3. Spieltag FCA - 1. FC Köln Samstag 09.09.2017 15:30 Uhr

      Augsburg: Coach warnt vor Köln und verteidigt Kadergröße

      "Die Gefahr, dass die trotz der Ausfälle große Anzahl an Spielern Konfliktpotenzial mit sich bringe, will der 38-jährige Trainer mit seiner pädagogischen Erfahrung als Lehrer direkt im Keim ersticken: "Bei einem großen Kader sind vor allem Gespräche wichtig", so Baum, der vor seinem Engagement in Augsburg als Realschullehrer in Taufkirchen tätig war. "Wir zeigen jedem Spieler Perspektiven auf und bieten ihm Lösungen, in welchen Bereichen er sich entwickeln muss. In den letzten Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass wir einen großen Kader brauchen. Ich bin froh, dass unser Kader so zusammengestellt ist."

      kicker.de/news/fussball/bundes…cken-auf-uns-zukommt.html
      @Infoveranstaltung: Weiterhin ins Stadion zu gehen, und mit den Eintrittsgeldern auch DFL und DFB am Leben zu halten, führt einen Protest gegen DFB oder DFL in gewisser Weise ad absurdum und wirkt inkonsequent.
      Eventuell ist man als Protestteilnehmer auch noch Vereinsmitglied, was sogar automatisch auch eine DFB-Mitgliedschaft bedeutet (wenn ich das richtig verstanden habe), was ja auch eine Unterstützung des DFB bedeutet.

      Aber da gibt es bestimmt 10 Meinungen dazu, und ich möchte niemanden absprechen, aufrichtig zu diesem Protest zu stehen.
      Jeder soll auf seine Weise protestieren.
      Ich habe nur einen persönlichen Eindruck geschildert.

      Schade, dass ich an der Infoveranstaltung nicht teilnehmen kann. Hätte mich interessiert.
      The blood runs free, the rain turns red
      Give me the wine, you keep the bread

      ZodiacAss schrieb:


      Eventuell ist man als Protestteilnehmer auch noch Vereinsmitglied, was sogar automatisch auch eine DFB-Mitgliedschaft bedeutet (wenn ich das richtig verstanden habe), was ja auch eine Unterstützung des DFB bedeutet.

      Wie kommst du darauf? Habe aus Zeitgründen nur die Infos auf unserer Homepage zur Mitgliedschaft gelesen. Klar, so witzig tangieren mich die Vorteile nicht und auf der JHV darf man eh über nichts abstimmen, weil alles Sache der KgaA ist... Nachdem sie Jugend ohne mich sonst am Hungertuch Naht nagt, habe ich einen Austritt noch nicht übers Herz gebracht. ;)

      Wie hoch ist denn der Anteil, den DFB/DFL vom Eintritt bekommt? Das wäre mal interessant zu wissen. Hoch dürfte er nicht sein, sonst hätte man außer aus Geldgier (beim DFB doch nicht) keinen milliardenschweren TV-Vertrag nötig.

      Es gibt viet Möglichkeiten:
      - dem Profifußball den Rücken zuwenden (bekommen die Amateurvereine nicht auch Unterstützung von Regionalverbänden des DFB?)
      - nur noch Spiele im Ausland schauen (auch in anderen Länder gibt es korrupte Verbände zu entdecken
      - Fußball im Stadion und vor dem TV konsumieren
      - weiterhin ins Stadion gehen und versuchen durch gemeinsame Proteste (auch mit anderen Vereinen) etwas zu erreichen

      Ich hab mich nicht nur aus Geldmangel, sondern auch aus Verbundenheit zum FCA und zu den Nasen, die mindestens alle 14 Tage sehe für Variante 4 (statt 2) entschieden.

