25. Spieltag | FR 12.03.2021 20h30 | FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach

  • scheinbar hat HH seine Motivationsstimme in der Kabine wiedergefunden..der Gickie hat da was angedeutet.

    Ganz im Gegenteil, er sagte, dass in der Pause harte Worte gefallen seien und auf direkte Nachfrage, ob HH laut geworden sei “... diese erste paar Minuten der Trainer ist nicht auf Kabine, wir reden selber, weil wir wissen selber, was wir falsch gemacht haben.”

  • Tja dann hab ich da wohl was missverstanden.. Dann is aber die Frage , warum die Jungs selber ned früher so was gemacht haben,

    wenn sie dafür keine Traineransprache brauchen..Revolution, besser spät als nie !

  • So kann das auch mal gehen. War ja wieder alles dabei was Spaß macht. Strobel beim Denken zu sehen, Khedira verstolpert sich, Benes auch mit ner super Slapstick Einlage am Mittelkreis, da hab ich das Spiel schon ohne die Fohlen Chancen her geschenkt....Das dann noch der übliche schon traditionelle Elfmeter kam, ach, mei. Hab ich den Spielaufbau erwähnt....Wie sagte Richter im Interview:"...können auch 0:1,0:2 oder 0:3 in der Pause zurückliegen..."


    Ich bin ja nicht dabei, aber ich bin mir sicher in der Halbzeit konnten die Fohlen viele Niederländische und Polnische Schimpfwörter lernen.

    Scheint ja gewirkt zu haben. Auf einmal konnte man VOR (!!) der Mittellinie den Aufbau stören. Völlig überraschend kochten die Pferde auch nur mit Wasser und spielten dann Fehlpässe.


    Gut eine übliche Unsitte ist ja scheinbar auch immer wieder dabei: Wir wechseln defensiv und zack; Gegentor. Sah dann ne zeitlang nach Hühnehaufen aus. Der Lainer war teilweise so alleine, der schrieb schon an "Bitte melde dich..."


    Völlig überraschend (vermutlich auch für Gladbach), rafften sich die wackeren Augsburger auf und schossen noch 2 (!!!) Tore.

    Noch effektiver und die Gladbacher hätten Eigentore liefern müssen.



    Wird hoffentlich ein entspanntes Wochenende. Fing ja schon mal gut an :hutab:

  • "Abgezockt und ausgebufft gewonnen...", "Effektiv gespielt...und deswegen verdient gewonnen"....


    Ich kann mich an unzählige Matches - vor allem in unserer Erstliga-Anfangs-Abstiegssumpf-Entrinnungszeiten erinnern, als uns irgendwelche Schalkes, Leverkusens, Bayerns, Gladbachs und -ja-, sogar Stuttgarts (mit Gentner, Ibisevic usw. incl. den arroganten Nachspielkommentaren) nach tapferem, aufrechten und überlegenem Fight in den letzten Minuten noch die Knockouts versetzt haben und man in den Medien die einleitenden Headlines vernehmen konnte!


    Jetzt haben wirs halt mal hinbekommen - ich nehms dankbar hin...die Tore haben wir selbst erzielt - es waren keine zwielichtigen Entscheidungen aus dem Video-Keller, keine Hinterfotzigkeiten, kein Beschiss, keine verdeckten Handtore...wenn der Gegner zu blöd ist, Großchancen und Elfmeter zu verwerten -> SELBER SCHULD!!

    Gegen den derzeit weltbesten Fußballclub aus der Vorstadt ist es uns vor kurzem ähnlich ergangen ...so what!?


    Es wird doch kaum einer annehmen, daß die Augsburger Spieler und Verantworllichen mit Absicht unansehnlich oder unerfolgreich spielen (lassen), oder!?


    Wenn ich diese latenten "Manager- und Trainer"-Raus-Diskussionen..und dann noch "wieso sagt unser Präsident nichts"-Postings lese, kann ich nur den Kopf schütteln:

    wir haben halt keinen Top-Motivator Christian Streich als Trainer...und welche "hochbudgetären Topclubs und CL-/EL-Teilnehmer" demnächst ihre Trainer schassen, kann man an 2 Fingern abzählen...und zum hundertsten Mal: wieviel traditionsreiche Großclubs sich derzeit in irgendwelchen Niederungen und Abgründen bewegen, sollte man sich GELEGENTLICH auch wieder ins Gedächtnis rufen!

    Das Beispiel Schalke und ihre derzeit 200 Mio € Verbindlichkeiten zu erwähnen, ist mir aber fast schon zu simpel - bei den 1,2 Milliarden € Defizit beim FC Barcelona...


    Man muß wissen wo man herkommt (bitte auch an diverse Statements von Walther Seinsch erinnern!) ...und für alle Fußballromantiker hier: auch nächstes Jahr wirds vermutlich beim FCA nicht anders laufen...und man wird erneut versuchen, wieder mind. 2 Clubs zu finden, die schlechter performen als wir!!

    Also Zeit genug an die Miesepeter hier, sich einen neuen Club suchen, den man sie "adäquat supporten" können...

  • NullSieben, auch wenn ich das größtenteils unterschreiben kann:

    Hier geht es weitestgehend gesittet zu. Was irgendwelche Leute, die im Leben nichts gebacken bekommen, derzeit frustriert sind oder seit Jahren ihre eigenen Füße nicht gesehen haben, in den asozialen Medien für widerliche Kommentare als sogenannte FCA-Fans von sich geben, geht unter keine Kuhhaut (woher kommt diese Phrase her?).

