Präsident Klaus Hofmann

  • Zunächst Mal gute Besserung u schnelle Genesung.
    So wie ich unseren Präse einschätze, hat er wie einst Seinsch, seine Nachfolge geregelt.


    Das wird auch sicherlich Auswirkungen haben,

    ob interessierte Spieler dann noch wirklich Interesse haben, wenn die Zukunftsführung des FCA noch nicht bestimmt ist? :zwinkern0:


    Für mich auch eine große Überraschung,

    wenn es denn wirklich nur wegen der Gesundheit ist/war dann wünsche ich ihm alles Gute, denn es gibt nichts Wichtigeres im Leben als die Gesundheit. :smile0:

    Und ich weiß von was ich spreche und schreibe! :cool0:

  • Was sagt man dazu?

    Muss eine sehr spontane Entscheidung gewesen sein, wenn man es erst einen Tag vor dem letzten Saisonspiel bekannt gibt.

    Aber so kann er sich morgen verabschieden und im Stadion wird niemand überrascht.


    Ich hatte hier öfter mal "Hofmann raus" geschrieben. So einen Abgang habe ich damit nicht gemeint. Das wünsche ich niemanden sich zwischen Hobby und Gesundheit entscheiden zu müssen.


    Aber jedes Ende ist auch ein Anfang.

    Der Verein hat jetzt die Chance auf weniger Business und mehr Familie und Fannähe.

    Auf eine Rückkehr zu alten Werten, die den FCA mal ausgemacht haben.


    Alles Gute für die Zukunft für Klaus Hofmann und gute Besserung!

    Vielen Dank für das Engagement beim FCA.

  • Welche "Familie", wie "mehr Fannähe", welche "alten Werte"? Wann gabs das?


    Ich kenne nur Seinsch & Hofmann als FCA-Präsidenten - und beide sind waren in ihrer Art weitgehend ähnlich...und Erstliga-Proficlub-Präsidium ist keine Fußballromantik oder Ponyhof.


    Ansonsten natürlich auch von mir: Danke für alles und baldige, vollständige Genesung - ich fand ihn gut!:flag:



    BCAler kein "interessanter Spieler" kommt wegen dem Präsidenten zu einem Proficlub - den sieht man als Fußballspieler höchstens bei der Hauptversammlung, zur Weihnachtsfeier und zu den Saison-Abschluß- und Eröffnungs-Festivitäten!

  • Das sehe ich etwas anders als Du,

    denn ich glaube von Insidern zu wissen, bzw. gelesen zu haben, dass nichts ohne Hofmann entschieden wurde, sondern von Reuter, Ströll und Hofmann gemeinsam immer beschlossen wurde. :smile0:

    Wenn Du es mir nicht glauben willst, dann frag nach bei Mr.ACE dem Dieter, den kannst ja heute Abend darauf ansprechen beim Forentreff, wo ich ja ausgeschlossen wurde! :traurig0:


    P.S. Dann musst aber noch ziemlich jung sein, wenn Du nur die beiden Präsidenten beim FCA kennst, denn da gab es zuvor noch viele, die schon teilweise verstorben sind! :weinen0:

  • Mit wem? Mit den Menschen mit 1. Wohnsitz in München?

  • Ich bin maximal besorgt und auch traurig. Ich mag den Kerl. Schwieriger Charakter vielleicht, aber das sind wir Augschburger im Grunde alle.

    Alles, alles Gute für die Zukunft, Herr Hofmann und danke für alles.

    Ein bisschen weiß - ein bisschen rot - und du siehst aus wie ein Idiot!


    :flag: Wir stehen treu - zu unserm Team - zusammenhalten das ist unser Ziel! :flag:

  • Natürlich wünsche ich ihm auch das Allerbeste für die Gesundheit!


    Aber irgendwie ist es trotzdem im Hinterkopf: Beim letzten Generalsekretär der CSU waren es auch "gesundheitliche Gründe". Und dann waren es ja bekanntlich ganz andere Hintergründe. Hoffen wir mal, dass es hier nicht so ist und in den nächsten Tagen noch irgendwelche Leichen rauskommen. Die Lizenz ist ja hoffentlich schon sicher für nächste Saison?


