Heiko Herrlich

  • Da es scheinbar ein gutartiger Tumor war ist das Korrekt.


    Die Behandlungen dürften allerdings nicht viel harmloser sein

    Platz 28: Nur noch 114 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 18 Spiele, 5-6-7, 19:23 Tore (-4), 21 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Der wurde damals operiert und komplett entfernt!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Er hat jedoch auch eine Strahlentherapie erhalten und gutartiger Tumor war es auch nicht:

    FAZ.net: Der Kopf kahl, der Krebs besiegt


    Wie auch immer. Scheint ein Kämpfertyp zu sein und wenn man den unglücklichen Einstieg (Corona, Zahnpasta-Gate, verpasstes Debüt) abhakt, verlief sein erstes Spiel auf der Bank erfolgreich. Wobei dieses wohl mit Zuschauern anders verlaufen wäre, wobei hier nun jeder Verein durch muss.

  • Nach Luthe macht der Trainer bereits die nächste Baustelle mit Baier auf.


    Was sollen denn diese sinnlosen Schattengefechte? Ich kann mich zumindest nicht an einen sportlichen Leistungsabfall unseres Kapitäns erinnern.

  • Ich fand den Leistungsabsfall diese Saison schon sehr gravierend. Da war er aber nicht alleine, auch ein Khedira hat die meiste Zeit seine Form gesucht. Es war doch klar, wenn man ewig verlängert, dass irgendwann der Punkt kommt, dass er einfach mal nicht mehr automatisch spielt, da im Gegensatz zu anderen die einfach nur Formschwach sind, man das Alter einfach nicht ausblenden kann. Da bleibt nur sich in Dienst der Mannschaft stellen und so viele Spiele wie möglich auf höchstem Niveau zu machen, anstatt alle Spiele zu machen wie früher. Dann kann man nächste Saison erhobenes Hauptes in die verdiente Fußballrente gehen.

  • Mehr als ein Spieler hatte Probleme den Ball vernünftig anzunehmen (Niederlechner, Richter, Khedira, Framberger, Hahn), hatte Defizite beim Sprintvermögen (Lichtsteiner, Hahn, Jedvaj) oder verhielt sich oft zu eigensinnig statt mannschaftsdienlich (Richter, Vargas, Niederlechner).

    Aber wenn es einen Spieler gibt, der sich immer bis zum letzten Korn reingehauen hat und sich bemühte, alle entstandenen Löcher zuzulaufen, dann war das ganz sicher Baier.


    Niemand würde auf die Idee kommen, für ihn nächste Saison 34 Startelf-Einsätze über 90 Minuten zu fordern. Er mag nicht mehr der schnellste sein und hat seine beste Zeit vermutlich auch hinter sich, aber mangelnden Einsatz oder Charakter kann man ihm sicher nicht absprechen. Wenn sich einer voll in den Dienst der Mannschaft stellt und den Art AbstiegsKAMPF zeigt, den ein Verein wie der FCA dringend braucht, dann ist das Daniel Baier. Im Übrigen ist er nach wie vor einer der technisch stärksten Spieler in dieser spielerisch auf dem Zahnfleisch daher kommenden Mannschaft.


    Insofern verstehe ich nicht, warum Herrlich ihn öffentlich anschießt.

    Hoffentlich geht er bald wieder woanders auf der Welt Hautcreme kaufen.

  • Den letzten Absatz finde ich ziemlich daneben.


    An den letzten Spieltagen hätte ich auch nicht sehr am defensiven Mittelfeld geändert und ob man einen Oxford oder einen Baier einwechselt, spielt dann auch keine Rolle.

    Baier wird das schon richtig einordnen können und meine Verschwörung dahinter vermuten.

  • Extra für dich hab ich den Satz gestrichen, damit es kein Missverständnis gibt.. Dennoch hoffe ich, dass Herrlich den FCA bald verlässt. Aktionen wie einen Ball aufs Spielfeld zu werfen, sich auf den Boden zu werfen um rote Karten zu provozieren, einfachste Regeln nicht einzuhalten und andere fairnessfreie Dinge möchte ich hier in Augsburg nicht sehen.

  • Insofern verstehe ich nicht, warum Herrlich ihn öffentlich anschießt.

    Hoffentlich geht er bald wieder woanders auf der Welt Hautcreme kaufen.

    Ich sehe da kein anschießen. Ich glaube deine Abneigung gegen Herrlich spielt da eine größere Rolle. Man hat mit Baier ja nicht den Thurk gemacht, er ist normaler Spieler wie jeder andere auch und kam halt mal ein Spiel nicht zum Einsatz. Vorher war er mal verletzt, dann hat er sich selbst nicht für fit genug gehalten und jetzt ist halt mal ein anderer eingewechselt geworden. Wenn das schon anschießen ist, dann braucht der Verein keinen Trainer mehr, dann reicht eine Sympathie Abstimmung für die Aufstellung am Wochende über Instagram.

  • Einen Spieler nicht aufzustellen ist das Eine, sein Kapitänsamt öffentlich infrage zu stellen das Andere.

    Sei es drum, du hast inhaltlich bei einem Aspekt völlig recht: Ich habe eine Abneigung gegen ihn. Das beeinflusst sicher meine Wahrnehmung.

  • Naja, wenn du noch keine falsche Entscheidung getroffen hast dann wirf einen Stein.


    Fehler macht jeder nur zu oft sollte man sie nicht machen

    Platz 28: Nur noch 114 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 18 Spiele, 5-6-7, 19:23 Tore (-4), 21 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah


  • Selten hat jemand seinen NIckname treffender gewählt...


    Was für ein seniler Bullshit!

  • Vollste Zustimmung. Entspricht nicht gerade den FCA-Werten.

    Entspricht die Fallsucht von Vargas und Niederlechner den FCA-Werten? Oder das ewige Gemeckere und Lamentieren von Baier und Lichtsteiner? Oder Pfiffe auf den Rängen, wenn es mal nicht läuft? Oder Aussagen des Präsidenten ("ich werde Mitglied bei RasenBallsport"), die nicht gehalten werden? Oder sich kampflos ergeben wie teilweise unter Schmidt? Da könnte ich ewig weitermachen...Die Werte des FCA sind nicht erst seit dem Baum-Rauswurf teilweise abhanden gekommen.


    Ja, der FCA muss ekliger spielen. Damit meine ich jedoch nicht unsportliches Verhalten, welches schon seit Jahren vorkommt. Mal eine Grätsche auspacken um ein Zeichen zu setzen, ist mir tausend mal lieber als sich wegen jeder kleinsten Berührung auf dem Rasen wund zu legen oder beim Schiedsrichter wegen einer Tatsachenentscheidung zu weinen...


    Dass Herrlich bisher eher ne unglücklich Rolle eingenommen hat und auch vor ein paar Jahren bei Gladbach ne äußerst dumme Aktion gebracht hat, ist auch mirbekannt. Glaube jedoch, dass es hier keinen gibt, der fehlerlos ist und somit die bequeme Position hat, um nach drei Monaten einen Trainerwechsel zu fördern, weil dieser nicht sympathisch ist.


    Oder anders ausgedrückt (wirklich ernst gemeint): Was sind für dich die (sich über die Jahre verselbstständigten) FCA-Werte?

  • Habe ich behauptet, dass dies ein exklusives FCA-Thema ist? :zwinkern0:

    Kurz gefasst: ich finde beides generell scheisse, beim Gegner und erst recht bei meiner Mannschaft.


    Wenn es die FCA-Werte sind, sich an die Unsportlichkeit der Gegner anzupassen, dann habe ich offenbar andere Vorstellungen.