12. Spieltag | 24.11.2018 15h30 | FC Augsburg 1907 - SG Eintracht Frankfurt

  • Bundesliga - 12. Spieltag

    WWK Arena (Lechfeld Stadion)

    Samstag, 24.11.2018 um 15:30

    FC Augsburg 1907

    -:- (-:-)

    SG Eintracht Frankfurt

    Spielbericht


    Aufstellungen

    1
    2 3 4
    5 6 7 8
    9 10 11
    9 10 11
    6 7 8
    2 3 4 5
    1


    Statistik

    -

    Torschüsse

    -

    -

    Laufleistung

    -

    -

    gespielte Pässe

    -

    -

    angekommene Pässe

    -

    -

    Fehlpässe

    -

    - %

    Passquote

    - %

    - %

    Ballbesitz

    - %

    - %

    Zweikampfquote

    - %

    -

    Foul/Hand gespielt

    -

    -

    Gefoult worden

    -

    -

    Abseits

    -

    -

    Ecken

    -

    2011/12 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2012/13 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2013/14 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2014/15 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2015/16 Nicht absteigen Europa erobern - Mission accomplished
    2016/17 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2017/18 Nicht absteigen - Mission accomplished
    2018/19 Nicht absteigen - Mission begins August




  • Hab bei diesem Spiel gar kein gutes Gefühl.

    Die Frankfurter spielen bisher eine echt starke Saison. Mit Jojic, Rebic und Haller haben sie nach vorne grosse Stärken.

    Wäre mit einem Remis schon zufrieden. Befürchte aber eher eine Niederlage.


    Im Stadion kann ich nicht sein, habe leider an diesem Samstag eine berufliche Veranstaltung. Ausgerechnet auch noch in Frankfurt, fast in Spuckweite zu deren Stadion. Aber ist vielleicht ein gutes Omen , denn letzte Saison habe ich das Heimspiel gegen die Äppelwoisäufer auch verpasst und das endete mit einem souveränen 3-0 für die good guys. HOffentlich wiederholt sich Geschichte auch diesmal, wobei mir ein schmuckloses 1-0 auch schon reichen würde.

    :flag:

  • Frankfurt hat eine starke Offensive, aber auch die Eintracht wird mal wieder ein schwaches Spiel haben. Es ist keine dauergefestigte Spitzentruppe, wie man z.B. am Saisonbeginn gesehen hat.


    Ich setze auf Baum, der sicher die richtige Marschrichtung gegen die Balkantruppe ausgeben wird.


    Außerdem ist diesmal wohl wieder ein ernst zu nehmender und lauter Gästeblock zu erwarten - der erst zweite in diesem Jahr, nach den Nürnbergern.

  • Bin gespannt was passiert.....


    A. Mann hat einen Sahnetag und gewinnt.Jubel Trubel Heiterkeit!


    B. Unentschieden! In der derzeitigen Form der Eintracht ein Achtungserfolg, der uns aber punktetechnisch nicht viel weiter bringt.....


    C. Niederlage und der Beginn der Trainerdiskussion.....und wenn die Fans diese nicht entfachen, so schaffts 100%ig die heimische Presse...

  • hakan , alles außer A kommt nicht in Frage!:flag: Zuhause sind wir unschlagbar, ebenso wie die Tore die wir fangen "unhaltbar" waren!:hutab:


    Die Geldhauptstadt Deutschlands ist ohne Zweifel Frankfurt, die größte Stadt in Hessen mit fast 750 000 Einwohnern,
    die 794 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Metropolregion Rhein-Main zählt etwa 5,5 Mio, das ist ein Einzugsgebiet.
    Doch der "Adlerclub" wirft sicher nicht zu sehr mit Geld um sich, auch wenn sie sich sehr gut verstärkt haben.
    Aber man muss sich mal vor Augen halten, die Eintracht spielt die 50. Saison Bundesliga und hat Platz 9 in der ewigen
    Tabelle!
    50 Jahre, 1673 Spiele, 612 gewonnen, 423 unentschieden, 638 verloren, 2613:2585 Tore, 28 Tore im Plus, 2257 Punkte!
    37 Punkte brauchen sie noch, um Köln von Platz 8 zu verdrängen.
    Natürlich wollen sie das noch diese Saison schaffen, denn 20 Punkte haben sie in den bisherigen 11 Spielen bereits
    geholt. Wenn ich zu unseren 13 Punkten, die von uns verbaselten Punkte dazu rechne, könnten wir auch dort stehen!

    Bisher spielten wir gegen die Eintracht 12 mal in der Bundesliga, 16 mal gesamt!
    Bundesliga waren es 5 Siege, 5 Unentschieden und nur 2 Niederlagen, gesamt 5,7,4!

