FCA Fans gegen Viagogo

  • Denn wir sind Augsburger, und ... !


    Wenn das tatsächlich stimmt, wäre es eine gute Nachricht, unabhängig davon, was zu diesem Schritt geführt hat.

    "Einige Leute glauben, Fussball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist viel, viel wichtiger als das."
    - Bill Shankly, 1959-74 Manager des FC Liverpool -

  • Ich glaubs erst wenn es offiziell ist. Nachdem ich die Viagogo-Seite durchforstet habe gehe ich aber auch davon aus das die Penner endlich Geschichte sind und an dem "Gerücht" was dran sein könnte! Komisch ist nur das die Leute die zig mal mit der Vereinsführung zusammengesessen sind nicht informiert sind...

  • Jetzt wird scheinbar die Zusammenarbeit beendet und dann ist's auch nicht recht, weil für die Beendigung nicht der richtige Zeitpunkt gewählt wurde und die Verantwortlich kein Rückrat zeigten?! :whistling:

    Quatsch! Natürlich ist es gut, wenn die Zusammenarbeit tatsächlich beendet wird - von welcher Seite die Trennung auch immer ausgehen mag.


    Allerdings finde ich es schade, dass man sich nicht frühzeitig aktiv von den Schmuddelkindern getrennt hat. Mir hätte es gut gefallen, wenn der FCA-Führung die eigenen Fans wichtiger gewesen wären als ein paar Euro von Viagogo.


    @ Onkel: Machst Du jetzt den Sianos?

  • ...du weißt schon, daß für die Verantwortlichen eines Erst-Bundesligaclubs recht schwer zu erkennen ist, wer "die eigenen Fans" nun sind!?
    Wer ist das, der mit Forderungen, auf mehrere hundertausend Euro zu verzichten, auf Seinsch & Co. zutritt? Wen vertritt Gruppierug, für wieviel % der Anhängerschaft tritt sie ein? Wer trägt die Risiken, wenn diese Einnahmeverzichte irgendwelche Liquiditätsprobleme haben würden - die Fans?


    Versteh mich richtig - ich bin neutral gegenüber Viagogo eingestellt...ich glaub, daß da niemand irgendjemand was wegnimmt - für mich darf jeder anbieten, wer kauft ist selber schuld! :zwinkern:

  • Bei der aktuellen Entwicklung wahrt man als Verein das Gesicht und springt nicht auf den Zug auf, den die Fans ins Rollen gebracht haben.... Soll mir Recht sein, Hauptsache weg mit der Abzocke!


    @Knorrie, wenn die wirklich noch in einem schwebenden Verfahren sind und eine saftige Geldstrafe berappen müssen und deshalb alle Provisionen nicht mehr zahlen werden, steht der Verein auch dumm da und kann nicht rumjammern.... Darüber hinaus wäre ich mehr als enttäuscht, wenn solche Geschäftsmänner wie Bircks und Seinsch, zu 100% mit dem Geld von Vianogo planen und bei einem Verlust dieser Einnahmequelle wir in Liquiditätsprobleme rutschen würden....


    Mich hat es auch nicht betroffen, weil ich meine DK immer im Freundeskreis unterbringen kann. Allerdings muss man auch nicht die Augen vor Allem verschliessen, wenn es einen selber nicht betrifft.


    Wie gesagt, hört jetzt die Abzocke auf und einige DK Inhaber können leider nicht mehr ihre DK mit 1-2 Spielen ( z.B. Dortmund/ Bayern) re-finanzieren..... :whistling:

  • In dem Fall kommt es für mich auf"s selbe raus.
    Damit will ich Dir nicht unterstellen, das Du im Leben keine Zivilcourage hast und da wo Unrecht passiert die Augen verschliesst! :flag:



    Ich finde die Aktionen und Einsatzbereitschaft der Gegner von Vianogo jedenfalls vollkommen in Ordnung und damit haben sie sicherlich auch einen Anteil daran, das Vianogo jetzt da steht, wo es ist...im Abseits!

