Nachbetrachtung 14. Spieltag, VfB Stuttgart - FCA

  • Ich unterstütze den FCA seit 10 Jahren (erstes Heimspiel: FCA gegen SV Elversberg, ausgetragen im Ernst-Lehner-Stadion), bei den Heimspielen und oft auch auswärts (Unterhaching, München, Nürnberg, Bremen, Hamburg, Berlin, Frankfurt). Ich bin unorganisiert und war bislang nicht hier angemeldet. Aber jetzt muss ich hier einmal mal meinen Frust loslassen!


    1) Natürlich ist es falsch, Europaliga o.ä. zu erwarten. Natürlich sollte man zum FCA stehen, auch wenn es in Liga 2 zurückgeht. Aber: Man darf doch nicht tatenlos dabei zusehen, wie wir immer weiter nach unten rutschen, bzw. sogar darum betteln!


    2) Natürlich ist der Trainer dafür verantwortlich, wenn gute und erfahrene Spieler (Bancé, Ottl usw.) nicht ansatzweise ihre Leistung abrufen bzw. nicht zu einer schlagkräftigen Mannschaft geform wurden! Torschüsse kann man trainieren, ebenso das Abwehrverhalten! Wir verschenken unsere Punkte, weil es am einfachsten Handwerkszeug fehlt.


    3) Nach einem kurzen Zwischenhoch der Professionalität hat sich wieder das typische Augsburger Mittelmaß breit gemacht. Ein Trainer wie Weinzierl ist v.a. bequem für den Präsidenten, da er alles mit sich machen lässt. Das lief im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation genauso, da haben die Fürsten immer den schwächsten zum König gewählt, um ihre eigene Macht zu vergrößern. Von der Idee her ist ein junges Talent à la Tuchel eine gute Sache für einen Verein, jedenfalls besser als so abgehalfterte Typen wie Neururer und Co. Aber erstens hat halt nicht jedes Talent seinen Durchbruch, und zweitens hätte ich doch bitteschön jemanden holen können, der sich in einer Liga höher als 3 bewährt hat. Wir sind immer noch ein Erstligaverein, haben aber einen Drittklassetrainer. Dass unser Fußball dann zweitklassig ist, überrascht nicht. Wenn wir so weitermachen landen wir noch vor dem Frühlingsanfang im Liga 2.


    Das Fazit: Weinzierl raus, und zwar so bald wie möglich!

  • Vielleicht dachte WS wir spielen 2012/13 in Liga 2 und holte deswegen einen aus Liga 3, darüber mal nachgedacht? Trotzdem sehe ich als Tendenz es eher auch so das man sich vom Trainer verabschieden sollte oder ihn in die Jugendarbeit integrieren sollte.

  • Die Vermutung liegt nahe, aber das ist doch ein Armutszeugnis, die Personalpolitik den Bedürfnissen des Vereins nicht umgehend anzupassen. Der Verein tut immer so, als betreibe er gezielte, langfristige, strategische Personalplanung. Meines Erachtens haben Bircks oder Paula Weinzierl irgend einmal bei einer BFV-Veranstaltung getroffen und sind bei ein paar Bier ins Quatschen gekommen...

  • Senf : Wenn ich von Kloppos Lehrjahren schreibe, dann denke ich da nicht an seine Zeit bei Dortmund, sondern an seine Anfänge bei Mainz, wo er auch schon mal Fahrstuhl gefahren ist... Und als er im Februar 2001 als Interimstrainer für Eckhard Krautzun eingsetzt wurde, befand sich der FSV gerade mitten im Abstiegskampf aus Liga 2 - nennst Du das einen gefestigten und erfahrenen Verein?
    Der FSV Mainz ist sowieso ein guter Vergleich mit dem FCA, wie ich finde - die Bedingungen sind ähnlich und warum sollte uns nicht gelingen, was in Mainz gewachsen ist?


