25. Spieltag - FC Augsburg - TSG 1899 Hoffenheim - Samstag, 03.03.2018 15:30

  • Die Tauben haben`s doch vorgemacht,
    über die Flügel kommen ...... ,
    ansonsten eine absolut lahmarschige Vorstellung ,
    vielleicht kommen die langsam drauf, dass diese Saison die Europatrauben zu hoch hängen und wieder mal Kampfgeist angesagt ist,
    und das nicht nur sporadisch , sondern von der ersten Sekunde an.

  • Am meisten Angst hab ich vor der Erwartungshaltung vieler Fans! Ja, das war heute schlecht, auch das Stuttgart-Spiel war schlecht! Unterschreibe ich sofort! Aber es ist ja nicht lange her, dass wir mit ähnlichen Spielern auf dem Platz in Dortmund gepunktet und gegen die Eintracht 3:0 gewonnen haben. Bei manchen Kommentaren könnte man ja meinen, wir spielen um den direkten Abstieg, haben ja meine beiden Vorredner schon angesprochen, dabei ist Platz 6 (Europa) genauso weit weg wie die Relegation. Ich schau auch eher nach unten, zugegeben. Aber das Jammern auf hohem Niveau nervt immer mehr, wenn man bedenkt, dass es aktuell die dritterfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte ist, 07 wird ja gern gesungen! Da gibt es Leute im Stehblock, die nach Schlusspfiff der Mannschaft den Stinkefinger zeigen, unglaublich! Möchte wirklich mal wissen, was bei uns los wäre, wenn wir wirklich mal 5 Spiele am Stück verlieren, was es noch nie gab.....

  • Und der Wechsel von Danso hat definitiv dann die noch vorhandene Struktur zerstört. Ab da war nur noch ein einziges Loch in der Mitte.


    Was willst du machen wenn sich ein Spieler verletzt?
    Ich hoffe der Junge steht uns bald wieder zur Verfügung, denn jetzt wird es echt eng.


    "Müssen abwarten": Reuter hofft für DansoDer FC Augsburg hat gegen Hoffenheim nicht nur das Spiel und damit Punkte verloren, auch Abwehrmann Kevin Danso droht nun eine längere Zwangspause.
    http://www.kicker.de/news/fuss…ter-hofft-fuer-danso.html

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

  • Am meisten Angst hab ich vor der Erwartungshaltung vieler Fans! Ja, das war heute schlecht, auch das Stuttgart-Spiel war schlecht! Unterschreibe ich sofort! Aber es ist ja nicht lange her, dass wir mit ähnlichen Spielern auf dem Platz in Dortmund gepunktet und gegen die Eintracht 3:0 gewonnen haben. Bei manchen Kommentaren könnte man ja meinen, wir spielen um den direkten Abstieg, haben ja meine beiden Vorredner schon angesprochen, dabei ist Platz 6 (Europa) genauso weit weg wie die Relegation. Ich schau auch eher nach unten, zugegeben. Aber das Jammern auf hohem Niveau nervt immer mehr, wenn man bedenkt, dass es aktuell die dritterfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte ist, 07 wird ja gern gesungen! Da gibt es Leute im Stehblock, die nach Schlusspfiff der Mannschaft den Stinkefinger zeigen, unglaublich! Möchte wirklich mal wissen, was bei uns los wäre, wenn wir wirklich mal 5 Spiele am Stück verlieren, was es noch nie gab.....

    das ist tatsächlich ein Riesen Problem. Viele sehr viele haben Spiele gegen Eschborn pfullendorf aindling und tsg hoffenheim nie erlebt.

  • Wobei ich eine gewisse Enttäuschung sehr gut nachvollziehen kann. Ich bin gestern auch 5min früher gegangen. Gerade in einer Phase in der man mit 32 Punkten relativ Save da steht versteh ich nicht warum die Mannschaft so mit und willenlos auftritt. Da muss ich brennen und rennen wenn ich sonst schon nicht die Qualität eines bl spielers besitze....

  • Am meisten Angst hab ich vor der Erwartungshaltung vieler Fans!


    Stimme ich dir zu, geht mir genau so. In der HZ. gestern habe ich einige Sportskameraden reden hören, dass wir eine Mannschaft wie Hoffenheim doch "abschiessen" müssten, schliesslich würden wir ja um die internat.Plätze mitspielen. Da wurde dann ernsthaft über Baum und Reuter und deren "Rentenverträge" (Originalzitat) geschimpft und gemosert. Alles natürlich im breitesten Augsburgerisch.
    :kopfschüttel:


    Bei manchen Kommentaren könnte man ja meinen, wir spielen um den direkten Abstieg, haben ja meine beiden Vorredner schon angesprochen, dabei ist Platz 6 (Europa) genauso weit weg wie die Relegation.


