Markus Weinzierl

  • Irgendwo, ab der 4. Liga abwärts, da ist dieser Herr mit seinem Können allerbestens aufgehoben; obwohl stark zu vermuten ist, dass seine menschliche Art auch dort keinen sonderlichen Anklang findet. Er hatte einmal in seiner Trainer-Karriere das erstaunliche Glück in und mit einer Mannschaft arbeiten zu dürfen, die diese Bezeichnung in erster Linie als ungeheuer-kämpferische, sich unter keinen Umständen unterzukriegen lassende Einheit erwies. Deren Lenker war er, keinesfalls mehr - alles andere ist unangebrachte Verklärung.

    Also sorry, ich hab mir jetzt die Mühe gemacht deine Beiträge durchzulesen und "mühsam" ist da wirklich schon untertrieben.

    Ich lasse ja jedem seine Meinung, aber so dumm (wirklich!) und unbegründet einfach irgendwelche Sachen rauszuhauen lässt mich echt zweifeln. Warum zum Teufel hast du dich überhaupt hier angemeldet?

    Der Weinzierl hält aktuell den Rekord in der Bundesliga, einen Verein mit 9 Punkten in der Hinrunde noch herumgerissen zu haben (klar hat er an den 9 Punkten auch seinen Anteil). Wir waren über 5 oder 6 Halbserien hinweg unter den Top 8 oder so in Deutschland. Ich glaube nach der besagten Hinrunde immer mehr als 27 Punkte in den Halbserien geholt. Und wenn man sieht wie wir zu der Zeit gespielt haben, dann haben wir seitdem leider fast nur Rückschritte gemacht.

    Und zu sagen ein Trainer hätte 4 Jahre "Glück" gehabt und nichts damit zu tun inwieweit eine Gruppe von Menschen eine "Mannschaft" darstellt, schreit ja nahezu nach reiner Ignoranz.

    Vielleicht habe ich aber auch was verpasst und du kannst eine einzige Quelle aus dem Verein oder der Mannschaft nennen, die negativ über den Weinzierl gesprochen hätte

  • Sollte wir im Laufe der Saison irgendwann in eine Situation geraten das es zu einer Veränderung auf der Trainerposition kommt, ich hoffe natürlich das Schmidt seinen Vertrag erfüllt, dann ist es doch sehr unwahrscheinlich das er noch einmal zu uns kommt.


    Das liegt zum einen am nicht gerade friedlichen Abschied mit Reuter und zum anderen glaube ich nicht das er das Risiko eingeht sein Denkmal bei uns zu gefährden. Ich denke er wird wohl als nächstes bei einem ambitionierten Zweitliga Verein das 3 zu 2 angehen. Ich wünsche Ihm viel Glück auf seiner nächsten Station.

  • Er darf halt nur nicht annehmen, er geht jetzt ne Liga tiefer und das wird ein Selbstläufer. Da haben sich schon einige Kandidaten ne blutige Nase geholt, weil sie dachten so nen Club mit großem Namen wieder auf die Sprünge zu helfen, obwohl es intern hinten und vorn nicht gestimmt hat.


    Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann er nochmal voll angreifen.