16. Spieltag | SA 16.01.2021 15h30 | Werder Bremen - FC Augsburg

  • Hätten wir die letzten Spiele mit Lewandowski gespielt, hätte der genauso viele Ballaktionen und Tore wie Niederlechner oder Finnbogason gemacht. Kagawa hat nicht mal in der 2ten spanischen Liga den Unterschied gemacht. Da reicht auch ein Richter vollkommen. Wir haben unterdurschnittliche Qualität im defensiven Mittelfeld und unterdurchschnittliche Qualität auf den defensiven Außen. Da kannst du vorne hinstellen wenn du willst, wenn du nicht merkst, das von hinten kein Ball ankommt.

  • Wir dürften der einzige Profi-Verein ohne Stürmertor sein (Niederlechner, Finnbogason). Das ist sicher kein Zufall, sondern hat definitiv mit der Statik im Spiel zu tun. Wenn es gefährlich wird, dann über außen. In der Mitte fehlt ein Spieler, der Torgefahr generiert. Gruezo, Khedira und Strobl sind alles 6er, ein Koo fehlt da unheimlich und mit Löwen hat man einen, der es evtl. hätte ausfüllen können, weggeschickt.

  • Hätten wir die letzten Spiele mit Lewandowski gespielt, hätte der genauso viele Ballaktionen und Tore wie Niederlechner oder Finnbogason gemacht. Kagawa hat nicht mal in der 2ten spanischen Liga den Unterschied gemacht. Da reicht auch ein Richter vollkommen. Wir haben unterdurschnittliche Qualität im defensiven Mittelfeld und unterdurchschnittliche Qualität auf den defensiven Außen. Da kannst du vorne hinstellen wenn du willst, wenn du nicht merkst, das von hinten kein Ball ankommt.

    Ja, das ist mir bewusst. Unsere Aussen sind nicht so schlecht. Unsere Stürmer sind nicht so schlecht. Unsere 6er sind nicht so schlecht. Es fehlt nur das zentrale Bindeglied der alles Managed. Und das hat man die letzten Jahre verschlafen!

  • Also soviel positives wie manche hier kann ich aus dem Spiel aber auch nicht wirklich ziehen. Des war Not gegen Elend und eiglt. doch nicht wirklich toll mit anzusehen. Ein echter Torschuß der gelistet ist, dass ist doch nicht der Ernst zu sagen, passt schon, haben halt grad kein Spielglück, alles im Soll.. Eine Lösung habe ich logischerweise auch nicht parat, aber die nächsten zwei Wochen werden sehr haarig mitanzusehen gegen Bayern, Dortmund und nun auch noch ein bärenstarkes Union. Das vorhandene Polster schrumpft auch so langsam, nachdem die Bielefelder und Mainzer zur Eichhörnchentaktik gefunden haben Punkte zu sammeln. Ob es einen Wintertransfer braucht kann ich nicht beurteilen, aber es braucht wohl bald einen Mentalcoach, wenn sich Gikie schon so öffentlich über seine Kollegen ärgert. Zeit das Kneipen wieder aufmachen, um mal alle zusammen einen in Kopf zu hauen. Also: Zamreissen und spuilts gscheit Fußball, zeficks..!

  • Hätten wir die letzten Spiele mit Lewandowski gespielt, hätte der genauso viele Ballaktionen und Tore wie Niederlechner oder Finnbogason gemacht. Kagawa hat nicht mal in der 2ten spanischen Liga den Unterschied gemacht. Da reicht auch ein Richter vollkommen. Wir haben unterdurschnittliche Qualität im defensiven Mittelfeld und unterdurchschnittliche Qualität auf den defensiven Außen. Da kannst du vorne hinstellen wenn du willst, wenn du nicht merkst, das von hinten kein Ball ankommt.

    Mit den defensiven Außen und dem defensiven Mittelfeld hast du recht. Das entschuldigt aber nicht so eine Leistung, wie sie Finnbogason heute schon wieder gezeigt hat. Das ist nicht nur unterdurchschnittlich, das hat einfach auf einem Bundesligaplatz nichts zu suchen.

  • Die alte Diskussion. Die einen pochen darauf, dass wir doch der FCA sind und schon dafür dankbar sein müssen, überhaupt in der BL spielen zu dürfen. Jegliche Kritik verbietet sich dadurch von vornherein. Die anderen wollen sich damit eben nicht begnügen und schießen in schlechten Phasen vielleicht manchmal übers Ziel hinaus.

