20. Spieltag | SA 06.02.2021 15h30 | FC Augsburg - VfL Wolfsburg

  • 1. Bundesliga - 20. Spieltag

    Samstag, 06. Februar 2021 um 15.30 Uhr

    WWK Arena (Geisterspiel)

    TV/Stream: Sky



    0 : 2



    FCA | WOB

    - | 59' Baku 38' Weghorst

    1 Schüsse aufs Tor 6

    74% Passquote 82%

    50,0% Zweikampfquote 50,0%

    45,8% Ballbesitz 54,2%


    Zitat

    Kurios

    Heiko Herrlich verpasste die letzten beiden Duelle mit Wolfsburg (Verstoß gegen die Corona-Regeln und Pneumothorax).

    Wiedersehen für zwei Augsburger

    Daniel Caligiuri bestritt von Sommer 2013 bis Januar 2017 insgesamt 97 Bundesliga-Spiele für den VfL (12 Tore) und wurde mit den Wölfen 2015 DFB-Pokalsieger. Felix Uduokhai kam im Sommer 2019 auf Leihbasis aus Wolfsburg zum FCA und wurde 2020 fest verpflichtet; in dieser Saison verpasste er noch keine Minute.

    Noch mehr Fakten zum Spiel ==> Bundesliga.com

  • Apropos Geisterspiel: "Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister, werd' ich nun nicht los!"


    ich hoffe auf einen Punkt, aber eine richtige spielerische Entwicklung kann ich nicht erkennen. Taktisch gut (?!), kämpferisch und läuferisch in Ordnung. Und einen Klasse TW der uns Minimum schon 8 Punkte gerettet hat. Was weiterhin fehlt ist die Bindung vom Mittelfeld zum Sturm.
    Die Abwehr ist derzeit stabil, hätte das Oxford so nicht zugetraut.


    Khedira, Strobl, Vargas sind derzeit weit unter Form - und Cali allein kann es nicht richte(r)n.


    Ausblick: Abstiegssorgen nur wenn die Grottenmannschaften unten zu punkten anfangen, nach oben wird auch nicht viel gehen.

    Und wann ich wieder auf meinen Stehplatz darf mit Singen und ohne Maskierung ? 2021 sicher nicht mehr. F...

  • Noch keine 15 Minuten gespielt und ich würde Strobl schon auswechseln. Steht planlos in unwichtigen Räumen, keine Präzision im Passspiel und null Zweikampfführung. Ein Trauerspiel bis jetzt. Ich hoffe er reißt sich mal zusammen und zeigt sein definitiv vorhandenes Potential.


    Edith sagt: endlich ein guter Zweikampf von ihm. Weiter so!

  • Noch keine 15 Minuten gespielt und ich würde Strobl schon auswechseln. Steht planlos in unwichtigen Räumen, keine Präzision im Passspiel und null Zweikampfführung. Ein Trauerspiel bis jetzt. Ich hoffe er reißt sich mal zusammen und zeigt sein definitiv vorhandenes Potential.


    Edith sagt: endlich ein guter Zweikampf von ihm. Weiter so!

    Wirklich unerklärlich, warum der jede Woche wieder spielt. Unter aller Kanone.

  • Der geht auf Uduokhai. Ein möglicher Gegenspieler und er geht auch noch eher weg statt hin. Dann natürlich keine Chance mehr. Aber was soll's, jeder darf mal einen Bock schießen. Ich geh jetz mit meinem Doggie joggen, das dürfte interessanter werden als der Rest der zuschauerfreien Festspiele. Und vielleicht klappt das ja mal wieder mit einem gedrehten Spiel 😊

  • Bis auf einen Angriff, den Caligiuri ziemlich kläglich vergeigt hat, ist es halt wieder dieses unansehnliche rumgebolze. Von so was wie Spieleröffnung scheint dieser herrliche Trainer noch nie was gehört zu haben. Das ist so simpel, wie man gegen uns erfolgreich agiert. Aggressiv anlaufen und spätestens nach dem dritten Quer- oder Rückpass kommt der panische und planlose hohe Ball nach vorne.

  • Eigentlich recht ordentlich, aber Udukhai leider völlig neben sich heute. Dazu Gruezo und Strobl mit zu wenig Zweikampfstärke und bei aller Kritik an Strobl, Gruezo ist deutlich schlechter heute. Offensiv ist bei ihm ja meistens wenig los, aber wie er in den Zweikämpfen an Arnold, Gebhardt und Schlager abprallt ist schon erschreckend. Das ist wie ein C-Jugendspieler der sich in den Herrenbereich verirrt hat. Positiv auf jeden Fall Gumny heute bisher.

  • Wolfsburg ist im Mittelfeld stärker und agressiver aber warum, was is mit Gruezo, Strobl und Udo los ? Hallo aufwachen, sonst fällt bald das 0:2 !

    Wir laufen hinterher und nach vorne fehlt wieder die entscheidende Präzision, leider auch bei Cali, der vor dem 0:1 mit seinem Fehlpass die Fehlerkette auslöst..

    Die beiden AV gar nicht so schlecht, aber die müssen wieder hinten mitarbeiten.. Cali muss den ins lange Eck schieben, den hätte Castels ned so leicht abgewehrt wie im kurzen Eck..

  • Bis auf einen Angriff, den Caligiuri ziemlich kläglich vergeigt hat, ist es halt wieder dieses unansehnliche rumgebolze. Von so was wie Spieleröffnung scheint dieser herrliche Trainer noch nie was gehört zu haben. Das ist so simpel, wie man gegen uns erfolgreich agiert. Aggressiv anlaufen und spätestens nach dem dritten Quer- oder Rückpass kommt der panische und planlose hohe Ball nach vorne.

    Na dann warten wir am besten bis Reuter dich anruft damit du den Laden schmeißt

    Platz 28: Nur noch 99 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 32 Spiele, 9-8-15, 31:45 Tore (-14), 35 Punkte (1,1 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah