Manfred Paula

  • Wenn ich die ersten gesetzten Zeichen des Herrn P. richtig deute, dann erwarte ich fürs erste wenig Spaß und Sympathie, anstelle dessen aber eine klare Linie im Verein. Ob es auch Erfolg zu erleben gibt, werden wir frühestens in einigen Monaten beurteilen können.

  • Nachdem, was man bis heute weiß, fehlt mir der Glaube daran, dass er der Richtige in dieser Position bei unserem Verein in der jetzigen Konstellation ist. Null Referenzen, ein Abrißbirnenführungsstil, keine Kontakte in der 1. und 2. Liga, seine Fußballkompetenz kann ich noch nicht beurteilen, aber ich bin ehrlich gesagt ebenso skeptisch, wie viele hier. Vorverurteilen werde ich ihn nicht, aber ihm genau auf die Finger sehen und dann nochmal beurteilen.....


    Wenn ich dran denke, was wir jetzt alles für Baustellen haben....und die dann mit einem 4.Klassenmanager, einem 3.Klassentrainer und 3.Klassenneuzugängen lösen zu wollen...???? Wir spielen nächstes Jahr immer noch 1.Liga und die 2. Saison wird, wie alle wissen, noch schwieriger.

  • So ein Quatsch! Richtig so, dass der Paula im Jugendbereich aufräumt...


    Zählt doch mal die aktuellen Bundesliga-Spieler die aus der FCA-Jugend kommen auf, von mir aus auch 2.Liga-Spieler, oder 3.Liga-Spieler und vergleicht das mal mit jedem anderen Bundesligisten. Da sind wir extrem schlecht aufgestellt! Und die Jugend ist der einzige Weg, nicht dauernd gegen den Abstieg oder in der 2.Liga zu spielen.


    Da kann auch eine erfolgreiche Saison der U23 nicht drüber wegtäuschen, das ist kurzfristiges Denken. Der Aufstieg in die Regionalliga wäre ein Erfolg. Ganz klar, weil unsere zweite halt bisher so saumäßig schlecht war.
    Ich hab mir ernsthaft mal die Mühe gemacht und nachgeschaut:
    Die zweite aller aktuellen Bundesligisten spielt mindestens Regionalliga (Bremen und Stuttgart sogar 3.Liga).
    Dazu hat die halbe 2.Liga auch eine Zweite in der Regionalliga : Cottbus, Pauli, Düsseldorf, Bochum, 1860, Fürth, Eintracht Frankfurt, Karslruhe, FSV Frankfurt und Ingolstadt.
    Die andere Hältfte der 2.Liga hat ihre Zweite in der 5.Liga: Aachen, Duisburg, Dynamo, Rostock, Union, Dresden und Aue.
    UND jetzt kommts. Es gibt glatt EINE Mannschaft in der 1. und 2. Bundesliga deren zweite Mannschaft genauso schlecht ist wie unsere: Paderborn...


    Weiter gehts U19:
    Ich zähls nur auf wer von den Vereinen der 1. bzw. 2. Bundesliga nicht in der A-Jugend-Bundesliga spielt:
    Hoffenheim, Paderborn, Dresden, Braunschweig, FSV Franfkrut, Aue, Ingolstadt und natürlich Augsburg. Nebenbei haben Vereine wie: Hertha Zehlendorf, Erfurt, Halles, Oldenburg, Osnabrück, Waldhof Mannheim, Saarbrücken, Unterhaching, Aahlen, Bonner SC, Müster, Oberhausen und Wupertal da Mannschaften.


    Bei der U17 bzw. U15 spielen unsere Mannschaften glatt in der höchsten Spielklasse. Immerhin, könnte man schlecht reden, muss man aber nicht!



    Auf gut deutsch unsere Jugendarbeit ist im Moment (Stand März 2012) mit die schlechteste, die es in der 1. oder 2. Bundesliga gibt... Und ihr wollt mir erzählen, dass Paulas Veränderungen negativ sind? Viel schlechter kanns ja nicht mehr werden!

  • dann überleg auch mal wieviel Bremen, Stuttgart etc. finanziell in die Zweite stecken und wie wenig der FCA... ich denke das ist wesentlich (!) mehr als bei uns der Fall...


    Ja Bremen und Stuttgart sind natürlich die besten Beispiele.


    Was ist mit Karlsruhe, FSV Frankfurt und Ingolstadt?


    Oder noch besser: Lübeck, Trier, Saarbrücken, Erfurt, Jena, Chemnitz, Suttgarter Kickers, Unterhaching, Bielefeld, Osnabrück, Wehen, Offenbach oder Elversberg. Die stecken alle mehr Geld in ihre Zweite als wir oder warum haben die Zweite Mannschaften in höheren Spielklassen?