    3:0 fegte man Schalke vor der Länderspiel Pause von der Platte, wow! Der Kicker schrieb:
    Die Urgewalt der Eintracht-Offensive, eindrucksvoll dokumentiert durch 38 Tore in 17 Pflichtspielen,
    begeistert nicht nur Fans und Experten, sondern auch die Spieler selbst. Routinier Jonathan de Guzman gerät
    geradezu ins Schwärmen, wenn er über den Fußball unter dem neuen Trainer Adi Hütter spricht.
    http://www.kicker.de/news/fuss…unterschied-zu-kovac.html

    Neuer Trainer und für 23,7 Mio gezielt verstärkt, bei 9,9 Mio Einnahmen, vorwiegend durch die Abgänge von
    Marius Wolf und Omar Mascarell.
    Sébastien Haller ist ein gutes Beispiel dafür, welch gutes Händchen die Sportliche Leitung um Fredi Bobic, Manager
    Bruno Hübner sowie Kaderplaner und Chefscout Ben Manga in der Vergangenheit bei den Transfers hatte. Ihre
    Trefferquote ist beachtlich, gerade was die Spitzenspieler angeht.
    9 Spiele ohne Niederlage, davon 8 Siege und alle glücklich und begeistert von dem offensiven Fußball, den dieser Adi
    Hütter spielen lässt! 26:13 Tore in 11 Bundesliga Spielen, alle Achtung, da kommt was auf unsere Abwehr zu Freunde!
    Sebastien Haller, Ante Rebic und Luca Jovic ist das beeindruckende Offensivtrio mit zusammen 31 Scorerpunkten.
    Bild taxierte die 3 allein inzwischen schon auf etwa 150 Mio. Marktwert und mit jedem Tor werden sie teurer!!!!
    Allein Jovic erzielte kürzlich gegen Düsseldorf 5 Tore, was bisher noch keinem Adler gelang.
    Jeder kann sich noch erinnern, als die Frankfurter unter Kovac ihren 5. DFB Pokal gegen die Bayern holten und ich
    bedauerte sie fast, dass Kovac zu den Münchnern u. Leistungsträger wie Prince Boateng, Lukas Hradecke, Omar Mascarell
    u. Marius Wolf sie verliessen, nachdem es so gut lief.
    Diese Abgänge fangen die nie auf, dachte ich mir. "Pfeifendeckel!"
    So kann man sich täuschen, denn Hütter hat den Adlern ordentlich die Krallen geschärft und nochmals verbessert,
    alle Achtung.
    Nicht nur der Angriff passt, auch die Abwehr mit den Routiniers Makoto Hasebe und David Abraham sowie dem jungen
    Franzosen Evan N’Dicka verteidigt stark, über außen machen Danny da Costa und Filip Kostic mächtig Druck.
    Gelson Fernandes (32) ist fast unverzichtbar im Mittelfeld und erfahrener Ansprechpartner für seine Kollegen.
    Francisco Geraldes (Rückenfraktur) und Carlos Salcedo (Syndesmoseriss) sind wieder im Training und könnten hier
    schon wieder im Kader stehen

    Aufstellung gegen Schalke:
    Trapp - der Rückkehrer v. Paris St. Germain
    Abraham , Hasebe, Ndick -
    de Guzman , G. Fernandes -
    da Costa , Kostic -
    Rebic -
    Haller, Jovic

    Es gilt also ein dickes Brett zu bohren und dazu brauchen wir unsere beste Aufstellung und volle Konzentration diesmal
    aber bis zum Abpfiff.

    Meine Aufstellung wäre:
    Luthe
    Framberger, Danso, Gouweleeuw, Max
    Baier, Khedira
    Richter, Gregoritsch, Caiuby
    Finnbogason

    Auch wenn Ji wieder zurückkehrte ins Training und Schieber einsatzbereit wäre, ich würde damit beginnen.
    Die Bude wird voll sein und die Gäste werden ordentlich Stimmung machen bei uns. Also, Samstag nachmittag 15:30,
    Bundesliga at it´s best! :bier:
    Für solche Samstage bin ich Fußballfan geworden. Haut rein ihr FCAler und willkommen liebe Gäste, auf ein tolles Spiel.


    MrACE

    Haller schon in der Jugend spielen, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.


    Aber besser als "Augschburger" geht ohnehin nicht. Danke FCA! :thumbsup:


    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! "Hemmad" machs guat. :hutab:

    Einmal editiert, zuletzt von Mr.ACE ()

  • 70 Minuten toller Vollgas-Fußball, danach wird sich hinten reingestellt und gebetet. Mal schaun, wie es bis dahin steht und was man dann noch mitnehmen kann. Und der Logik mancher Experten zufolge darf man sich gegen ein Platz 4 - Team ja eh nix ausrechnen, also isses eh wurscht. S Bier wird schmecken, die FCA-Knacker wird knacken, die Kumpels nach 12 Tagen Shanghai wiedersehen wird genial, der Rest kommt, wie er kommt. Spaßiger Fussball-Nachmittag mit am Ende hoffentlich mindestens einem Punkt auf der Habenseite.

  • Habe mich eigentlich auf ein gutes Spiel mit vielen Toren gefreut, aber so wie es aussieht könnte Finnbogason ausfallen, was dann doch bitter wäre.

    Über den Frankfurter Sturm muss man glaube ich nicht viel sagen, der ist schon Klasse. Unsere Abwehr hat mir die letzten Spiele nicht so gefallen, die müssen wieder sicher werden, besonders gegen diese Büffelherde.


    Echt schwer zu sagen, wie das am Samstag enden wird. So richtig glaube ich diesmal nicht an den Sieg, auch wenn die zu unseren Lieblingsgegner gehören.

  • Aus irgendeinem Grund haben wir uns die letzten Jahre gegen die Frankfurter immer recht gut geschlagen - das macht mir Hoffnung auf ein gutes Resultat.

    Aber ich habe schon Respekt vor der Einkaufspolitik von Bobic & Co:: Haller, Rebic, Jovic, Kostic, usw. sind schon Knaller...


    Auf gehts, FCA...:flag: