27. Spieltag | 30.03.2019 15h30 | 1. FC Nürnberg - FC Augsburg 1907

  • alle berechtigte Kritik ist nun angesprochen..... Mund abwischen und weiter ....


    Wenn ich etwas positives aus dem vergangenen Spieltag ziehen will dann nur, dass Hannover, Schalke, Stuttgart und auch

    Nürnberg , trotz Sieg gegen uns, nicht wirklich besser spielen als der FCA......


    Jetzt müssen wir endlich mal gegen genau diese Mannschaften punkten ( Schalke und Stuttgart haben wir ja noch )

    Dann kann eigentlich nicht mehr viel passieren ..... :thumbup: wir packen das .....

  • Es hätte entspannter weiter gehen können, aber wir mögen es scheinbar spannend. Egal morgen den Pokal ohne

    Verletzte überstehen und Augenmerk auf Hoppelheim.

    Das war schon immer so, ich sag' nur Regionalliga-Zeiten. Wenn man die Hinrunde wieder mal verpennt hat und der Aufstieg vergeigt wurde, weil man in der Rückrunde den Turbo eingeschaltet hatte aber wichtige Punkte fehlten.

  • Ich bin in den letzten Jahren weniger im Stadion gewesen, aber das war eines der schlechtesten Spiele die ich vom FCA gesehen habe...

    Das erschreckenste finde ich persönlich, dass ich nichts erkenne woran es liegen könnte...

    - Trainer.. kann es nicht allein sein, es sind ja gute Spiele dazwischen; gibt es aktuell darstellbare Alternativen?

    - Spieler sah den Kader vor der Saison eigentlich mit Potenzial nach oben (einstelliger Tabellenplatz)

    - gesättigt kann die Mannschaft nicht sein.


    Ich denke das ist einfach eine Saison zum abhaken. Bitte einfach über dem Strich bleiben, nach der Saison alles auf den Prüfstand und auf nächster Jahr hoffen

  • Ich denke das ist einfach eine Saison zum abhaken.

    Manche hier sollten vllt auch akzeptieren, dass eine Saison, die wir abhaken können, und die noch nicht Liga 2 bedeutet, für einen Club wie den FCA immer noch eine gigantische Leistung ist.


    Hannover kann die Saison abhaken. Aber die müssen heute für die zweite Liga planen...

  • http://www.kicker.de/news/fuss…len-wir-ihnen-nehmen.html


    Während der Heimreise aus Nürnberg wurde im Mannschaftsbus das Spiel zwischen RB und der Hertha aus Berlin zusammen angeschaut. „Das hat r i c h ti g S p a ß gemacht, sich das Spiel anzuschauen. Aber den Spaß wollen wir ihnen nehmen.“FCA-Coach Baum über das 5:0 der Leipziger gegen Hertha.

    Respekt Herr Baum und das hoffen wir ja auch, dass diese bewährte Taktik auf wundersame weise wieder(erwartend) gelingen möge, aber...


    Is ja schön das Sie und die Jungs nach so einem Grottenspiel gleich wieder Lust am zerstören des besseren Spielanlage anderer Mannschaften verspühren, denn das können wir ja halt offensichtlich, unbestritten und leider gerade ausschließlich, vor allem gegen deutlich spielstärkere und dominantere Gegner wie den Club..

    Hoffentlich haben Sie beim kurzweiligen TV-Gucken aber dabei auch daran gedacht, wie frustriert sich die eigenen Fans derweil bei der Heimfahrt nach dem blutleeren Auftritt der von Ihnen trainierten und motivierten Mannschaft gefühlt haben, in dem Sie dummerweise an zu recht spottenden Clubfans vorbei sich in die völlig überfüllte S-Bahn Richtung HBF Nürnberg gezwängt haben um dann am Bahnhof Ingolstadt lange auf die Heimreise wegen hoffnungsloser Überfüllung warten zu müssen. (War da eigentlich mal der Einsatz eines Sonderzuges vielleicht mal angedacht gewesen ?)

    Da die treuen Fans dummer weise derart auf den einen Verein fixiert sind, der mit solchen unterirdischen Leistungen gerade wieder auf dem besten Weg ist völlig unnötig eigenverschuldet in den Abstiegsstrudel zu trotteln, war die Stimmung logischerweise nicht ganz so ausgelassen wie beim fröhlichen Fernsehschauen im Manschaftsbus, is klar oder ?


    Ganz ehrlich, den Jungs hätte ich nach der Leistung sauber das Licht ausgeknipst und jegliche Benutzung von Handys oder sonstiger elektronischer Utensilien untersagt, damit Sie wenigstens die Chance darauf haben nur einen Hauch der Enttäuschung zu spüren, die Sie mit dem lauwarmen, unmotivierten Gestöpsel v.a. in der 2. Hälfte den meisten treuen Fans, noch dazu im prestigeträchtigen Bayern-Derby zugefügt haben..


    Denn wenn man sich umhörte war es offensichtlich, das es vielen der mitangereisten Fans weit schwerer fiel das Spiel so locker abzuhaken, wie es gemäß ihrer Beschreibung nach die mit Ruhm bekleckerten Spieler und Trainer schon relativ bald wieder bei der kurzen Heimfahrt konnten, um bereits kurz nach der Pleite mit Vorfreude aufs nächste Spiel blicken zu können, beneidenswert..und irgendwie bedenklich..


    Beschissen fand ich in Nürnberg auch, das man sich bspw. in Stehblock Block 27b , obwohl frühzeitig am Platz , von selten frechen Zuspätkommern mit getauschter Sitzplatzkarten gegen bereits genutze, aber trotzdem mal durchgereichte Stehblockkarten, einfach mal locker die Hälfte vom Platz wegnehmen lassen musste, weil die meinten Sie müssten sich noch vorne mit reindrängen und umbedingt unangenehm nah einem auf die Pelle zu rücken. Muß des so sein, blos damit au wirklich alle unten und ja keiner oben steht ?

    Die Gänge waren auch hoffungslos zu, irgendwie war das diesmal ziemlich chaotisch, bei ner Panik wärs noch wesentlich unlustiger zugegangen, als es während dieses "spielerischen Offenbarungseids" spätestens während der zweiten Halbzeit leider eh schon war..


    Über die 2x Pyro in Gedenken an den Würzburger Ultra sag ich lieber nix, blos gut das da scheinbar kein Unbeteiligter dabei geschädigt wurde..


    Wenn wir im Pokal wirklich weiterkommen sollten, is natürlich (wie meistens) wieder (fast) alles vergessen, versprochen..

    Dann war halt das ganze nur ein Täuschungsmanöver um den Pokalgeger in Sicherheit zu wiegen, Kräfte zu sparen um danach wieder so richtig mit Schmackes in der Liga gnadenlos anzuziehen..

    Aber ehrlich Herr Baum, bitte ersparen Sie uns nächstes mal ihre Schilderungen vom Heimfahren, damit wir uns wenigstens das romantische Gefühl bewahren, die Jungs k ö n n t e n nach so einem (sorry) Drecksspiel genauso sauer sein, wieder mal so leblos verloren zu haben, das Sie wie wir überhaupt keinen Bock mehr darauf haben, irgendwas mit Fussball im TV überhaupt anzuglotzen..


    Das macht man doch dann eh in der ausführlichen Gegner-Analyse am Montag, oder ?

    Was , die waren so frustriert das sie sich vor lauter Wut über sich selbst, gleich den nächsten Gegner so dermasßen ausspionieren, studiern

    und analysieren wollten, damit des am Dienstag ja zum Weiterkommen und quasi Wiedergutmachung klappt..

    ja wenn des a so is..na dann wärs ja gut..:hihi:






  • in dem Sie dummerweise an zu recht spottenden Clubfans vorbei sich in die völlig überfüllte S-Bahn Richtung HBF Nürnberg gezwängt haben

    ist ja interessant. Du wurdest verspottet?

    Ich hab mich in der S-Bahn sogar als FCAler zu erkennen gegeben. Hatte ja kein Trikot an und auch keinen Schal.

    Die Leute waren echt okay. Hat mir in der überfüllten S-Bahn sogar 'nen Sitzplatz eingebracht. :mrgreen:

    Hab mich normal über das Spiel unterhalten können.


    Naja, das liegt bestimmt an mir und hat gar nichts zu bedeuten.

  • Ja, da bin ich nur von von angesoffenen Halbstarken Nürnberger Pseudoultras mit Sonnebrille als erkennbarer FCAler von hinten angepöblet worden,

    die vor lauter prall eh fast ihre frängische Muddersbrache verloren hatten. Als ich mich dann darauf etwas forsch zu Ihnen umdrehte um Ihnen u.a. "viel Glück gegen den VFB" zu wünschen..waren sie GsD eh nicht mehr in der Lage zu antworten, geschweige denn mir übleres anzu tun.


    Ehrlich gesagt, hatte ich auch meist die Erfahrung gemacht, das viele Clubberer eigentlich nach dem Spiel ziemlich demütig und heilfroh darüber waren, das wir denen unnötig neues Leben eingehaucht haben.

    Tja der neue Depp ist jetzt ned nur der Glubb sondern au a bissla der FCA, wenn er in letzter Zeit halt außer gegen Mainz fast nur gegen Spitzenmannschaften wirklich gut spielten kann und gegen Teams auf Augenhöhe und eigentlich klar schlechtere Mannschaften sich konsequent noch schlechter präsentiert.

    (H96 war, wenn man die Fanbrille abnimmt, in der ersten Hälfte leider auch klar besser..)


    Also, ich muß zu meiner Verteidigung sagen, das ich da wohl insgesamt im noch nicht verrauchten Grant über unsere enttäuschende Darbietung vielleicht etwas übertrieben und mich verbal ausgekotzt habe..sorry!

    Bin ansonsten daheim immer unterstützend da, nur auswärts müssen das für die Restsaison lieber andere machen..ich erwarte da offenbar im Moment einfach dann doch zu viel von der Mannschaft, auch was die Empathie mit den frustrierten mitgereisten Fans angeht . Lieber Dani Baier, was war das nach dem Abfiff für eine abfällige Geste zu den Ultras ? a la "komm doch rüber, wenn du dich traust", wohl etwas dünnheutig geworden der Kaptain in der Wohlfühloase FCA ?

    War das wegen der Pyro oder wegen der doch berechtigten Unzufriedenheit der Fans über unterirdische Spiele, wie in Freiburg, Bremen und jetzt in Nürnberg ?

    siehe Kedira: "Wenn jeder macht, was er für richtig hält, dann wird es schwer. Vielleicht braucht der eine oder andere einen Anschiss"

    https://www.augsburger-allgeme…e-Warnung-id53932611.html



    .

  • EL-EX-Hochzoll : Ich kann dir zwar nachfühlen, aber frag mal einen Auswärtsfan in Augsburg was der manchmal zu hören bekommt. Das ist halt das Dingens mit verlieren können oder nicht.

    Ich fand einen Teil unserer Fans auch nur peinlich, tw. waren die, dank des "Nernbercher Pils", nicht mehr Herrscher über ihren eigenen Körper. Auswärts Assozial ist halt als Motto zu überdenken.

    "Mein schwerster Gegner war immer die Kneipe das kompetente Forum ." (Walter Frosch bzw. Kirsche)