DFB-Pokal 2020/2021

  • - Vorab: Bayernfans kommen aus der ganzen Republik, nicht nur aus München

    Ist kein valides Argument, dass das Spiel irgendwo hotspot ausgelöst. Wie bei Ischgl oder Heinsberg mit dem Karneval hätte man das ja nachverfolgen können.

    - Damals wurde nur getestet, wer Symptome gezeigt hat oder direkten Kontakt zu einem positiv getesteten hatte

    Auch das ist kein stichaltiges ARgument, siehe oben. Hätte es irgendwo einen Ausbruch gegeben, hätte man den durch Tests bei den Stadionbesuchern nachverfolgen können.

    - Die Dunkelziffer lag im März deutschlandweit sicher 5x so hoch, ablesbar an der Sterberate

    Die Sterberate ist kein verlässlicher ANhaltspunkt für die Verbreitung des Virus. Im März lag die hohe Sterbequote aller Wahrscheinlichkeit nach und was man heute weiss, weil die Risikogruppen, speziell Altersheime und Pflegeeinreichtungen überaus schlecht geschützt waren.

    - München hatte am 18.3., also 8 Tage nach dem Spiel, die mit Abstand höchste Zahl an Neuinfektionen

    8 Tage sind unter Berücksichtigung der inkubationszeit und der Meldeverzögerungen kein relevanter Zeitraum um die Aussage zu treffen, dass das Fussballspiel der Grund für die hohe Zahl an Neuinfektionen (korrekt: positive PcR Tests ) war.


    Aus heutiger Infektionslage gibt es überhaupt keinen Grund die Fussballstadien nicht (eingefügt auf Hinweis eines users, Danke) zumindest für einen Teil der Zuschauer wieder zu öffnen.

    Wenn Theater, Opern und andere kulturelle Institutionen sogar in geschlossenen Räumen ihren Betrieb wieder unter Einhaltung von Abstandssregeln aufnehmen dürfen, dann erst Recht der Fussball im Freien. Egal, ob Profibereich oder Amateurbereich.

  • Wie bei Ischgl oder Heinsberg mit dem Karneval hätte man das ja nachverfolgen können.

    Wenn du dich ganz arg anstrengst, kommst du bestimmt von allein drauf, wo der Unterschied zwischen Gangelt und München oder einem Urlaub und einem Fussballspiel liegt.

    Auch das ist kein stichaltiges ARgument, siehe oben. Hätte es irgendwo einen Ausbruch gegeben, hätte man den durch Tests bei den Stadionbesuchern nachverfolgen können

    Tests gab es zum damaligen Zeitpunkt nur bei Symptomen und Kontakt mit Infiziertem. Wie hätte man da bei (süd-)deutschlandweiten Infizierten auf den gemeinsamen Nenner Stadion kommen sollen?

    8 Tage sind unter Berücksichtigung der inkubationszeit und der Meldeverzögerungen kein relevanter Zeitraum

    Die Infektionszahlen der Gesundheitsämter sind bereinigt.

    Aus heutiger Infektionslage gibt es überhaupt keinen Grund die Fussballstadien zumindest für einen Teil der Zuschauer wieder zu öffnen.

    Schön, dass du das so siehst :)

  • Hat jemand die PK gerade gesehen? Was für halbwegs unnütze Fragen... Keine Fragen zum System. Keine Fragen zur Aufstellung. Nur so belangloses Zeug.

    Irgendwas musste aber verpasst haben, weil die hiesige Qualitätspresse schreibt, dass Herrlich festgelegt habe, dass Giekiewicz fortan unser Stammtorwart sei. Das ist schon ziemlich unbelanglos.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Wenn du dich ganz arg anstrengst, kommst du bestimmt von allein drauf, wo der Unterschied zwischen Gangelt und München oder einem Urlaub und einem Fussballspiel liegt.

    und wenn du dich wenigstens ein bischen anstrengst, dann kommst du sicher drauf, warum das keinen Unterschied macht.

    Tests gab es zum damaligen Zeitpunkt nur bei Symptomen und Kontakt mit Infiziertem. Wie hätte man da bei (süd-)deutschlandweiten Infizierten auf den gemeinsamen Nenner Stadion kommen sollen?

    Warum nicht ?

    Die Infektionszahlen der Gesundheitsämter sind bereinigt.

    8 Tage sind auch unter dieser Prämisse kein ausreichender Zeitraum, um das auf das Fussballspiel zu schieben.

    Sieht man ja an den Demos, auch da hatten die Panikpriester ala Lauterbach prophezeit, dass das die Infektionszahlen in die Höhe schiessen lassen würde.

    Ist alles nicht eingetreten. Die absoluten Zahlen der positiven PcR Tests steigt, weil man die Tests brutal ausgeweitet hat. Insbesondere auch in Bayern.

    Aber irgendwie muss man als grosser Corona-Krisen-Manage aka König Söder ja die Panik hochhalten

    Schön, dass du das so siehst

    Tja, sieht man mal wieder, was ein kleines Wort mit dem Sinn einer ganzen Aussage machen kann. Aber da du ja so ein ganz schlaues Kerlichen bist, hast du das schon richtig eingeordnet. Siehe deinen :smile0:

  • und wenn du dich wenigstens ein bischen anstrengst, dann kommst du sicher drauf, warum das keinen Unterschied macht.

    Wie viele Gesundheitsämter waren in Gangelt involviert, wie viele wären es bei einem Bayernspiel und wie gut sind deutsche Gesundheitsämter vernetzt?

    8 Tage sind auch unter dieser Prämisse kein ausreichender Zeitraum, um das auf das Fussballspiel zu schieben.

    Warum nicht? Was wäre denn ein ausreichender Zeitraum?

  • Ein ordentliches Gericht, vom bayr. Land, entschied: die Schnüdel dürfen nicht gegen Schalke 05 spielen, sondern der in der Tabelle besser gestellte Türkgücü (Tabellenführer). Da hat der BFV aber damals *zensiert* entschieden. Blöd für die drei Vereine, wie das nun weitergeht in den nächsten zu wenigen Stunden...


    Edith schreibt Stunden später: der DFB hat das Pokalspiel abgesagt.

    Ticketverkäufe via unautorisierter Plattformen sind > atgb@fcaugsburg.de < mit Link, Screenshot o.ä. zu melden!
    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!" - Dieter Nuhr :flag_de: Meinung ≠ Ahnung | Wetter ≠ Klima | Gefühl ≠ Fakten

  • Lasst es doch zur Abwechslung einfach mal bleiben.

    Hier geht's zum Celle, den DFB-Pokal und nicht um YouTube-Virologie und deren Widerlegungen.


    Hoffentlich wird's morgen deutlich für uns. Der Stürmer von Celle hat ne ziemlich große Klappe.

    Was hat er gesagt?

    Platz 28: Nur noch 119 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 14 Spiele, 4-4-6, 14:17 Tore (-3), 16 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Der selbsternannte Big Player Hertha BSC ist schon in der 1 Runde raus.


    Irgendwie logisch, die sind ja auch schon in Berlin.


    4:5 Niederlage gegen Zweitligaaufsteiger Braunschweig. In der regulären Spielzeit wohlgemerkt.


    Mainz gewinnt leider nach Anlaufschwierigkeiten noch mit 5:1 gegen Havelse

    Platz 28: Nur noch 119 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 14 Spiele, 4-4-6, 14:17 Tore (-3), 16 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Ist keine Häme, höchstens ein wenig Schadenfreude.


    Und die auch eben nur wegen dem selbst auferlegten Anspruch den sich die Berliner zugelegt haben.


    Wird sich auch nicht ändern wenn wir uns selber aus dem Pokal verabschieden sollten.


    Das wäre dann eh Business as usual

    Platz 28: Nur noch 119 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 14 Spiele, 4-4-6, 14:17 Tore (-3), 16 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Das wird sein einziges Interview mit 11Freunde bzw. einen Medium überregionaler Bedeutung sein. Dann doch lieber vor dem Spiel das Interview ausnutzen und ordentlich einen raushauen. Danach könnte es zu spät sein, bzw. wird er nie wieder die Gelegenheit haben in einem Interview auf dicke Eier zu machen.

    Sei es ihm gegönnt.

    Ich hatte beim Lesen auch das Gefühl, dass da seinerseits viel Augenzwinkern dabei war.

    Und wer weiß, wenn die gewinnen, hat das Interview hinterher eine ganz neue Bedeutung. ;-)

  • Finde das Interview jetzt auch nicht schlimm.


    Natürlich spielen sie um eine Runde weiter zu kommen, alles andere wäre gelogen.


    Kein Vergleich mit den Aussagen des Verler Trainers wie ich finde

    Platz 28: Nur noch 119 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 14 Spiele, 4-4-6, 14:17 Tore (-3), 16 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah