Peter Bircks

  • ich glaube eher, dass wir mehr und mehr zu einem 0815 Verein verkommen und jegliche eigenständige Identität verloren geht, wenn es dazu noch sportlich nicht läuft, hat das natür-lich wirtschaftliche Konsequenzen!

  • @ Octavianus


    Kann ich nicht nachvollziehen. Dass sich Dinge innerhalb der Struktur verändern, wenn ein Verein innerhalb von ein paar Jahren von der Bayernliga ins Spitzenfeld der zweiten Liga stürmt und von ner baufälligen Leichtathletik-Butze in einen der modernsten Fußball-Tempel des Landes umzieht, ist normal.


    Ist jetzt nicht auf Dich persönlich gemünzt, aber ich habe immer wieder das Gefühl, das viele Leute (warum auch immer) den Amateur-Zeiten hinterhertrauern und lieber wieder zusammen mit ein paar Hundert anderen "Leidensgenossen" auf irgendwelche Dorfplätze tingeln möchten. Auch das kann ich nicht nachvollziehen, aber jedem Tierchen sein Plaisierchen :zwinkern:

  • Man meint immer das "früher war alles besser" ist für Senioren vorbehalten. Wer sagt eigentlich, dass deine von dir gewünschte Identität die Richtige ist? Den FCA hatten früher vielleicht nur einige wenige 100-1000 auf dem Sender. Sei doch froh, dass das jetzt anders ist. Ich finde es gut, wenn sich möglichst viele Schichten mit einer Sache, wie z.B. einen Verein identifizieren können. Jeder eben auf seine Art. Letzten Endes stellt ein Verein im besten Fall den Querschnitt unserer Gesellschaft dar. Kannst ja deinen eigenen Verein gründen und dir die Leute rauspicken, die dir in den Kram passen. Ist halt dann ein ganz kleiner Verein....

  • Ist jetzt nicht auf Dich persönlich gemünzt, aber ich habe immer wieder das Gefühl, das viele Leute (warum auch immer) den Amateur-Zeiten hinterhertrauern und lieber wieder zusammen mit ein paar Hundert anderen "Leidensgenossen" auf irgendwelche Dorfplätze tingeln möchten. Auch das kann ich nicht nachvollziehen, aber jedem Tierchen sein Plaisierchen :zwinkern:


    Ich kann jeden verstehen, der diese Einstellung hat... es macht teilweise mehr Spaß mit 30 iwo zu stehen als mit 3000... kein Stress, kein Event usw usw... aber Namen wie Berlin, KÖln usw haben halt auch ihren Reiz... ein Zwischending aus beiden ist halt nur möglich wenn man sich der I. und II. zuwendet... dann werden so gut wie alle Wünsche usw gestillt...


    Denn, das was man 2001 hatte darf man nächstes Jahr bei der II. erleben :flag:


    Und so kann sich jeder selbst ein Bild machen wie es früher war ohne dabei die aktuelle Gegenwart aufgeben zu müssen. ;)


    HEJA HEJA FCA!

  • ich behaupte nicht, dass früher alles besser war, mit Sicherheit nicht. Aber wir hatte zumindest ein paar Alleinstellungsmerkmale und Institutionen mit Tradition.


    Unser schönes Rosenaustadion,


    Irenes Fressbuden


    Einen absolut kultigen Stadionsprecher


    Die Anzeigentafel


    WS der noch greifbar war,


    und vor allem Spieler mit denen man sich identifizieren konnte


    und wenn ich das mit heute vergleiche, finde ich einfach dass wir zu einem x- belieben Verein geworden sind, dass Stadion sieht in Duisburg oder Dresden genauso aus, der Stadion-sprecher unter aller sau, das Essen eine Frechheit und bis auf wenige Ausnahmen taugen auch unsere Spieler nicht zu Identifikationsfiguren und über diesen Manager breite ich mal den Mantel des Schweigens..

  • Mmmmmmmmmm, aber mit dem Herrn Krapf hätten wir vielleicht bessere Food, aber wahrscheinlich auch echte Stadtderbys und die will ich auf dem derzeitigen Niveau der anderen lieber nicht sehen :mrgreen: Und octavianus man kann sich die Wahrheit auch immer zurecht legen. Die Rosenau, so schön sie auch war ist nicht 2. Liga tauglich gewesen.

  • @ Octavianus


    Also einerseits versteh ich dich dass du nach einem kleinen Verein wieder sehnsucht hast, aber andererseits auch wieder nicht.
    Mach´s doch so wie´s der Derchinger sagt und geh mal zur II. Da hast du es eigentlich so wie früher.


    Fußball ist und bleibt ein geschäft, und es geht um Kohle und du würdest wenn du Profi-Spieler wärst und ein anderer Verein dich ruft der sehr viel mehr Geld bietet und deine Chance steigen in Zukunft ein gemachter Mann zu sein auch wechseln.
    Dass sich also nicht mehr alle Spieler mit dem Verein identifizieren ist leider bittere tatsache, aber so ist es eben mal.


    Weiß zwar nicht was du beruflich machst, aber wenn dir die selbe Position oder sogar besser Angeboten wird und mit mehr Geld und Erfolg dann würdest du auch gehen und wenn du jetzt nein sagst dann belügst du sich selbst.
    Also wie weit identifizierst du dich mit deiner Firma?
    So machen es die Jungs im Fußball eben auch.

  • Das unsere Rosenau nicht 2 Liga tauglich war, bestreite ich vehement! Ich bin kein absoluter Gegner der „Arena“ an der B17, aber im Vergleich zu früher, kann sie insbesondere in Sachen Lage, Gemütlichkeit, Charme, Verpflegung, Stadionzelt oder früher Stadiongaststätte einfach nicht mithalten.


    Ich weiß auch, dass es für den FCA kein zurück mehr geben wird, daher sollte man aber doch mal darüber nachdenken, ob es sich nicht Lohnen würde, Änderungen vorzunehmen, die eine art Heimatgefühl, oder eine neue Tradition einleiten könnte. Denn so wie es im Moment ist, funktioniert es nur, wenn die Mannschaft permanent sportlichen Erfolg hat..

  • Wenn die jetzige Situation negativen Einfluss auf das Witschaftliche hat, dann müsste es ja letztes Jahr auch sehr sehr positiven Einfluss auf das Jahresergebnis der KGaA haben? aber sagte der Präsident nicht kürzlich in einem Interview, dass sogar die letzte Saison mit Verlust abgeschlossen werden wird? Irgendwas stimmt doch dann bei uns nicht?
    Wenn so ein (nahezu) perfekte Saison wie letztes Jahr gespielt wird, dann muss das doch auch positive wirtschaftliche Auswirkungen haben?

  • Das unsere Rosenau nicht 2 Liga tauglich war, bestreite ich vehement! Ich bin kein absoluter Gegner der ?Arena? an der B17, aber im Vergleich zu früher, kann sie insbesondere in Sachen Lage, Gemütlichkeit, Charme, Verpflegung, Stadionzelt oder früher Stadiongaststätte einfach nicht mithalten.


    Das kann man so komplett unterschreiben! Da brauch ich es nicht selber schreiben :hihi:
    Nach etwas mehr als einem Jahr fühl ich mich in der Ungeheuer an der b17 immer noch nicht wohl. Und das muss jetzt nicht mal unbedingt direkt am Stadion liegen, sondern es wird einfach nichts, aber auch gar nichts getan, sich dort wohl zu fühlen. In der Rosenau waren 2 h vorm Spielbeginn ratz fatz vorbei, jetzt langweile ich mich nur in der Zeit und trink mein Bier, bin meistens auch keine 2h vorher mehr da.

  • Leute, Tradition und Kult brauchen halt auch bisschen Zeit, um sich zu bilden. Oder meint Ihr, die Rosenau wurde kurz nach dem Bau in den Fünfziger Jahren schon als "kultig" angesehen?


    Ich glaube, dass man generell im Nachhinein auch vieles durch die rosarote Brille sieht. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie vor einigen Jahren noch hier im Forum beispielsweise wütend darüber geschimpft wurde, wie besch.... die Eintrittssituation an der Rosenau ist, dass man wieder mal ne halbe Stunde im Gedränge stand, weil statt 2.500 ausnahmsweise mal 3.500 Leute da waren usw. usw.


    Auch darüber, dass man früher mal eben 20 Minuten für ein Bierchen anstehen musste, kann man jetzt vielleicht schmunzeln, aber in Wirklichkeit hat dies und so manches andere doch auch tierisch angenervt, oder?

  • Auch wenn jetzt die Jahreszeit beginnt in der ich die Vorzüge der Arena wirklich zu schätzen weiß ( bei nasskaltem Wetter und WInd war´s in der Rosenau richtig ungemütlich), im Prinzip habt ihr schon recht. Gibt´s eigentlich einen Baukasten "Arenen mit 30000 Plätzen"? Augsburg, Dresden, Aachen, Hoffenheim - wären die Farben der Sitze nicht unterschiedlich könnte man sie von innen kaum unterscheiden. An den neuen Fressbuden geht´s zwar deutlich schneller als früher, aber weder vom Charme noch von der Qualität des Essens können diese McDonalds-Verschnitte mit den alten mithalten - wenn´s wenigstens noch die guten alten Steaksemmeln gäbe. Und auf die Easy-Living Bar ist mal sowas von geschissen - passt von der Einriuchtung her eher in einen Flughafen und von den Getränkepreisen her in die Maxstraße.

  • auch technisch stimme ich dir nicht zu, wenn beispielsweise, Aue, Oberhausen oder Osnabrück ohne Probleme in der 2 Liga spielen können, dann wäre das auch in der Rosenau zu 100 % möglich! Zumal wir im Zuge des Aufstiegs eine neue Rasenheizung und Sitzplätze im Gästebereich bekommen haben..

  • Mit Verlaub, du betreibst Wortklauberei, technisch, beziehe ich nicht nur auf die Besucherplätze.... aber wie gesagt, man kann es sich zurechtlegen wie man will´....


  • Danke das du es für mich geschrieben hast. Genau so ist es

    Platz 28: Nur noch 134 Punkte (bis Hansa Rostock) / Manuel Baum: 81 Spiele, 22-24-35, 104:136 Tore (-32), 87 Punkte (1,07 Ø) / Martin Schmidt: 29 Spiele, 9-7-13, 48:64 Tore (-16), 34 Punkte (1,17 Ø)/ Aktuelles Buch: Stephen King, Peter Straub - Das Schwarze Haus