32. Spieltag | FR 07.05.2021 20h30 | VfB Stuttgart - FC Augsburg

  • Absolut berechtigt, immerhin hätte man fast Stuttgart besiegt.

    Ja. Trotzdem ist es noch Stuttgart, auch mit Ausfällen und im Niemandsland.

    Gut gespielt, Kampf angenommen und verloren. Passiert halt.


    Wie sah das noch bis vor zwei Wochen aus? Aufgabe mit dem Anpfiff. Und das gegen alle Teams hinter uns. (wo sich gefühlt weniger beschwert wurde als hier)


    Wartet halt einfach noch zwei Spiele ab.

    Viele haben endlich mal wieder ein gutes Gefühl. Und zwar weil die grundlegenden Tugenden endlich wieder sichtbar sind.

    Zwei Spiele übrig und alles selbst in der Hand, aber hier werden die weißen Fahnen gehisst.

    Euch in der Mannschaft eines Teamsport und wir wären jetzt verloren.



    Schwätzer.. lässt Dich cool oder ?


    Ja. Bin positiver als am Tag davor.

    Und wenn wir wegen verschiedener Meinungen zu einem Spiel jetzt persönlich werden sag bescheid. Denn ich hätte auch ein paar Worte die auf dich und deinen momentan Zustand passen würden.



    Edit: Hier herrscht schlechtere Stimmung als unter den YouTube Videos des FCA. Das sollte euch zu denken geben!

  • Ja. Trotzdem ist es noch Stuttgart, auch mit Ausfällen und im Niemandsland.

    Gut gespielt, Kampf angenommen und verloren. Passiert halt.

    Keine einzige gelbe Karte, weniger Zweikämpfe gewonnen, schlechte Passquote. Wenn es sich um ein Freundschaftsspiel gehandelt hätte, wäre ich exakt deiner Meinung. Nettes Spiel, kann man mal verlieren. Gegen einen Gegner im Urlaubsmodus mit den Ausfällen und zwei Wochen Vorbereitung, darf es nicht passieren, dass man nur nett mitspielt. Hertha hat es vorgemacht gegen Freiburg in Urlaubsmodus, da ist jeder in die Zweikämpfe gegangen und dementsprechend war auch das Ergebnis. Hier war es eher ein Freundschaftsspiel wo sich zwei nicht weh tun wollten, am Ende mit einem glücklichen Sieger. Das war kein Abstiegskampf, das war ein Spiel von zwei Mannschaften für die es um nichts mehr geht. Leider gilt das aber nur für eine Mannschaft und die hat auch noch gewonnen.

  • Es lässt sich doch einfach herunterbrechen. Wir hatten schöne Angriffe, genug Chancen und wegen zweier individueller Fehler verloren.

    Man kann die Niederlage kritisieren, aber dieses krampfhaft reduzieren auf Sachen die nicht sind ist lächerlich. Stuttgart im Urlaubsmodus? Schwachsinn. Es ist kein Gesetz dass Mannschaften wie Freiburg abkacken.

    Verletzte? Mag sein, heißt aber auch noch nichts. Spieler aus der zweiten Reihe wollen sich zeigen. Deren Torhüter war doch der Beweis.


    Das alles als besseres Freundschaftsspiel zu bezeichnen ist vogelwild. Das war ein Kampf, ganz egal wie man Statistiken interpretiert.

  • ynwa: Wie zuletzt häufig, ist meine Meinung zum Spiel und zum Auftreten der Mannschaft mal wieder gegensätzlich zu deiner. Aber das ist ja auch okay.


    Ich hatte gestern jedenfalls seit langem mal wieder Spaß am Spiel und vor allem zu jeder Zeit das Gefühl, dass man das noch drehen kann. Auch war es - zumindest für mich - die erste unverdiente Niederlage der Saison, auf der sich auf jeden Fall aufbauen lässt. Ob es dafür zu spät ist, werden wir nächstes Wochenende sehen.

  • Man kann die Niederlage kritisieren, aber dieses krampfhaft reduzieren auf Sachen die nicht sind ist lächerlich. Stuttgart im Urlaubsmodus? Schwachsinn.

    Mag so sein, aber ich habe Stuttgart und Freiburg schon in ihrer guten Phase gesehen. Das was für mich von Stuttgart kein gutes Spiel, so gut wie kein Pressing, Umschaltmomente schlecht ausgespielt, teilweise nach Ballgewinn statt zum Mitspieler ins Aus gespielt, eine Chance für uns sogar weil sich zwei Spieler von denen über den Haufen laufen. Das ist Stuttgart für mich im Urlaubsmodus, da fehlt die letzte Überzeugung im Pressing oder im Umschalten, ob das wegen der vielen Verletzten ist oder der komfortablen Lage ist, kann ich nicht sagen, aber hätten sie die Geschwindigkeit vor allem Lust auf Ballgewinne wie im Hinspiel gehabt, wäre es kein glücklicher Sieg geworden. Selbst die Tore waren so leicht, wie sie es nicht mal im Training haben. Wirklich verausgaben mussten sie sich auch in der Offensive nicht.


    Das alles als besseres Freundschaftsspiel zu bezeichnen ist vogelwild. Das war ein Kampf, ganz egal wie man Statistiken interpretiert.

    Ich kann nur sagen wie es sich für mich angefühlt hat und das war so wie das letzte Freundschaftsspiel in jeder Saison vor dem Ligastart. Insgesamt ganz nett zum anschauen, ein bisschen Pressing, ein bisschen Abschlüsse, keiner will sich weh tun und am Ende sind irgendwie beide zufrieden und verweisen auf das kommende Spiel. Mag sein, dass es zum Spiel vorher anssehnlicher war, mag sein dass es offensiver war und mag sein, dass einige froh sind, einfach nicht mehr Herrlich sehen zu müssen. Für mich war das viel zu wenig von der Intensität her.

  • Wow. Kollektiver Nervenzusammenbruch. Wollte ich nicht stören, sorry.

    Komisch ich dachte wir sitzen als FCA-Fans alle in einem Boot und da muß man sich nicht nicht unmittelbar nach Abpfiff lustig machen und mit dem Finger auf Leute zeigen die vielleicht im ersten Moment der Enttäuschung die Lage vielleicht etwas pessimistischer, enttäuschter und leidenschaftlicher betrachten als man selber, der meint mit betont zur schau getragener, rationaler Denkweise im Moment der Niederlage über den Dingen zu stehen..Sorry, für den "Schwätzer" aber das war meine (zugegeben etwas zu) spontane Reaktion auf deine in meinen Augen etwas überhebliche Äußerung den gerade "Leidenden" gegenüber..Nix für ungut !:zwinkern0:

  • Da hast du Recht. Eindeutig genug geärgert über dieses Spiel und die ganze Saison. Endlich schönes Wetter, Lockerungen treten bald in Kraft und ich freue mich auf die nächste Saison, egal in welcher Liga.

    Sollten nicht die Optimisten das schöne Wetter bekommen?


    Zumindest bei uns hier sieht es eher nach Regen bei 10 Grad aus als die super tollen 25 Grad:|

    Platz 28: Nur noch 81 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 145 Spiele, 49-33-63, 172:211 Tore, (-39), 180 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Nun habe ich mir endlich das Spiel auf 2 Etappen bis zum 2:1 angeschaut.
    Zunächst mal ist schon sehr wohltuend, einen so starken Schiri zu haben, wie Gräfe das gestern wieder war.
    Er wird der Bundesliga fehlen, nicht nur wegen seine Körpergröße.

    Ich kann es nicht beweisen, aber unter Herrlich wäre die Niederlage viel deftiger ausgefallen.
    Es war auch äußerst knapp und hätte gerne auch ein unentschieden werden dürfen. Für mich, mit jeder Ballberührung einfach ein Genuss, ist Moravek. Schade, dass er so lange verletzt war, denn er könnte unser Problem im Mittelfeld locker lösen.
    Mit der gewählten Aufstellung war ich sehr zufrieden und mit so einem Auftritt schlagen wir Bremen. Ich tippe auf alle fälle auf ein 3:1.
    Also Kopf hoch, wir werden wieder am vorletzten Spieltag unser Problem lösen, denn wir sind Augschburger und ihr Bremer nicht!

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Ich hab mir mal das Spiel der Fischköppe gegen Vizekusen angeschaut. Die waren deutlich bissiger und engagierter als wir gestern. Und hatten einige gute Chancen, allerdings kein Glück im Abschluss, ähnlich wie wir.


    Wer glaubt, dass das ein Selbstläufer wird, sollte zur Sicherheit noch eine Kerze anzünden.

  • Dann hab ich was anderes gesehen.

    Platz 28: Nur noch 81 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 145 Spiele, 49-33-63, 172:211 Tore, (-39), 180 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • O K A Y


    Ich hab zwei Teams gesehen die vielleicht wollten aber nicht können.


    Wenn das ein gutes Spiel war dann muss ich mir jetzt wirklich eine Brille zulegen.


    Werd es mir später noch einmal in der Zusammenfassung ansehen ob man mir die ganzen tollen Chancen gemeinerweise vorenthalten hat

    Platz 28: Nur noch 81 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 145 Spiele, 49-33-63, 172:211 Tore, (-39), 180 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Steff Penney - Was mit Rose geschah

  • Von gutem Spiel hat doch keiner was geschrieben. Aber die Bremer haben deutlich aggressiver verteidigt und waren nah dran an schnellen Kusener Stürmern. Kein Vergleich zu unserer Defensivleistung gestern.


    Und Leverkusen war stärker als der VfB.


    Vorne hatten sie 3-4 Chancen, aus denen ruhig ein Tor hätte fallen können.