Stefan Reuter

  • Sursulapitschi ja, aber eigentlich will ich tolerant sein und niemanden blocken. Ich mach mich ja auch nicht wichtig und schreibe ich hab auf Zeigler wunderbare Welt des Fußballs geschrieben. ER kann sich trotz seines betagten Alters ja a bisserl zurück nehmen. Auch dieses Fett und Überschrift und was weiß ich gott was ist einfach nervig.

    Aber im Endeffekt muss man ihn halt doch wieder blockieren.... genauso wie seine Freundin.

    Selber schuld,

    wenn man die interessantesten Seiten eines Forums nicht lesen will. :/

  • https://www.augsburger-allgemeine.de...0XcsoGJtT6QSws


    Traininglager in Österreich, Generalprobe gegen französischen Erstligisten

    Zitat


    Nach den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie öffnet der FCA seine Tore. So dürfen Fans wieder zu den Trainingseineinheiten. Fest stehen Testspieltermine und der Ort des Sommer-Trainingslagers.

    VON

    JOHANNES GRAF

    In der vergangenen Saison mussten sich die Fußballprofis des FC Augsburg auf dem Trainingsplatz ziemlich einsam vorgekommen sein. Fans durften während der Einheiten keinen Blick auf die Übenden werfen, nicht einmal Medienvertreter waren mit ganz wenigen Ausnahmen zugelassen. Die Corona-Pandemie sorgte für Einschränkungen, die der Fußball-Bundesligist umsetzte. Selbst als andere Klubs schon ihre Pforten öffneten, hielt der FCA an seinem Konzept fest. Doch jetzt öffnet der Klub seine Tore wieder.


    Nur zur Info für die User,

    die sich auch für den FCA interessieren und den "alten Schwaben" die die Fusion noch nicht ganz so gut verdaut haben. :zwinkern0:

    Es wird ein "Geldspiel-Freundschaftsspiel" für die Schwaben in der Rosenau geben. Freut mich wenn der große Verein auch den kleinen Verein jetzt noch etwas unterstützt, Bravo! :cool0:

    Dafür beide Daumen hoch. :thumbup::thumbup:

  • Weißt mondl bcaler fcalady, Franz oder wie auch immer, ich sags dir gern nochmal, wenn du mir was sagen willst tu es bitte per PN und nicht hier Und dann Sülz aber in der PN nicht rum. Ich finde deine Verlinkungen zu jedem noch so kleinen AZ Artikel über den FCA unnötig und tw. überflüssig und im Diskussionsfluss hier störend. Da diskutiere ich lieber hart mit uff, L-Blocker,blubs etc. weil die wenigstens eine eigene Meinung haben. Blöd das bei Zitaten die blauen Balken nicht helfen.

  • Für mich was das der Anfang der ganzen Misere:

    https://www.fcaugsburg.de/arti…stephan-schwarz-frei-8307


    Also nicht die Freistellung / Entlassung von Baum und Kettensägen-Jens, sondern die vom Chef-Scout Stephan Schwarz. War m.E. der Mastermind hinter allen Transfers. Von ihm kamen die guten Vorschläge, die Reuter umgesetzt hat. Da war die Trefferquote deutlich höher und die Flops immerhin günstiger.


    Seit Schwarz weg ist, bastelt er entweder selbst (der Mann ist ja seit 35 Jahren im Profisport :wacko:) oder das aktuelle Scouting ist so viel schlechter wie damals.

    Lt. seinem LinkedIn - Profil macht er derzeit nichts anderes. Weiß nicht, ob das stimmt, aber vielleicht kommt er ja mal wieder zurück, wenn Reuter mal weg sein sollte.

    Oder man stellt einen anderen Fußballexperten ein, der mit Reuter fachlich und organisatorisch auf Augenhöhe diskutieren kann. Ströll ist ja eher ein Mann fürs Geld. Veh wäre vielleicht so jemand, aber dann knallt es sicherlich bald.

  • Naja, so richtig den Bach runter geht es transfertechnisch seitdem der Bayern Milchbubi im Scouting bei uns sein Unwesen treibt.

    Ein Bundesligaverein hat im Scouting halt andere Anforderungen als die Jugend vom FC Bayern.


    Dessen Leistung sollte schon einmal zumindest kritisch hinterfragt werden wenn man mal aufräumen möchte.

  • Für mich ist die Position des CHEFTRAINERS bei einem Profi(-Fußball-)-Club allentscheidend - siehe Streich, Baumgartl, Fischer,...


    Nachdem Weinzierl in seiner erfolgreichen 1. Ära logischerweise "die nächsten Karriereschritte" versucht hat, ist es Reuter nicht mehr gelungen, diese Position adäquat & vertrauensvoll langfristig neu zu besetzen: man hat den damaligen "Trainer des Jahres" Dirk Schuster geholt, das hoffnungsvolle Eigengewächs Manuel Baum installiert, den sympathischen Martin Schmidt geholt und den bei Regensburg bzw. Leverkusen erfolgreichen Heiko Herrlich engagiert - und alle nach FCA-untypischen, relativ kurzen Phasen demissioniert - Begründungen hierzu tw .ziemlich fragwürdig.