    Nur zur Verdeutlichung: Das sind 3.Ligisten bzw Regionalligisten, wir sind Bundesligist! Natürlich weiß ich es nicht und kenne keine Zahlen, aber irgendwie halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass die mehr Geld in Ihre Zweite stecken als Wir.

  • Das Problem ist einfach, dass man beim FCA gleich zwei absolute Novizen (was den Profifussball betrifft) auf die wichtigsten Positionen gestellt hat.



    Das im Jugend-und Amateurbereich aufgeräumt und ein neues Konzept installiert wird (so scheint es zumindest) ist sicher einen Versuch wert. Das halte ich der Paula überhaupt nicht vor, wenngleich man über die Art und Weise, wie der Schnitt dort vollzogen wird schon irritiert sein kann.


    Paula und Weinzierl (den ich für einen guten jungen Trainer halte) haben einfach NULL Erfahrung , keine Kontakte und null standing.
    Der FCA geht mit dieser neuen , total unerfahrenen Doppelspitze ein MEGA Risiko, das ganz schnell zu einem Totalschaden führen kann.


    Ich kann mich an keinen Bundesligisten erinnern, der einen ebenso unerfahrenen Mann wie Paula als Manager installiert hätte und gleichzeitig noch einen Trainer mit null BL Erfahrung aus der 3. Liga UND damit Erfolg gehabt hätte.


    Die BL Historie ist mit Sicherheit nicht auf der Seite der Vereinsführung, die diesen gewaltigen Umbruch entschieden hat.


  • Endlich bewegt sich jetzt hier was und schon wieder ist alles sch....lecht.

    Nunja, wie sollte es auch anders sein, wenn man die Freitagsausgabe der AZ liest und dabei erfährt, dass es beim FCA künftig keine U 8 und keine U 9 (F-Jugend) mehr gibt und darüber hinaus in der E-Jugend die Kinder nur noch alle 14 Tage ihr Können im Punktspielbetrieb zeigen können. Wo sollte eine sinnvolle Jugendarbeit nach Meinung vom guten Hern Paula eigentlich anfangen? So ab der D-Jugend dürfte es wohl schon etwas spät sein. Aber es muß ja umstrukturiert werden. Dabei ist´s halt am einfachsten bei den Kleinsten anzufangen und diese (F-Jugend) aus dem Verein zu eliminieren oder im Fall der E-Jugend den Buben die Freude am Fußball durch eine wahnwitzige Idee zu vergraulen. Sowas ist für mich einfach kurzsichtiger Blödsinn und hat mit kontinuierlicher Jugendarbeit nichts mehr gemeinsam.

  • Auf gut deutsch unsere Jugendarbeit ist im Moment (Stand März 2012) mit die schlechteste, die es in der 1. oder 2. Bundesliga gibt... Und ihr wollt mir erzählen, dass Paulas Veränderungen negativ sind? Viel schlechter kanns ja nicht mehr werden!

    dir will keiner was erzählen, Fakt ist aber auch, dass sich bis jetzt mit ihm auch noch nix zum Positiven geändert hat. Das einzige, was passiert ist, dass reihenweise engagierte Jugendverantwortliche den Verein verlassen haben und andere dankend abgelehnt haben. Warum denn bloß, wenn alles so schön ist, seit unser neuer da ist. Also werden wir mal abwarten müssen, wie sich das weiter entwickelt. Beim Rest deiner Momentaufnahme Jugendarbeit beim FCA gebe ich dir Recht.

  • Der gewünschte Trainer hat gerade auf Sky nicht zugesagt, aber auch nicht abgesagt. Verständlich wenn es noch 2 wichtige Spiele für Regensburg gibt.
    Ein Vorteil der aktuellen Geschehnisse, wir sind bei den sogenannten Experten wieder Absteiger Nummer Eins. Wenn das große Stühlerücken vorbei ist, gilt es zusammen am Klassenerhalt 2013 zu arbeiten. :flag:

  • dir will keiner was erzählen, Fakt ist aber auch, dass sich bis jetzt mit ihm auch noch nix zum Positiven geändert hat. Das einzige, was passiert ist, dass reihenweise engagierte Jugendverantwortliche den Verein verlassen haben und andere dankend abgelehnt haben. Warum denn bloß, wenn alles so schön ist, seit unser neuer da ist. Also werden wir mal abwarten müssen, wie sich das weiter entwickelt. Beim Rest deiner Momentaufnahme Jugendarbeit beim FCA gebe ich dir Recht.


    Ja aber das ist doch genau der Punkt. Ich kann nicht beurteilen ob die Jugendverantwortlichen engangiert sind aber sie waren definitv nicht erfolgreich! Wie soll den da sonst eine Verbesserung eintretten? Nur mit guten Zureden und Hoffen wird das sicher nichts. Wenn die handeldenen Personen nicht erfolgreich sind, müssen neue her. Wo ist das Problem?