Warum mögt ihr keine Ultras?

  • Jahn Regensburg bezichtigt das USK der gewollten Gewalt: "Provokationen und Aggressionen wurden vom USK nicht nur nicht vermieden, sondern teils sogar geschürt."


    https://www.mittelbayerische.d…zei-21179-art1706819.html


    Meine ganz persönliche Ansicht: Das Konzept des USK bietet Gewaltaffinen die Möglichkeit, ihre Neigungen unter dem Schutzschirm des Staates auszuleben. ich finde, dass so eine Einheit eine Schande für jeden Rechtsstaat ist.

  • Jahn Regensburg bezichtigt das USK der gewollten Gewalt: "Provokationen und Aggressionen wurden vom USK nicht nur nicht vermieden, sondern teils sogar geschürt."


    https://www.mittelbayerische.d…zei-21179-art1706819.html


    Meine ganz persönliche Ansicht: Das Konzept des USK bietet Gewaltaffinen die Möglichkeit, ihre Neigungen unter dem Schutzschirm des Staates auszuleben. ich finde, dass so eine Einheit eine Schande für jeden Rechtsstaat ist.

    das ist doch Quatsch. In der Regel sind das gut ausgebildete Polizisten und Polizistinnen, die einen echt harten Job haben und bei diversen Einsätzen, z.B. auch gegen die rechte Szene ihre Knochen hinhalten. Dass es auch bei denen schwarze Schafe gibt, ist klar aber wo gibt es die nicht. Hilfreich ist sicher eine Kennzeichnungspflicht um die später dann identifizieren zu können. Dass Ultras von der Polizei, insbesondere in Bayern immer als potenzielle Straftäter eingeschätzt werden, ist sicher ein Problem aber nicht die Schuld des einzelnen Polizisten.

  • das ist doch Quatsch. In der Regel sind das gut ausgebildete Polizisten und Polizistinnen, die einen echt harten Job haben und bei diversen Einsätzen, z.B. auch gegen die rechte Szene ihre Knochen hinhalten. Dass es auch bei denen schwarze Schafe gibt, ist klar aber wo gibt es die nicht. Hilfreich ist sicher eine Kennzeichnungspflicht um die später dann identifizieren zu können. Dass Ultras von der Polizei, insbesondere in Bayern immer als potenzielle Straftäter eingeschätzt werden, ist sicher ein Problem aber nicht die Schuld des einzelnen Polizisten.

    Wie viele Einsätze gegen die rechte Szene absolviert das USK denn so im Jahr? Ich glaube, dass das USK zu 95% auf Stadionvorplätzen eingesetzt wird, um dort üben zu können.


    Du denkst also, dass nur Ultras Prügel vom USK beziehen!? Da hat schon mancher was anderes erlebt.

  • das ist doch Quatsch. In der Regel sind das gut ausgebildete Polizisten und Polizistinnen, die einen echt harten Job haben und bei diversen Einsätzen, z.B. auch gegen die rechte Szene ihre Knochen hinhalten. Dass es auch bei denen schwarze Schafe gibt, ist klar aber wo gibt es die nicht. Hilfreich ist sicher eine Kennzeichnungspflicht um die später dann identifizieren zu können. Dass Ultras von der Polizei, insbesondere in Bayern immer als potenzielle Straftäter eingeschätzt werden, ist sicher ein Problem aber nicht die Schuld des einzelnen Polizisten.

    Was ein unglaublicher Haufen gequirlte Scheisse...
    Die schwarzen Schafe sind bei dieser Truppe leider überproportional groß, ähnlich wie der Bauch von Herrn Benutzername.

    Das, was diese Inzuchtaffen aus der Pfalz berichten, dürfte ein nicht unerheblicher Teil der aktiven Fanszene bereits erlebt haben.

  • Di. Abend danke Ultras Supras Hardcorefans oder als was der Haufen bezeichnet werden will. Ihr habt mal wieder im Kollektiv gezeigt wie "dumm" man ist aber hauptsache alle für einen und einer für alle und alle gegen die Bullen. Eure scheiss Aktion kotzt mich an weil ihr, die ihr euch immer für den Ferein einsetzen wollt, genau die wart, die in der 1. HZ dem Ferein einen Bärendienst erwiesen habt. Danke an den Rest der Uli B. Tribüne für die "Reststimmung" in der 1.HZ. Uli B und Helmut H. schämeschämen sich für solche "Ultras" und falscher Solidarität.

  • Ja weil hier ja keine Ultras sind :thumbdown: Immer die selbe Leier immer die selben Typen die die Idioten verteidigen. Was soll der Scheiss. Hier wird mutwillig Eigentum der Gemeinschaft zerstört. Der Typ soll zu VGA gehen und den Schaden begleichen. Nicht ich muss zur Fancorner gehen Verwirrter :cursing: Aber soviel Eier hat der ja nicht.

  • Hier lesen keine Ultras mit; vielleicht noch zu Rosenauzeiten, aber jetzt schon lange nicht mehr. In Zeiten von Whatsapp brauchen die die Plattform hier nicht mehr. Punkt.


    Welcher Schaden? Rauch, der wie jeder andere Feinstaub in eine Tram weht? Solltest du der Fehlinfo aufgesessen sein, dass der Rauchtopf in der Tram gezündet wurde, nein, wurde er nicht.


    Edith ergänzt: es lesen sehr wohl Ultras mit, wie mir eine PN zeigt ...

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    :flag_de: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de:

    Einmal editiert, zuletzt von RRipley () aus folgendem Grund: Kleiner Hinweis...

  • Macht die Sache 100% besser :kopfwand: Und toller Fanmarsch bei dem man die Beamten bewerfen muss mit was auch immer. Und wenn jemand ein Rauchvergiftung erleidet egal wer ist das kein Feinstaubproblem. Aber klar war ja alles halb so schlimm. Mich arscht der ihr Verhsltrn echt an. So gut die Aktionen manchmal sind (Simon, Uli B. Tribüne, Choreos etc pp) reißen sie mit ihrem vorpupertären Verhalten den Respekt ein.

  • Nun vermisch hier mal nicht Sachschaden mit Personenschaden! Du hast hier angefangen mit Schäden an VGA-Fahrzeugen, die zu bezahlen seien, und nur von denen sprach ich!


    Die Kritik am Verhalten der Personen kann man ja äußern und deswegen hat auch niemand was dagegen, nur sollte man die dorthin richten, wo sie auch gehört wird. Wenn man dir hier mitteilt, dass hier der falsche Ort ist, dann ist hier der falsche Ort.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    :flag_de: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de:

  • Macht die Sache 100% besser :kopfwand: Und toller Fanmarsch bei dem man die Beamten bewerfen muss mit was auch immer. Und wenn jemand ein Rauchvergiftung erleidet egal wer ist das kein Feinstaubproblem. Aber klar war ja alles halb so schlimm. Mich arscht der ihr Verhsltrn echt an. So gut die Aktionen manchmal sind (Simon, Uli B. Tribüne, Choreos etc pp) reißen sie mit ihrem vorpupertären Verhalten den Respekt ein.

    Bildzeitungsstimmungsmache hat noch niemandem weitergeholfen.


    Völlig aufgebauschte Berichterstattung. Ein Einsatzleiter mit ein bisschen mehr Hirn hätte dafür sicher nicht das halbe Univiertel absperren und ein paar hundert Leute festsetzen müssen. Wenn man Schmierblätter wie die Stadtzeitung liest, könnte man meinen, dass in Augsburg der G7-Gipfel und die Chaostage zusammen gefallen sind.


    Einzelne Leute, die die hiesigen Zeitungen einfach unter Ultrafans subsumieren (egal ob sie dazu gehören oder nicht) und die die Polizei als Problemfanszene bezeichnet (so muss man wenigstens nicht seine Arbeit machen und Täter ermitteln, sondern kann einfach alle in einen Topf werfen), haben Böller gezündet und einen Rauchtopf. Es waren keine 1.000 gewaltbereiten Hooligans, es gab keine Straßenschlacht im Univiertel und Polizeifahrzeuge sind auch nicht in Rauch aufgegangen!


    Wenn die VGA (AVG?) für den verrauchten Wagen Schadensersatz haben möchte, darf sie sich gern auch Gedanken machen, wer die Truppe Fußgänger denn eigentlich dazu gebracht hat, in die Bahn zu steigen. Hätte man die Truppe einfach laufen lassen, hätten sie vielleicht noch ein paar Rauchtöpfe gezündet oder Blinker oder sonstiges teures Silvesterzeug verbraucht, aber das wäre es dann auch gewesen.


    Wer die riesige Polizeitruppe rund ums Stadion gesehen hat, wusste doch gleich worauf es die Einsatzleitung an diesem Abend abgesehen hatte. Es soll doch niemand glauben, dass es bei diesen Spielchen eine saubere Trennung zwischen Gut und Böse gibt. Die einen wollen sich nicht drangsalieren lassen und die anderen wollen mit Sheriffstern auf der Brust unbedingt beweisen, dass sie das Sagen haben. All diejenigen Kinder, die in der Schule von den Mitschülern regelmäßig verdroschen und mit dem Kopf ins Klo getaucht wurden, sind doch ganz geil drauf anderen sagen zu dürfen, auf welcher Straßenseite sie gehen dürfen und welche Marschordnung einzuhalten ist. Und diejenigen, die die Klassendeppen ins Klo getaucht haben, wollen jetzt eben so laufen wo sie wollen und lieben es die Klassentrottel so zu verarschen wie früher.