    Damit ist quasi seit mehr als 6 Jahren Unruhe, Unkostanz, Unstetigkeit auf dieser wichtigen Entscheidungsposition - das sieht man auch an der derzeit löchrigen Kaderzusammenstellung, die <vermutlich> mit den jeweiligen Cheftrainern, Kaderplanern und Sportgeschäftsführern nach bestem Wissen und Gewissen getätigt wurden, aber nach o.g. kurzfristigen Trainerwechseln wieder nur ein Fragment darstellten, mit denen dann der neue Trainer erstmal zurechtkommen musste.


    GENAU DAS ist Reuter vorzuhalten: wie es anders funktioniert, zeigt Union und Freiburg, wo sich die Trainer jede Transferperiode punktuell ihre Kader nach ihrem Gusto zusammenstellen, ergänzen und verbessern können - und das ganze Umfeld (Vorstand, Geschäftsführer, Verwaltung) in Ruhe gedeihen und arbeiten kann - und sich nicht in selbstzerstörerischen internen Prozessen kraftraubend zerreibt (siehe FCA)!!!

  • Ohne der These zu widersprechen: Es macht keinen Sinn die Arbeit von 10 Jahren in einer Moment Aufnahme zu beurteilen. Freiburg und Union sind wie der FCA die erfolgreichen Aufsteiger. Die, die schlechtere Arbeit gemacht haben sehen wir nur nicht mehr.


    Ich versuche mich mal an einem langfristigen Ranking. Erstmal brauchen wir einigermaßen vergleichbare Vereine. Wenn die Bayern Verantwortlichen schlechte Arbeit machen, wird Bayern dritter. Das ist ein alberner Vergleich. Nehmen wir mal also mal die Aufsteiger der letzten 11 Jahre. Aber was nehmen wir als Kriterium? Den aktuellen Tabellenplatz? Macht eigentlich keinen Sinn, das ist eine Momentaufnahme. Eventuell der durchschnittliche Tabellen Platz, aber das ist mir jetzt schlicht zu kompliziert zu recherchieren. Also machen wir ganz einfach, wer spielt in welcher Liga:

    • Durchgehend Bundesliga (7): RB Leipzig, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, VfL Bochum, FC Augsburg, SC Freiburg, 1. FC Union Berlin
    • zwischen durch wieder abgestiegen (2): Hertha BSC, 1. FC Köln
    • Nicht mehr Bundesliga (9): SpVgg Greuther Fürth, Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig, SC Paderborn 07, SV Darmstadt 98, Hannover 96, 1. FC Nürnberg, Arminia Bielefeld, FC Ingolstadt 04


    Klar immer noch ne Ungenauigkeit, Bochum spielt da nur 2 Jahre und RB hat viel mehr Geld, aber selbst wenn wir ganz pessimistisch sind und das jetzt wieder auf einen Fussballtabelle übertragen kommt da Platz 7 von 18 raus. Das ist jetzt alles andere als katastrophal.



    Wichtig: Man sollte sich niemals auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen, und aktuell können wir nicht zufrieden sein, aber es wird immer einen geben, der besser ist. Aktuell Freiburg und Union: wenn wir das als Maßstab anlegen, kannst du jeden Verantwortlichen dauerhaft kritisieren.

  • Naja, so richtig den Bach runter geht es transfertechnisch seitdem der Bayern Milchbubi im Scouting bei uns sein Unwesen treibt.

    Ein Bundesligaverein hat im Scouting halt andere Anforderungen als die Jugend vom FC Bayern.


    Dessen Leistung sollte schon einmal zumindest kritisch hinterfragt werden wenn man mal aufräumen möchte.

    So mies wie viele hier sehe ich die Transfers der letzten Jahre nicht. Die Aussage "so richtig den Bach runter" bedeutet für mich 0 von 10 Punkten. Daher würde mich mal interessieren woran du deine Kritik festmachst.


    Ich gehe mal stark davon aus, dass weder du noch ich es wissen was ein Scouting-Verantwortlicher eines Bundesligisten leistet. Nur eins weiß ich sicher. Dort ist extrem Druck auf dem Kessel und die werden sich häufig hinterfragen. Nicht zu vergleichen mit unseren, üblicherweise 9-to-5 Jobs und einem Mitarbeitergespräch pro Jahr, wo jedoch die Bewertung inkl. Gehaltserhöhung schon vorher feststehen.

  • So mies wie viele hier sehe ich die Transfers der letzten Jahre nicht. Die Aussage "so richtig den Bach runter" bedeutet für mich 0 von 10 Punkten. Daher würde mich mal interessieren woran du deine Kritik festmachst.


