20. Spieltag | SA 06.02.2021 15h30 | FC Augsburg - VfL Wolfsburg

  • Meine Meinung: Bis zum Rückstand wurde das Spiel eigentlich recht ordentlich angegangen, Wolfsburg hat eine richtig gute Mannschaft - danach kam eigentlich nur noch Hektik und Planlosigkeit , die HZ 2 kannst total vergessen. Von den letzen 6 Heimspielen gabs gerade mal 2 Halbzeiten die annehmbar waren.


    Und solche Interviews brauch ich nicht, auch nicht von Hahn ! Rele-Abstand wird weiter schrumpfen, hoffentlich klingeln bei Reuter langsam die Glocken !

  • Für den Klassenerhalt wird's schon reichen. Und die Minimalisten werden dies wieder feiern wie die Meisterschaft. Weil für uns geht's ja nur immer darum, Platz 15 zu sichern. Für mich ist das Ziel damit aber verfehlt. Man hat das Ziel ausgegeben dieses Jahr souverän den Klassenerhalt zu sichern, am besten auf einem einstelligen Tabellenplatz. Trainerwechsel wird dieses Jahr nichts mehr bringen. Aber nach geschafftem Klassenerhalt (hoffentlich) muss man wirklich mal anfangen im Sommer zu analysieren was bei uns die gewünschte Weiterentwicklung im Club bremst. Sind's einzelne Spieler die nicht ganz mitziehen? Reicht die Qualität nicht (was meiner Meinung nach nicht stimmt, wir haben doch gute Kicker, bis auf einen Spielmacher, der im Sommer hoffentlich auf der Agenda steht)? Fragen über Fragen. Vielleicht läuft das spielerische in der neuen Saison ja überraschend und der HH braucht einfach noch Zeit um das in die Mannschaft einzuschleifen.

  • Vielleicht ist das Problem ja gerade, dass man diese ganze Saison hinweg vom ersten Spieltag an absolut nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Die Spiele die man gewinnen musste hat man alle gewonnen in der Hinrunde, in der Rückrunde mit Union ebenfalls. Das mag trügerisch sein, aber das Gefühl hat man, dass man sich sicher ist, man hat noch genug Spiele, dass man auch am Ende nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Wenn man am Ende das schafft bin ich vollkommen zufrieden mit der Corona Saison. Das Worst-Case für mich wäre diese Saison schöner und vor allem sehr erfolgreicher Fußball. Das klingt vielleicht dämlich, aber wenn wir diese Saison ohne Stadionbesuch auf einmal Fußball zelebrieren, ohne das ich im Stadion dabei sein, wäre das für mich wesentlich schlimmer als Magerkost vor dem TV. Wenn wir unsere Europapokalsaison gerade in dieser heutigen Zeit hätten, würde ich im Strahl kotzen. Mag zwar unerheblich und egoistisch sein, aber mit scheiß Fußball kann ich in dieser Zeit sehr gut leben, wenn am Ende sich zum Klassenerhalt gewurschtelt wird. Europacup und Abstieg will ich Live im Stadion sehen.


    Ich hoffe auch man lässt nach der Genesung von Frammi weiterhin Gumny spielen. Nicht jeder Spieler kommt gleich in ein anderer Liga und Land sofort an und braucht vielleicht etwas Zeit für die Eingewöhnung und man hat ihn geholt um langfristig die Nummer 1 auf der Position zu sein. Ob er in die Rolle hineinwachsen kann, wird man aber nur sehen, wenn er regelmäßig spielen darf. Er zeigt gute Ansätze, muss halt körperlich noch robuster werden. Eine Lösung muss man für die Zentrale finden, ein gesunder und motivierter Khedira zusammen mit einem Benes, wäre nach optimal wenn es funktioniert. Ein Caliguri darf gerne auch mal eine Pause bekommen. Ein Jensen auf der 10, wenn er fit bleibt. Ein Richter oder Vargas auf links, wenn ein Iago fit ist. Ansonsten muss dort leider Hahn spielen, sonst packt das Pedersen nicht. Wir haben jedenfalls einige Optionen, nur funktionieren müssen sie noch. Also das Leichteste von allem, vor allem wenn die nächsten zwei Gegner da auch mitmachen.

  • ynwa geht mir ganz genauso. Du sprichst mir aus der Seele. Mir ist es in dieser Corona Saison auch völlig wurscht ob wir daheim oder auswärts unsere Punkte holen. Leid tun mir fans von Bielefeld oder Union Berlin die viele Jahre nicht mehr/fast nie Bundesliga erleben durften und nicht ins Stadion dürfen. Ich will dass unser FCA einfach noch irgendwie die fehlenden Punkte für den Klassenerhalt zusammenkratzt und dann diese sch..Saison endlich rum ist. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn wir in Leipzig oder gg Leverkusen aus versehen wieder gewinnen

  • Es würde mich extrem wundern, wenn wir in L oder LEV nicht völlig chancenlos wären. Sollten wir es trotzdem nicht sein, umso besser.

    Klar wäre eine solche Saison schlimmer, wenn man es sich im Stadion ansehen müsste, aber ganz leicht ist es auch nicht, wenn zur Corona-Tristesse noch das spielerische FCA-Elend dazu kommt. Sei’s drum - ich versuche mich in Zukunft der Leidenschaftslosigkeit des momentanen Spiels der Mannschaft anzupassen und die Leistungen emotionsloser zu sehen... Ist wohl auch besser für die eigenen Nerven.

