10. Spieltag FCA-Schalke So. 03.11.2019 18:00 Uhr

  • Wahlstudio

    Vorschau - Fakten zum Spiel

    Der FC Augsburg gewann nur 1 von 16 Bundesliga-Partien gegen den FC Schalke (7 Remis, 8 Niederlagen): 2-1 zu Hause im Dezember 2015. ...

    Beim 0-0 in Wolfsburg blieb der FC Augsburg erstmals in dieser Saison ohne Gegentor. 2 Weiße Westen in Serie gelangen dem FCA in der Bundesliga letztmals im April 2018.
    Der FC Augsburg gewann in der Bundesliga 49 Heimspiele und könnte gegen Schalke ein Jubiläum feiern. Auch das 200. Heimtor ist nicht mehr weit (aktuell 197).
    Augsburgs Florian Niederlechner erzielte in 5 Bundesliga-Spielen gegen Schalke 4 Tore – mehr als gegen jedes andere ...

    D.h. wir gewinnen 3:0 und haben dann dreimal was zu feiern :flag:

  • Uhhh die Zutat Oxford war wieder schlecht. Warum MS ? Da sitzt Jeff auf der Bank und dann kommt wieder der vollkommen neben der Spur stehende Jungspund ? Scheisse man :cursing:

  • Das Spiel hat nicht nur Oxford verloren. War schon Wahnsinn wie wir gute Umschaltmomente mit schlampigen Pässen versaut haben.


    Der Fehler war da nur noch das I Tüpfelchen

    Platz 28: Nur noch 80 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 147 Spiele, 49-34-64, 174:214 Tore, (-40), 181 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • eine hervorragende erste Halbzeit .... der FCA absolut die bessere Mannschaft, hat Schalke dominiert..... das war sehr schön anzuschauen.

    Aber Vorne wieder zu ungenau und zu ungefährlich ......

    Aber wie willst du denn ein Spiel gewinnen, wenn du ein Eigentor schießt und Oxford eine tödliche Vorlage zum dritten Tor macht .....schade.


    Allerdings habe ich auch nicht verstanden, warum unsere Mannschaft sich in der zweiten Halbzeit so nach hinten rein drücken ließ (Taktik?) ...... von einer schlechten Schalker Mannschaft, die bis dahin keine eigenen Ideen und auch keine Torchance hatte........

    Da war Heute wirklich mehr drin. Sogar der Sieg wäre möglich gewesen..... verflixt, ich bin wirklich enttäuscht! :traurig0:


    Auf einem Spieler rumhacken muss nicht sein .... aber Kritik muss möglich sein. Wenn ein Defensiv Spieler einen Ball nach hinten, in Richtung eigenes Tor spielt, dann muss er sich schon absolut sicher sein, dass dort der eigene Mann steht .... ansonsten hat er sich die Kritik einfach verdient!

  • Auf einem Spieler rumhacken - nein. Aber erklär mir einer, weshalb Oxford sich nach dem Ballverlust umdreht und stehenbleibt. Zusieht, wie der Schalker das Tor macht. Nicht mal der kleinste Versuch nachzuspringen. Was denkt der, war wir spielen? Halma?

    Sorry aber ist er doch gar nicht


    War auf der Linie als Harit schoß

    Platz 28: Nur noch 80 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 147 Spiele, 49-34-64, 174:214 Tore, (-40), 181 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Uhhh die Zutat Oxford war wieder schlecht. Warum MS ? Da sitzt Jeff auf der Bank und dann kommt wieder der vollkommen neben der Spur stehende Jungspund ? Scheisse man :cursing:

    Deine Platte und Ausdrucksweise nerven langsam.

  • Leider haben wir mit Schmidt keinen guten Trainer erwischt, auch wenn ich mir wirklich viel von ihm versprochen habe. Abgesehen von seinen wirklich unterirdischen Auswechslungen heute ist unser Spiel nur auf Schnelligkeit und Pressen ausgerichtet. Irgendwann im Spiel gehen dann meist die Kraft und Konzentration flöten. Man muss sich nur unsere Passquote anschauen. Eigenes Gestalten ist komplette Fehlanzeige, alles beruht nur auf Anlaufen und hohen Bällen. Schmidt verkörpert quasi totale Anti-Spielkultur. Leider...