6. Spieltag | SA 31.10.2020 15h30 | FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05

  • 1. Bundesliga - 6. Spieltag

    Samstag, 31. Oktober 2020 um 15.30 Uhr

    WWK Arena (Geisterspiel)

    TV/Stream: Sky



    3 : 1


    FCA | M05

    91' Hahn 80' Hahn 40' Vargas | 64' Onisiwo

    6 Schüsse aufs Tor 4

    81% Passquote 81%

    40,7% Zweikampfquote 59,3%

    49,8% Ballbesitz 50,2%


    Zitat

    Bisher keine Fakten online.. coming soon

    Noch mehr Fakten zum Spiel ==> Bundesliga.com

  • Hatte gehofft die holen gegen Gladbach was.


    So ist die Wahrscheinlichkeit eher unser Feind

    Platz 28: Nur noch 115 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 17 Spiele, 5-5-7, 18:22 Tore (-4), 20 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Für mich das bislang schwierigste Spiel.


    Die kommen mit Null Punkten, einem zerrütteten Verein und haben aber auch gar nichts zu verlieren.


    Unser Problem:

    Die Taktik lautete bislang weitestgehend hinten drinstehen und durch Konter seine Chance suchen. Hat gegen Berlin und Dortmund

    perfekt funktioniert, da man eine Effizienz hatte, die ihresgleichen sucht. Gegen Wolfsburg hat's defensiv immer noch geklappt, offensiv

    aber schon nicht mehr. Zum einen scheinen sich die Gegner langsam auf das System einzustellen, zum anderen ist die Effizienz natürlich

    nach unten gegangen. Ob man es will oder nicht, man ist dieses mal automatisch der Favorit und wird das Spiel nach vorne suchen müssen,

    aber ich bin sicher, Herrlich wird was einfallen und ich hoffe auch, dass Niederlechner wieder selbstbewusster auftritt.


    Dass Finnbogason sich eh wieder wochenlang für die Nationalmannschaft auskurieren wird, war schon lange klar und wurde auch vorhergesehen,

    aber wenn ich sehe, dass ein Niederlechner fast schon ängstlich den Ball auf Caligiuri rüberlegt statt bei freier Schussbahn den Torwart samt

    Ball im Netz zu versenken, macht mir ein wenig Sorge. Der "alte" Niederlechner in Topform mit seinem überragenden Selbstbewusstsein hätte da

    keine Sekunde über einen Querpass nachgedacht. Natürlich hat immer der Recht, der trifft, und hätte er es erfolglos alleine probiert, wäre die

    Frage nach dem nicht gespielten Querpass gekommen, aber ein Knipser wie Niederlechner, der so freie Bahn hat, muss das fast alleine probieren, und wir brauchen den selbstbewussten Niederlechner.

    Das Thema Finnbogason wird nun wirklich langsam absurd und sollte wirklich schleunigst beendet werden. Konnte man bei seinen vielen Toren in wenigen

    Spielen früher noch darüberhinwegsehen, sinkt sein Nutzen allmählich Richtung Nullpunkt. Und ganz ehrlich, sich fitmachen und fit halten für 1-2

    Nationalspiele kann er auch woanders, da kann ich dann auch gerne auf seine paar mal 20 Minuten auf dem Platz verzichten, wenn stattdessen Spieler auf dem Platz stehen, die vielleicht nicht ganz so gut sind, aber wenigstens regelmäßig miteinander trainieren und spielen und auch richtig eingespielt sind.


    Vom Wahlstudio in den Spieltagsthread verschoben. ZA

  • - Es fehlt uns halt auch ein echter Backup für Flo im Sturm, da Finn des öfteren fehlt

    und wir ja jetzt mit den fünf Wechelmöglichkeiten mehr Optionen brauchen.


    Deswegen verstand ich auch nicht, dass wir Cordova haben zu Bielefeld haben ziehen lassen.


    - Eventuell müsste man Schieber reaktivieren oder Cheon aus der U23 mal nominieren.

  • Die Stürmerposition ist doch die unwichtigste Position in unserem Spiel. Wir haben Niederlechner, der spielen muss, denn wer nicht spielt kann auch nicht treffen und auch kein Selbstvertrauen bekommen, daher hätte ich ihn auch bei einem fitten Finnbogason trotzdem spielen lassen. Dazu kann das Gregoritsch spielen, es kann Jensen da spielen. Wichtig ist nur, dass der dort spielt gutes Pressing spielt und vollen Einsatz zeigt. Alles andere ist nur ein netter Bonus. Wir haben Dortmund und Union nicht besiegt, weil unsere Stürmer alles kaputt schießen, sondern wegen einer guten Mannschaftsleistung. Solche Phasen wie Niederlechner hat jeder Stürmer, so lange er für die Mannschaft arbeitet gibt es genug andere die Tore machen können. Er wird auch irgendwann wieder treffen.


    PS: Das Spiel sehe ich ähnlich wie ein Vorredner als das bisher schwerste Spiel der Saison. Mainz muss das einfach gewinnen. Daher wird entscheidend sein dagegen zu halten und vor allem die Standards auf beiden Seiten werden das Spiel entscheiden. Wer da weniger Fehler macht ode sie besser ausnutzt hat gute Chancen das Spiel zu gewinnen. Solche leichten Fehler wie gegen Leverkusen dürfen defensiv nicht nochmal passieren.

  • warum hat Mainz nichts zu verlieren? Das Gegenteil ist doch der Fall. Die müssen unbedingt gewinnen. Das ist doch vielmehr ein Vorteil für uns. Klar leicht wird's nocht(wie jedes bundesligaSpiel...) und ich rechne mit einem Unentschieden. 1:1 oder so...

  • So schlecht waren die gegen Gladbach nicht.


    Da werden sich am Wochenende einige wundern

    Platz 28: Nur noch 115 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 17 Spiele, 5-5-7, 18:22 Tore (-4), 20 Punkte (1,20 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Ein Verein, der den Trainer auf Handeln und Drängen einer Mannschaft, die unter dem neuen Trainer aber genauso nix auf die Reihe bringt, entsorgt hat und mittlerweile sogar unterschwellig um die Rückkehr von Heidel bettelt .... WAS hat so ein Verein noch zu verlieren?

    Die Saison ist einfach noch lang.

  • Immer wenn unsere Erwartungen zu hoch fliegen und der Sieg nur eine Frage der Höhe ist, wird es meist verdammt schwer.

    Trotzdem habe ich ein 3:0 getippt, bin halt einfach damisch.

    Aber wenn man im Tippspiel Richtung Platz 50 wandert, ist der Tipp auch schon egal!:flag::thumbsup:

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • unsere Erwartungen sind doch gar nicht zu hoch. Ich glaube es ist jedem klar dass auch im 10. Bundesligajahr in Folge jedes Bundesligaspiel für den FCA schwierig ist. Dennoch kann man davon ausgehen dass ein Sieg gegen Mainz morgen eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich ist. Ich persönlich tippe allerdings 1:1

  • Beitrag von CäsarOctavian ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Zitierfunktion hat nicht gefunzt. ().
  • Die Stürmerposition ist doch die unwichtigste Position in unserem Spiel.

    Sehe ich nicht so. Für uns ist es schon sehr wichtig, dass man da vorne einen drin hat, der auch seine Tore macht.

    Es ist ja nicht so, dass wir jetzt mit überragend torgefährlichen Spielern gesegnet sind. Weder Richter, noch Vargas, Hahn , Jensen oder wer auch immer offensiv bei uns zu Gange ist, macht sich nicht gerade mit vielen Toren bemerkbar.

    Caliguiri ist da noch am ehesten in der Lage, das eine oder andere Törchen beizusteuern.

    Ein abschlussstarker Stürmer ist eine unschätzbare Qualität , auch und gerade im Kampf gegen d en Absieg.Hat man letzte Saison gesehen, als FN ein wichtiges Tor nach dem anderen erzielte. Die Jahre davor hat man häufig wegen der Abschlussstärke von AF den Kopf aus der Schlinge gezogen.

    Denn auch diese Saison wird es am Ende des Tages wahrscheinlich wieder auf einen Kampf gegen den Abstieg hinauslaufen, auch wenn der Start überaus erfreulich verlaufen ist, was die Punkteausbeute betrifft.