  • ich bin ein wenig ratlos was die Darstellung unserer Mannschaft in dieser Saison angeht.

    Liegt das an der Qualität der Spieler, am Spielplan / Taktik, oder an Beidem?

    Das Spiel Gestern war, meiner Meinung nach, nicht mal das schlechteste in dieser Saison.

    In der ersten Halbzeit war ja sogar die Bemühung nach Vorne zu spielen klar zu erkennen.

    Da waren ein paar brauchbare Angriffe dabei. Am Ende aber ziemlich ungefährlich.

    Aber eben auch ein paar unglaublich üble Fehlpässe, auch in Situationen ohne großen

    Druck des Gegners. Unerklärlich !?

    Zweite Halbzeit leider chancenlos gegen sehr starke Wolfsburger.


    Ansonsten kann ich nur noch die zweite Halbzeit gegen die Bayern positiv erinnern..... alles Andere

    war ...... anstrengend anzuschauen.

    Vielleicht ist die Mannschaft auch einfach falsch zusammen gestellt. Ich habe diese Saison kaum das

    Gefühl, dass hier eine eingespielte Einheit auf dem Platz steht. Alles Stückwerk und Kampf....

    Leider ist auch keinerlei Entwicklung zu erkennen..... ich würde zu gerne wissen, was sich da

    gerade im Hintergrund abspielt, welche Ideen da entwickelt werden, um das alles in eine bessere

    Richtung zu lenken.....

  • "Herrliche" Zeiten gehen beim FCA weiter, das garantiert uns Stefan Reuter :traurig0:


    Trübes Jubiläum für FCA-Trainer

    Reuter: Keine Trainerdiskussion um Herrlich

    [Blockierte Grafik: https://derivates.kicker.de/image/fetch/w_60,h_60,c_fit,q_auto:best/https%3A%2F%2Fsecure-mediadb.kicker.de%2F2016%2Ffussball%2Fvereine%2Fxxl%2F91_20160502546.png] 06.02. - 21:57

    Der FC Augsburg kommt nicht voran - doch Trainer Heiko Herrlich muss sich vorerst offenbar keine Sorgen um seinen Job machen.


    Dann bleibt es abzuwarten wie lange es dauert bis wir den Reli Platz inne haben.

    Ist schon Interessant die Entwicklung der Mannschaft und vor allem wie es dann den Fans dann noch verkauft wird:biggrin0:.

    Ansehen kann man sich die Spiele bestenfalls wenn man leiden möchte, aber freiwillig eher nicht ! 8|

    Also wird ab und an halt nur noch Konferenz beiläufig im Radio gehört, das reicht dann irgend wann auch.

    Traurige Zeiten :weinen0:

  • Hast du eigentlich schon jemals was positives zum FCA geschrieben :sleeping:

    Platz 28: Nur noch 92 Punkte (bis Hansa Rostock) /Martin Schmidt: 31 Spiele, 9-7-15, 50:69 Tore (-19), 34 Punkte ( 1,09 Ø)
    Heiko Herrlich
    : 40 Spiele, 11-10-19, 38:54 Tore (-16), 43 Punkte (1,1 Ø)/ Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Für den Klassenerhalt wird's schon reichen. Und die Minimalisten werden dies wieder feiern wie die Meisterschaft. Weil für uns geht's ja nur immer darum, Platz 15 zu sichern. Für mich ist das Ziel damit aber verfehlt. Man hat das Ziel ausgegeben dieses Jahr souverän den Klassenerhalt zu sichern, am besten auf einem einstelligen Tabellenplatz. Trainerwechsel wird dieses Jahr nichts mehr bringen. Aber nach geschafftem Klassenerhalt (hoffentlich) muss man wirklich mal anfangen im Sommer zu analysieren was bei uns die gewünschte Weiterentwicklung im Club bremst. Sind's einzelne Spieler die nicht ganz mitziehen? Reicht die Qualität nicht (was meiner Meinung nach nicht stimmt, wir haben doch gute Kicker, bis auf einen Spielmacher, der im Sommer hoffentlich auf der Agenda steht)? Fragen über Fragen. Vielleicht läuft das spielerische in der neuen Saison ja überraschend und der HH braucht einfach noch Zeit um das in die Mannschaft einzuschleifen.

    Keine Ahnung wie ihr Jahr für Jahr drauf kommt, dass man hier so mir nichts dir nichts einen einstelligen Tabellenplatz erreicht. Dafür muss immernoch alles zusammenpassen.

    https://www.zeit.de/sport/2020…3A%2F%2Fwww.google.com%2F


    schau dir mal diese Tabelle an und erklär mir nochmal warum man "das Ziel damit aber verfehlt" wenn man nicht unter den ersten 10 landet. Alleine die Stuttgarter Mannschaft kostet doppelt so viel, der VFL Kader 3,5-mal so viel

  • Das Gefühl hat man ja immer beim eigenen Verein. Ich würde sagen, bei ein oder zwei die vor uns sind in der Tabelle sind wir auf Augenhöhe mit der Qualität. Im Vergleich zu fast allen die hinter uns sind haben wir weniger Qualität und wenn jeder das raus holt was er erwartet von seinen Spielern, stehen wir eher besser als schlechter da in Sachen Tabellenplatz. Es stimmt aber man, könnte besser stehen, da zu stehen wo Schalke steht, wäre aber nicht weniger realistisch.