Ehrenpräsident Walther Seinsch

  • Dumm sind solche öffentlichen Stellungsnahmen und Blogeinträge auf der Homepage immer, trotzdem sollte man dann nicht Behauptungen aufstellen um seine Abneigung gegen eine Person zu untermauern.

  • Gäbs da überhaupt ne "kluge" Lösung?


    Sagt er nix, erhöht er (laut AZ) den Druck auf den Trainer, stellt er die Aussagen der AZ als Lüge hin ist er kleinkariert, peinlich, etc..


    Angenommen, er hat sich nicht mit Magath getroffen, was hätte er denn nach den Berichten machen sollen?

  • Gut, dass das jetzt klar ist. Zurück bleibt aber eine grosse Peinlichkeit. Der einzige der an der ganzen Affäre aber so was von unschuldig ist, das ist der Walther S. !
    Alle einschlägig Beteiligten sollten sich eigentlich bei ihm entschuldigen, besonders unsere ruhmreiche "Heimatzeitung für Schwaben". Aber das passiert natürlich eh nicht. :(

  • Haha, ich hab in der Rockfabrik der Bedienung hinter der Whisky-Bar mal erzählt, einer meiner Freunde sei Fred Durst von Limp Bizkid, woraufhin die zum DJ gerannt ist, und um ein Haar den ganzen Laden verrückt gemacht hat...
    ...Ich stell mir grad vor, wie der Kollege der guten Frau Piller seit Tagen auf dem Boden liegt vor lachen...


    Zitat


    Der Lebensgefährte von Piller

    (Zitat Bild)
    ...Das hätte man aber auch unumständlicher ausdrücken können... :grinsen:

    Fehler in der Geschichtsschreibung entdeckt:
    Nicht die achtundsechziger, sondern die achtzehnsechziger sind an allem schuld!!!

  • Sehe ich genauso, er hat eigentlich alles richtig gemacht. ich verstehe nicht ganz, warum einige den offenen Brief als lächerlich empfinden. Der offene Brief ist doch völlig ok, einzig die letzten Sätze über die Trainer hätte ich an seiner Stelle weggelassen, weil sie den Trainer nicht wirklich stützen. Seinsch hat auf der letzten Mitgliederversammlung versprochen, bei Unklarheiten für mehr Transparenz zu sorgen und das macht er, finde ich gut!
    Peinlich finde ich eher, dass Bircks gleich "laut" über rechtliche Schritte nachgedacht hat.


    Lustig wäre auf jeden Fall, wenn Magath in ein paar Tagen schreibt, wie lecker das Essen im "Haupt" war...

    Der einzige der an der ganzen Affäre aber so was von unschuldig ist, das ist der Walther S. !

  • a bisserl Werbung für die Puppenkiste wars, mehr nicht - "Kaschperltheater" und Seinsch war der Kasper....Die Außendarstellung unseres Managements ist oftmals schon zum kugeln, da sind wir scheinbar in der Regionalliga stehen geblieben, einfach nur peinlich....

  • @Rosenau: Es kann ja sein, daß Magath da war, aber eben mit wem anders. So isses ned.


    wolli : Dir wär lieber gewesen, man hätt nix dazu gesagt? Dieses eventuell dann folgende monatelange Geklöne über "wann kommt Magath denn nu endlich" hätte ich nicht haben wollen! Seinsch hat gesagt, da war nix und daran ist nun nix mehr zu deuteln. Wenn Dritte hergehen und unbedingt meinen, auf ihrem Standpunkt zu verharren, weil das ja so cool ist, die beiden vermeintlich gesehen zu haben, dann ist der Verein doch die arme Sau. Seinsch hätte höchstens sagen können, er war Sonntag in Münster, dann wär's klar gewesen, aber auch so waren seine Aussagen schon recht deutlich genug. Hauptsach die Luft scheppert und konstruiert gegen Entscheidungsträger gefrozzelt... :roll eyes:

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

    2 Mal editiert, zuletzt von RRipley ()

  • Naja Magath passt eh nicht zu Augsburg, seine Vorstellungen, Gehalt etc.
    Aber ganz klar es muss sich was ändern, sonst ist es zu spät.
    Ein Frischer Wind hat selten geschadet, ich wäre ja für lothar Matthäus seine ausendarstellung ist nicht gerade die beste, Fachlich hat er es aber drauf und beim FCA könnte er zeigen was er als 1. Liga Trainer taugt.

  • Vielleicht sollte man einfach mal von seinsch/bircks abstand nehmen,ich für meinen teil komm mit dem verein zur zeit nicht klar....egal ob aussendarstellung oder sportliche sicht.... :kopfschüttel:

    "Computerspiele beeinflussen uns nicht; Ich meine, wenn Pac-Man uns beeinflusst hätte würden wir alle in verdunkelten Räumen herumlaufen, Bunte Pillen essen und elektronische Musik hören - Kristian Wilson 1989

  • Jetzt gehn wir doch einfach mal alle Varianten durch:


    Variante 1: Seinsch hat sich mit Magath getroffen:
    Ich möchte nur mal die Namen Koo und Baier ins Spiel bringen. Beide wurden uns von Magath ausgeliehen und sind unverzichtbare Spieler in unseren Reihen.
    Was wäre also so besonders daran, wenn sich die beiden treffen? Wäre also keine Zeile in der AZ wert.


    Variante 2: Seinsch und Magath haben tatsächlich über ein Engagement beim FCA geredet:
    Das halte ich zwar für völlig abwegig, da Magath zum einen unglaublich viel Geld braucht, um die Masse an Spielern zu kaufen, zum anderen viel zu viel Macht will.
    Aber selbst wenn es so sein sollte: Als Präsident eines Bundesligisten muss man immer mehrere Pläne für die Besetzung wichtiger Posten in der Schublade haben. Alles andere wäre mehr als amateurhaft. Selbst wenn sich Seinsch also mit Magath deswegen getroffen haben sollte (wiegesagt, meiner Meinung nach einfach nur unrealistisch), wäre das meiner Meinung nach auch keine Zeile in der AZ wert.


    Variante 3: Seinsch hat sich nicht mit Magath getroffen:
    Dann sind die Herren bei der AZ einfach nur dilettantisch.


    In jeder der drei Varianten stellt sich mir die Frage, was die AZ mit ihrer Amateur-Paparazi-Berichterstattung erreichen will...
    ...Aufmerksamkeit?

    Fehler in der Geschichtsschreibung entdeckt:
    Nicht die achtundsechziger, sondern die achtzehnsechziger sind an allem schuld!!!

  • In jeder der drei Varianten stellt sich mir die Frage, was die AZ mit ihrer Amateur-Paparazi-Berichterstattung erreichen will...
    ...Aufmerksamkeit?


    Die werden halt die große Sensation gerochen haben und wollten mal große Presse spielen.


    Sehr lustig find ich auch immer den Nebensatz "war telefonisch nicht erreichbar". Hat die AZ wohl wieder die Praktikanten von der Leine gelassen, mit denen keiner sprechen will!