    Wollen wir mal hoffen, dass es nicht so ist und er bald wieder gesund wird bzw. sich die Gesundheit erhalten kann.

  • Ich kann dazu nichts sagen, weil ich nichts weiß, aber im anderen Augsburger Erstliga-Forum steht:

    Zitat

    Machtkampf verloren. Die Begründung ist natürlich sehr kreativ...


    Natürlich gute Besserung, aber gerade jetzt auch im Zusammenhang mit der PK gestern von Weinzierl und der Betonung "alle Positionen hinterfragen....." und dann heute aus dem Nichts so ein Hammer mit der Meldung, dass man sich in den nächsten Wochen in Ruhe um die Nachfolge und die weitere Ausrichtung kümmern wird, also jetzt und hier ist er weg, ohne irgendetwas vorbereitet zu haben und dann einen Tag vor dem letzten Saisonspiel? Entweder hat er aus dem Nichts eine Horrordiagnose bekommen und sofort reagiert oder ich verstehe Zeitpunkt und Spontanität nicht...... ein klein bisschen komisch ist das schon. Aber warten wir mal ab, wird ja in den nächsten Tagen alles erklärt werden.


    Gesundheit steht aber selbstverständlich an oberster Stelle und da geht die Firma dann im Endeffekt natürlich vor dem "Hobby".

  • Die Bild mutmaßt, der Rücktritt erfolgte nicht freiwillig.

    Wo ist die AZ, wenn man sie mal braucht?


    Irgendwie hört sich das alles seltsam an. Kann man einen Ausstieg aus gesundheitlichen Gründen zum Saisonende timen? Würde eine komplette Auszeit nicht Sinn machen?


    Auf jeden Fall lässt es die Aussagen von Weinzierl in der PK in einem anderen Licht erscheinen. Wenn der Präsident abdankt oder gegangen wird hätte ich als Trainer tatsächlich auch noch die ein oder andere Frage...

  • Ich kann mir vorstellen das der Einstieg von Blitzer mit der Verpflichtung von Pepi in dieser finanziellen Größenordnung intern für eine gewisse Unruhe gesorgt haben. Das wollte dann vielleicht doch nicht jeder?

    Danke für den 100% Einsatz die ganzen Jahre für den FCA. Hofman hat mit dem Ausbau des Stadions, aber vor allen mit dem nun fertigen Jugendleistungszentrum den FCA für die nächsten Jahre eine sichere Basis geschaffen. Wie ich gelesen habe möchte er seine Anteile am FCA nie verkaufen. Hoffentlich verwaltet der Nachfolger sein Erbe in ähnlicher Weise. Aus der Erfahrung sollte man Armin Veh vielleicht lieber nicht fragen.

    Am Ende ist für jeden uns die Gesundheit das wichtigste im Leben. Damit diese erhalten bleibt hat jede Person andere Bedürfnisse.
    Gute Besserung und viel Erfolg für die Zukunft!

  • Irgendwie verunsichert diese Meldung maximal, da der FCA im Grunde ja schon von seiner Konstanz lebt (auch bei Zeiten mit den Trainern), groß geworden ist und somit ja auch mehr als nur Grundsteine gelegt hat für das was wir aktuell seit Jahren genießen dürfen, nämlich Bundesliga Fußball. Und was „Querelen“ anrichten können, sehen wir ja an genug Beispielen bei anderen Vereinen.. Hoffentlich geht es mit der Nachfolge gesittet von statten und es zeichnet sich eine solide Lösung ab.


    Nichtsdestotrotz wünsche ich Herrn Hofmann alles Gute, viel Gesundheit und sage trotzdem Dankeschön für das geleistete.

  • Das liegt vielleicht daran, dass zumindest ich zutiefst erschrocken bin, was da bei "meinem" FCA gerade passiert. Auch weiß man aktuell gar nicht, wo man zuerst über wen was schreiben/diskutieren/lesen soll, wie gefühlt im Minutentakt irgendwelche Hiobsbotschaften einprasseln. So ein Chaos war für mich verbunden mit Namen HSV, Hertha oder 59+1, aber nicht hier in der schönen Fuggerstadt....