• Schalke ist ein Trümmerfeld und jeder, aber nun wirklich jeder sollte mittlerweile wissen, dass man in Schalke eines garantiert nicht hat, nämlich Zeit, um etwas zu entwickeln und aufzubauen. Er wusste ganz genau, auf was er sich einlässt. Vielleicht haben die ihm Honig um den Bart geschmiert und ihm alle Zeit der Welt versprochen und das ganze mit einer ordentlichen Summe schmackhaft gemacht, vielleicht wollte er es einfach probieren. Völlig egal, es ist krachend schiefgegangen und er muss hoffen, dass das seiner Reputation nicht geschadet hat. Ein Weinzierl hat nie wieder einen ordentlich Job nach Schalke bekommen. Baum hat hoffentlich den Vorteil, dass jeder weiß, was auf Schalke gerade passiert und das Verzweiflung an Nummer 1 steht, und er somit aus der Linie der Schuldigen schnell herausgenommen wird.

  • Weinzierl war danach bei Stuttgart, das würde ich schon als ordentlichen Job sehen. Irgendwann muss du halt dann Erfolg haben. Mehr als schief gehen konnte es für Baum nicht, finanziell und sportlich wird die Station nicht zu seinem Schaden sein. Der vorher erwähnte Tedesco wäre meine absolute Wunschlösung für uns, aber noch haben wir ja jemanden.

  • Gratulation an Manuel Baum - mit den kolportierten knapp 2.000.000 € für 2 Monate ist er zumindest gehaltstechnisch in die absolute Champions-League der Trainer aufgestiegen, mit fast 500.000 € pro Punkt dürfte er der bestbezahlte Trainer der Welt sein...

    und das obwohl er nahtlos an die Bilanz seines Vorgängers bei Schalke als auch an seine bei uns angeknüpft hat. Respekt.

  • Ich hoffe sehr, dass man nur noch nicht verkündet hat, dass man Baum zurückholt, weil er Reuter als kleine Retourkutsche noch etwas zappeln lässt.

    In der Sommerpause, egal ob abgestiegen oder nicht, diesen lustlosen Haufen Spieler ordentlich ausmisten und ein junges Team aufstellen. Etwas das durch den Pädagogen Baum noch formbar ist...


    P.S.: Ich präferiere immer noch den Abstieg und zweite Liga mit Baum!

  • Kann mir mal jemand bitte erklären, warum viele noch von Baum so überzeugt sind? Unbestritten hat er wohl das beste taktische Verständnis. Ich würde es auch begrüßen, wenn er einen Posten bei uns bekommen könnte, wo er seine Stärken richtig zum Einsatz bringen kann! Aber als Trainer ist er wohl nicht Autoritär genug. Nicht umsonst gab es wohl deutliche Spannungen zwischen der Mannschaft und ihm. Und das nicht nur bei uns sondern auf Schalke wohl auch. Nicht umsonst hat man ihm dort Naldo zur Seite gestellt. Wir brauchen einen Trainer der alle Aspekte (Autoritär, Fußballsachverstand, Motivator, jemand der psychisch auf jeden Spieler eingehen kann) abdeckt. Einfach jemanden bei dem die Mischung stimmt.

  • Ich kann die Lobeshymnen auch nicht teilen. Das gerade Baum als Pädagoge und Lehrer auf Schalke und in Augsburg mit Disziplinlosigkeiten zu kämpfen hatte sollte einen skeptisch stimmen.


    Taktisch mag er etwas können, aber der Umgang mit und die richtige Einschätzung der Mannschaft gehört auch zu einem Trainer.

    Irgendjemand hat mal gesagt, bzgl. Taktik gibt es 100te geeignete Trainer. Die Kunst liegt darin, richtig zu Moderieren und auf zwischenmenschlicher Ebene den Laden im Griff zu haben. Und hier würde ich Baum kein gutes Zeugnis ausstellen.

    Der ist als Sky-Analyst oder Sportdozent schon ganz gut aufgehoben.

  • Baum wäre ein guter zweiter Mann, der sich um Taktik und Training mit der Mannschaft kümmert und Außendarstellung und Motivation einem Alphatier überlässt. So wie Löw unter Klinsmann. Aber da müsste er jetzt schon sehr verzweifelt sein, dass er sich auf so was bei einem kleinen Verein einlassen würde.

    Und selbst dann ist fraglich, ob Spieler wie in Augsburg oder Schalke so viel gut genug sind, um damit was anfangen zu können. Als Co-Trainer bei einem starken Club wäre er bestimmt nicht schlecht.

  • Trainiert aktuell die F-Jugend des TSV Trudering/München:

    https://www.sueddeutsche.de/mu…l-baum-fussball-1.5615169

    Den würde ich gerne wieder in irgendeiner Form beim FCA sehen!

    Am Besten da, wo er sich am besten auskennt und von seinem Beruf her auch Bestens geeignet ist, nämlich im Nachwuchs-Leistungs-Zentrum-Internat, als oberster Boss und Zuarbeiter für die 1. Mannschaft, bzw. auch die U23 :thumbup:


    Wobei ich absolut nichts dagegen hätte, wenn die U23 mal die 3. Liga schaffen könnten und wir unsere Spieler für die 1. Mannschaft einmal ohne diese horrende Ablöse-Summen selber bedienen könnten.

    So mein FCA Traum, wird aber leider wahrscheinlich nur ein Traum bleiben! :/