• Edit: Achja, ekelhafte, scheiß Drecksmedien da extra noch draufzuhalten und teilweise noch durch die Beine der Mitspieler zu filmen. Kann ja nicht mal eben eine Werbung einspielen, nein, die sensationgsgier der Leute muss ja gestillt werden.

    Ich nehme an, du hast SOFORT nach dem Kollaps des Spielers aus Anstand und Pietät auf einen anderen, fußballfreien Sender umgezappt oder das TV-Gerät ganz ausgeschaltet....


    ...und hast obige Informationen aus -bildfrei- aus dem Teletext oder Nachrichtentickern entnommen!


    Ist das so?

  • Ich hab das Spiel nicht gesehen, es nur im Ticker mitbekommen, hatte einen netten Grillabend mit Freunden, deshalb stellt sich die Frage nicht. Einige der Freunde kamen zu spät, weil das eben passiert ist und somit war ich im Bilde, das anscheinend auch auf seine Frau gefilmt wurde etc.


    Da es nun in der YouTube Zusammenfassung zu sehen ist weiß auch ich was da ablief, hätte aber gut darauf verzichten können.

    Und selbst wenn ich es gesehen hätte könnte ich es kritisieren, denn ich habe hier explizit die Medien gemeint die sowas bereitstellen. Das Leute extra wegschalten sollen habe ich mit keinem Wort gefordert, dementsprechend ist dein ganzer Vorwurf hier Nonsens.


    Aber netter Versuch, beim nächsten Mal vielleicht.

  • Quelle:

    https://www.sueddeutsche.de/sp…innland-meinung-1.5320495

    Ich gehe davon aus, dass die Dänen dieser Darstellung schon massiv widersprochen hätten, wenn es nicht stimmen würde, dass die Uefa auf den nächsten Tag verschieben wollte, und die Spieler weiterspielen wollten.


    Bei aller berechtigten Kritik an der Uefa sollte man selbst moralisch höhere Maßstäbe haben und fair bleiben.

    Die Spieler wollten weder am gleiche Tag noch am nächsten Tag spielen. Sie wurden von der UEFA vor eben diese Wahl gestellt, weil es wohl so in den Statuten steht und haben sich dann für ersteres entschieden.

    Hier hätte man sich einfach am nächsten Tag, wenn der erste Schock verdaut ist, zusammensetzen können, ob und wann man das restliche Spiel nachholt.

    Da gibt es diverse Artikel, welche das belegen.


    Wenn du die UEFA in Schutz nehmen möchtest, gern.

    Wer als Verband unzählige Male gegen moralische / sportliche Maßstäbe verstößt (Vergabe in Länder mit zweifelhaftem Demokratieverständnis, Reform der CL mit teilweiser Ausheblung der sportlichen Qualifikation, etc) ist für mich nicht erst jetzt (wenn man Regularien über die Gesundheit stellt) unten durch.

  • Absolute Ausnahmesituation, in welcher man es sicher nicht jedem recht machen kann. War selten so geschockt und bin super erleichtert, nicht TV-Zeuge eines Unglücks auf dem Rasen gewesen zu sein. Fußball ist und bleibt ein Spiel, es gibt 1000 wichtigere Dinge im Leben. Das sollten nun auch Belgien und Russland erkennen und den Dänen und FInnen die Plätze 1 und 2 freiwiliig überlassen.

  • Ich finde das immer so verblüffend, wie sehr doch der Betroffenheits-Duktus zelebriert wird, wenn es irgendeine in der Öffentlichkeit stehende Person betrifft. Oder eben der Abneigungs-Duktus, je nach Vorlieben eben. Ich persönlich habe noch nie erlebt, dass der komplette Flugverkehr lahmgelegt wurde, weil ein Flugzeug abgestürzt ist, bei dem eine dreistellige Zahl an Personen ums Leben gekommen ist. Ja, es ist dramatisch, ja, es war eine besondere Situation, aber so etwas ist ein Einzelschicksal. Und mal völlig im Ernst: es handelt sich auch ein Stück weit um Heuchelei. Wenn es den Spielern so nahe gegangen ist, warum haben die Dänen bzw. der Verband dann nicht einfach gesagt: das war's für uns, wie ziehen uns / unsere Mannschaft aus dem Turnier zurück? Weil man noch Prämien verdienen kann? Wer hätte es Ihnen verübelt bzw. verbieten können?