    Es wäre wirklich nicht schade, wenn diese Leute dann auch tatsächlich ihre peinlichen Drohungen wahr machen und zukünftig wegbleiben, wenn irgendwann ca 2045 wieder jeder ins Stadion kann. Auch im Sinne der FCA-Familie, die sich für mich immer noch durch Zusammenhalt / Solidarität in und um das Stadion definiert und nicht durch (halb)anonyme Internethelden, die ihre (hoffentlich gute) Erziehung vergessen, sobald sie ein Medium zur Meinungsäußerung finden.


    Edit: Nicht falsch verstehen. Ich kann nachvollziehen, wenn die aktuelle Gemengelage (nicht nur Fußball) manche überfordert. Wenn dann auch noch der Lieblingsferein sich irgendwie mehr schlecht als recht durch die Saison mäandert, dann fällt auch dieses Glücksgefühl weg. Manchmal ist es besser, einfach ein paar Minuten zu warten, sich zu sammeln und zu überlegen, ob man das wirklich von sich geben sollte. Früher hat man in der Straßenbahn oder in der Kneipe danach Zeit gehabt zum Revue passieren lassen und jetzt wird oft der direkte Weg gewählt und sich sofort öffentlich geäußert. Meistens die falsche Entscheidung.

  • Facebook ist schon lange ein Sammelbecken gescheiterter Existenzen


    Das mit der Kuhaut geht wahrscheinlich darauf zurück das diese früher beschrieben wurde und manches ist halt zu dumm um dafür eine Haut zu verschwenden.


    Das hier hört sich logisch an

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 152 Spiele, 51-35-66, 182:222 Tore, (-40), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Überragender Torwart, brutale Effizienz, ansonsten viel Gestolper und Dusel. Ein "dreckiger" Sieg, aber wer am Ende drei Punkte hat, hat alles richtig gemacht. Entspannte restliche Spiele dieses Wochenende, weil es nur noch für uns laufen kann.


    Gikiewicz hat das Zeug, die nächste FCA-Legende zu werden, wenn er denn da bleibt. Zeigt seine Emotionen und redet einfach mal Klartext, statt vorformulierte, 1000fach benutzte Phrasen runterzudreschen. Dazu weitestgehend der mit Abstand beste Spieler auf dem Platz. Wenn Gouweleeuw mal ausfällt, muss er die Kapitänsbinde bekommen.


    Noch ein kleiner Einwurf: das Spiel gestern hatte irgendwie alles für die Schlagzweile nach einem Erstrundenspiel im Pokal. "In allen Belangen gnadenlos unterlegender Underdog muss sich bei seinem Torwart bedanken, nutzt die Unfähigkeit des überlegenen Gegners, macht die Tore und wirft das höherklassige Team in hohem Bogen raus." 8)

  • Ich wäre da ganz vorsichtig, unseren Spielern Revolution oder auch nur Kritik zu unterstellen - bei sowas werden die schnell suspendiert. Wenn im nächsten Spiel Koubek sein Comeback feiert, mache ich Dich persönlich verantwortlich 8o

    Hab mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte ja keine Revolution im Sinne gegen den Trainer, sondern Aufstand gegen die drohende Niederlage aus der Mannschaft heraus, entstanden in der Pause während eines Spieles. Da gibts halt mal harte Worte durch die tatsächlichen Führungsspieler, also diejenigen die mit guter Leistung vorangehen,wie Gickie und dann kommt auch ohne großes zutun des Trainers eine Reaktion, das geht natürlich nur wenn die Mannschaft in Takt ist, sprich die Jungs sich noch an der Ehre packen lassen und aufeinander hören.. Das war ja offensichtlich der Fall, anders ist eine derart mutige Reaktion aus dem Spiel heraus nicht zu erklären. Man merkt ja auch, das ein Marco Richter oder Vargas Respekt vor Gickie haben, auch weil er und andere wie Hahn, Jeff oder Udo mit Leistung und kämpferischer Einstellung stets voran gehen. Die selbstreinigenden Kräfte in der Mannschaft gibt es offensichtlich doch noch und sie haben sich gestern überraschend gezeigt, als die meisten dachten das Gladbach nach dem Ausgleich den Deckel drauf macht ! Sie haben sich mit allem was sie hatten gewehrt und das läst mich daran glauben das der Trainer allein doch nicht ganz so wichtig ist, sondern der Zusammenhalt und die funktionierende Hierarchie im Kader untereinander viel wichtiger dafür ist, ob man sich auf dem Platz in einer widrigen Situation wie gestern nach dem Ausgleich gegen einen Niederlage auch offensiv zur wehr setzt oder nicht.. Aber natürlich hat die zweite Halbzeit gestern auch gezeigt, das die Jungs nicht gegen den Trainer spielen, da sie nach dem Ausgleich bei 3:5:2 weiter mehr auf Sieg gespielt haben und diesmal eben nicht nur auf ein Unentschieden, denn das wäre sicher schief gegangen..

  • Alles gesagt, aber noch nicht von jedem :-)


    Gladbach zu dämlich, unsere 3,5 Chancen zu 85,71 % genutzt, TW mittlerweile ca. 12-15 Pkt. die allein auf sein Haben-Konto gehen. Irgendwann schüttelt er Udohkai beim "Rückpass" derart durch dass der nicht mehr weiss wo hinten und vorne ist. ( auch wieder schlecht )