9. Spieltag Wolfsburg - FCA Sonntag 27.10.19 15:30

  • Ich bin es ja gewohnt: Der Überbringer schlechter Botschaften wird hingerichtet :-)

    Schlechte Botschaft: Wir werden in WB verlieren !
    gute Botschaft: bin eh schon in der Hölle, also hilft hinrichten nix...
    Beste Botschaft: Ich bin beim Burning-Nuts-Bingo sehr weit vorne !

  • Verdienter, hart erkämpfter Punkt bei einer Spitzenmannschaft, trotz Glück, dank Abseitsentscheidung

    was aber deutlich war !


    Ausnahmslos alle haben defensiv mitgearbeitet, so wie zuletzt gegen die Bayern,

    wahrscheinlich haben wir auch deshalb offensv keine Körner und Konzentration mehr um

    den letzten Pass zu spielen und wenn wir mal ne halbwegs gute Chance hatten,

    waren unsere Stürmer leider auch ausnahmslos alle an Harmlosigkeit leider kaum zu überbieten..

    ich schiebs mal auf den Abnützungslampf und freu mich über einen weiteren, wichtigen Punktgewinn.

  • Wow, da war irgendwie alles dabei.


    Für mich heute das Allerwichtigste: endlich steht mal die Null


    Ein hart erarbeiteter, aber nicht minder verdienter Punkt. Starke Mannschaftsleistung (Betonung auf Mannschaft).

    - Koubek ohne Fehler, mit einer sehr starken Aktion beim Alleingang. Er gewinnt deutlich an Sicherheit.

    - Jedvaj manchmal mit sehr mutigen Aktionen, die heute aber zum Glück ausgebügelt werden konnten.

    - Mit Jedvaj, Baier und Lichtsteiner hat man in manchen Situationen trotzdem gemerkt, dass es ein wenig an Tempo mangelt.

    - vorne kann ich mir einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: dass Niederlechner und Finnbogason völlig freistehend nur Kullerbälle zustande bringen, hat doch ein kleines Schmunzeln hervorgerufen. Vor allem, weil sie selbst ein wenig schockiert davon waren

    - Richter ist im positivsten Sinne ein Büffel in der Vorwärtsbewegung. Wenn er jetzt noch lernt, dass es manchmal einfach besser ist, den besser postierten Mitspieler zu suchen, dann wird das ein ganz Großer

    - mein einziger kleiner Kritikpunkt geht an Vargas. Nicht, weil er die Chance nicht gemacht hat, er hat sich die Chance durch eine Megaballmitnahme stark erarbeitet, sondern weil er einfach ein wenig zu viel Fallsucht an den Tag legt. Wobei allerdings klar gesagt werden muss, dass in der einen schon von anderen erwähnten Szene durchaus ein Elfmeter für uns hätte gegeben werden können, ja fast müssen. Denn wo da der Ball gespielt worden sein soll, kann wohl keine geeichte Linie zeigen. Der ist ihm ausschließlich in die Beine gelaufen.


    Scheinbar beginnt man langsam, die Kurve zu bekommen. Hoffentlich geht's so weiter.


    Zwei ganz starke, wenn zum Teil auch glückliche Punkte, gegen Bayern und Wolfsburg. RESPEKT.

  • ich bin richtig happy, dass unsere Mannschaft tatsächlich bei einem Spitzenteam auf Augenhöhe mithalten konnte.

    Das ist unglaublich wichtig für das Selbstbewusstsein und für unsere Darstellung in der Liga.

    Ein schönes Fußballspiel war das natürlich nicht, aber unsere Mannschaft hat wieder eine taktisch und kämpferisch

    gute Leistung geboten.

    Zu schade, dass die Konter Möglichkeiten noch immer so schlecht zu Ende gespielt werden. Und da gab es Heute einige!

    Keine Ahnung, ob das dann mangelnde Konzentration oder schwindende Kraft ist .....


    Zu dem nicht gegebenen Tor kann ich nur sagen: Puh, Schwein gehabt .... 8o

  • Schade, mir ist sky nach 55 Min. ausgefallen, so sah ich dieses abseits nicht.

    Aber bis dahin gab es wenig zu motzen. Die Null gehalten, ist doch schon mal was und nach langer Verletzung auch den Jeff wieder eingewechselt.

    Mit der Konzentration traue ich uns auch was Zählbares gegen Schalke zu.