    @ElTurco: Deinen Frust kann ich ja verstehen (bin als Fan natürlich selbst frustriert) - aber der Abstieg war schon letztes Jahr wahrscheinlich und dieses Jahr ebenso - mal sehen, ob sich das Glück noch wendet und uns das WUNDER(!!) nocheinmal glückt. Aber mir ist es lieber, wenn man jetzt von Vereinsseite nicht auf Biegen und Brechen versucht, die Klasse zu halten, sondern dass man so viel als möglich Kapital aus Liga1 mitnimmt, und es dann so einstzt, dass wir beim nächsten (oder übernächsten) Aufstieg deutlich stärker zurückkommen, da wir unsere Stars dann selbst großgezogen haben und nicht teuer einkaufen oder ausleihen müssen. Auf dass unser nächster Helmut Haller oder Bernd Schuster bissl länger treu bleiben!!

  • http://fcaforum.de/wbb3/index.php?page=User&userID=11086 Augschburger169 : Letztes Jahr hatten wir einen Trainer, der glaubwürdig vermittelt hat, in Liga 1 und 2 der beste Mann zu sein. Da hätte mir ein Abstieg nichts ausgemacht. Aber wider alles Erwarten die Klasse zu halten, sich dann aber bei Transfers, Trainersuche und auf dem Platz so dilettantisch anzustellen, das ist für mich einfach zu viel. Letztes Jahr waren wir der vermutlich einzige Verein der Bundesligageschichte, der sich nach dem Aufstieg kadermäßig nicht verstärkt, sondern geschwächt hat (Thurk-Weggang). Dieses Mal hätten wir, auch mit dem Rückenweind des Klassenerhalts, viel besser agieren können.


    Der wichtigste Unterschied: Letztes Jahr haben wir uns nicht selber ein Bein gestellt, sondern unsere spärlich gesähten 3er in der Hinrunde eingefahren (Wolfsburg, Gladbach).

  • Augschburger169 : :like: . Kann man alles gesagte so unterstreichen ;)


    Achja, wieso hört man hier nach jedem Spiel: "Und Dortmund/Hamburg/Stuttgart/... war heute vooooll schlecht, das war unsere Chance..."
    Ich denke das liegt zu sehr großen Teilen eher an uns und unserem Spiel und nicht nur an den Gegnern.
    Wir machens den Gegnern nicht einfach und es ist wahrlich schwer gegen uns zu spielen. Das ist etwas, was man der Mannschaft immer wieder zu Gute halten muss.


    Wir sind meiner Meinung nach einfach viel zu unkonsequent im Spiel nach vorne. Auch gegen Stuttgart gabs einige vielversprechende Angriffe, die einfach zu fahrlässig vertendelt wurden.
    Uns bleibt jetzt nichts anderes übrig, als so schnell wie möglich auf die Beine zu kommen und wieder zu Punkten :flag:

  • El Turco : Dilettantisch würde ich das nicht nennen:


    - Als die Transfers von Bancé, Musona, Sio (und auch Ottl) bekannt wurden, gab es in diesem Forum heftigst Applaus (ich habe da übrigens auch dazu gehört) - Schade, dass alle drei die in sie gesteckten Erwartungen bisher nicht erfüllen konnten (stattdessen freue ich mich heute über die Rückkehr von Sascha Mölders - wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht??)...
    Rettig war da meiner Ansicht nach viel dilettantischer - siehe Traoré und Thurk (für Ba und Davids konnten auch er und JL nix - Flops gibts bei jedem Verein)...


    - Bei der Trainersuche ging es wahrscheinlich darum, einen jungen, fähigen Trainer langfristig an den Verein zu binden, um eine ähnliche Erfolgsstory wie Klopp/Mainz, Schaaf/Bremen, o.ä. zu kreiren - was soll daran falsch sein? Ob MW jetzt ein Flop ist oder nicht kann ich nicht entscheiden, dazu hab ich zu wenige Einblicke. Dass er in Augsburg keinen leichten Job übernommen hat, sollten nicht nur er, sondern auch wir Fans einsehen...


    - Zwar passieren bei jedem Spiel teils dilettantische Fehler, aber die sieht man ja auch bei den Bayern, den Dortmundern und allen anderen Vereinen hin und wieder (vielleicht seltener, aber dafür kosten diese Mannschaften ja auch bissl mehr). Wenn man das Chancen- oder Ecken-Verhältnis nimmt, stehen wir wahrscheinlich irgendwo im Mittelfeld der Tabelle. Was fehlt ist einzig der Erfolg - und der hat beim Fußball durchaus auch was mit Glück zu tun (siehe TOTO) - und das fehlt uns halt leider - und einen besseren Knipser können wir uns halt auch nicht leisten - wobei Mölders durchaus eine zweite Chance verdient hätte (vielleicht konnte er die Scheiße ja mittlerweile von der Klebe entfernen) wie ich meine (Thurk hatte auch eine ziemlich lange Durststrecke).


    Also was soll daran dilettantisch sein?


    Übrigens haben wir am Samstag gegen Freiburg, dann gegen Bayern und zum Schluss in Fürth immer noch die Chance, dieses Ergebnis von letzter Saison sogar noch zu verbessern!!


    Also - Kopf aus dem Sand und hoch die Fahnen!! :flag:

  • Micha, bist Du's selbst?

    Nein, ganz bestimmt nicht! ;-)


    Ich fand das mit Thurk damals richtig und konsequent, habe aber gefühlsmäßig geglaubt, dass der Abstieg vorprogrammiert ist. Dass es dann anders kam, wir uns prima verstärkt haben, und jetzt trotzdem schlechter dastehen als wir müssten, regt mich halt umso mehr auf.


    In der Tat muss man sich daran festhalten, dass es immer noch aufwärts gehen kann. Der Sonntag wäre halt so ein prima Startzeitpunkt gewesen... Irgendwann steckt man in so einem Teufelskreis aus Pech, Unvermögen und mentalem Knacks, dass man nicht mehr rauskommt. Hoffentlich stellen wir die Weichen anders!

  • ich les mir den krampf hier erst garnicht durch aber kann mir vorstellen was ales gefordert wird. sollten wir absteigen dann ist das ebend so und wir nehmen das einfach mal so hin. der verein arbeitet an einem ordentlichen gerüst und irgendwann kommen wir zurück mit einer tollen fanbasis udn einer realistischen erwartungshaltung.


    mich nervt auch vieles bei dem ein oder anderen spieler aber das ist ebend am limit und somit kann man keinem einen vorwurf machen, ausser es ist absicht.

    +++ Mehr war nicht drin: Teilnehmer am Bierfass-Wettsaufen muss nach 9 Litern absetzen +++

  • Übrigens haben wir am Samstag gegen Freiburg, dann gegen Bayern und zum Schluss in Fürth immer noch die Chance, dieses Ergebnis von letzter Saison sogar noch zu verbessern!!

    Recht hast du schon, wo du aber deinen schier grenzenlosen Optimismus her nimmst, würd mich schon interessieren. Wenn es aber ganz dumm läuft, kann mann aus den letzten Spielen auch mit Null rausgehen und dann heißt das ganz sicher..... Ich, als Realist sage, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen, aber es ist sicher ein Unterschied, ob wir noch 2 oder vielleicht 7 Punkte holen. Wir werdens sehen.

  • MW wurde als junger Trainer für eben diese Zukunft engagiert

    Das habe ich auch geglaubt und war zwar überrascht, aber trotzdem optimistisch, dass er es packen kann. Diese Meinung würde ich heute so nicht mehr zu 100 % vertreten wollen. Wie will ein Trainer, der unter permanenter Erfolglosigkeit leidet, kein System erkennen lässt und auch sonst vieles schuldig bleibt, trotz eines gewissen Lernprozesses, eine Mannschaft nach einem Abstieg dahin motivieren, dass sie besser spielt und vielleicht wieder audsteigt. Ich glaube, man kann nicht einfach einen Schalter umlegen, das wäre mir zu einfach, deswegen sehe ich die Personalie MW immer skeptischer. Aber was man da genau von Vereinsseite für eine Vision zu haben scheint, ist mir leider nicht ganz schlüssig.