  • Finnbogason konnte keine Leistung zeigen, genau wie Niederlechner die letzten Spiele. Nicht einen vernünftigen Ball, außer den Gegner anlaufen, was beide machen, kann man nicht viel machen. Da kann man auch Gikiewicz vorwerfen, dass er beide Tore nicht gehalten hat, einfach bodenlos.

  • Mit diesem Kader nur gegen den Abstieg? Es fehlt bei uns nur ein Spieler. Und das ist so ein Spieler wie es Koo war. Und dann den Mut mit Wucht und Wille nach vorne zu spielen! Und zum Trainer. Er hat seine Mannschaften vor uns durchaus besser gemacht und mutig spielen lassen. Warum das bei uns scheinbar nicht passt, weiß der Geier. Schlecht ist Herrlich als Trainer bestimmt nicht. Diese Frage muss man intern mal aufarbeiten.

    Stimmt, so ein ähnlich durchsetzungsfähiger Spieler wie Cali, der sich entweder in der Mitte oder auf links Seite besser durchsetzen kann als das Leichtgewicht Vagas, der gerade leider einen Durchhänger hat auch weil er in der Mitte heute ohne Richter gar keine technisch beschlagene Anspielstation hatte, ein Ceveja braucht sicher noch.. so ähnlich wie ein Koo, zu seiner besten Zeit, der zweikampfstark, technisch beschlagen, schneller und auch noch torgefährlich war des wärs..

    Hahn und Serenren brauchen offensichtlich auch noch Zeit um wieder zu alter Frische und Dynamik zu finden und Alfred ist leider gerade völlig daneben und ohne Selbstbewusstsein, das gilt auch für Speedy Gregerl..einen Jensen in Bestform könnten wir gerade gut gebrauchen um Druck zu machen..

  • Das Spiel gegen Stuttgart scheint taktisch nur unzureichend aufgearbeitet worden zu sein. Denn wieder fangen wir uns Gegentreffer über freie Räume in den defensiven Außen und auch die beste Chance kommt nur durch einen Fehlpass des Gegners nahe des Sechzehners zustande. Schade, dass die Umstellung auf Viererkette und etwas mehr Offensivkraft erst dann erfolgt ist, als man schon in Rückstand und das Spiel damit quasi entschieden war. Heute war gegen schwache Bremer, denen man nun unnötig Aufwind gegeben hat, eindeutig mehr drin.

  • Finnbogason konnte keine Leistung zeigen, genau wie Niederlechner die letzten Spiele. Nicht einen vernünftigen Ball, außer den Gegner anlaufen, was beide machen, kann man nicht viel machen. Da kann man auch Gikiewicz vorwerfen, dass er beide Tore nicht gehalten hat, einfach bodenlos.

    Genau, er ist schon nach vier Minuten ganz schuldlos uninspiriert in den Gegner hineingelaufen, obwohl auf der linken Seite zwei Mitspieler mutterseelenallein mitgelaufen waren. Und er konnte auch nichts für seine vielen Fehlpässe und verstolperten Bälle im weiteren Verlauf.

    Ich schätze deinen Sachverstand normalerweise sehr, aber bei Finnbogason ist dir wirklich keine Ausrede zu blöd...

  • Die alte Diskussion. Die einen pochen darauf, dass wir doch der FCA sind und schon dafür dankbar sein müssen, überhaupt in der BL spielen zu dürfen. Jegliche Kritik verbietet sich dadurch von vornherein. Die anderen wollen sich damit eben nicht begnügen und schießen in schlechten Phasen vielleicht manchmal übers Ziel hinaus.

    Die Fraktion, dass wir dankbar sein müssen, dass der FCA Bundesliga spielt gibt es doch schon länger nicht mehr. Es gibt die einen die der Meinung sind, der Kader ist eigentlich viel besser, nur der Trainer oder andere Faktoren verhindern schönen und erfolgreichen Fußball. Dann gibt diejenigen die meinen, dass man eigentlich besser da steht, als es die Qualität hergibt oder genau das spielt was die Qualität hergibt und dann gibt es noch die, die alle für unfähige Söldner halten und eigentlich alle ausgetauscht gehört. Die normale Vielfalt der Meinungen also, wie immer schon.

  • Wir dürften der einzige Profi-Verein ohne Stürmertor sein (Niederlechner, Finnbogason). Das ist sicher kein Zufall, sondern hat definitiv mit der Statik im Spiel zu tun. Wenn es gefährlich wird, dann über außen. In der Mitte fehlt ein Spieler, der Torgefahr generiert. Gruezo, Khedira und Strobl sind alles 6er, ein Koo fehlt da unheimlich und mit Löwen hat man einen, der es evtl. hätte ausfüllen können, weggeschickt.

    Löwen hat man nicht weggeschickt. Der wollte von sich aus zurück bzw die Hertha wollte ihn wieder haben

    Platz 28: Nur noch 99 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 34 Spiele, 9-9-16, 33:47 Tore (-15), 36 Punkte (1,1 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Finnbogason konnte keine Leistung zeigen, genau wie Niederlechner die letzten Spiele. Nicht einen vernünftigen Ball, außer den Gegner anlaufen, was beide machen, kann man nicht viel machen. Da kann man auch Gikiewicz vorwerfen, dass er beide Tore nicht gehalten hat, einfach bodenlos.

    Sorry, das stimmt so nicht, er hat sich falsch und zu langsam bewegt, konnte keinen Ball richtig annehmen und zum Mitspieler weiterspielen, das hatte er doch früher immer drauf, oder ? Heute als "Wandspieler in Strafraumnähe ungeeignet. Technisch und vom mannschaftsdienlichen Spielverständnis her sehe ich leider in der Saison bisher keinen Unterschied zwischen ihm und bspw. Gregerl der ebenfalls wie ein Fremdkörper wirkt und das liegt wohl nicht nur an unserer Offensivallergie..

  • Genau, er ist schon nach vier Minuten ganz schuldlos uninspiriert in den Gegner hineingelaufen, obwohl auf der linken Seite zwei Mitspieler mutterseelenallein mitgelaufen waren. Und er konnte auch nichts für seine vielen Fehlpässe und verstolperten Bälle im weiteren Verlauf.

    Ich schätze deinen Sachverstand normalerweise sehr, aber bei Finnbogason ist die wirklich keine Ausrede zu blöd...

    Das ist keine Ausrede und hat auch nichts mit Finnbogason zu tun, den Namen kann auch mit Niederlechner ersetzen. Ich habe ja nicht gesagt, dass er ein gutes Spiel gemacht, hätte auch eher Niederlechner von Anfang an gesehen. Der, der vorne drin steht, ist im Moment absolut nicht zu beurteilen, weil er einfach überhaupt keinen Ball bekommt. Wenn die wenigstens Chancen hätten, bei den man sagen könnte, das haben sie schlecht gemacht, aber mal ein Fehlpass bei gefühlt 10 Ballkontakten reicht einfach nicht um überhaupt irgend etwas zu beurteilen. Ich hoffe man kann die wieder mal beurteilen, weil sie Chancen ausgelassen haben.


    Aber sollte dann nicht entscheidend sein, wie viel aus dem Kader in Bezug auf seine Qualität letztendlich rausgeholt wird?

    Das ist die Aufgabe von anderen im Verein. Da steht einmal als harte Fakten die 19 Punkte auf dem Konto. Dann gibt es noch viele andere Faktoren und Entwicklungen in der Mannschaft, die nur Leute kennen, die auch bei der Mannschaft sind. Die sind vielleicht der Meinung, dass genug Vorgaben erreicht hat oder eben nicht.

  • Das einzige, was mich heute tatsächlich gestört hat, war die Körpersprache. Die Bremer sind in den ersten 15 Minuten bei jeder noch so kleinen Berührung schreiend zu Boden gesunken und die Mitspieler haben die Arme gehoben. Das hat irgendwie von uns keinen interessiert.


    Auf der anderen Seite erinnere mich an eine einzige(!) Szene, in der Petersen nach diskutablem Gegnerkontakt abhebt. Da war direkt Kohfeldt an der Seitenlinie und vier Bremer drum herum und haben sich beschwert.


    Das sind Szenen, die ich zwar eigentlich auf keinen Seiten sehen will, aber man muss den Bremern heute zu Gute halten, dass sie in den Sieg mehr Einsatz und Emotion investiert hat. Die wollten da heute drei Punkte. Von unseren Spielern hatte ich den Eindruck ob 2:0, 0:2 oder 0:0, alles gleich...