29. Spieltag | SA 17.04.2021 15h30 | FC Augsburg - Arminia Bielefeld

  • 1. Bundesliga - 29. Spieltag

    Samstag, 17. April 2021 um 15.30 Uhr

    WWK Arena (Geisterspiel)

    TV/Stream: Sky



    0 : 0



    FCA | DSC

    - | -

    3 Schüsse aufs Tor 1

    77% Passquote 74%

    47,6% Zweikampfquote 52,4%

    51,3% Ballbesitz 48,7%



    Zitat

    Sechs-Punkte-Spiel

    Augsburg hat bei einem Sieg beruhigende neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, Bielefeld rückt mit einem Sieg bis auf drei Punkte an den FCA heran.

    Bloß kein Rückstand

    Bielefeld verlor in dieser Bundesliga-Saison noch nicht nach einer 1:0-Führung, gewann aber (wie Augsburg) auch noch nie nach einem 0:1-Rückstand
    Noch mehr Fakten zum Spiel ==> Bundesliga.com

  • Hast du eigentlich schon einmal was anderes getippt?

    Platz 28: Nur noch 92 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 136 Spiele, 47-31-58, 165:193 Tore, (-28), 172 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Bielefeld wird ähnlich spielen wie Schalke: defensiv, zweikampfstark und auf Nadelstiche setzen.

    Allerdings ist zu befürchten, dass sie in allem eine Nummer stärker sind, wie S04. Glaube nicht, dass die wie Hoffenheim oder Gladbach ins offene Messer laufen.

    Mit einem Unentschieden wäre zumindest nicht mehr Vorsprung verloren. An einen Sieg glaube ich nach den letzten Leistungen eher nicht. Aber wer weiß, vielleicht überrascht der FCA ja gerade dann.

  • Ich trau unseren Team nach dem Schalke-Spiel überhaupt nichts mehr zu, tut mir echt leid, dass ich den Glauben als langjähriger Fan verloren habe. Vllt. würde es helfen, wenn an der Kabinentür das Schalke-Ergebnis überdimensional aufgehängt werden würde, um sie jeden Tag an die Schmach zu erinnern!

  • Genau.


    Haben ja bisher jedes Spiel sang und klanglos in den Sand gesetzt. Abstieg schon so gut wie sicher. Die 32 Punkte wurden uns vom DFB aus Mitleid geschenkt.


    Sorry aber wie man nach einer Niederlage jetzt sofort wieder ins Tal der Tränen rutschten kann nachdem es davor ganz gut lief kann ich nicht verstehen.


    Und ja ich bin pöse pöse. Zerstöre andere Meinungen. Sorry dafür

    Platz 28: Nur noch 92 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 136 Spiele, 47-31-58, 165:193 Tore, (-28), 172 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Anders als Schalke hat Bielefeld noch Druck und kann nicht befreit aufspielen. Die sind noch mitten drin im Abstiegskampf und müssen. Ich denke das wird uns besser liegen als Schalke.


    Nachdem unsere Mannschaft jetzt einen sauberen S-N Rhythmus hat, rechne ich mit 3 Punkten. Zudem steht Herrlich unter Druck, was eigentlich auch immer zu einem Sieg führte.


    Weiß jemand ob Iago vielleicht zurückkehren könnte? Der ist doch seit ein paar Wochen im Teamtraining.

  • Eine Niederlage gegen eine Stadt die es nicht gibt,

    wird es nicht geben, Heimsieg!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Arghh, mein Wunsch dass Hertha absteigt sorgt gerade für einen inneren Konflikt.


    Edit: Nach dem AA Artikel über den Einstieg der Amis kann ich Bielefeld die 3 Punkte von Herzen gönnen. Andererseits ist es jetzt Doppelmoral wenn ich Hertha den Abstieg gönne, obwohl wir die Weichen dafür stellen ebenso zu werden.


    Scheiß auf den Fußball. Und dieser Verein verliert mein Herz mittlerweile schneller als jede Ex.

  • L-Blocker spielerisch überzeugen ist in dem Spiel das unwichtigste überhaupt. Das wird ein dreckiges Kampfspiel. Gerne mit gleichem Ausgang wie im Hinspiel.


    Sehe ich anders. Mit Spielerisch überzeugen meine ich auch nicht ein Ballett aufzuführen, sondern Dinge wie Zweikampfquote, Ballbesitz (ja zuhause gegen Bielefeld sollte es der Anspruch sein >30% Spielanteil zu haben) oder Erspielen bzw. Verwerten von Chancen.


    Wenn wir scheiße spielen und gewinnen, geschenkt. Ober sticht Unter. Sollten wir aber spielerisch enttäuschen und nicht punkten wird das für weitere Unruhe sorgen.

    Mal schauen ob es vor dem Spiel wieder Aussagen in Richtung "Bielefeld spielt besser als Ihr Tabellenplatz und die müssten eigentlich woanders stehen" gibt :biggrin0:

  • Arghh, mein Wunsch dass Hertha absteigt sorgt gerade für einen inneren Konflikt.


    Edit: Nach dem AA Artikel über den Einstieg der Amis kann ich Bielefeld die 3 Punkte von Herzen gönnen. Andererseits ist es jetzt Doppelmoral wenn ich Hertha den Abstieg gönne, obwohl wir die Weichen dafür stellen ebenso zu werden.


    Scheiß auf den Fußball. Und dieser Verein verliert mein Herz mittlerweile schneller als jede Ex.

    Immer mit der Ruhe. Wir (also unser Verein) besitzen weiterhin unsere 0,6 Prozent an der KGaA und haben 50+1 Stimmen. Wir bleiben genauso wie zuvor.


    Wenn die Mannschaft etwas für letzte Woche gutmachen will, gewinnen wir morgen. Wenn nicht, dann brauchen wir viel Glück.

  • Solange der Hauptanteilseigner einer KGaA gleichzeitig Präsident des Vereins ist, der der KGaA gegenüber weisungsbefugt ist (ich weiß, die Formulierung trifft's nicht genau), kannste 50+1 in der Pfeife rauchen.

    Und das wurde auch schon auf einer MV etwas anders formuliert kommuniziert, wenn ich mich recht erinnere.

  • Solange der Hauptanteilseigner einer KGaA gleichzeitig Präsident des Vereins ist, der der KGaA gegenüber weisungsbefugt ist (ich weiß, die Formulierung trifft's nicht genau), kannste 50+1 in der Pfeife rauchen.

    Und das wurde auch schon auf einer MV etwas anders formuliert kommuniziert, wenn ich mich recht erinnere.

    Die Chance dafür zu sorgen, dass dem Präsidenten zumindest im e.V. etwas genauer auf die Finger geschaut wird, hat man ja bei der letzten MV verpasst - vielen Dank an die (relativ knappe) Mehrheit die lieber einen launigen Redner als einen kritischen Kontrolleur im Aufsichtsrat sehen wollte.