      Ob es die richtige Entscheidung ist? Das wird sich zeigen.
      Mein es der DFB ernst mit der Gesprächsbereitschaft (Abschaffung von Kollektivstrafen) oder ist das nur Augenwischerei? Das wird sich zeigen.
      Ziehen die Fans wie zum Großteil bei 12:12 an einem Strang oder verliert man sich in Grabenkämpfen (sorry, zu viel BF derzeit)? Das wird sich zeigen

      Die Zeit zurückdrehen kann man nicht, eine negative Entwicklung aufhalten schon (siehe Klimawandel - gut, ganz schlechtes Beispiel). ;)

      ZodiacAss schrieb:

      @Infoveranstaltung: Weiterhin ins Stadion zu gehen, und mit den Eintrittsgeldern auch DFL und DFB am Leben zu halten, führt einen Protest gegen DFB oder DFL in gewisser Weise ad absurdum und wirkt inkonsequent.
      Eventuell ist man als Protestteilnehmer auch noch Vereinsmitglied, was sogar automatisch auch eine DFB-Mitgliedschaft bedeutet (wenn ich das richtig verstanden habe), was ja auch eine Unterstützung des DFB bedeutet.

      Es gibt heutzutage wahrscheinlich nichts mehr, was bei allem Vorteil keinen Nachteil hat. Mir geht es um die Abwägung und dann entscheide ich mich dafür oder dagegen. Und zu der Entscheidung stehe ich dann auch.

      Kann urlaubsbedingt zwar nicht teilnehmen an der Inforveranstaltung, finde es aber gut, dass sie auf dem Gelände der Arena stattfindet und nicht in einem Hinterhof- auch ein klares Zeichen.

      BTT: Erster Heimsieg - dem Heinzl würde ich wünschen, dass der Leitner als Joker in der Nachspielzeit das Siegtor schießt, glaub aber nicht so wirklich dran ;)
      Cubs win! Cubs win! Cubs win!

      Wie Hasi es ist immer alles scheixxe, denn es kann nur besser werden. Ist doch eh dein Leitspruch.
      Die armen Firmen die für dich mal tätig sein müssen.
      Ich hoffe das wir an die guten Leistungen vom Gladbach Spiel anknüpfen. Auf geht's nehmen wir den Bock bei den Hörnern.


      :denk: :denk: Wenn vor dem Abgrund stehst solltest Dir überlegen ob noch nen Schritt machst :denk: :denk:
      "Vorschau - Fakten zum Spiel

      Der FCA ist seit 7 Spielen gegen die Domstädter ungeschlagen (4 Siege, 3 Remis) und kassierte in diesen 7 Partien nur 3 Gegentore ... Die Geißböcke starteten mit 2 Niederlagen in die laufende BL-Saison – das gab es zuletzt vor 6 Jahren, als sie letztmals aus der Bundesliga abstiegen. ...Kein Spieler im aktuellen FC-Kader konnte für Köln gegen Augsburg in der BL treffen."

      Quelle: webapp.onefootball.com/de/spie…iod=PreMatch&variable=g-2

      Kann eigentlich nix mehr schief gehen. Wir müssen nur eins machen da die gegen uns statistisch eh nicht treffen.
      Stolz auf unseren Ferein und auf unsere Vans.
      Es geht nicht um Hass oder um Protest, es geht auch nicht darum DFB / DFL zu bekämpfen.

      Es geht darum Dinge zu ändern, welche wir Fans nicht als selbstverständlich hinnehmen dürfen wie z.B. die Sportgerichtsbarkeit, Spielansetzungen, China U20 bzw. drohenden Englischen Verhältnissen wie z.B. Sitzplatzzwang, überhöhte Ticket-Preise und totaler Kommerzialisierung unseres Volkssports entgegenzuwirken.
      Durch das bundesweite Bündnis haben die Fans ein Sprachrohr gefunden welches DFB und DFL auf Augenhöhe begegnen kann. Hier geht es nicht um die Zukunft von Ultragruppe XY, sondern um die Zukunft unseres Volkssports und das betrifft JEDEN Fan.

      Und nein es betrifft nicht nur Ultra-Gruppe XY wenn der DFB wegen eines Spruchbandes wieder eine ganze Tribüne schließt, ss betrifft nicht nur den Kutten-Siggi wenn der Spieltag noch weiter zerstückelt wird, sodass jeden Tag ein Bundesliga Spiel gesehen werden kann, es betrifft nicht nur Lachshäppchen-Hannes wenn er zum DFB Pokalfinale nach Bejing shippern muss anstatt Berlin:

      ES BETRIFFT UNS ALLE!
      FREI STATT BAYERN
      *****************