    So geht es entspannt in die Woche, gut gemacht Jungs, ich bin stolz auf euch!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

  • offensichtlich war/ist es tatsächlich so dass durch die vielen neuen sich erst mal ein Team finden musste. Gegen bayern kämpferisch schon stark. Das heute sah auch tatsächlich nach Fußball aus. Koubek heute auch sehr sicher. Dass WOB Uduokhai uns abgegeben hat begreif ich nicht- eine augenweide wie souverän der agiert.

  • ...ich hab ständig gegen das TV Gerät geklopft...war aber kein Fehler... der Lichtensteiner am fremden 16er.....und dann am Spielende rettet er wie gegen Bayern...(ok dieses mal legte er sich einfach hin)... aber das zählt auch.


    Habt ihr gesehen wie der Uduokhai mal ganz mit Übersicht den Ball ins Leere rollen lies (weil angezeigtes Abseits), ich spüre da Großes. Und wie der bei (fast)jedem Standard am Weghorst hing. Schöne Sache.


    Wenn wir dann noch mal einen oder zwei Konter gefahren hätten, hach ja....(Frage: Haben wir wirklich ohne Zweikampf einmal den Ball links ins Aus gespielt bei einer 3 zu 2 Situation?.....) Egal,Punkt ist Punkt.

    Mir hat sogar die PK gefallen, als Schmidt bein 1:0 schon im Kopf sich die Antworten für selbige überlegte, hoffentlich hat er die nicht weggeworfen, die Antworten kann der Wagner nächste Woche sicherlich brauchen ;-)

  • 0:0 ..... für ein Auswärtsspiel beim jetzt Tabellen 4, top Ergebnis. Mein pers. Fazit: z.Zt. Lieber ein 4-2-3-1 oder 5- 1-3-1 als die Doppelspitze, weil wenig Harmonie, und Danke Captain für die vielen Laufwege und Ballrückeroberungen, das fehlte.

    "Mein schwerster Gegner war immer die Kneipe das kompetente Forum ." (Walter Frosch bzw. Kirsche)

  • die Aussage von Schmidt auf die Frage in der PK was er nach dem vermeintlichen 0:1 gedacht hat hat mich stark irritiert. Ich denke doch nicht 10 Minuten vor Schluss wie ich die Niederlage medial verkaufen kann. Da muss ich mir doch Gedanken machen wie man noch ein Tor schießen kann, was kann ich am Spiel noch ändern.

  • die Aussage von Schmidt auf die Frage in der PK was er nach dem vermeintlichen 0:1 gedacht hat hat mich stark irritiert. Ich denke doch nicht 10 Minuten vor Schluss wie ich die Niederlage medial verkaufen kann. Da muss ich mir doch Gedanken machen wie man noch ein Tor schießen kann, was kann ich am Spiel noch ändern.

    Also wenn er gefragt wurde, was er gedacht hat, dann kann das ja durchaus gewesen sein "Mist, wie können wir noch ausgleichen". Oder wurde er gefragt, was er sich da für die folgende PK ausgedacht hat? Dann wäre irritierend ein passender Begriff. Ansonsten halte ich die Interpretation der Frage für irritierend :zwinkern0:

  • Das ist ihr gutes Recht.


    Wenn der Linienschiedsrichter die Abseitsstellung nicht sieht, ist er fehl am Platz. Anschließend drei Minuten für eine Entscheidung zu benötigen, mag vielleicht zum Milliardenprodukt "Bundesliga" zu passen, mit dem einfachen Volksport Fußball hat das jedoch nichts zu tun.


    Dass wir vom Videobeweis profitiert haben, ist natürlich in diesem Fall ein großes Glück. Mir raubt er viel Spaß am Fußball, was ich dann doch lieber den schlechten Leistungen der Spieler überlassen möchte.

  • Wenn der Linienschiedsrichter die Abseitsstellung nicht sieht, ist er fehl am Platz.

    So einfach isses leider nicht. Die Bewertung der Szene gestern ist in der Theorie so umfangreich, dass ich meine Zweifel habe, dass man das im Livebild ohne Wiederholung intuitiv tatsächlich korrekt aufklären kann.


    Relevant ist nämlich nicht nur die Abseitsposition sondern auch das Handspiel. Ist das nämlich unabsichtlich gibt es erstens keinen Elfmeter und zweitens ist das Abseits zu ahnden. Hätte Jedvej den Ball mit Absicht und der Schulter gespielt, wäre es ein "deliberate play" gewesen, also einer neuen Spielsituation.