• Ja, leider. Mir tut es auch leid, die Saison war leider voll von unglücklichen Umständen wie Verletzungen, Spieler die den Verein verlassen haben und vor allem dem Anfang der Saison, in der Torwartfehler und fehlende Punkte ein ruhiges Arbeiten fast unmöglich gemacht haben. Ich glaube mit einem besseren Polster am Anfang wäre hier einiges anders gelaufen und auch Caiuby und Hinteregger noch hier. Schade drum, mal sehen wie es unter dem neuen Trainer läuft. Alles Gute Manuel Baum

  • Mir wäre es lieber gewesen Baum hätte das Ruder herumgerissen. Aber die Aussagen und Ergebnisse der letzten Monate waren in der Summe wohl zu viel um ihn halten zu können.

    Ja es ist schade, dass wir doch noch den Trainer wechseln und mir tut es leid für Baum. Man sollte aber auch berücksichtigen, dass Baum hier viele Monate Zeit hatte die Wende herbeizuführen. Zwar greifen auch beim FCA die üblichen Mechanismen, jedoch viel später als es bei anderen Vereinen passiert wäre.

  • Vielen Dank an Baum, vielleicht sieht man ihn ja wieder in Zukunft im Verein. Dass er nächste Saison nicht mehr Trainer sein wird, davon bin ich fest ausgegangen und auch dass der neue Trainer schon feststeht. Hätte trotzdem noch bis zum Ende dieser Saison weiter gemacht.

  • Erst mal vielen Dank für wirklich geile Spiele gegen Dortmund, München, Leipzig, Frankfurt, Bremen, Gladbach...


    Ich hätte es gut gefunden wenn seine unbestreitbaren taktischen Fähigkeiten, sowie guten Ideen weiter dem Verein erhalten geblieben wären.

    Da aber ja quasi Tabula Rasa gemacht wurde scheint dies nicht gewollt zu sein. Es sieht so aus als ob Baum wirklich selber Lehmann als Assistent haben wollte.


    Alles gute für die Zukunft und viel Erfolg!

  • Schade, aber Baum schien gerade nach dem letzten Spiel mit seinem Latein am Ende zu sein - und gerade einem Lehrer steht das nicht gut zu Gesicht ;)
    Woran es gelegen hat, ob die vielen Widrigkeiten dieser Saison einfach zu viel für ihn waren, ober er sich am Ende zu sehr in taktischen Details verheddert hat und den Blick auf das große Ganze verloren oder einfach keinen Draht mehr zu den Spielern gefunden hat ist letztendlich auch egal - jetzt gilt es nur noch die Saison mit zwei blauen Augen zu überstehen.
    Danke Manuel, und mach´s gut!

  • Zusammenhalten, dass ist unser Ziel (bis uns fünf Spieltage (gegen Leverkusen verlieren wir eh) vor Schluss einfällt, dass es vielleicht doch nicht unser Ziel ist bzw. man innerhalb weniger Wochen seine Meinung ändert und man für das Ziel dann doch das Personal austauschen muss).


    Sportlich war nicht immer alles im Lot, vor allem in dieser Saison, allerdings hat er mit dem FCA bisher immer die Liga gehalten.

    Mehr kann man in Augsburg nur mit viel Glück und strauchelnden Rivalen erreichen.


    Menschlich finde ich es schade und auch den Zeitpunkt eher suboptimal. Ich persönlich wäre den steinigen Weg bis zum Ende der Saison mit Baum gegangen.


    Bei einigen gingen die letzten Wochen wohl zu stark aufs Gemüt, wenn ich an die besoffenen (beleidigenden) Schreihälse von Sonntag zurückdenke.


    Alles Gute Manuel Baum, auch beruflich.

  • Der Baum ist gefällt..


    Schade, das Ende vom netten Manuel Baum ist auch irgendwie das Ende von Lummerland, bzw. das bedeutet jetzt ist wohl auch Schluß mit der Wohlfühloase FCA, denn jetzt müssen ALLE Spieler Leistung und Mentalität liefern, Reaktion zeigen, punkten oder anderenfalls halt auch geh'n..


    "Augsburg hält zusammen" sollte aber als unser Credo trotzdem seine Gültigkeit behalten, nur war es halt unter den gegebenen Umständen

    wohl nicht mehr möglich das wohl zumindest sportlich gesehen doch zerüttete Verhältnis Trainer - Mannschaft noch zu kitten..

    Jetzt ist es halt wie woanders in der BL auch. Nur weil wir unsere Jungs nicht auspfeifen, heisst das noch lang nicht,

    das wir nicht sehen, wenn auch der Einsatz nicht stimmt..


    Spiele wie Bremen, Freiburg, Nürnberg, Hoffenheim dürfen jetzt einfach mit der richtigen Einstellung und Spielplan nicht mehr passieren,

    die Qualität der Spieler im Kader ist dafür einfach zu hoch, viel höher als bspw. in der Aufstiegssaison, aber was fehlt ist der alte FCA-Geist

    ,der unbedingte Wille die Klasse mit allen Mitteln zu sichern, wie einst Manninger &Co !


    Tja , auch wenns schwer fällt zuzugeben, aber der Hinti hatte dann wohl leider doch Recht, das was "faul ist im Staate Augschburg"..

    Der ahnte dann wohl leider doch, das selbst Captain Baier irgendwann mal bei der Harakiritaktik resigniert, wenn er sieht das Fussball-Lehrer Baum,

    trotz Lehmanns Unterstützung für die Defensive, die Jungs einfach nicht mehr erreicht.. BL-Praxis schlägt Fussballtheorie.

    Mit dem schweizer Motivator Schmidt muß einfach wieder das alte Feuer in die Truppe und zwar jedes mal, sonst erwischt uns die Relegation und was da alles passieren kann wissen wir seit D'dorf-Hertha oder den Dusel-Spielen eines gewissen HSV..


    Baum hat tw. gnadenlos auf die Jugend gesetzt, was bis zu einem gewissen Punkt voll ok war, aber leider hat er wohl dabei den Fehler begangen

    manche zu überfordern und die etablierten Platzhirsche auch bei Laune zu halten, bzw. wirklich hinter sich zu bringen.

    Sie haben es ihm mit zuletzt tw. aufreizender Nichtleistung gedankt, jetzt müssen Sie aber alle liefern..!


    Danke Manuel Baum, warst ein netter, sympathischer Kerl und toller Pädagoge für die Jungen Spieler, aber auf dauer wohl leider zu nett

    um gestandene BL-Spieler so motivieren und einstellen zu können, damit sie auf Dauer willens und fähig sind, dein modernes aber wohl für unseren Kader auch leider oft zu kompliziertes Spielsystem auch erfolgreich umzusetzen.

    Alte (abgewandelte) Fusballweisheit: Mit einer guten Offensive und einer attraktiven Spielweise gewinnst Du am Anfang vielleicht so manche Spiele, aber nur mit einer konstant stabilen Defensive erhällst Du am Ende auch die Liga !


    Die Jugend folgt dir sicher, Manuel, schade das eine Rückkehr in die Jugendarbeit des FCA nun wohl leider verbaut ist..


    Mach's gut Manuel, spielerisch besseren Fussball, hat es beim FCA auch unter Weinzierl kaum gegeben,

    aber leider letztlich den erfolgreicheren..

  • ... schade das eine Rückkehr in die Jugendarbeit des FCA nun wohl leider verbaut ist..

    Laut PK kann sich das Dreigestirn eine Rückkehr ins NLZ vorstellen, wenn Zeit ins Land gegangen ist.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Habs gerade erfahren. Das kommt trotz allem schon überraschend.

    Dass Schwartz geht ist irgendwie nachvollziehbar, nachdem der ja angeblich auf der Liste von Stuttgart steht.

    Bei Lehmann überrascht es mich schon. Aber möglicherweise wollte der neue Trainer nicht mit dieser "Altlast" ins Rennen gehen. Kann man irgendwie verstehen bei der Personalie Lehmann.


    Mein Dank an MB für die von ihm geleistete Arbeit. Hat uns zweimal vor dem Abstieg bewahrt aber meiner Meinung nach war es zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung. Man musste den Eindruck gewinnen, dass die Mannschaft nicht mehr bedingungslos hinter ihm stand.

    Menschlich hätte ich ihm mehr ERfolg sehr gegönnt.Absolut untadelig und vorbildlich in seinem Auftreten. Bis zum Schluss.


    Sollte er nach einer verdienten Auszeit ins NLZ zurückkehern wollen, würde ich das begrüssen. Ich glaube , von seinem Wesen, seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten her wäre er da (wieder) ein hervorragender Mann und Experte.


    Ob der Trainerwechsel die richtige Lösung war, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Garantie gibt es nicht, aber wie gesagt, für mich die richtige Entscheidung.

    Zeitpunkt war wohl der letzte Drücker mit nur noch 6 Spielen auf dem spielplan. Dass das erste Spiel in FRA sein wird ist gut, da kann der Neue nur gewinnen.

    Da hat er sowieso Schonfrist und kann sich an die schwierige Aufgabe herantasten.

    Und dann gilts beginnend mit dem Spiel gegen den VFB.

  • Was man in der Situation aktuell sieht, ist, wie verdammt undankbar das Geschäft ist.


    Am Anfang der Saison hat man auf Luthe und Giefer gesetzt und wie man Baums Reaktion nach dem Bremen-Spiel der Hinrunde ablesen konnte, war das unter anderem auch eine menschliche Entscheidung, die uns aber wohl ein paar Punkte gekostet hat. Bis zum Bremen-Spiel der Rückrunde hatte ich die ganze Saison nie das Gefühl, dass wir wirklich schlechter als der Gegner waren. Ganz offensichtlich gibt es da auch mentale Probleme. Und die wären meiner Meinung nach nicht so ausgeprägt, wäre das Punktepolster nach unten etwas komfortabler.