31. Spieltag | FR 23.04.2021 20h30 | FC Augsburg - 1. FC Köln

  • Hat man auch bisschen gezeigt im TV. Der Kopf kam mir auch roter vor als bei einem Gewissen U.H. aus M.

    Dein Fernseh hat ein Rotstich.

    Der war blau, von der letzten Nacht auf der Parkbank, indem er einen Dummen Amerikanischen Freund mit zu vielen Scheinen etwas von dem BIG CITY glub augsburg erzählt hat.


    Ernsthaft.

    Wenigstens kann man sagen, dass bei Gummny eine weiterentwicklung zu sehen ist.

    Die Startaufstellung würfeln seine Kinder denke ich jede Woche. Wobei Strobl anscheined eine ziemlich Glückssträne hat.

  • Ich wäre auch für Baumgart.


    Spontan fällt mir zumindest niemand besseres ein.


    Der würde allerdings eh erst nach der Saison gehen

    Platz 28: Nur noch 80 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 148 Spiele, 49-34-65, 175:218 Tore, (-43), 181 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Was hat er dieses Mal gesagt?

    Das die erste Hälfte unter aller sau war und man so als BL Spieler oder eher bis zu Kreisliga nicht auftreten kann. Und er vorallen wie auch André Hahn gesagt hat nicht versteht wie man ca. 4 Minuten wechseln kann. (Siehe auch das Zitat von EL-EX-Hochzoll ).

    Und da gebe ich ihm voll und ganz recht

    Andre hat vollkommen recht, die erste Hälfte war eine Frechheit und die Zweite hat gezeigt das der Trainer eine kämpfende Mannschaft

    durch sein zu spätes Einwechseln von Richter und dem gleichzeitigen Auswechseln in der '85. von Cali das timing gefehlt hat und sie nicht so unterstützt hat um da wirklich noch was positives für ihn selbst zu bewirken.. :zwinkern0:

    Das Einwechseln vom starken Gumny rechts sowie Jensen und Mora war zwar richtig, aber den beiden letztgenannten fehlen halt für so einen Kraftakt um da noch auszugleichen die Körner..

    :flag: 1.Liga Augsburg ist dabei :flag:
    Niederlechner
    Vargas Richter Hahn
    Morávek Gruezo
    Pedersen Uduokkhai Gouweleeuw Framberger
    Gikiewicz

  • Warum? Wen würdest du dir denn wünschen, falls es so kommen sollte? Armin Veh???

    Tedesco nächste Saison. Baumgart ist so als würde man Klopp bei Wish bestellen. Der einzige Grund warum man ihn holen sollte, wäre weil er der gesamte Gegenentwurf von Herrlich wäre, ich habe aber taktisch nix gesehen was er Bundesliga gut war, da hat Schuster mehr gezeigt. Jetzt wird man eh nur Trainer bekommen, die nicht unter Vertrag sind. Da Herrlich nicht mehr funktioniert, die Saison mit einem Trainer zu Ende bringen, den man eh bezahlt.

  • Ich lese immer Tedesco


    Glaubt ihr wirklich der ist ¹bezahlbar und ²das der FCA für ihn überhaupt Interessant ist.


    Hab da bei beiden Punkten meine Zweifel

    Platz 28: Nur noch 80 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 148 Spiele, 49-34-65, 175:218 Tore, (-43), 181 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • herrlich und reuter raus!

    kein wunder dass zwei investoren raus sind, die geben keinen cent mehr auf den scheixx hier.

    Du weißt aber welcher Investor eingestiegen ist? Bisschen kurz gedacht...

    Stell dir vor, wir leben in einer Pandemie und du musst den Abstieg in die 2. Liga nicht im Stadion erleben :D

  • Wir können natürlich auch mit Herrlich noch einmal dem Abstieg von der Schippe springen. Außer Frage - wer hat schon eine verlässliche Glaskugel. Aber was wird sich dann ändern? Ich wage zu behaupten, dass die Tretmühle mit Beginn der neuen Spielzeit von vorne losgeht.
    Das der Trainer nicht alleine an der Misere Schuld trägt steht ebenso außer Frage. Darum auch meine Hoffnung, dass im Falle eines Klassenerhaltes diesmal wirklich ernsthaft über Änderungen in der "Administrative" gearbeitet wird. Dennoch - die Manschaft aufzustellen und für die notwendige Motivation und Biss innerhalb des spielenden Personals zu sorgen - das ist Aufgabe des Trainers. Und da hat in meinen Augen der Trainer ausreichend Zeit bekommen etwas zu bewegen. Allein verbessert hat sich leider gar nichts. Im Gegenteil ...

  • Ich versteh vor allem nicht was mit Frami, Gruezo und tw. auch Oxfort in der 1. Hälfte los war, hat die der Strobl mit seinem ständigen zu weit vom Gegenspieler wegjoggen und zusehen angesteckt ..,,

    Will jetzt nicht alles auf Strobl schieben, aber beim Fußball auf dem Niveau kann man Bälle nur erobern, wenn alle mitmachen.
    Wenn Du genau weißt, dass Dein Nebenmann nicht mitmacht, macht es oft keinen Sinn diesen letzten Schritt zu machen, da es genügend Anspielmöglichkeiten für den Gegenspieler gibt.


