Präsident Klaus Hofmann

  • Hat ein Interview gegeben. Ein paar Aussagen:

    Zitat

    Bisher gab es beim FCA noch kein Gehaltsverzicht der Spieler und auch keine Kurzarbeit auf der Geschäftsstelle. Ein gutes Zeichen?


    Wir haben in der Geschäftsstelle so viele strategische Projekte erarbeitet, die wir jetzt in dieser fußballfreien Zeit abarbeiten und voranbringen können. Da wird jeder ausgelastet sein. Wenn ich lese, dass Fußball-Vereine, die ein paar hundert Millionen Euro Umsatz machen, ihre Geschäftsstellenmitarbeiter in Kurzarbeit schicken, fühle ich mich wie in einem falschen Film. Wir versuchen, einen anderen Weg zu gehen, ohne sofort auf staatliche Unterstützung zurückgreifen zu müssen.


    Zitat

    Und wie sieht es bei einem möglichen Gehaltsverzicht der Spieler aus?


    Den diskutieren wir, da gibt es vernünftige Gespräche und wie man den FC Augsburg kennt, wird es eine vernünftige Lösung geben.


    Zitat

    Könnte auch die Hofmann-Investoren GmbH, deren Geschäftsführer sie ja sind, und die 99,5 Prozent der Anteile an der FCA GmbH & Co. KGaA, hält, im Notfall nachlegen?


    Eine Kapitalerhöhung ist immer möglich. Wenn die Saison 2019/2020 nicht zu Ende gespielt werden würde, was aktuell aber nicht zur Debatte steht, würde der FCA das überleben. Sollte der Shutdown erheblich länger dauern, müsste man sich irgendwann Gedanken über Finanzierungsstrukturen machen.



    Zitat

    Glauben Sie, dass die 50+1-Regelung fallen wird?


    Das wäre enttäuschend. Diese Regelung fallen zu lassen, nur weil manche Vereine nur auf Vier-Wochen-Sicht finanziert sind, wäre als ob man das Pferd von der falschen Seite aufzäumt. Das könnte ich nicht nachvollziehen.


    Zitat

    Glauben Sie, dass Geisterspiele eine faire Angelegenheit sein wird?


    Die Spieler müssen sich extrem um- und darauf einstellen. Ich erinnere mich an ein Testspiel auf Malta im Januar im Stadion mit vier oder fünf Zuschauern. Es ist schon gruselig, wenn man jeden Schrei und jedes Wort hört. Man muss im Kopf vorbereitet sein, dann ist es Fußball, egal ob mit oder ohne Zuschauer.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Dr Präse hat in der Printausgabe gesprochen:


    Zitat

    ... ich bin schon etwas enttäuscht, nicht vom Tabellenplatz, sondern vielmehr von den gezeigten Leistungen. Das war phasenweise schwere Kost, nicht nur spielerisch was Ballbesitz, Passquoten oder Zweikampfwerte angeht. Es war vor allem zu wenig von unseren Tugenden zu erkennen, die den FCA über Jahre ausgezeichnet haben.

    Zitat

    Einen besseren Tabellenplatz und damit deutlich mehr Fernsehgeld haben wir wieder mal leichtfertig vergeben. Es sind aber vor allem in der schwierigen Corona-Zeit auch Dinge vorgefallen, die mit den Werten des FCA nicht zu vereinbaren sind. Das können und werden wir nicht einfach so hinnehmen, deswegen ist es wichtig, dies konsequent aufzuarbeiten und entsprechende Entscheidungen zu treffen.

    Zitat

    Mit den ablösefreien Zugängen von Rafal Gikiewicz, Daniel Caligiuri und Tobias Strobl kommen gestandene Bundesliga-Profis nach Augsburg, die uns helfen sollen, die etwas verloren gegangene Stabilität und DNA des FCA wieder aufzubauen. Da haben wir Nachholbedarf. Es muss wieder ekliger werden, gegen uns zu spielen. Und das über 90 Minuten, nicht nur in bestimmten Phasen.

    Zitat

    Wie Heiko Herrlich mit seinem Fehler beim Zahnpasta-Kauf umgegangen ist, war sehr gut. Wer noch nie einen Fehler im Leben gemacht hat, darf den ersten Stein werfen. Wie das dann allerdings von der einen oder anderen Zeitung oder Medium gepusht wurde, war unfair.

    ...

    Und wenn ein Trainer zwei Minuten nach Spielende Kritik an einer katastrophalen Schiedsrichter-Leistung äußert, ist das zwar in der Wortwahl etwas unglücklich gewesen, war aber doch in der Sache absolut berechtigt.

    Zitat

    Wenn Tomas [Koubek] so gespielt hätte, wie er und wir uns das vorgestellt hatten, hätte es im März nicht den Wechsel auf der Torwartposition gegeben. Aber wie Stefan Reuter vor einigen Wochen schon treffend gesagt hat, gibt es zahlreiche Beispiele, in denen Neuzugänge, vor allem aus dem Ausland, erst im zweiten Jahr ihre volle Leistung abrufen konnten. Von daher glauben wir weiterhin an ihn und müssen ihn so unterstützen, dass er seine Top-Leistung zeigen kann. Jeder, der ihn 2017/18 bei Stade Rennes gesehen hat, als er einer der Top-Torhüter der Ligue 1 war, wird das genau so sehen. Insgesamt muss man aber konstatieren, dass wir seit zwei Jahren Probleme auf dieser Position haben.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Klaus Hofmann bemängelt fehlende Loyalität und Teamfähigkeit bei Einigen und kündigt bis Saisonstart deswegen noch personelle Veränderungen an!?! Das heißt wohl, dass einige Spieler mit der Gehaltskürzung nicht einverstanden waren, oder wie soll man das verstehen?

    Hoffentlich werden die dann nicht mehr das FCA Trikot tragen!

  • Ich zitiere jetzt mal W. Seinsch: "Mein wichtigstes Ziel für den FCA ist die uneingeschränkte Solidarität aller Mitglieder, Fans und Zuschauer untereinander und mit dem Verein. In guten und in schlechten Zeiten. Wahre Solidarität zeigt sich, wenn es schlecht läuft."

    Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen!

  • Auch wenn ich mich bei der Lektüre des Interviews spontan an Halsschmerzen erinnert habe, sollte man sehr vorsichtig sein und niemanden beschuldigen! Hofmann hat das (zu Recht) ohne einen Hauch von persönlichen Andeutungen formuliert.


    Ich finde es beruhigend, dass der Präse die Saison trotz des (vorzeitigen) Klassenerhalts sehr kritisch beurteilt. Vielleicht lässt sich ja im Sommer schon an einigen Stellschrauben drehen.

  • Anscheinend ist dieses Jahr innerhalb der Mannschaft einiges losgewesen. Falsch..in den letzten 2 Jahren.

    Mit Baier, Fin und dem Löwe haben wir unser Fundament als Führungsspieler gehabt. Wenn man bedenkt wie oft Verletzungen, Erkrankungen oder zuletzt Formschwäche diese drei außer Gefecht gesetzt hat, kann man wohl verstehen, dass in der Mannschaft niemand mehr war, der die Truppe geführt hat. Oder, nicht mehr akzeptiert, wegen fehlender Form. Zu diesen drei gehört normalerweise auch der Torwart noch dazu. Über dieses Thema müssen wir hier auch nicht mehr reden. Kennt jeder. Nach neun Jahren Bundesliga sind wir halt an dem Punkt, dass eine neue Hierarchie gebildet werden muss. Anscheinend ist innerhalb der Mannschaft niemand in der Lage, dieses Kriterium zu erfüllen. Vielleicht kann man jetzt die Transfers dieses Jahr besser einschätzen. Diese drei sind meines Erachtens durchaus Typen mit Führungsqualität. Die Jungen brauchen halt auch noch ein , zwei Jährchen , bis die dann das machen können.

    Jetzt aber bitte den Kader ausmisten und gründlich reinigen. Möchte mal wieder ein Jahr ohne Trouble erleben, und wenn, dann positiv.


    Frohen Sommer