    Dein letzter Satz passt jetzt natürlich nicht zu dem oben zitierten von wegen "Angst vor Erwartungshaltung". Platz 6 ist für mich unwahrscheinlicher, als dass man doch noch ganz unten landen könnte. Die Mannschaften hinter uns, einschliesslich sogar Köln, spielen einen besseren Fussball als wir und punkten kräftig. Mit der 3-punkte Regel ist da vieles möglich, nach oben wie unten.
    Auch ich gehe nicht davon aus, dass man noch direkt absteigt, aber Platz 16 ist noch lange nicht vermieden.


    Möchte wirklich mal wissen, was bei uns los wäre, wenn wir wirklich mal 5 Spiele am Stück verlieren, was es noch nie gab.....


    Hoffen wir mal, dass du und wir das nicht sehr bald rausfinden müssen. Wenn ich mir den Spielplan ansehe und vor allem unsere VErletztenliste, dann scheint das nicht gänzlich ausgeschlossen.


    Wir brauchen DRINGEND Finnbogasson und den LG zurück. Hinten fehlt die Stabilität, die für den Abstiegskampf immer unser Trumpf war die letzten Jahre und vorne fehlt seit Wochen jegliche Torgefahr. Unsere gefährlichste Aktion gestern war der verpatzte Rückpass des Gegners. Sagt alles. Die Spiele vorher seit Frankfurt das gleiche Bild. Kaum Torchancen und die, die man hat werden teilweise kläglich vergeben.

  • ...versteh ich nicht warum die Mannschaft so mit und willenlos auftritt. Da muss ich brennen und rennen wenn ich sonst schon nicht die Qualität eines bl spielers besitze....


    Mei - haben wir denn schon wieder Bullshit-Bingo!?


    Man hat derzeit halt eine Kraut-und Rübenphase - wie viele andere "große" Clubs auch gerade - außer bei Bayern, Bayer und Schalke läufts doch bei keinem konstant...und selbst Schalke muß sich Kritik anhören, weil sie "unattraktiv" ihre Siege einfahren.


    Viele FCA-Fans haben den 4. Tabellenplatz nicht verkraftet, auf dem wir mal standen - das sind wir nicht: ein Gregerl & Finn sind keine Lewandowskis und Cordova kein Mbappe oder Dembele und der Max ist kein Phillip Lahm 2.0...und wenn unsere Abwehr wg. Verletzungen permanent durcheinandergewechselt werden muß, ist das auch nicht so besonders gut für eine Stabilität...


    Der FCA wird wieder in die Spur kommen, weil Mannschaft und Umfeld intakt sind - und man wird in den verbleibenden 9 Spieltagen noch die Punkte einsammeln, die für einen 9. oder 12. Tabellenplatz ausreichen!


    ...und nächste Saison läufts -hoffentlich- genauso...! Es gibt tausende Clubs, die beneiden uns -gerade darum-!

  • Bitte man muss hier gar nix schön reden. Gestern stand eine Mannschaft auf´m Platz, die leider Gottes, nicht bundesligatauglich war. Ich nehm da keinen aus, weder Baier, noch Hitz noch irgendwen, das war gestern egal ob Punktestand nach oben oder unten gleich ist o.ä. ein grottenschlechter Kick, um nicht zu sagen eine Ansage auf Platz 16. Null Einsatz keiner ist für den anderen gelaufen oder hat geholfen, es wirkte alles hilflos gestern. Und das liegt sicher nicht an den vielen Verletzten. Gestern stand am Anfang nur ein Spieler mit "0" BL-spielen auf´m Platz und der tat mir leid, weil keiner der "Erfahrenen" Normalform hatte , um zu helfen. Sorry, aber es muss dringend ein Weckruf kommen aus der Mannschaft, sonst kann man echt auch wieder nach Pfullendorf oder an die Grünwalder fahren. :flag:

  • Wer "redet denn was schön"?


    Ein schlechtes Spiel - huuuch...und ja: gegen den VfB hat man auch schlecht gespielt - doppelhuuuch....und Frankfurt und Dortmund haben sich die Dinger selber reingehauen....


    "keiner ist für den anderen gelaufen, 11 Freunde müßt ihr sein, das Runde muß ins Eckige und das Spiel dauert 90 Minuten..." - ich bin auch dafür, daß man -sofort und umgehend- ein "Kurztrainingslager mit Klettergarten zur mannschaftlichen Selbstfindung" durchführt...oder sich -alternativ- die Mannschaft am Montag trifft, sich "die Kante gibt und ordentlich Tacheles redet"


    Muß grad schauen, ob ich mich noch im FCA-Forum befinde und nicht aus Versehen im FC-Liverpool-Forum angemeldet habe...

  • und ordentlich Tacheles redet"


    Tja, das wäre vielleicht wirklich nicht so schlecht. So nach dem Motto "wehret den Anfängen".
    Aber hey, wenn du sagst, es ist alles super duper, dann passt das ja . :bowdown:


    Für mich sieht es so aus , dass die Leistungskurve bereits zu Ende der Hinrunde nach unten zeigte. Die Verletzungen von absoluten Leistungsträgern auf entscheidenden Poslitonen tun da natürlich ein Übriges.
    Das einzige Spiel, welches ich ausnehmen würde, war das gegen Frankfurt. Da hat man richtig gut gespielt. Alle anderen Spiele waren eher ein Gewürge. Auch wenn man noch Punkte geholt hat wie gegen den HSV, Köln und BvB.
    Wie gesagt, alles noch im Rahmen für einen Verein wie den FCA. Aber es ist besser zu früh als zu spät auf beginnende Probleme hinzuweisen und auch aktiv zu werden.


    Wir wären nunmal nicht der erste Club, der trotz eines vermeintlich beruhigenden Punktepolsters doch noch runter gegangen ist.
    Was bei der Ausgangslage, die man sich verschafft hat, extrem bitter wäre.

  • Huuuuuuchhu James R. mach einfach die Augen auf, ich heul hier nicht weil ich noch nie ein verlorenes Spiel, oder ein - zwei schlechte Spiele gesehen habe, aber wer immer noch meint alles is supi, na dann. Aber vielleicht sollten se echt mal Saufen gehen, vielleicht spielen se ja dann mit Restkater besser. :ernst:

  • Ich sehe nur, dass die Gegner sich auf uns eingestellt haben. War gestern 'schön' zu sehen: kaum Ballbesitz, hat Hoffe versucht, die Bälle wegzuspitzeln, was recht gut gelang. Da fehlt uns die Cleverness, das zu umgehen. Was nützt mir Kratzen und Beißen, wenn Hoffe durch geschicktes Laufen lassen bis vors Tor kommt? Der Konter zum 2:0 war von Gnabry gut eingeleitet und dann auch abgeschlossen worden, macht er nicht zum ersten Mal...


    Und mit "mach Augen auf" begeben wir uns hier fei ned auf Mondlschen Argumentationsstil!

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Ob unseres Polsters nach unten denke ich auch nicht, dass man in Panik verfallen muss. Jedoch finde ich schon, dass die Art und Weise wie wir die Punkte abgeben, alarmierend ist. Gegen Stuttgart und gestern Hoffenheim hatte ich hald beim Zuschauen zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass wir gewinnen könnten, weil einfach komplett die Galligkeit und der absolute Wille abging, der uns sonst immer ausgezeichnet hat.. Und wenn ich dann nach Schlusspfiff seh, wie der Baier Dani grinsend und gut gelaunt dem Gegner gratuliert und fröhlich Pläuschchen hält, dann frag ich mich scho. Nach so einem Spiel und so einer unterirdischen Leistung wär mir das Lachen als Kapitän vergangen.

  • Typisch Augsburger fans. Wenn man gegen Frankfurt überzeugt friede freude eierkuchen. Wenn man gegen den BVB einen punkt holt, verweist man darauf das man gegen hoffenheim jetzt nicht unbedingt punkten muss. Holt man keine punkte ist aber dann tatsächlich alles schlecht und man ist so nahe am abstieg drann, dass man meinen könnte man wäre in der ausgangslage von hamburg. Gestern war nicht viel gut aber auch nicht alles schlecht. Wenn die absoluten leistungsträger fehlen, fehlen dir einfach 3-4 % um das spiel zu gewinnen. So ist bundesliga so ist fußball
    Wenn gowelluw wieder fit ist kann man wieder im Spielaufbau mehr in die tiefe gehen, dann braucht man nichtmehr allein auf hinteregger vertrauen.
    Mit caiuby hat man wieder einen zielspieler denn man jederzeit anspielen kann der dann mit seiner einfachen ideen auch immer für gefahr sorgt
    Gregoritsch kann wieder mehr einfach nur hinter finnbogason stehen und braucht nur noch einnicken.
    Zurzeit muss er viel mit dem ball machen das kann er ähnlich wie cordova überhaupt nicht.
    Schmid ist stellungsmäßig kein verteidiger. Gestern hatte er seine probleme beim verteidigen. Interessant wie es dort weitergeht.
    Heller spielt weil es so recht keine alternativen gibt. Röesch ist noch lange verletzt. Richter möchte man lieber hängend spielen lassen und koo will man lieber zentral halten.


    Baier wird dieses Jahr 34. Er kann ein spiel extzellent lesen. Oft kippt er noch wunderbar ab. Allerdings fehlt mittlerweile einfach die konstanz in seinen spielen. Auf ein gutes kommen drei schlechte
    Menschlich und für den Teamgedanken welchen den FCA auszeichnet ist er unverzichtbar! Defenitiv.
    Die Frage ist wie lange diese parameter stärker wirken wie einen sportlich stärkere alternative aufzustellen. Ich möchte es jedenfalls nicht beantworten.


  • Ich schau jetzt nicht in deiner Postinghistorie nach - aber ich glaube mich zu erinnern, daß du schon die ganze Saison in jedem 2. Posting den Abgesang des FCA herbeilaberst - wir sind am 25. Spieltag mit 32 Punkten im Tabellenmittelfeld, Mannschaft und Umfeld sind intakt - ist das Glas jetzt halbvoll oder halbleer!?


    Vielleicht tut der Mannschaft dieser bequeme Mittelfeldplatz nicht gut, vielleicht hat man über die Winterpause zuviel nachgedacht, gelabert, Interviews gegeben, die Torschützenquote und Tabellenplatz angeschaut und sich einlullen lassen...vermutlich von allem etwas - und, wie RR richtig schreibt, man hat sich auf den FCA eingestellt!


    Wie jedes Jahr: man spielt ne Weile scheixxe, geht in sich und versucht, einen Positivlauf zu starten - andere Mannschaften können Negativläufe durch interne Klasse abfedern und schadlos überstehen - wir sind der FCA, wir schaffen das nicht und brauchen vermutl. Druck und Stress!


    Ich weiß das - andere kapierens nach 7 Jahre 1. Liga immer noch nicht....

  • ch sehe nur, dass die Gegner sich auf uns eingestellt haben.


    Ein Grund mehr wachsam zu sein, frühzeitig gegen Entwicklungen in die falsche Richtung zu agieren und sich nicht von dem vermeintlich sicheren Punktepolster in Sicherheit wiegen zu lassen getreu dem Motto "bisher ging es ja gut und weiter so".


    Es ist nicht die Zeit in Panik zu verfallen, keine Frage. Aber die Richtung, in die sich das ganze gerade entwickelt kann einem nicht gefallen.

  • Sorry, aber es muss dringend ein Weckruf kommen aus der Mannschaft, sonst kann man echt auch wieder nach Pfullendorf oder an die Grünwalder fahren. :flag:


    100% Zustimmung. Und da wird man mich wohl nun teeren und federn für, aber ich seh's nunmal so: wenn der Kapitän sich hinstellt und zum Besten gibt, dass er froh über eine Gelbsperre ist, weil er Montags eh keinen Bock zum spielen hat, dann ist das zwar ein schönes populistisches Gelaber, um sich bei Fans und allen anderen Montags-Gegnern beliebt zu machen, auf der anderen Seite aber ein desaströses Zeichen für die Mannschaft. Für mich hat Baier diese Saison viel an Sympathie verloren. Das ewige Rumgeheule wegen den bösen Fans, auf der anderen Seite aber teilweise emotions- und unmotiviertes Rumgekicke, und als Höhepunkt die öffentliche Kundgebung, dass er eh keinen Bock gehabt hätte, zu spielen. Damit bringt man gerade junge Spieler ganz bestimmt dazu, mit Selbstbewusstsein auf den Platz zu gehen, wenn schon der Kapitän "nur" seine Pflicht erfüllt, aber sich im Endeffekt nicht zu 100% hinter die Sache stellt, sondern persönliche Vorlieben vorzieht.


    Letztes Jahr war es Altintop, der wohl mal so richtig auf den Tisch gehauen hat, aber wer außer Baier soll es denn diese Saison machen?

  • Würde nie pfeifen oder vor Schlusspfiiff gehen, aber gestern für die unterirdische Leistung und leider auch fehlendem letzten Einsatz zu aplaudieren,
    wäre mir dann gestern doch zu viel des Guten gewesen und würde auch nicht das wiederspiegeln was uns gestern dargeboten wurde, nämlich nicht bundeslgataugliches Niveau
    in fast allen Mannschaftsteilen, Punkt. Das wissen auch die Verantwortlichen und deshalb hoffe ich, das wir nächste Woche in Hannover wieder kratzen und beissen, weil mehr ist derzeit nicht zu erwarten, vor allem wenn Danso sich schwerer verletzt hat. Dann müsste wohl Khedira wieder hinten spielen und Mora ins Mittelfeld. Vermute, das Kacar oder Jancker nicht mehr viel spielen werden, was meint ihr ? Ob Jakob in eine, trotz des Punktes aus Dortmund, gestern so unerklärlich verunsicherte Mannschaft so schnell reinfindet ist fraglich. Ich erwarte da auch von anderen Führungsspielern, das sie den Altintop geben und vorangehen, mal sehen wer das sein wird.. Gestern war von außen irgendwie außer in Ansätzen vom Kapitän keiner zu erkennen, der mal ein für alle sichtbares Zeichen setzten könnte um sich gegen die Niederlage aufzubäumen :verwirrt: