Martin Hinteregger

  • Nach der Betrachtung der PK steht wohl fest, dass Hinti sein letztes Spiel für den FCA bestritten hat.

    Da wird nichts mehr gehen, das Tischtuch ist zerschnitten.

    Die Entscheidung des Vereins kann man so akzeptieren, obwohl man im Fall Caiuby weit mehr Verständnis, Geduld und Nachsicht walten liess.

    Aber wie gesagt, Entscheidung ist nachvollziehbar und durchaus zu rechtfertigen. Was hier mit "will den Weg nicht mitgehen" gemeint ist, ist leider offen geblieben. Vielleicht erfährt man hierzu in der Zukunft noch was. Ist aber auch nicht wichtig.


    Wichtig wäre jetzt, dass man für die beiden Kaderplätze Hinti und Caiuby ERsatz holt. Vor allem in der IV ist DRINGENDER Handlungsbedarf.

    Oder wer glaubt, dass ein Janker oder JICB über eine fast komplette Rückrunde hier qualitativ genug sind ?

    Ich nicht. und gerade in der Abwehr wird sich wie meist der Abstiegskampf entscheiden.

  • Schade, dass sich der vergleichsweise überdurchschnittlich eingeschätzte Kader grad selbst zerlegt.

    Schade, dass sich das als überdurchschnittlich ruhig und unaufgeregte eingeschätzte Augsburger Publikum nach einer Niederlagenserie grad selbst zerfleischt.

    Schade, dass man nur daneben stehen und den Kopf schütteln kann.

  • Was versteht ihr an dem Weg nicht ? Ihr selbst wollt nicht absteigen, der Ferein will nicht absteigen und unterstütz Trainer Baum, weil er dessen Konzept trägt und Hinteregger versteht des ned, ja geh herst bist deppert ? Und bei Kai Uwe war niemand nachsichtig sondern genauso konsequent: Persönliches Gespräch Rauswurf Ende was verstehst du daran wieder nicht , dass sind logische und nachvollziehbare Schritte des Fereins, wenn du dessen Geschichte die letzten 10 Jahre verfolgt hast.

    Hinteregger sollte nachbesetzt werden koste es was es wolle, einen wettkampffähigen Verteidiger brauchen wir noch, da bin ich Ausnahmsweise bei dir.

  • Ich mag Hinteregger als Typ, einer der sich nicht verbiegen lässt und zu seinen Meinungen steht. Echt schade wie es gekommen ist.


    Aber, man kann anderer Meinung sein und diese kund tun, aber er ist Angestellter als auch Profi beim FCA. Da geht es nicht die Leistung zu reduzieren, oder sich nicht an Absprachen zu halten. Die Taktik vom Trainer ist umzusetzen auch wenn man nicht 100% dazu steht, oder sie vielleicht sogar für falsch hält. Gerade in der Lage in der wir uns befinden. Ansonsten muss er Spielertrainer werden.


    Stimmt, JICB ist wieder fit, Janker hat uns schon in wichtigen Spielen weiter geholfen, vielleicht kommt noch ein neuer Spieler.

  • Schade, für mich war Hinteregger ein Typ mit Ecken und Kanten und das ganz ohne peinliche Vorfälle wie Caiuby.

    Seine Haltung gegenüber RB war absolut lobenswert.

    Respekt für seine offene und direkte Art, die ihm nun zum Verhängnis geworden ist.


    Habe zum ersten mal wirklich kein gutes Gefühl, was die Einstellung der Mannschaft, die Verpflichtungen von Co-Trainern und die Erweiterung der Wahl-Münchner Connection angeht. Als wir in der Vergangenheit verloren haben, hatte ich das Gefühl das die Mannschaft trotz allem alles versucht hatte. Das ist aktuell anders. Auch den Umgang mit Hinteregger ist mir ehrlich gesagt übers Ziel hinaus geschossen. Einem Spieler der einen Skandal nach dem anderen jagt sieht man monatelang zu und derjenige der die Wahrheit über die aktuelle Situation ausspricht wird direkt abgeschossen.


    Kann mich schwer für Sonntag motivieren, geht das nur mir so?

  • Einem Spieler der einen Skandal nach dem anderen jagt sieht man monatelang zu und derjenige der die Wahrheit über die aktuelle Situation ausspricht wird direkt abgeschossen.

    Der eine hat ja auch lange und beständig mit dem kleinen Hämmerchen daran gearbeitet, der andere hat den Vorschlaghammer genommen. Mit beidem kann man das gleiche Ergebnis erreichen. Hinteregger hat vielleicht die Wahrheit für ihn ausgesprochen, aber gleichzeitig auch ganz klar gemacht, entweder ich oder der Trainer und so den Verein gezwungen zu handeln und das vor dem wichtigen Spiel am Sonntag. Die Konsequenz hat er erwarten können und das gehört dann auch zur Wahrheit, damit schadet er dem Verein für das Spiel am Sonntag, weil er sich selbst raus nimmt aus dem Abstiegskampf. Er hätte sich auch einfach in den Dienst der Mannschaft stellen können, intern Klartext reden können und wenn er am Ende zum Entschluss kommt, dass er mit dem Trainer nicht klar kommt um einen Wechsel bieten können. In der derzeitigen Situation so eine Bombe zu zünden, ist dann im großen Teil auch einfach egoistisch.

  • Steht doch in den Kommentaren zur PK: Hinteregger"...hat sich deutlich geäußert, wie er zur Idee Augsburg steht. Es macht keinen Sinn, einen, der nicht hundertprozentig dahintersteht, wieder aufzunehmen"

    http://www.kicker.de/news/fuss…r-baum-keine-zukunft.html


    Was soll man denn sonst machen?


    Ich schreib ihn mal jetzt nicht ab - denke nicht, daß er kurzfristig einen Verein findet, der adäquate Ablöse löhnt, schließlich haben wir ja mal 7 Mios für ihn ausgegeben...! Er soll ne Weile schmoren, sich entschuldigen und dann kriegt er die "Idee Augsburg" schon wieder in den Schädel!

  • Solange sich nicht herausstellt, dass Hinti irgendeinen perfiden Plan verfolgt hat, ist er für mich der letzte, der sich aus dem Abstiegskampf herausnehmen würde.

    Da braucht kein Plan dahinter sein, wenn man ihn für einigermaßen intelligent hält, dann weiß er ganz genau, dass dieser Trainer ihn nach den Aussagen nicht aufstellen kann am Sonntag und damit nimmt er sich nun mal aus dem Abstiegskampf raus.