Iago Amaral Borduchi

  • Herzlich willkommen, viele tolle Spiele und verletzungsfreie Zeit beim FCA! :flag::flag:


    Hoffentlich haben wir jemanden im Team, der portugiesisch spricht - desweiteren wünsche ich mir, daß er mit Herbst und Winter in Deutschland emotional klarkommt...und er schnell lernt, daß mit "Urlaubszeit-Ende" in diesen Breitengraden auch Urlaubszeit-Ende gemeint ist! ;)

  • Ich hab ein gutes Gefühl bei ihm. Vermutung: Er könnte anfangs körperliche Probleme bekommen, wenn die BuLi-Schränke auf ihn zurollen. Er wirkt auf mich sehr athletisch, aber eben a bissl dünn. Aber hey: Nur meine Meinung.

    Ein bisschen weiß - ein bisschen rot - und du siehst aus wie ein Idiot!


    :flag: Wir stehen treu - zu unserm Team - zusammenhalten das ist unser Ziel! :flag:

  • mal ehrlich...für uns ist der ne absolute Wundertüte oder hat jemand vor der Verpflichtung schon seinen Namen gekannt?

    Ich erinnere hier mal an Aristide Bancé. Kannte jeder aus Mainz und ich lache heute noch darüber, als er damals sagte: „ich werde mich erst zu Wort melden, wenn ich Tore geschossen habe“

    Ohne eine einzige Silbe ist er in Düsseldorf verschwunden.


    Und dann hatten wir noch Ottl.

    (Größere) Namen stehen dem FCA nicht.

  • mal ehrlich...für uns ist der ne absolute Wundertüte oder hat jemand vor der Verpflichtung schon seinen Namen gekannt?

    Angesichts der Ablöse, seines bisherigen Werdegangs und der Fachkompetenz von Reuter gehe ich mal davon aus, dass er kicken kann..

    Ich glaube schlicht, dass


    a) der Schmidt ein gigantisches Netzwerk hat

    b) der Verein entschieden hat, den Umbruch nun konsequent durchzuziehen (hatte ich neulich ja schon kolportiert) und seine Fäden und Scoutberichte so weit es geht ausnutzt, um talentierte und v.a. hypermotiverte Jungs, die sich um alles auf der Welt zeigen und beweisen wollen, aber halt unbekanntere (weil die bekannten eben zu anderen Vereinen gehen), holt und mit einer neuen Einstellung und einem anderen Plan in die neue Saison geht


    Sicher spielt der Bruch des Zusammenhalts der Truppe aus der vergangenen Saison da mit in die Karten, aber ich bin mir sowas von sicher, dass der Schmidt einen Plan hat und uns attraktiven Fussball schenken wird.


    Ich freu mich jetzt schon aufs Pokalwochenende...

  • Ich erinnere hier mal an Aristide Bancé. Kannte jeder aus Mainz und ich lache heute noch darüber, als er damals sagte: „ich werde mich erst zu Wort melden, wenn ich Tore geschossen habe“

    Ohne eine einzige Silbe ist er in Düsseldorf verschwunden.

    Dabei hatte er doch im Pokal in Münster eingenetzt. Das war ihm aber wohl nicht genug, um zu reden.

    Es gibt zwei Arten von Nationen in Europa. Es gibt kleine Nationen - und es gibt Länder, die noch nicht verstanden haben, dass sie kleine Nationen sind.

  • Bei all meiner Kritik an der Transferpolitik der letzten Jahre (vor allem bzgl. der Unfähigkeit, nennenswerte Transfererlöse zu erzielen) erkenne ich den Willen der Führung an, im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten mit unkonventionellen Transfers ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Die Ergebnisse werden es zeigen!

  • Ich glaub nicht das Schmidt es ist sondern eher Chefscout und Kaderplaner Timon Pauls!


    Kann mir sehr gut vorstellen das er es ist der dafür sorgt das die Jungen gerade zu uns kommen.


    Schmidt sagt was er für Qualitäten haben will auf den Positionen die er meint neu zu Besätzen. Pauls muß schauen damit er die richtigen Vorschläge mit Reuter bringt die sie dann zu viert Reuter, Hofmann, Schmidt und Pauls besprechen bei wem sie es versuchen ihn zu holen.

  • Weder der Trainer noch der Scout noch der Geschäftsführer Sport gehen auf Reisen, um auf den Bolzplätzen dieser Welt Spieler für den FCA zu suchen. In den allermeisten Fällen dürfte der erste Kontakt von Spielerberatern ausgehen, die ihre Mandanten anbieten. Nur in wenigen Fällen nimmt doch wohl der FCA Kontakt zu Wunschspielern auf. Insofern ist das Netzwerk nur eines zwischen Vermittlungsprofis.

    Es gibt zwei Arten von Nationen in Europa. Es gibt kleine Nationen - und es gibt Länder, die noch nicht verstanden haben, dass sie kleine Nationen sind.