DFB Pokal - Achtelfinale, Di. 21.12.10, 20.30 Uhr: FCA - FC Schalke 04

  • Ich wäre ja schon froh wenn die Jammerer zu den Heimspielen gehen würden!!!
    Aber da kommen da 14.000, obwohl diese Spiele und Stimmung meist besser ist,
    als wenns Stadion ausverkauft ist!

  • Spanni dem kann ich nur zustimmen, denn was die geleistet haben und das mit einem Lächeln auf den Lippen ist aller Ehren wert.


    FCAFAN, ich fahr nach Aachen, für 3 Tage und hab Karten geholt fürn Pokal.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Also an den Mitarbeitern der GS hab ich keine Kritik, die können da auch nichts dafür, aber mit a bisserl Nachdenken hätte man bei der Führung des FCA drauf kommen können, dass die neue Methode der Kartenvergabe ein Problem darstellen könnte. Es ist jedes Mal das selbe, nach dem Aufstieg, bei allen 59-er Spielen, im Pokal immer wenn´s interessant ist dann geht’s in die Hose. Ich frage mich halt warum man nicht einfach ein ordentliches, professionelles Onlineticketing aufbaut, das noch vor dem evtl. Aufstieg getestet werden kann, denn sollte der Traum erste Liga war werden, sollte der Verein nicht vor dem ersten Spieltag amateurhaft versagen...

  • Nur per Internet würde aber sicher auch für Probleme sorgen, zumindest bei denen die keinen Zugang haben. Doch die Arena als zusätzliche Vorverkaufsstelle wäre schon wichtig.
    Einen run am ersten Tag wird es immer geben.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Ich fands super! Anrufen 5 Minuten warten Kreditkarte durchziehen, Re.Nr. aufschreiben Karten hinterlegen fertig! Einfacher gehts nicht.
    Und genau so kann man fast überall seine Karten bestellen! Und wer arbeitet und weiter weg wohnt hat trotzdem Telefon und wenn man eine Karte unbedingt will dann ruft man eben an. Der FCA hat extra für die Jammerer wegen 5 Stunden anstehen,die Fax und Telefonmöglichkeit bereit gestellt!


    Also FCA vielen Dank dafür und ich freu mich auf ne volle Hütte, aber natürlich auch auf Sonntag gegen KSC mit 14.139 Fans!

  • @becks: Ich glaub der Fischi war das nich alleine, aber selbst wenn hätt ihm Andy, als sein Chef und Calli-Lehrling schon sagen können, dass das keine gute Idee ist :D.
    Und 311er, du bist echt die größte Nase, weißt du warum hier soviele sauer sind? Ja, wegen der "Faxen" mit´m Fax. Und weißt, wer jetzt ziemlich Leer ausgeht??? Ja, die mit der neuen Bestellmethode. Hier gehts auch nicht ums Anstehen oder ums telefonieren, sondern darum, dass das Gesamtkonzept des Ticketing nicht stimmt. Grob gesagt, der FCA wollte mehr als 30660 Plätze verkaufen und muß jetzt bei den Faxbestellern den Gang nach Kanossa antreten, da er nicht mehr für alle gefaxten Kartenbestellungen garantieren kann und das ist nich o.k.

  • sondern unser toller Ticketing-Manager Uwe Fischer, der wohl dieses Konzept ausgearbeitet hat...


    Ich kann mir gut vorstellen wie das ist. Man kommt neu in die Firma, sagt ihr habt alle keine Ahnung, ich weiß wie es besser geht und schon tanzen alle nach seiner Pfeife und geben Geld für seine Projekte aus. :hihi: Meiner Meinung nach steht sich da der FCA mit seiner Grundsatzüberlegung der "wirtschaftlichen Vernunft" im Weg. Fakt ist, ich brauch das bessere System bei maximal zwei oder drei Gelegenheiten im Jahr. Dafür viel Geld in die Hand zu nehmen lohnt eben nicht. Da lass ich lieber die Fans ein wenig im Schneeregen stehen. Ist ja auch Event irgendwie, dabei gewesen zu sein. Die Entscheider sind nicht bereit zum jetztigen Zeitpunkt in diesem Bereich in die Zukunft zu investieren. Bei einem Zuschauerschnitt von 16000 ist es ja wohl schon auch ein wenig mit Kanonen auf Spatzen geschossen, was hier so alles an technisch Machbarem gewünscht oder gefordert wird. Zuerst muss der Aufstieg kommen, dann kann investiert werden. Wirtschaftliche Vernunft ist halt oft auch langsam und unsexy.

  • Ein großes Lob an die Geschäftstelle sowie das FCA Café ! Die Jungs und Mädels machen echt alles um jedem seinen Kartenwunsch für das Spiel zu ermöglichen! Für die Unterbesetzung bzw. hinkendes System können die sicher nichts !

    Sicher haben diese "Jungs und Mädels" grosses geleistet, was die Abwicklung der Aufgaben angeht. Aber ob sie nichts dafür können für das System, vor allem das Konzept das dahinter steht, das wage ich doch zu bezweifeln. Es gibt doch sicher im Vorfeld einige Dienstbesprechungen mit Andi, Fischer und den anderen Mitarbeitern. Und da hätte doch der eine oder andere Mitarbeiter seine Bedenken anmelden können, ob das so wie es angedacht ist auch wirklich funktioniert. Also ob die Zahlen stimmen, das Timing, die Gerechtigkeit in Bezug auf die anderen Zuschauer, usw. usf. Der FCA ist doch demokratisch organisiert.


    Das alles haben sie aber nicht gemacht. Ausserdem: drei Tage Grossstress und Überstunden, gut, das kann man doch wieder ausgleichen. Ist jetzt nicht die grosse Katastrophe, finde ich.

  • unser toller Ticketing-Manager Uwe Fische


    und wo kommt der her :))


    zitat: Zuletzt war er zweieinhalb Jahre beim TSV 1860 München mitverantwortlich für die Einführung eines Kunden-Beziehungs-Managements.
    quelle


    meiner meinung nach ist es auch vollkommen überzogen hier nun ein profi ticket system einzuführen das unmengen geld kostet. man sollte vielmehr an solchen eventagen in man power investieren und somit mehr kassen und telefone bereit halten. faxbestellungen wurden ich garnicht anbieten.

    +++ Mehr war nicht drin: Teilnehmer am Bierfass-Wettsaufen muss nach 9 Litern absetzen +++

    Einmal editiert, zuletzt von mycel ()

  • Viele andere Vereine haben bereits professionelle Lösungen für solche Anforderungen. Da kann man sich sicher anhängen, um das Rad nicht neu erfinden zu müssen. Millioneninvestitionen sind hierfür wohl eher nicht erforderlich.


    Trotzdem freue ich mich über das große Interesse an unserem FCA. Danke auch an die Mitarbeiter des Vereinsheims, die mit dem Stress doch ganz gut umgehen.

  • Klar. Ich geb Geld aus und ein Anderer kommt und sagt, lass sehen wie du das gemacht hast. Ich bin mir nicht sicher ob man sich da gerne in die Tickets schauen lassen will. Vernünftig wäre es schon. Das Thema Musik kostet auch kein Vermögen. Aber ganz lapidar..Man kann es nie allen Recht machen...

  • Man Knödel, der Berater hat da recht, erinnere mal an die Reisen des Andy zum Stadionbau,, zur neuen DK etc. pp. Außerdem soll der Verein für die Zukunft gerüstet sein und wenn nicht jetzt wann dann ?

  • Man Kirsche! Das war vor meiner Zeit. Was war denn mit den mit den Reisen und der DK. Erzähl mal. Aber bitte kurz und knapp und keinen Aufsatz :grinsen:
    Wenn nicht jetzt wann dann..klingt nach Stadion Musik....

  • Also, wie ich die Sache jetzt so überblicke, hat unsere Geschäftsstelle und unser Ticketservice diese Massenveranstaltung pragmatisch, hemdsärmlig, freundlich und unkonventionell bewältigt und in wenigen Tagen weitgehend alle Wünsche zufriedenstellen können - zumindest kann ich aus dem AZ-Forum und dem Thread hier nichts Gegenteiliges herauslesen...Hut ab und große Anerkennung hierfür!


    Ich bin der Meinung, daß dies für 1 bis 2 Großereignisse, die derzeit für den FCA erwartbar sind, nämlich ein Heimspiel gegen die Zahnlosen und evtl. ein Spiel gegen einen namhaften Zweitliga-Spitzenreiter bzw. Pokalknaller ausreicht und mit ein paar Überstunden leistbar ist.
    Eine Dauerlösung kann dies bei den Ambitionen des FCA natürlich nicht sein - es wurde hier schon angesprochen: es gibt tolle, leistungsfähige und komfortable Systeme, die bei der Abwicklung helfen können, ABER: auch ein Ticketing-System kann nicht so im Vorbeigehen mal eben gekauft werden wie MS-Excel, sondern es muß intern ein Meinungsbildungsprozeß erfolgen, ein Anforderungskatalog erstellt werden, ein Systemauswahlprocedere (Besuch von Präsentationen, Beurteilung der Leistungsfähigkeit, Anpassungsmöglichkeit auf FCA-Erfordernisse, etc.) durchgeführt werden und dann eine System-Einführung/-Umstellung (soft- und hardwaremäßig) vorgenommen werden...und das braucht halt seine Zeit, das muß vernünftig gemacht werden, sonst wird man damit nicht glücklich - aber unsere Macher beim FCA sind ja auch nicht blöd und werden dies schon richtig angehen!



    Ergänzung: sehe gerade, daß der FCA das "eventim Sports"-Ticketingsystem im Einsatz, das u.a. auch vom HSV, S04, Werder, VfB, BvB, usw. benutzt wird und modular erweiterbar ist - d.h. man kauft/mietet sich einfach zusätzliche Funktionaliäten an und nutzt sie...also die Basis ist gelegt und man wird schon wissen, wann es Sinn macht, das eine oder andere dazuzunehmen... !?!