  • Du mußt deine Werteskala im Leben mal wieder zurechtrücken: es gibt auch in deiner Nachbarschaft genügend einsame, alte und gebrechliche Menschen, verwarloste, vernachlässigte oder verprügelte Kinder, die unser Hinschauen und Engagement viel viel dringender benötigen, als ein ein Fußballfan, der bereit ist, für ein paar hundert Euro eine Eintrittskarte zu einem Fußballspiel zu kaufen...und deine Zivilcourage kannst du beweisen, wenn in der Straßenbahn oder Eisenbahn oder Einkaufsstraße jemand von ner Gruppe Möchtegern-Rambos oder Hooligans angemacht, bedrängt oder gar verprügelt wird - da ist nämlich mut gefordert...nicht in einem anonyem Internetforum vom Sessel aus auf den Putz zu hauen!

  • Du mußt deine Werteskala im Leben mal wieder zurechtrücken:



    Ich glaube fast dir hat es die Werteskala verschoben, nur um deine vorzuspiegeln brauchst du nicht fadenscheinige Vergleiche herholen, die an jeder Ecke hinken.
    Zugute halten könnte man dir die Unkenntnis, zu wem du das gesagt hast. Zivilcourage fehlt ihm als Letztes, wenn du ihn siehst!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Bist nicht du der, der die Eintrittskarten regelmäßig bei Ebay verkloppt?


    PS: für mich ist die Diskussion beendet - ich hab oben geschrieben, daß ich für mich sowohl pro- als auch kontra-Argumente zu dem Thema gefunden habe...dann bin ich halt nicht ganz so tough wie die meisten hier! :smile:


    Auf eine erfolgreiche Saison 2014/15 für den FCA!! :flag:

  • Ich hab zwar in die Sache vorgestern irgendwie Bewegung gebracht, aber auch ich war nie gegen viagogo. Für DK-Besitzer mit Mitglieder-Ermäßigung war das eine gute Sache, den Platz legal anzubieten, wenn man mal nicht da war, und mit der Aufschlagbegrenzung von 100% war auch der Gier ein Riegel vorgeschoben. Ich frag mich schon, wie man da bei einem oder zwei Verkäufen seine Karte hätte refinanzieren sollen (wie Luciana01 meint). Ich glaube auch nicht, dass die viagogo-Gegner bei den DK-Besitzern eine Mehrheit haben. Aber ich verstehe auch, dass man dazu eine andere Meinung haben kann. Und was die Sache mit der Werteskala betrifft, gebe ich Knorrie vollkommen recht.

    Was mich nur irritiert ist der Umgang des Vereins mit dieser Geschichte. Obwohl es längst raus ist, dass es nicht mehr geht, haben sie immer noch die falsche Meldung zum DK-Platz-Verkauf über viagogo auf der Internetseite. Obwohl viagogo längst den Vertrag verletzt hat mit der Missachtung der 100%-Grenze für den Aufschlag lässt man das immer noch so stehen und nimmt in Kauf, dass die eigenen Fans falsche Infos bekommen. Es kann doch keine vertragliche Verpflichtung für den FCA geben, dass man Informationen, die nur wegen des Verhaltens von viagogo falsch geworden sind, weiter auf der Internetseite verbreiten muss. Für mich ist dieses Verhalten ziemlich dilettantisch.

  • Vermutlich hat sich der GS Mitarbeiter verplappert und dir eine Sache gesagt, die noch nicht an die Öffentlichkeit sollte. Hätte er gesagt es geht Momentan mal wieder nicht, hätte dich das auch nicht verwundert. War ja immer so. Sobald Tickets zu horrenden Preisen bei V. eingestellt wurden, war für kurze Zeit das Anbieten der DKs nicht möglich. Die Special-Sponsor-Vereinsseite ist weg und redirected auf default, dass wäre wohl aber keinem aufgefallen.

  • Dass der Verein von sich aus nichts macht, dürfte klar sein. Der Vertrag wird halt ausgesessen und nur so behalten sie auch das Geld, das es ihnen gebracht hat. Kündigen dürfte den Verein was kosten.
    Wobei mich schon interessieren würde, wie weit die bei der AMV vereinbarte "Ersatzfinanzierung" gediehen ist - gerne auch nur per PN.


    Vielleicht liest a.tv hier ja mit - Tom, frag Peter am Mittwoch in der Diskussionsrunde danach. ;)

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten