Bundesliga allgemein

  • Auf diese Frage ging Rummenigge im Sport1 Doppelpass letzten Sonntag ein und wiegelte das alles als Kleinigkeit ab, so nach dem Motto, wenn sie Bayern 30 Mio nehmen und an den Rest verteilen, wird es auch keinen anderen Meister werden.
    Sehr überheblich von oben herab behandelt und Rettig herab gewürdigt. Furchtbar

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Taskforce Projekt Profifußball beendet.


    Mit wirklichen Ergebnissen und Änderungen rechne ich nicht. Da haben sich DFL und die Bundesliga in den letzten Jahren wie die guten Vorsätze fürs nächste Jahr verhalten. Nach ein paar Tagen ist alles Geschichte, und alles läuft weiter bergab wie bisher.

    Dennoch stirbt die Hoffnung zuletzt. Wobei das Licht am Ende des Tunnels bekanntlich auch ein Zug sein kann.


    Ursprünglich wollte ich in diesem Jahr mal einen Thread aufsetzen, in dem es um die Zukunft des Profifußballs geht und in dem zum Beispiel solche Reformvorschläge diskutiert werden können.

    Meine Motivation ist jedoch genauso gering wie der Wunsch von Rollex-Kalle nach einem fairen Wettbewerb innerhalb der Bundesliga.

  • ... wenn man sich finanziell übernimmt oder sich von Investoren bzw. großen Sponsoren abhängig macht. Richtig.


    Jena passt in die Reihe dieser Vereine grundsätzlich nicht wirklich rein. Nie Bundesliga gespielt, sondern "lediglich" Erfolge im DDR-Fußball erlebt und auch international für Furore gesorgt.

    Ich war im März in Jena und kann den sympathischen Eindruck der Doku bestätigen. Solche Vereine / Fans / Unikate wie in der Doku (Ausnahme: Merk) machen den Fußball aus und nicht die CL, der Serienmeister in der langweiligen Bundesliga oder eine gekaufte WM.


    Dennoch sollte der FCA so lange wie möglich in der ersten Liga bleiben, damit die nötige Infrastruktur ausgebaut und gefestigt werden kann.

  • Der beschde Ferein und die anderen unbedeutenden 35 haben Lizenz für 2021/22 ohne Auflagen und Sanktionen. Es darf sich ab kommender Saison jedoch das negative Eigenkapital nicht erhöhen ...

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Funkel der nach Düsseldorf keinen Verein mehr trainieren will geht zu Köln. Hütter der gerade mit Frankfurt die CL erreicht, geht zu Gladbach. Nachdem sich Gladbach Fans beschwert haben über einen Trainer der eine Ausstiegsklausel nutzt, bekommen sie einen neuen Trainer per Ausstiegsklausel. Das Fußballgeschäft muss man einfach lieben. Ist der Trainer scheiße, ist es scheiße, weil man ihn los werden will. Ist der Trainer gut, ist es langfristig auch scheiße, weil man ihn los wird. Freiburg sträubt sich als einziger gegen diesen Trend.

  • So, Berlin komplett für 14 Tage in Quarantäne. Damit werden mit hoher Wahrscheinlichkeit drei Spiele im Abstiegskampf verschoben (Mainz !!!, Schalke und Freiburg) und dann wohl im Mai nachgeholt. Mainz und Berlin wissen dann also schon ziemlich gut Bescheid, wie das direkte Duell zu bestmöglichem Nutzen ausgehen sollte. Keine Unterstellung, aber wenn z.B. beide mit einem Unentschieden gerettet wären, dann kann man eins und eins zusammenzählen. Sollte Berlin gegen die Maßnahmen extrem verstoßen haben, wäre ich dafür, dass Berlin drei Niederlagen am grünen Tisch erhält. Drei Punkte für Freiburg und Schalke wären uns eh wurscht, den Mainzern gönne ich es eher als Berlin, und die alte Dame wäre drei Niederlagen näher am Abstieg. Würde komplett passen, wird aber leider nicht passieren. Wenn, dann wird man wohl eher die Wettbewerbsverzerrung in Kauf nehmen bei den Herren des DFB.

  • Hertha spielt dann im Mai 6 Spiele? Vermutlich sogar vor dem 22. weil niemand will, dass am letzten Spieltag das Ergebnis noch nicht feststeht.

    Das sind dann 3 englische Wochen am Stück im Saisonendspurt und Abstiegskampf, vermutlich mit dem Rücken zur Wand, weil die anderen gepunktet haben. Davor 2 Wochen Häusliche Quarantäne ohne Mannschaftstraining. Du hast schon recht, dass ist eine Art von Wettbewerbsverzerrung aber zu Ungunsten von Hertha.

  • Finde die Formulierung "Wettbewerbsverzerrung" etwas kritisch. Das mag für die Gegner gelten, die von den Verschiebungen unverschuldet betroffen sind, die Regeln, die jetzt für die Hertha greifen, gelten aber für alle Clubs. Und da es zwar auch vereinzelte Fälle in anderen Clubs, bei der Hertha jetzt aber geballte Fälle auf einmal gibt, ist wohl anzunehmen, dass die Ansteckungen dort im Club passiert sind.

  • Hab kein großes Mitleid mit Hertha BCC

    Platz 28: Nur noch 67 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 159 Spiele, 52-38-69, 190:235 Tore, (-45), 194 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Hab ich zwar auch nicht, aber da darf man nicht so blauäugig sein und denken, dass das nicht morgen beim FCA genauso sein. Leider.

    Infektionen bei Spielern und Umfeld gab es ja schon genügend, aber jetzt greifen die Gesundheitsämter anscheinend auch in der 1. BL ohne Samthandschuhe durch. Bisher wurde diese heilige Kuh ja nicht belangt, nur die 2. und 3. Liga, wo der Aufschrei kleiner ist. Im Herbst waren bei Hoffenheim 7 Spieler betroffen, da wurde nur eine mehrtägige freiwillige Heimquarantäne durchgeführt.


    Bin mal gespannt, wie das weitergeht. Aber gerade mit dem Hintergrund wären 3 Punkte gegen Bielefeld UNGLAUBLICH wichtig!