18. Spieltag 19.01.2019 15:30 FCA - Fortuna Düsseldorf

  • Mir ist völlig egal was für Baum spricht. Mir geht geht es nur darum, dass du (gefühlt) in jedem zweiten Beitrag den Rauswurf von Baum forderst.

    Persönlich finde ich auch keinem Gefallen an der heutigen Partie und an den letzten gefühlt 10 Spielen. Dennoch glaube ich, dass der Anzahl an Foreusern mit Demenz äußerst gering ist und eine Wiederholung nicht viel bringt.

  • sieht die sportliche Leitung nicht, das wir bei jedem Spiel nach 75 Minuten platt sind?

    Selbst Düsseldorf, die mit einem Punkt hätten gut leben können, ziehen zum Schluss ein Powerplay auf und das Tor war eine Frage der Zeit.

    Die Gegener stellen sich doch darauf ein.

    Gegen Mannschaften wie Düsseldorf, Nürnberg, Hannover und selbst Stuttgart, die geführt haben, hatten wir zum Schluss nichts zu bestellen.

    Da muss sich die sportliche Leitung doch hinterfragen, liegt es an der Kondition, aufwendiger Spielstil, ...

    Früher war das eine Stärke, in dieser Saison ist es peinlich und jeder Gegner kann sich darauf einstellen.

    Das ganze Geschwafel immer mit wir hätten einen Punkt verdient usw. können sie sich schenken.

    Ich hatte gehofft das dieses Problem im tollen Trainingslager angegangen wurde, aber das gestrige Spiel war ein Abziehbild der ganzen Vorrunde.

    Gut, das Vorbereitungsspiel wurde gewonnen, es wurden aber nur 60 Minuten gespielt, tolle Erkenntnis.

  • Aus der Pk von Baum geht eindeutig hervor, er will in die 2. Liga. "Wir wollen mutig nach vorne spielen". Mit einer Manschaft die regelmäßig nach 75 Minuten stehend k o ist und deshalb ständig Punkte abgibt so weiter zu machen, führt definitiv in Liga 2. Wenn der Trainer das nicht erkennt sollte Reuter dringend handeln!

  • Es ist alles, wie in der Vorrunde! nach 70 Minuten platt. Hinten fehlt die Absicherung und vorne spielen wir ohne Sturm. Was der Finnbogason, als eigentlich Mittelstürmer zur Zeit abliefert, ist katastrophal. Steht fast allein vor dem Tor und statt aus dieser Position sofort abzuziehen, will er nochmal nach innen und steht plötzlich vor einem zweiten Gegenspieler, unglaublich! Und über Gregoritsch brauchen wir gar nicht reden, Spielniveau, wie damals beim HSV! Und wenn man schon vorne nichts zustande bringt, sollte man wenigstens hinten sicher stehen! Alles sieht nach Abstieg aus, so leid es mir tut!

  • Man hat gestern genau gesehen wer den Abstiegskampf angenommen hat. Außer Baier war da IMHO nicht viel zu sehen. Die Kehrseite vieler junger und neuer Spieler ist, dass sie den wirklichen Abstiegskampf mit dem FCA nicht kennen bzw. dann besonders gehemmt und fahrig agieren. Anders kann ich mir die Leistungen z.B. eines Gregoritsch nicht erklären. Auch darf man nicht vergessen, dass wir gestern mit einer B-Elf gespielt haben.


    Ich glaube weiterhin an Baum und seine Philosophie. Er hat gezeigt, dass er es kann und ist einer "von uns". Schon allein das sollte Grund sein ihn zu unterstützen.

  • Baum ist ein Zauberer. Er schafft es mit der Mannschaft vorne unsichtbar zu sein und sich gleichzeitig hinten auskontern zu lassen.
    Grausame Leistung gestern gegen eine harmlose Fortuna.

    Hahn desolat, generell aber die komplette Offensive ohne Punch und Zug nach vorne.
    Lichtblick war für mich immerhin Danso, die zusätzlichen Scheinchen scheinen ihn beflügelt zu haben.

    Sollte es wieder gefühlt -20 Grad im Eisblock haben spare ich mir die Farce gegen Mainz.

  • Es ist ganz einfach. Wir brauchen einen Union-Berlin-Gedächtnis-Sieg durch ein Uwe-Möhrle-Gedächtnis-Tor, dann läuft es wieder. Ist alles eine Kopfsache.

  • Naja, ich sehe immer 5-6 die sich wirklich reinhängen. Neben Baier gestern hat mir z.b. Framberger, Hinteregger und auch Finnbogason (er kriegt halt wirklich Null Unterstützung) gut gefallen. Leider heißt das halt auch das 5-6 Spieler keinen Fuß auf den Boden bekommen. Gestern z.B. Gregoritsch, Max und Hahn.


    Trotz aller Sympathie die er bei mir hat hab ich etwas den Glauben an Baums Konzept verloren. Er hatte jetzt über 2 Jahre Zeit seine Philosophie umzusetzen und auch den Kader maßgeblich mit zu planen. Trotzdem stehen wir jetzt schlechter da als zuvor und machen immer wieder die selben Fehler.


    An den Fans liegts jedenfalls nicht. Einziger Lichtblick, dass bei dieser Heimbilanz und im Januar immer noch über 27.000 Zuschauer da waren.

  • Elend hat allerdings mit weniger Qualität im Kader 6 Punkte mehr und steht jetzt mit einigem Abstand auf die Abstiegspositionen da.

    Möglicherweise höhere Qualität auf der Trainerposition !?

    So ist es. Ich war am ersten Spieltag in Düsseldorf. Da waren die in allen Belangen sei es spielerqualität Taktik bundesligauntauglich. Wir auch nicht besonders gut aber ok und es reichte. Jetzt 17 Spiele weiter ist Düsseldorf immer noch nicht gut und hat nur wenige Spieler die bundesligatauglich sind. Aber der Unterschied ist sie Haben zumindest über fast 90minuten ein gewisses Konzept einen erkennbaren Plan Spiele irgendwie gewinnen zu können. Zudem eine gute körpersprache. Und das alles ist Trainer Sache. Da fehlt es bei uns an allem. Wir sind eigentlich schon seit Anfang 2018 zunehmend schlechter geworden mit ganz wenigen spielen als Ausnahme. Ich sehe keinen Spieler der unter BAUM besser wurde geschweige denn einen erkennbaren Plan der zu Punkten führt. Gerne setze ich mich im Forum mit Argumenten für BAUM auseinander. Mir kann bislang nur keiner eines nennen. Daumen runter ist kein Argument