Saison 2020/2021, Neuzugänge, Abgänge, GERÜCHTE... (mit Quelle)

  • Dann sollte sich der FCA mit Hinblick auf die nächste Saison auch anders orientieren und ihn nicht mehr aufstellen.

    "Wie der Kicker erfuhr.. ". Vermutlich bringt da nur ein geschwätziger Berater den Namen Khedira ins Spiel, da es bisher weder wirklich konkrete Interessenten noch Gespräche bezüglich der Vertragsverlängerung gab.

    So ist das Geschäft, richtig. Das Geschäft.ist jedoch scheisse und unwürdig und Berater zu einem Großteil völlig unnütz.

  • Ich darf mal unsere Qualitätspresse zitieren:

    Zitat

    Bis Ende März hatten sich Verein und Spieler das Ziel gesetzt, eine Entscheidung herbeizuführen. Das aber ist noch nicht gelungen, wie Stefan Reuter bestätigte. „Aufgrund der Situation, in der wir uns befinden, haben wir die Gespräche noch nicht geführt. Ich kann also noch nichts vermelden, da braucht es noch die ein oder andere Woche Geduld“, sagte der Geschäftsführer Sport des FC Augsburg.

    Die eine Woche ist nun rum, jetzt fehlt noch die andere ...

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Mit 23 ist er aus dem Talentealter raus, hat bereits Erfahrung und liest sich genau nach den Spielertyp, den wir auf dieser Position brauchen. Civeja wird hoffentlich auch weiterhin seine Einsätze bekommen.

    Finde den Spieler spannend, ob er das dann auch umsetzt und sich schnell aklimatisiert ist natürlich offen.

  • Ja und weil er in der 2. Liga in Frankreich ein paar passable Spiele hatte ist halt meine Befürchtung, dass es für die 1. Liga wahrscheinlich nicht reichen wird. Wir können doch nicht immer darauf hoffen, dass es gut gehen kann... Naja. Ich hoffe halt einfach darauf, dass man erkennt auf welchen Positionen wir die deutlichsten Mängel haben und dementsprechend die Qualität erhöht. Und das ist unser ZM. Aber es gibt sie nun die zwei Lager. Die einen wollen, dass wir mit unerfahrenen Jugendspielern was aufbauen und die anderen denen das Alter relativ egal ist aber schon Qualität nachgewiesen haben (kosten halt etwas).

  • Ich glaube, dass durch die ganze Corona-Problematik ein Sammelsurium an ablösefreien Spielern vorhanden sein wird, von denen viele die richtige Lösung für uns wären und auch über mehr als genug Talent verfügen. Die Hauptaufgabe wird sein, solche Spieler von den Vorteilen des FCA zu überzeugen. Spielpraxis, wichtige Rolle, "Familie" uswusw wären da die richtigen Stichworte. Davon hat man sich zwar in der jüngeren Vergangenheit leider ein wenig entfernt, aber vielleicht kann man da ja auch schnell wieder hinkommen. Das einzige, was mich ein wenig ärgert, ist einfach die Tatsache, dass wir vorher wichtige Spieler eher ablösefrei abgeben statt vorher wenigstens noch ein paar Euro dafür einzunehmen. So hat man irgendwo ständig ein größeres Transfer-Minus als man es anders hätte. Aber gut, dafür bin ich nicht nah genug dran, vielleicht lässt sich das mit einem solchen Budget auch einfach nicht anders machen, wenn man auf Qualität angewiesen ist.

  • https://www.bolzplazz.com/amp/…__twitter_impression=true


    Na ich weiß nicht. Talente haben wir mit Civeja und Götze doch selber. Meiner Meinung nach brauchen wir auf dieser Position doch jemand mit gewisser Erfahrung. Diese Problemposition muss im nächsten Jahr einfach mit Qualität behoben werden. Ist meiner Meinung nach das wichtigste.

    Hört sich im Text doch an wie Khedira. Staubsauger vor der Abwehr, aber anscheinend technisch stärker und noch einen Ticken größer. Finde den Spieler interessant und solche mutigen Transfers gingen uns doch zuletzt völlig ab. Die Ligue 2 ist vielleicht die interessanteste Talentliga der Welt.


    In Coronazeiten bedarf es kreative Lösungen. Das wäre der Spieler. Und wenn nur Bielefeld und Schalke interessiert sind, sollte man anders als bei Llubijic auch den Zuschlag bekommen.

  • Wir können doch nicht immer darauf hoffen, dass es gut gehen kann...