    Wurde ja schon geschrieben: hätten die Dänen gewonnen, hätte sich keiner von denen beschwert, weil man alles für Eriksen getan und den Heldenstatus gerne mitgenommen hätte. In dem Fall hätten dann die Finnen wohl die Schiene der so sehr Betroffenen gefahren.


    Und BTW: der BVB hat seinerzeit nach dem Bombenattentat auf den Bus auch gespielt. Als man dann verloren hat, wurde die Schiene gefahren. Hätte auch da ein Verein nicht Größe zeigen und die Mannschaft einfach zurückziehen können? Dann wäre die Uefa, für die es natürlich nur ums Geschäft geht, dumm dagestanden. Genauso doch hier: "die Uefa hat inakzeptable Möglichkeiten aufgezeigt, deshalb ziehen sich Dänemark und Finnland hiermit aus dem Turnier zurück". DAS wäre mal ein Statement gewesen.


    Wer hinterher etwas einfordert, was er vorher selbst nicht durchzieht, sollte mal in den Spiegel schauen und nachdenken, wie viel verlogene Fassade er da sieht.

  • mal kurz darüber nachgedacht, was passiert wäre, wenn es Eriksen nicht geschafft hätte.

    Das Dänemarkspiel und die Spiele am gleichen Tag hätte man wohl abgesagt und nachgeholt.

    Keinesfalls hätte man die EM aber abgebrochen. The show must go on. Am Anfang eine Schweigeminute und dann business as usual. Da gehts bei der UEFA einfach um zuviel Kohle.

    Das legendäre Zitat von Bill Shankly wäre da buchstäblich bestätigt worden.


    "Some people believe football is a matter of life and death, I am very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that."

  • Das zweite Tor war schon sehenswert

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 153 Spiele, 51-35-67, 184:225 Tore, (-41), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Das sollten nun auch Belgien und Russland erkennen und den Dänen und FInnen die Plätze 1 und 2 freiwiliig überlassen.

    Das finde ich Quatsch. Was können Belgien und Russland dafür? Wenn man das weiterdenkt, könnte man DK gleich zum Europameister erklären. Dann hätte ja alles sportlich gar keinen Wert mehr.


    Es gibt gar nicht mal so wenige junge Menschen (unter 40), die genauso einfach umfallen und nicht von daneben stehenden, voll ausgebildeten Sanitätern und Notärzten mit Reaktionszeit im Sekundenbereich profitieren. Die sind danach tot oder schwerbehindert. Das ist einmal einen kurzen Artikel in der AZ wert und dann wieder vergessen.


    Da wird jetzt sehr viel Wind gemacht. Aber immerhin hat er es glücklicherweise - so wie es aussieht - ohne bleibende Schäden überlebt. Das ist schon mal das Wichtigste. Aber wenn es nicht so gewesen wäre, wäre die Familie durch das bisherige Einkommen immerhin abgesichert gewesen und bestimmt hätte man noch Spenden für sie gesammelt.

    Wenn das aber bei Ottonormalmensch passiert, sieht die Sache anders aus.


    Da müssen jetzt alle froh sein, dass es so ausgegangen ist. Ich kenne auch einen Fall im pers. Umfeld, wo das eben nicht so war. Und das kann dann ganz tragisch sein. Daher sehe ich das vielleicht auch etwas pragmatischer.


    Und: Die Dänen können jetzt immer noch 2 Spiele gewinnen und sich qualifizieren.

  • Wie geil sich das wieder anhört wenn ein Stadion mit 67000 Plätzen ausverkauft ist.


    Da schau ich sogar Ungarn gegen Portugal

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 153 Spiele, 51-35-67, 184:225 Tore, (-41), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter