28. bis 31. Spieltag, RL Bayern, Sa 24.03. Bayreuth (A), Mi 28.03. Memmingen (H), Sa 31.03. Burghausen (A)

  • Am 28. Spieltag hat unsere Zweite spielfrei. Dann kommt eine englische Woche mit 3 knackigen Partien.


    Liveticker und Spielberichte:


    Sa 24.03.18 14.00 Uhr: SpVgg Bayreuth - FCA II
    Mi 28.03.18 19.00 Uhr: FCA II - FC Memmingen
    Sa 31.03.18 14.00 Uhr: SV Wacker Burghausen - FCA II

  • Gebrauchter Nachmittag
    U23: Bittere Niederlage in Bayreuth
    24. März 2018


    Für die U23 des FC Augsburg stand am 29. Spieltag der Regionalliga Bayern eine wichtige Partie auf dem Programm: Das Team von Trainer Dominik Reinhardt musste auswärts bei der SpVgg Bayreuth antreten. Es wurde ein bitterer Nachmittag: Ohne Punkte und mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck mussten die Fuggerstädter die Heimreise antreten.


    https://fcaugsburg.de/wns/2018…e-niederlage-in-bayreuth/


    Der Trainer ist die ärmste Sau der Welt! Die stärksten Kräfte seiner U 23 wurden abgezogen und zu den Profis beordert und er kann schauen wo er bleibt.
    Hoffentlich geht das gut, denn ein Abstieg wäre schlimm finde ich!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

  • Framberger, Danso und mit Richter der beste Stürmer, die im Lauf der Zeit dem Gerippe entzogen wurden.
    Reinhardt hat da keine leichte Aufgabe übernommen, aber das wusste ja bereits Wörns und hat das Weite gesucht.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

  • Framberger und Danso waren allerdings schon von Anfang an für die erste Mannschaft geplant und nicht mehr für die U23. Einen schweren Job hat er nicht übernommen, so wenig Druck wie bei der U23 gibt es fast bei keinem Team. Gerade bei uns läuft die U23 eher nebenbei, da hat man bei der U19 und U17 schon andere Konkurrenz und Erfolgsdruck. Ich finde es nach wie vor nicht gut, wenn verdiente Spieler sofort ein Traineramt übernehmen.

  • Mit der qualität die man im moment im kader hat muss man leicht die klasse halten egal welcher Trainer. Ja es gab viele abgänge, von leistungsträgern. Scherzer, Rieder, Richter usw. sind schmerzhaft. Allerdings muss man die abgänge perspektivisch sehen. Rieder hat mir zu keinen zeipunkt den eindruck gemacht, als könnte es mal bei ihm zu mehr reichen, als die 3. Liga bei scherzer sehe ich das ähnlich. Richter vrenezi und friedrich bekommen ihren verdienten lohn und durften höherklassig ran


    Mit Jürgensen hat man aber beispielsweise einen spieler mit jungen Jahren der noch deutlich höhere ambitionen hat. In der U23 kam er von anfang an wie erwartet gleich gut zu recht. Dazu hat man mit bekiroglu, killian und mwarome spieler wo sich andere regionalligisten wie pinpinsried die finger lecken würden.
    Mit einer U Mannschaft im Herrenbereich ist ein klassenerhalt immer schwierig. Keine Frage! Haben spieler als auch trainer allerdings höhere ambitionen, wovon ich ausgehe, ist der klassenerhalt grundbedingung.


    Einen schweren Job hat er nicht übernommen, so wenig Druck wie bei der U23 gibt es fast bei keinem Team. Gerade bei uns läuft die U23 eher nebenbei, da hat man bei der U19 und U17 schon andere Konkurrenz und Erfolgsdruck.



    Sehe ich persönlich ganz anders! Mal wieder;)
    Für mich gibt es subjektiv betrachtet kaum unterschiede wie ich den druck bei den verschiedenen U Manschaften empfinde. Er ist immer greifbar. Persönlich sehe ich viel mehr, dass sich der druck bei den jährgängen unterscheidet. Während in den jüngeren Jahrgängen eher der druck von den eltern hereinschwabt. Kommt ab der U13 so ein gewisser Ergebnissdruck hinzu, den auch der trainer deutlich spürt. Bei der U23 haben dann die spieler den meisten druck. Jeder weiß wenn er es jetzt nicht schafft in den profibereich, wird er es nie schaffen. In der regionalliga ist zumindest für meinen betrachten, die gangart der zweikämfe, wegen genau diesen drucks , äußerst brutal. Deutlich härter wie die bundesliga. Wenn Reinhart mit der u23 absteigt, dann wars das auch für ihn, denn er weiß, wenn die U23 absteigt steigt sie so schnell nicht mehr auf. Wenn du gegen andere Herrenteams um den aufstieg spielst haben u Mannschafften meist keine chance.
    Frankenberger durfte dagegen mit der u19 schon absteigen und man hat trotzdem an ihm festgehalten.

  • Mir ging es auch nicht um den Druck die Spieler haben, sondern dem Druck oder Ansprüche die der Verein hat. Frankenberger "durfte" absteigen, weil man sich bewusst war, dass man einen eher schwachen Jahrgang hatte, erst am Anfang der Investitionen in die Jugend war und er ja erst im Winter kam und es viele Personalrochaden gab. Es ist im Verein aber Fakt, dass die U19 und U17 wesentlich wichtiger und höher angesehen wird als die U23, was im Prinzip auch völlig richtig ist. Die U23 ist gut um Spielern Spielpraxis zu geben, die Regionalliga dazu auch die genau richtige Liga. Meiner Meinung wäre auch ein Abstieg jetzt keine so große Katastrophe wie ein Abstieg der U19 für die Entwicklung der Jugend. Die Spieler die man halten will, werden nach der U19 einen Profivertrag bekommen. In der U23 geht es nur noch um Spielpraxis, bei 80% weiß man das es nichts werden wird mit den Profis. Ein Abstieg der U23 sehe ich auch nicht so wie du, in der Bayernliga würde man mit großen Abstand aufsteigen, auch wenn man mit einer sehr jungen Mannschaft antritt. Dafür ist die Qualität die aus der U19 und der Umgebung kommt einfach mittlerweile zu groß, auch die Herrenteams in der Bayernliga hätten da sehr wenig bis gar keine Chancen. Der Qualitätsunterschied zwischen der Regionalliga und Bayernliga ist schon groß. Die U23 läuft bei uns nebenher. Schön das es sie gibt, aber mehr auch nicht. So lange man in der Liga bleibt, hat dort kein Trainer etwas zu befürchten und mit wenn man die Jugend auf dem Niveau hält, sollte es auch immer mit der Qualität für diese Liga reichen. Der Klassenerhalt der U23 ist jedenfalls wesentlich leichter als der Klassenerhalt in der U19 und U17, wo alles viel enger zusammen ist und man auch Glück mit den Jahrgängen haben muss. Die U15 wird eh nicht mehr absteigen nach der Neuordnung der Liga. Ich würde in der U23 gerne einen Trainer sehen, der den höchsten Trainerschein, also Fußballlehrer ist. Aus dem einfachen Grund, weil es keine Mannschaft gibt, wo man so leicht und mit so wenig Druck eigene Trainer "züchten" kann. Hier kann direkt in der täglichen Arbeit sehen, wie ein Trainer tickt, wie er eine Mannschaft entwickelt und wie er mit allen Mitarbeitern und Mannschaft umgeht. In der U23 sollte man einen Trainer haben, bei dem man jederzeit sagen kann, wenn Baum geht, ist er der natürliche Nachfolger.

  • Mr.ACE : Ich habe schon lange kein so schönes "Verschreiberle" hier gelesen. Es ergibt sich die Frage: Wie "macht" man einen Fußballverein? :D
    Aber Spaß beiseite - ausgeschlossen ist es nicht, dass der frischgebackene Fußballlehrer Frankenberger eines Tages den Job von Manuel Baum übernimmt, z.B. wenn der doch wieder in den Schuldienst zurück geht!?