28. Spieltag | MI 27.05.2020 20h30 | FC Augsburg - SC Paderborn

  • Es ist einfach zum Haare ausraufen - schnell mal ein Heim-Dreier gegen Paderborn und dann entspannt ins Saisonfinale - das funktioniert bei uns einfach nicht. Wäre ja viel zu leicht....


    Leider muss man auch sagen dass wir uns mit dem 0:0 nicht beschweren dürfen. Paderborn war sehr präsent und motiviert auf dem Platz und hat es uns wie erwartet schwer gemacht.


    Dennoch ist der Klassenerhalt aus eigener Kraft gut zu schaffen und wenn ich mir den Abstand von Bremen und das Rest-Programm von Düsseldorf ansehe müssten 4-5 Punkte auch reichen. Den entscheidenden Dreier machen wir halt am letzten Spieltag gegen Leipzig ..


    Schauen wir mal was der Samstag bringt - auf jeden Fall wieder volle Unterstützung von der Couch

  • Das, diese Elf hätte auch mit Heimfans nichts anderes gegen Paderborn gezeigt.

    Meines Erachtens war es schon ein Grundfehler, fast dieselbe Elf wie am Sonntag spielen zu lassen. Soweit sie nicht körperlich ausgelaugt wirkten (Niederlechner, Richter, Jedvaj), scheint ihnen zumindest die geistige Frische gefehlt zu haben.

    Wenn ich einen 135-Mann-Kader habe, darf ich in einer englischen Woche auch gern mal mehr wechseln als nur den Kapitän reinzustellen.

  • darf ich in einer englischen Woche auch gern mal mehr wechseln

    das hat mich auch gewundert! Da wird von Rotation geredet und was passiert, nix!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Meines Erachtens war es schon ein Grundfehler, fast dieselbe Elf wie am Sonntag spielen zu lassen. Soweit sie nicht körperlich ausgelaugt wirkten (Niederlechner, Richter, Jedvaj), scheint ihnen zumindest die geistige Frische gefehlt zu haben.

    Durch Corona hatten wir zwei Monate Spielpause. Seit dem Re-Start bis zum Anpfiff gestern um 20:30 waren es ganze 2 (in Worten: zwei) Spiele gegen Wolfsburg und Schalke mit mehr als einer Woche Pause dazwischen. Zwischen Schalke und Paderborn waren es etwas mehr als 3 Tage Pause. Wenn das jetzt schon reicht um total ausgelaugt zu sein, brauchen wir nächstes Jahr einen 60-Mann-Kader :grinsen0:.


    War das erwartbar ätzende Spiel. Ich fand unsere Taktik gar nicht so verkehrt, da überlegt und auch etwas abwartend zu spielen. Wir hatten nach gefühlten 100 Spielen mal wieder mehr als 50% Ballbesitz. Ich (und vielleicht auch Heiko Herrlich) hätte erwartet, dass Paderborn spätestens ab der 60. Minute beim Stand von 0:0 blind anrennen muss. Für die war der eine Punkt gestern definitiv nicht genug. Leider haben sie uns diesen Gefallen nicht getan. Trotzdem hätten wir es auch gewinnen können (Sarenren Bazee, Gruezo). Luthe auf jeden Fall wieder überragend :thumbup:.

  • Es gibt ein paar ungeschriebene Gesetze beim FCA. Eines davon ist, dass Spiele gegen Paderborn immer hässlich sind. Ich kann mich noch an den Gründonnerstag 2008 erinnern. Heimspiel gegen Paderborn bei Schneeregen und 0:1 verloren.


    Nach 3 Spielen ist es schwer zu beurteilen wo wir gerade stehen. Die Niederlage in der Nachspielzeit gegen Wolfsburg kann rückwirkend höher angesiedelt werden, Schalke hingegen sollte man nicht zu hoch hängen, da dort garnichts mehr läuft.


    Es bleibt auf jeden Fall spannend. Bremen hat durchaus noch Chancen, da sie noch ein paar direkte Duelle mit Abstiegskandidaten (+Schalke) haben. Trotzdem ist der FCA mit Platz 12 aktuell auf Kurs. Als Frankfurt oder Mainz würde ich mir größere Sorgen machen.

  • Das, diese Elf hätte auch mit Heimfans nichts anderes gegen Paderborn gezeigt.

    Meines Erachtens war es schon ein Grundfehler, fast dieselbe Elf wie am Sonntag spielen zu lassen. Soweit sie nicht körperlich ausgelaugt wirkten (Niederlechner, Richter, Jedvaj), scheint ihnen zumindest die geistige Frische gefehlt zu haben.

    Wenn ich einen 135-Mann-Kader habe, darf ich in einer englischen Woche auch gern mal mehr wechseln als nur den Kapitän reinzustellen.

    Nach wochenlanger Pause und 2 Spielen ausgelaugt?

    Ich bin für eine Spielzeitverkürzung auf 60' mit 2 Pausen je 15' und nach 10 gespielten Minuten eine Drinkpause von 2'.

    Bedingung ich muss nie wieder derartige Kommentare lesen oder hören.

  • Nach wochenlanger Pause und 2 Spielen ausgelaugt?

    Ich bin für eine Spielzeitverkürzung auf 60' mit 2 Pausen je 15' und nach 10 gespielten Minuten eine Drinkpause von 2'.

    Bedingung ich muss nie wieder derartige Kommentare lesen oder hören.

    Ausgelaugt ist man nicht nur körperlich. Nach einem emotionalen Hochflug wie dem 3:0 auf Schalke, muss man erstmal die Kurve runter auf das Niveau eines Heimspiels gegen TuS Schloß Neuhaus bekommen.


    Abgesehen davon wirkten Richter und Niederlechner sicher nicht sehr frisch.

  • Gegen Schalke muss man trotzdem erst mal gewinnen, zumal unsere Situation bzw Rückrunde genauso bescheiden läuft. Wolfsburg ist zur Zeit unschlagbar und Paderborn generell ekelhaft zu spielen. In Anbetracht der allgemeinen Situation sind wir aus der Zwangspause meiner Meinung nach gut rausgekommen und werden die Klasse schon halten.

    Hätte zwar auch mehr rotiert (Cordova für Niederlechner, Bazee für Richter), aber evtl passiert das ja am Samstag.


    Edit: was ist eigentlich mit Jensen? Schon gefühlte Ewigkeiten sehe ich ihn viel zu selten dafür dass er mir viel Spaß bereitet hat. Finde auf die Schnelle nichts.

  • sollten nicht darüber hinweg täuschen, dass Paderborn (!) über 90 Minuten das technisch, taktisch, spielerisch und fittere Team war.

    Interessante Erkenntnis, wenn man sieht, dass wir deutlich mehr gelaufen sind, mehr Spielanteile hatten und in den Zweikämpfen dominanter waren.


    Da wir uns prinzipiell gegen jeden Gegner sehr schwer tun, der jegliche Speilteilnahme verweigert und auf lange Bälle in die Spitze setzt, bin ich mit dem Punkt eigentlich zufrieden. Damit hatten selbst Bayern, Dortmund, etc. Probleme, von daher ist ein gegentorloses Spiel gegen Paderborn ein Punkt, den ich in der Situaiton gerne mitnehme.

  • Interessante Erkenntnis, wenn man sieht, dass wir deutlich mehr gelaufen sind, mehr Spielanteile hatten und in den Zweikämpfen dominanter waren.


    Da wir uns prinzipiell gegen jeden Gegner sehr schwer tun, der jegliche Speilteilnahme verweigert und auf lange Bälle in die Spitze setzt, bin ich mit dem Punkt eigentlich zufrieden. Damit hatten selbst Bayern, Dortmund, etc. Probleme, von daher ist ein gegentorloses Spiel gegen Paderborn ein Punkt, den ich in der Situaiton gerne mitnehme.

    Technik, spielerische Qualität und Taktik haben mit Fitness nichts zu tun. Da scheinen die Kommentatoren/Medien/Beobachter durchaus Vorteile beim Tabellenletzten gesehen zu haben.

    Bei der Fitness gebe ich dir Recht, da hatten wir wohl keine Defizite gegenüber Paderborn. Da hat mich der frische (zum Zeitpunkt meines Beitrags) Eindruck der aus meiner Sicht enttäuschenden 90 Minuten des FCA getäuscht.

  • Sicher ist nicht alles rosig, aber man kann schon auch einmal festhalten, dass wir in den letzten beiden Spielen kein Gegentor kassiert haben und 4 unserer 8 Rückrundenpunkte geholt haben. In den 9 anderen Rückrundenspielen hats hingegen 23 mal bei uns im Netz gezappelt.


    Vorne ist Sand im Getriebe, aber defensiv sehe ich durchaus einen Fortschritt unter Herrlich.


    Defensiv stabiler zu stehen ist die Grundvoraussetzung um erfolgreich zu sein. Das geht aktuell etwas unter, da Herrlich offensiven Fußball propagiert und davon sieht man noch nicht viel...