9. Spieltag Wolfsburg - FCA Sonntag 27.10.19 15:30

  • So einfach isses leider nicht. [...]]


    Relevant ist nämlich nicht nur die Abseitsposition sondern auch das Handspiel. Ist das nämlich unabsichtlich gibt es erstens keinen Elfmeter und zweitens ist das Abseits zu ahnden. Hätte Jedvej den Ball mit Absicht und der Schulter gespielt, wäre es ein "deliberate play" gewesen, also einer neuen Spielsituation.

    Einfach wäre es, wenn der Linienschiedsrichter ob der Abseitsposition die Fahne gehoben hätte. Dann wäre der Torjubel geringer ausgefallen und man hätte nicht darauf gehofft, dass der Schiedsrichter die Griffel ans Ohr hält und auf Infos aus Köln wartet.

    Ich habe das Gefühl, dass die Verantwortung mittlerweile zu oft nach Köln abgeschoben wird.


    Nachdem ich zwanzig Wiederholungen gesehen habe, hätte ich auf Elfmeter entschieden, da der Ball ohne Jedvaj durchgerutscht wäre...


    Den Punkt haben wir uns gestern redlich verdient und vielleicht unser stärkstes Saisonspiel absolviert. Am Ende überwiegt bei mir natürlich auch die Freude darüber. Auch wenn ich grundsätzlich nachvollziehen kann, dass die Ultras ihren Prinzipien treu bleiben und den Videobeweis scheisse finden, auch wenn wir davon profitiert haben.

  • Einfach wäre es, wenn der Linienschiedsrichter ob der Abseitsposition die Fahne gehoben hätte.

    Ich habe im Kopf, dass der Linienrichter nur "zu vollstreckende" Abseitspositionen anzeigen soll. Ob das gestern Abseits war oder nicht, hing aber vom Handspiel ab, das konnte der Linienrichter gar nicht sehen...

  • Wenn der Linienrichter weder den Kontakt von Weghorst noch von Jedvaj wahrnimmt, muss er doch automatisch die Fahne heben, sobald Victor das Tor macht. Dann war es aus seiner Sicht schließlich nur eine Flanke, die zu einem Spieler kommt, der bei Abgabe des Balls eindeutig im Abseits war.

  • Ergebnis geht in Ordnung und die Leistung gegen München konnte teilweise bestätigt werden.

    Etwas ratlos lässt mich unsere Kondition gegen Spielende zurück. Es kann doch nicht sein, dass uns ein Wolfsburg, welches in der Euro League spielt, am Ende konditionell überlegen ist und eine Schlussoffensive starten kann. Normalerweise müsste es andersrum laufen.


    So langsam müssen aber die 3er her um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Gegen Schalke darf nicht damit gerechnet werden und dann haben wir im November lauter "6-Punkte" Spiele gegen Tabellennachbarn.

  • Hatte WOB "mehr Kondition" oder einfach nur ein Heimspiel mit Aussicht auf die Tabellenführung? Die Laufleistungsstatistik beider Teams war in etwa gleich 116 km für WOB, 114 für den FCA).


    PS: kann mich nicht erinnern, daß Teams, die zuvor ein Europacup-Spiel in den Beinen hatten, gegen uns kräftemäßig schwächer waren. Ich hoffe zwar immer - eingetreten ist dies aber noch nie!

  • So langsam müssen aber die 3er her um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Gegen Schalke darf nicht damit gerechnet werden

    Bei allem Optimismus glaub ich nicht dass wir 12 Punkte aufholen.

    Gegen Bayern hat auch keiner mit nem Punkt gerechnet also kann man gegen Schalke auch mal was holen.

  • Bisher haben wir in zwei von den vier „im Vorfeld abgeschriebenen“ Spielen gepunktet.

    Gegen Schalke sollte mittlerweile auch wieder was drin sein, dann haben wir die vermeintlich größten Brocken hinter uns und die wichtige zweite Hälfte der Rückrunde beginnt.

  • Stand in der ewigen Tabelle, nach dem Spiel in Wolfsburg! Bereits 280 Bundesliga Spiele, aber bis Rostock mit 412 Spielen ist es schon noch ein Stückchen!

    28. FC Augsburg Sp.280 S-83 U-78 N-119 T 340:431 Diff-91 Punkte 327


    Ich finde das immer noch unglaublich und freue mich über jedes noch kommendes Spiel!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

  • Finde die letzten beiden Spiele geben berechtigten Anlass zur Hoffnung, dass unser Team allmählich zusammenwächst und sich findet.

    Es sind gerade defensiv deutliche Fortschritte zu mehr Stabilität erkennbar.

    Vorne werden wir schon genug Buden machen, da bin ich relativ sicher.

    Auch Koubek beginnt allmählich mehr Sicherheit auszustrahlen und seine für uns hohe Ablöse zu rechtfertigen.

    Die letzten 3 Halbzeiten waren richtig, richtig stark. Sowohl auf der Linie als auch bei Flanken.


    Gegen Schlacke an die Leistungen gegen Bayern und WOL anknüpfen, dann ist da durchaus auch der eine oder andere Punkt drin.

  • Machen wir uns mal nichts vor, es wird auch weiterhin Rückschläge geben und wir werden aus dem abstiegsbedrohten Bereich nur schwerlich rauskommen. Daran ändern auch die beiden vergangenen Spiele mit soliderer Leistung nichts. Hoffentlich passieren die Rückschläge nicht gegen die Teams, wo Punkte fest eingeplant sind, z.B. Paderborn.


    Aber was soll's, wir sind ja nicht die Psychos von der Isar, wo Panik ausbricht sobald sie nicht mit zehn Punkten Abstand auf den Zweiten die Tabelle anführen.

    Nur der FCA!