    Warum soll man als Z.B. als Stürmer in ein ernsthaftes Gegenpressing, wenn man merkt, dass im Mittelfeld die Anspielmöglichkeiten nicht zugestellt werden. Dass machst du 2-3 mal und dann lässt Du es bleiben. Genauso läuft Du irgendwann nicht mehr in den freien Raum, wenn der Ball da nie hingespielt wird.


    Daher können schon einzelne/wenige Spieler, die nicht bei 100% sind, eine ganze Mannschaft nach unten ziehen. Jedenfalls leichter, als dass ein Einzelner eine Mannschaft nach oben ziehen kann.

  • Auffällig ist schon das unser Mittelfeld läuferisch starken Spielern wie Vargas und Gruezo (Khedira) besteht aber auch aus läuferisch eher schwachen Spielern wie Strobl und Cali die leider auch viele Fehler machen, wenn es eigentlich nach vorne gehen sollte, was dann, weil sie nie hinterherkommen dann oft zu gefährlichen Situationen in der Gegenbewegung führt. Das unsere Hoffnungsträger wie Mora und Jensen leider (noch) nicht bei 100% sind ist schade, da sie somit keine 90 Minuten durchhalten können und das gilt ja auch im Sturm für Finnbogason, der sonst eine Alternative für Hahn und die zuletzt leider formschwachen Niederlechner und Gregerl wäre, denn er kann halt mal durch einen Geisteblitz was entscheidendes bewirken. Richter war zuletzt, trotz fehlendem Abschlußglück mit Vargas der technisch beste Angreifer. Ihn heute zu lange draußen zu lassen war wohl HH letzter Fehler..

  • Will jetzt nicht alles auf Strobl schieben, aber beim Fußball auf dem Niveau kann man Bälle nur erobern, wenn alle mitmachen.
    Wenn Du genau weißt, dass Dein Nebenmann nicht mitmacht, macht es oft keinen Sinn diesen letzten Schritt zu machen, da es genügend Anspielmöglichkeiten für den Gegenspieler gibt.


    Warum soll man als Z.B. als Stürmer in ein ernsthaftes Gegenpressing, wenn man merkt, dass im Mittelfeld die Anspielmöglichkeiten nicht zugestellt werden. Dass machst du 2-3 mal und dann lässt Du es bleiben. Genauso läuft Du irgendwann nicht mehr in den freien Raum, wenn der Ball da nie hingespielt wird.


    Daher können schon einzelne/wenige Spieler, die nicht bei 100% sind, eine ganze Mannschaft nach unten ziehen. Jedenfalls leichter, als dass ein Einzelner eine Mannschaft nach oben ziehen kann.

    Diese Mechanismen einzuüben hatte HH aber genug Zeit und es klappt immer noch nicht. Das bspw. Gruezo und Frami sich da manchmal vogelwild anstellen und die Kette durch ihre schlechtes Timing beim Gegenspieler attackieren sprengen weil sie sich herauslocken lassen war heute offensichtlich, trotzdem sieht man halt immer das Strobl heute 3x nicht rechtzeitig den Torschützen attakieren konnte, auch wenn er wohl halt nur der letzte in der Fehlerkette war, die nicht oder nicht mehr funktioniert, warum auch immer.. Das Oxfort und Jeff harmonieren, war heute zumindest in der ersten Hälfte leider auch nicht wirklich zu erkennen, aber die AV und def. Mittelfeldspieler gehören halt auch dazu, wenn es ans konzentrierte bilden einer stabilen Abwehrkette geht, die sich gleichmäißg verschiebt und dadurch eigentlich schwieriger zum überspielen wäre..

    Fakt ist auch das unsere offensiven Mittelfeldspieler wie Cali und tw. auch Vargas halt einfach zu viele leichte Fehler in ihren riskanten Einzelaktionen machen und regelmäßg dabei hängen bleiben. Wobei sie dadurch immer den eigenen AV zu einer Rettungstat zwingen, die aber Löcher reisst, weil sie ja selbst kaum hinterherlaufen und versuchen sich den verlorenen Ball wieder zu holen.. Zumindest nicht Cali und auch nicht Strobl, wenn er sich mal wieder erfolglos offensiv versucht..

  • Habe mal ein bisschen gerechnet... Wir brauchen noch drei Punkte und dann sind wir durch. Ich blockier mir mal für.die nächsten Saison den Freitag. Wollte ohnehin meine Überstunden abbauen und langsam in Altersteilzeit. Wie man gemütlich dem Ende entgegen traben kann, habe ich in der ersten Hälfte gesehen. Das schaffe ich auch.

  • ich sehe aber nur Bremen als realistisch machbaren Gegner und die stehen nun selbst unter Druck.. Beim VfB könnte es uns gehen wie in Frankfurt, da spielerisch ähnlich stark aber bei ihnen gehts dann wohl hoffentlich um nix mehr was uns vielleicht helfen könnte, aber Bayern wird sich die Feier wie beim letzten mal als wir ihnen zur Meisterschaft in M gratuliern duften sicher nicht von uns versauen lassen..

  • wobei ich bei Bayern die leise Hoffnung habe, dass so eine Meisterschaftsfeier ohne fans denen auch völlig wurscht ist und die such nicht groß beflügelt. da geht vllt tatsächlich auch was geht. Aber besser gegen Stuttgart und Bremen Regeln.