22. Spieltag, Sa. 25.02.2017 15.30 Uhr Darmstadt - FCA


  • Wer sich da trotzdem nach 2. Liga sehnt hat von mir jedenfalls nur ein müdes verständnisloses Lächeln verbunden mit der Frage, warum ihr dann überhaupt noch zum FCA geht , wenn euch das alles so ankotzt ?


    Wahrscheinlich weil genau diese Leute in jeder Liga zum FCA gehen würden und im Gegensatz zu anderen keine Fans der ersten Liga sind, sondern Anhänger eines Vereins und auch hingehen würden, wenn sie in der vierten Liga spielen würden. Du solltest dir lieber Sorgen machen um die Leute, die nur wegen der Liga zum FCA hingehen und nicht anders herum.

  • Also mir gehts so, würde der FCA nicht in der 1.Liga spielen, die BL ginge mir am A.... vorbei.
    Wenn das einzig Spannende am der Liga der Abstiegskampf ist, na dann Gute Nacht.


    Geht mir ehrlich gesagt ganz genauso.... Mich interessiert auch keine CL mehr...


    Habe DK beim FCA, der FCA interessiert mich, aber nicht die Bundesliga.


    Ich hoffe wir bleiben weiter in der BL - aber sollten wir absteigen, würde ich mich auch über eventuell angenehme Spiele freuen, mal 3:0 gegen Aue gewinnen, ...


    Denke schon, wir würden in der 2.Liga eine gute Rolle spielen und es wäre vielleicht gar nicht schlecht einfach mal wieder mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren. Andersrum ist es auf Dauer einfach ermüdend.


    Alles natürlich Thesen


    Bislang gabs den Fall einfach nicht. FR ist immer wieder abgestiegen, auch Mainz kurz nach dem ersten Aufstieg 2004.


    Wir eben nicht - was alleine schon sensationell genug ist.

  • Ich denke, es gibt hier eigentlich schon eine gewisse Einigkeit. Manche lesen aber halt auch nur schwarz-weiss...


    In erster Linie bin ich FCA-Fan, weshalb ich auch in der 2. Liga kein Spiel verpassen werde (und dass wir irgendwann mal wieder in der 2. Liga spielen werden, steht für mich auch ausser Frage). Darüber hinaus interessiert mich der Fußball allgemein aber schon so, dass ich es geiler finde, jede Woche Erstligafußball zu sehen, als zweite Liga (gut, es ist nicht immer das drin, was draufsteht). Und auch wenn es einige sooo langweilig finden – so übel finde ich die Bundesliga nicht.


    Ganz abgesehen davon (und auch wenn es eher ein Betriebsunfall war) – ich möchte die Erlebnisse Alkmaar oder Liverpool nicht missen und ob wir da jemals über den DFB-Pokal aus der zweiten Liga hingekommen wären, wage ich mal zu bezweifeln.


    Es gibt für mich mehr als genug Gründe, mir einen Verbleib in der ersten Liga zu wünschen – aber auch in der zweiten Liga wird die Welt nicht untergehen....

  • Wahrscheinlich weil genau diese Leute in jeder Liga zum FCA gehen würden und im Gegensatz zu anderen keine Fans der ersten Liga sind, sondern Anhänger eines Vereins und auch hingehen würden, wenn sie in der vierten Liga spielen würden. Du solltest dir lieber Sorgen machen um die Leute, die nur wegen der Liga zum FCA hingehen und nicht anders herum


    Mein Eindruck ist der, dass einige hier lieber zum FCA in die tiefere Klasse gingen als in die 1. Liga und sich einen Abstieg deswegen wünschen , während andere immer zum FCA gehen würden, egal welche Liga, sich aber trotzdem keinen Abstieg wünschen und lieber in die 1. Liga gehen .

  • Wahrscheinlich weil genau diese Leute in jeder Liga zum FCA gehen würden und im Gegensatz zu anderen keine Fans der ersten Liga sind, sondern Anhänger eines Vereins und auch hingehen würden, wenn sie in der vierten Liga spielen würden. Du solltest dir lieber Sorgen machen um die Leute, die nur wegen der Liga zum FCA hingehen und nicht anders herum.

    Es wird auch genau diese Gruppe sein, die sich in Darmstadt trifft.

  • ...23 Jahre Stegaurach,Feucht Plattling Memmingen,Amberg waren genug, da diskutiert manch einer mit der zu der Sauregurkenzeit noch in die Windeln geschissen hat, statt sich in Landshut mit 23 Auswärtsfans den Traum 1. Liga niemals auch nur im Ansatz vorstellen konnte....welch unsinnige Diskutiererei über den FCA in der 1.,2.3.4.oder Bayernliga

  • Das Beste wäre doch, wenn Union, Bochum, Würzburg, Stuttgart, St. Pauli aufsteigen und stattdessen RattenBall, Hoppenheim, Ingolstadt, Leverkusen (fährt eh #keineSau hin) und Wolfsburg (fährt eh #keine Sau hin) den Weg in die Versenkung antreten. Dann wäre es zwar in der Meisterschaft immer noch nicht spannend, aber stattdessen muss man Niemanden ertragen, der plötzlich Rattenball oder der TSG 1899 Hoffenheim international die Daumen drückt.


    Ein Indiz für das immer noch große Interesse an der 1. Bundesliga in Augsburg wären doch volle Gästeblöcke und stets ausverkaufte Stadien. Momentan ist beides jedoch eher rückläufig, vielleicht sind das auch nur die Nachwirkungen der teuren EL-Saison.

  • Das Beste wäre doch, wenn Union, Bochum, Würzburg, Stuttgart, St. Pauli aufsteigen und stattdessen RattenBall, Hoppenheim, Ingolstadt, Leverkusen (fährt eh #keineSau hin) und Wolfsburg (fährt eh #keine Sau hin) den Weg in die Versenkung antreten. Dann wäre es zwar in der Meisterschaft immer noch nicht spannend, aber stattdessen muss man Niemanden ertragen, der plötzlich Rattenball oder der TSG 1899 Hoffenheim international die Daumen drückt.


    Ein Indiz für das immer noch große Interesse an der 1. Bundesliga in Augsburg wären doch volle Gästeblöcke und stets ausverkaufte Stadien. Momentan ist beides jedoch eher rückläufig, vielleicht sind das auch nur die Nachwirkungen der teuren EL-Saison.


    Sehe ich nicht so. Gerade wer die 80er 90er anfang 2000er mitgemacht hat, für den ist es immens dass konsant 25.000 Zuschauer zum FCA gehen.


    Mittlerweile ist einfach die Anfangseuphorie für die Erste Liga verflogen und die Zuschauerzahlen pendeln sich auf einem gewissen Level um 25.000 ein.


    Das hat bezüglich Auswärtsfans einfach auch damit zu tun, dass wir auf absehbare zeit einfach noch als "unattrativer Gegner" gelten. Da werden wir bundesweit nicht anders wahrgeommen als DA, Ingo, Hoffenheim oder selbst WOB nach 20 Jahren erste Liga.


    Und ein richtiger Punkt wurde angesprochen: Im Grunde sind wir uns alle einig. Niemand will dass unser FCA in 2.Liga absteigt.


    NUR Gerade wer Bayernliga-Zeiten mitgemacht hat oder sich wie ich Anfang der 00er Jahre in RL ärgerte, wie eine Aufstiegsmöglichkeit nach der Aanderen verspielt wurde, für den ist die 2.Bundesliga nie das Worst Case Szenario.


    Ich weiß noch, wie ich nach dem Regensburg-Spiel 2005 völlig am Boden zerstört war und dachte, ich werde nie Profifußball mit dem FCA erleben...


    Ich rechne ehrlich gesagt damit, dass es uns dieses Jahr erwischt. Darmstadt reißt sich nochmal richtig zusammen, kämpft um "Leben und Tod" - schon da werden wir m.M. am Samstag verleiern. Für DA wirds wahrscheinlich letztlich trotzdem nicht reichen. Ähnliches wie für DA gilt für ING. Die können jederzeit 2-3 Spiele in Serie gewinnen. Bremen sowieso, HSV auch. Unserer Mannschaft traue ich das diese Saison nicht mehr zu. Schon letzte Saison habens wir erst ganz am Ende sehr glücklich mit den Siegen gg BRE Stuttgart und WOB geschafft. DA und ING erinnern auch an uns in den ersten beiden BL-Jahren...


    Aber wie gesagt, es wäre für uns kein großer Beinbruch. Und es ist gewiss nicht unattrakiver gg 60, Lautern, Pauli, Nürnberg oder Bochum zu spielen als gegen LEV, WOB oder Hoffe.


    Wenn wir in der 2.Liga eine gute Rolle spielen um den Aufstieg mitmischen haben wir auch da 23.000 bis 26.000 Fans im Stadion, noch dazu gut gelaunt. SPiele wie zuletzt gegen Hoffenheim oder LEV machen einfach keinen Spaß.

  • Hier geht es doch um das DA Spiel und dazu gibt es nur eine Meinung: Kämpfen und siegen!
    Freue mich auch schon auf das Böllenfalltor. Solche Spiele in der 1. Bundesliga auszutragen wo wir sogar Favorit sind, herrlich. Erinnert mich auch total ans Rosenaustadion und haben eine ähnliche Tradition. Für DA auch ein Traum und das erste Jahr BL überstanden zu haben ist auch zu respektieren. Solche Vereine würde ich viel lieber sehen als eben RB, SAP, VW, Bayer und natürlich Audi.
    Natürlich zählt für uns nur der 3er. Ein enorm wichtiges Spiel. Ich hoffe die läppischen 300km fahren viele schnell mal mitm Auto hoch (keine 3 Std. und man ist am Stadion).
    Würde mir endlich mal wieder einen vollen Auswärtsblock wünschen indem es mal richtig stimmungsvoll wird. Samstag wäre doch der ideale Zeitpunkt dafür.


    Ansonsten muss ich zu dem 2. Liga Geschwätz natürlich auch meinen Senf dazu geben:
    Schon krank, was hier manche für eine Einstellung an den Tag legen.
    Da frage ich mich schon was das für Leute sind, die sich lieber in die 2. Reihe setzen wollen, weil man dort erfolgreicher ist???
    Heißt im echten Leben für mich soviel wie ich bin immer mit weniger zufrieden und mache immer das was mir vorgegeben wird, Hauptsache ich schlängel mich wie ein Aal durchs Leben.
    Naja jedem das Seine.
    Ich dagegen gehöre der Fraktion Alpharüde an und will immer gewinnen.
    Daher schaue ich auch nach vorne und will immer da sein wo es um was geht.
    2. Liga, dass ich nicht lache. Nur weil die letzten Jahre die 2. Liga so stark besetzt ist, ist es doch noch lange kein Grund dieser nachzutrauern oder gar in diese Verliererliga zurückkehren zu wollen. Das Sammelbecken gestrandeter Vereine die kaum mehr eine Chance haben nach oben zu kommen (siehe sämtliche bayerischen Vereine, Lautern, Pauli, auch andere Traditionsvereine wie der KSC oder Düsseldorf.
    Super, dann reiht man sich ein in die lustlose Liga mit gelichgesinnten Vereinen deren beste Spieler verkauft und Fans und Stimmung abhanden gekommen ist. Wow was für Ziele.


    Ich dagegen strebe eher wieder Ziele wie die EL an und dauerhaft einen einstelligen Tabellenplatz in der Bundesliga, sowie vielleicht mal eine DFB Pokal Überraschung. Mehr wird mittelfristig nie möglich sein für den FCA, aber allein das ist für diese Verhältnisse hier doch das Nonplusultra. Andere wären froh, auch nur mal in den Genuss von Bundesligafußball zu kommen und hier jammern manche tatsächlich der 2. Liga nach.... Da kann ich echt nur lachen.


    Die kommenden Jahre wird sich ohnehin einiges ändern im Fußballgeschäft. Diese Super Liga und 50+1 Regelung ist doch schon beschlossene Sache. Nur in Benennung und genauer Ausrichtung wird noch gefeilscht. Dass sich diesbezüglich was ändern muss ist völlig klar. Eigentlich stört Bayern die Bundesliga am meisten, weil genau dadurch selbiger die Spannung genommen wird, die ja für Fußball essentiell ist. Das ist das Übel der BL, gepaart mit diesen Konzern Retorten. Sind diese erstmal weg und jeder kann wieder jeden schlagen in der Liga, dann wird diese auch wieder neu entfacht werden.
    Außerdem darf man dann nicht vergessen was sich dann auch hier alles ändert und wie der FCA dann langfristig aufgestellt sein wird.
    Solche Retorten Vereine wie Hoppeldorf und die Rotzbullen sind doch erst der Anfang von solchen Fußballinvestoren. Weil kein Traditionsverein so ne Kacke mitmacht haben sich diese Konzerne ja eben Dorfclubs oder gleich neu erschaffene ausgesucht. Doch wenn zukünftig auch in bestehende Vereine ordentlich investiert wird, dann wird es nur mehr ein Wettschachern um die besten Spieler geben und Geld spielt dann wohl keine Rolle mehr.
    Ich glaube kaum, dass in Augsburg einer nein sagen würde wenn auf einmal das Stadion auf 50 000 Zuschauer erweitert werden würde und Topstars spielen würden, dies nur am Rande :-)
    Fazit: Die Entwicklung ging über 10 Jahre steil nach oben, warum sollte man dann wieder nach hinten blicken? Forward ever, backward never....
    Daher Fuck off 2. Liga, wir haben höhere Ziele und die heißen ganz klar dauerhaft 1. Liga und ganz klar die Nummer 2 in Bayern. Da müssten wir noch hart arbeiten, gerade was Fankultur und allgemeines Interesse angeht.
    Dazu muss aber auch die Mannschaft wieder ansehnlichen Offensivfußball bieten, dass Stimmung aufkommt.
    Klar ist die Euphorie nach ein paar Jahren Zugehörigkeit ein wenig weg, doch alle 2 Wochen ein Heimspiel oder eben wöchentlich mit Auswärtsspiel für 90min ist doch nicht viel Zeit pro Woche die man für seinen Lieblingsvrein aufbringen muss. Daher wird für mich Fußball niemals langweilig werden, auch wenn die Attraktiviät in der Bundesliga sicher enorm abgenommen hat. Aber die Zeiten werden sich auch wieder ändern. Tradition und Fankultur zahlen sich am Ende immer aus. Sieht man ja an Hoffenheim. Bis auf die völlig gepushte erste Saison haben die Lutscher doch nie mehr was gerissen und haben heuer auch nur ein kleines Strohfeuer entfacht. So ergeht es RB hoffentlich auch, oder die verpissen sich zusammen mit Bayern und dem BVB in andere Sphären und bleiben uns dann erspart. Ich blicke da optimistisch in die Zukunft Bundesliga und die Fankultur lässt sich in Deutschland auch nicht klein kriegen wie auf der Insel.

  • Und was sind die (realistischen) Ziele in der ersten?


    EL-Quali, CL-Quali und Meisterschaft. Das sind alles realistische Ziele, weil wir in der ersten Liga spielen.
    Natürlich nicht heute ider morgen, aber in 10 Jahren entwickelt sich viel und wenn wir weiter in der Liga bleiben und uns so gut weiterentwickeln wie bisher, dann ist alles möglich.


    Ich schließe mich an, wenn es darum geht zu sagen, dass ich FCA-Fan bin und nicht Bundesliga-Fan. Scheiße ich war noch nicht mal Fußball-Fan, bis mir mein damaliger Chef ne Dauerkarte für die Rosenau geschenkt hat.


    War das letzte Jahr RL. Es hat genau 2 Spiele gedauert und ich war infiziert.


    Und natürlich fahr ich auch nach Münster wenns sein muss, aber so find ichs rein wirtschaftlich angenehmer.

    Ein bisschen weiß - ein bisschen rot - und du siehst aus wie ein Idiot!


    :flag: Wir stehen treu - zu unserm Team - zusammenhalten das ist unser Ziel! :flag: