• Das glaubste doch selbst nicht.

    Wenn Schalke ordentlich Geld raushauen könnte, hätte Schalke einen anderen Trainer.


    Aber ja, du hast natürlich recht. In "normalen" Verhältnissen gesehen, verdient er (mit hoher Wahrscheinlichkeit) immer noch ein Vielfaches von dem, was der Durchschnittsdeutsche verdient.


    Aber ich glaube nicht, dass Schalke aktuell so viel mehr zahlen kann, als Baum beim DFB verdient hat.

    Schalke ist doch im Prinzip pleite.

  • Jugendtrainer beim DFB dürfte gut zum Leben reichen, aber selbst wenn Schalke wenig zahlt im Vergleich zu anderen Trainern vorher, ist das wahrscheinlich immer noch mindestens 10mal so viel wie beim DFB. Vom Geld mal abgesehen, muss man als Trainer halt auch wissen, was man will. In Ruhe im Jugendbereich trainieren, oder die große Bühne in der Bundesliga. In erster Linie gibt es aber aber in der Bundesliga nur 18 freie Plätze auf der Trainerbank und wenn man die Chance bekommt bei so einem großen Verein (nur Bayern dürfte mehr Mitglieder haben) dann ist das vielleicht sportlich ein Himmelsfahrtskommando zur Zeit. Wenn man als Trainer aber den Anspruch hat in der Bundesliga zu trainieren ist auch eine Chance die man wahr nehmen muss. Wäre Schalke noch das Schalke von früher, hätte es Baum nicht mal unter die Top100 Liste der Kandidaten geschafft. Entweder Baum scheitert, dann ist man trotzdem weiterhin im Profitrainerkarussel im Gedächtnis der anderen Vereine oder man hat Erfolg dann wiegt dieser noch größer aufgrund des Umfeldes und Image des Vereins. Er wäre nicht der erste Trainer der dort scheitert, aber wenn man wirklich den Anspruch hat im Profifußball zu trainieren, kann man unmöglich so eine Möglichkeit ausschlagen. Dann muss man sich auch Schalke zutrauen und mit den Umständen leben.

  • Naja, ich denke, er fühlt sich aktuell sowieso wie der Trainer eine E-Jugend-Mannschaft oder so. Wie das seine Stimme mitmachen kann ist erstaunlich. Wie er deutlich hörbar halt wirklich jedem einzelnen ständig reingerufen hat, wo er hinzulaufen und was er zu tun hat. Ich glaube, "Mitte zu" war der meist gebrauchte Spruch des Spieltags.


    Er sucht seine Chance, wagt den Sprung nach Schalke. Schon einige haben vorher gedacht/gehofft, dass sie das hinbekommen, was zig andere vorher nicht geschafft haben. Ich persönlich drücke ihm für seine Zukunft die Daumen und wünsche ihm alles Gute, aber Schalke gönne ich einfach den Abstieg. Die sind nicht mehr weit weg vom HSV, und auch die gehören kernsaniert.

  • Mich würde es für Baum freuen, wenn er seine Ziele (15.) dort erreicht. Aber Mitleid kann er nicht erwarten. Es ist im Vorfeld absolut klar, was für ein Minenfeld Schalke 04 und deren Umfeld ist. Da Baum (hoffentlich) freiwillig zugesagt hat, wird sein Fell schon dick genug sein mit dem Druck der nächsten Wochen umzugehen...