    Ich gehe mal stark davon aus, dass weder du noch ich es wissen was ein Scouting-Verantwortlicher eines Bundesligisten leistet. Nur eins weiß ich sicher. Dort ist extrem Druck auf dem Kessel und die werden sich häufig hinterfragen. Nicht zu vergleichen mit unseren, üblicherweise 9-to-5 Jobs und einem Mitarbeitergespräch pro Jahr, wo jedoch die Bewertung inkl. Gehaltserhöhung schon vorher feststehen.


    Dein 2. Absatz trifft auf jede Stelle im Profifußball zu. Was der Reuter so macht weiß auch niemand, nur dass er Druck aufm Kessel hat.


    Timon Pauls ist seit Mai 2019 auf der Position. Entweder hat er Pepi mit zu verantworten oder kein Standing ein Veto einzulegen. Ob er bei Koubek schon lange genug im Amt war um da seine Finger im Spiel zu haben weiß man nicht.


    Natürlich können Außenstehende die Leistung nicht bewerten, deshalb sage ich man sollte zumindest mal kritisch hinterfragen und nicht immer nur jährlich den Trainer wechseln und dann hoffen alles wird gut. Der Kader verschlechtert sich kontinuierlich und wichtige Baustellen bleiben offen. Da wird Pauls schon seinen Teil dazu beitragen.

  • Naja, so richtig den Bach runter geht es transfertechnisch seitdem der Bayern Milchbubi im Scouting bei uns sein Unwesen treibt.

    Ein Bundesligaverein hat im Scouting halt andere Anforderungen als die Jugend vom FC Bayern.


    Dessen Leistung sollte schon einmal zumindest kritisch hinterfragt werden wenn man mal aufräumen möchte.

    Er kam von Bayern, dazu ist er auch noch jung > Kann ja nix können...


    Wenn es nur immer so einfach wäre, Leute und ihren Job von aussen zu beurteilen.

  • Der Kader verschlechtert sich kontinuierlich und wichtige Baustellen bleiben offen. Da wird Pauls schon seinen Teil dazu beitragen.

    Woran machst Du das fest? Vermutlich ist es auf dem Papier immer noch der stärkste Kader, den wir je hatten*. Problem ist halt, wie ein weiser Mann mal sagte, dass beim Fußball immer noch eine andere Mannschaft anwesend ist. Und im Fall des FCA sind es 17 andere Mannschaften, von denen ca. 14 mehr Geld zur Verfügung haben.


    * Beim Thema OM und RV muss ich allerdings zustimmen – hier ist es für mich als Außenstehender auch nicht so wirklich nachzuvollziehen, wieso sich nichts getan hat.

  • Die Einzelspieler beim FCA sind größtenteils schon gut aber es ist schon länger keine richtige Mannschaft mehr.


    Gab schon andere Vereine die super Spieler hatten aber als Mannschaft nicht funktionierten


    Und zu Pauls: Hat er dann aber nicht auch zb Uduokhai, Dorsch und Oxford zu verantworten? Also ich sehe da jetzt auch kein Totalversagen

    Platz 28: Nur noch 33 Punkte (bis Hansa Rostock)/Markus Weinzierl: 173 Spiele, 58-39-76, 209:256 Tore, (-47), 213 Punkte (1,1 Ø) / Enrico Maaẞen: 14 Spiele, 4-3-8 18:26 Tore (-8), 15 Punkte (1,1 Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Dein 2. Absatz trifft auf jede Stelle im Profifußball zu. Was der Reuter so macht weiß auch niemand, nur dass er Druck aufm Kessel hat.


    Timon Pauls ist seit Mai 2019 auf der Position. Entweder hat er Pepi mit zu verantworten oder kein Standing ein Veto einzulegen. Ob er bei Koubek schon lange genug im Amt war um da seine Finger im Spiel zu haben weiß man nicht.


    Natürlich können Außenstehende die Leistung nicht bewerten, deshalb sage ich man sollte zumindest mal kritisch hinterfragen und nicht immer nur jährlich den Trainer wechseln und dann hoffen alles wird gut. Der Kader verschlechtert sich kontinuierlich und wichtige Baustellen bleiben offen. Da wird Pauls schon seinen Teil dazu beitragen.

    Findest du nicht, dass wir ohne Einblick viel zu wenig darüber wissen, wen er vorgeschlagen hat und wer eventuell nicht zu uns wollte.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Einfach mal überlegen welche Talente wir unter Schwarz gewinnen, entwickeln und später verkaufen konnten.

    Für mich eine der besten Phasen des Vereins.

    Erzähl...


    Wenn du Baba meinst: das hab damals sogar ich bei den Fürther Zweitligaspiel-Übertragungen am Montagabend auf Sport1 gesehen, dass der Abduhl Raman ein Guter ist. Sonst noch....?