    Wir müssen das sogar. Was anderes bleibt Vereinen wie dem FCA, Freiburg, Mainz usw. doch gar nicht übrig. Wenn es gut geht, dann ist es zuerst eine echte Verstärkung und später ein finanzieller Gewinn, wenn nicht, ist das Risiko überschaubar.

  • Hab mich falsch ausgedrückt. Der Kader ist so aufgebläht, weil wir immer mit dem Prinzip Hoffnung auf dem Markt zuschlagen. Wenn wir so agieren würden wie mit Udo (kein Jungtalent mehr gewesen und hat gezeigt, dass er Bundesliga kann) hätten wir durchaus mehr Klasse statt Masse im Kader. Aber wenn wir halt weiter so agieren bekommen wir den Kader nie richtig auf Vordermann. Ist halt meine Meinung. Muss ja niemand so denken wie ich.

  • Ein Transfer der Größenordnung Uduokhai ist halt nur alle 2-3 Jahre drin. Und bei zwei Spielen über 90 Minuten in der Saison vor der Leihe halte ich die Formulierung "gezeigt, dass er Bundesliga kann" auch für sportlich...

  • Ich verstehe nicht wieso man in Coronazeiten große Transfers erwartet. Ohne Abgänge unseres Tafelsilbers fehlt schlicht das Geld für Ablösen über 3 Mio Euro. Tafelsilber sind aktuell wohl nur Vargas und Uduokhai und mit Abstrichen noch Marco Richter. Besonders ein Verkauf der Erstgenannten wäre bei der aktuellen Marktlage ein großer Fehler.


    Mir sind dann günstige Talente mit niedrigen Gehältern, die unser Chefscout Pauls vielleicht auch mal exklusiver kennt, aus Ligue 2 usw. lieber als die ablösefreie Resterampe mit hohen Gehältern der Bundesliga. Das hat man ja leider bei Caligiuiri (Anfangszeit ausgenommen) und Strobl (bis auf wenige Ausnahmen) gesehen. Einen ähnlichen Weg würde man dann in diesem Sommer mit Oczipka, Stambouli, Castro usw einschlagen können.


    Dass teuer und im gestandenen Fußballeralter übrigens nicht immer die beste Wahl ist, zeigen unsere Rekordtransfers leider. Koubek, Schmid, Iago, Gregoritsch waren nicht gerade Spieler, die hier langfristig Leistungen gezeigt haben. Da warens dann doch eher die Schnäppchen rund um Hahn, Max, Baba, Klavan, Gouweleeuw, Hong, Vargas aus kleineren Ligen oder?

  • Der Kader ist doch eh schon aufgebläht. Noch dazu kostet der Junge auch Geld. Und dass wir anderst auch können zeigt der Kauf von Udo. Das waren am Ende 9 Millionen, wenn ich mich Recht erinnere?

    Der Kauf war auch vor Corona und selbst da war er nur aus einem Grund möglich. Der Grund war Hinteregger, den man verkauft hat. Der war nur möglich durch einen Abgang von Klavan. Wenn man nicht eine riesige Summe für einen Abgang von Uduokhai bekommt, heisst es wie bei fast allen Vereinen entweder ablösefrei oder leihen.

  • Schmid hat durchaus längerfristig Leistung gezeigt und Iago ist noch gar nicht lang genug da um das beurteilen zu können.


    Gregoritsch war auch eine, für Fußball, relativ lange Zeit hier erfolgreich.


    Einzig Koubek ist von den genannten leider untergegangen.


    Baba hat hier zb durch den Verkauf gerade mal eine Saison Leistung zeigen können was die oben genannten auch alle geschafft haben mit eben der Ausnahme Koubek.


    Das bei Wechseln immer mal einer dabei ist der nicht zündet ist normal sonst hätten man uns schon lange alle Scouts abgeworben.


    Ich finde allerdings das wir überwiegend positiv gefahren sind die letzten Jahre was neue Spieler angeht. Die meisten haben mindestens solide Leistungen gezeigt.


    Neben Koubek fällt mir jetzt spontan noch Sio ein der die Erwartungen völlig enttäuscht hat.


    Bei vielen anderen dürften noch Kwakman, Davids, Petrzela, Drobny und die üblichen Verdächtigen dabei sein. Da finde ich allerdings das sie nie so schlecht waren wie sie gemacht wurden. Allerdings auch nicht gut

    Platz 28: Nur noch 92 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 136 Spiele, 47-31-58, 165:193 Tore, (-28), 172 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah