Saison 2021/2022, Neuzugänge, Abgänge, GERÜCHTE... (mit Quelle)

  • Ich bin da etwas hin und hergerissen, einerseits möchte ich das mehr junge Spieler eine Chance bekommen sich bei uns zu zeigen und zu etablieren. Andererseits braucht es auch ein Gerüst von gestandenen Bundesligaspielern drumherum. Deswegen würde ich bei den Transfers auf mehr Klasse als Masse achten und diese mit Jugendspielern ergänzen. Das man nicht immer seine Wunschspieler bekommt ist auch klar, das geht außer vielleicht Bayern allen so. Wir haben aber schon einige Spieler auf der Gehaltsliste, die nicht so optimal passen, von denen man sich aber auch nicht so einfach trennen kann, gerade wegen der langjährigen Verträge von Reuter. Ich hoffe nun das man auf der offensiven Mittelfeldposition weiter Caliciuri spielen lässt. Vielleicht entwickeln sich ja auch Dorsch und Maier, das unsere Mittelfeld insgesamt kreativer wird, damit unsere Offensive und auch alle anderen davon profitieren. Wenn keine Entwicklung zu sehen ist, wird man aber dann in der Winterpause nachlegen müssen.

  • Haben wir das nicht?


    Vllt. willst nochmals nachschauen?: https://www.kicker.de/fc-augsburg/kader/bundesliga/2021-22

    Es könnten für mich schon noch mehr eigene Jungs sein, vor allen aber sollten die im Kader sind auch mal eine Chance haben zu spielen. Es gab die letzte Zeit genug Situationen auch mal einen "Jungen" rein zu werfen, denen nimmt keiner einen Fehler krumm, es können alle nur gewinnen. Aber ist eben nur meine Meinung.

  • Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass wir immer bis auf den letzten Drücker warten. Ich lese überall, dass wir kurzfristig (letzter Transfertag) bei z.b. jetzt Doan angefragt haben. Ich frage mich echt manchmal ob wir das Transferfenster nicht nutzen uns in Ruhe um eine Verstärkung im offensiven Mittelfeld umzusehen. Das gleiche gilt hier in diesem Fall auch bei Vogt. Man erkennt ja durchaus unsere Schwachstellen aber handelt dann so? Dass man frühzeitig klug handeln kann haben wir ja mit Dorsch gesehen. Jetzt wird man im Winter wieder hektisch iwo nach nem Spielgestalter umschauen. Ich blick bei dieser Strategie langsam nicht mehr durch.

  • Das resultiert glaube ich aus mehreren Punkten:

    • Wir sind geizige Schwaben
    • Man hofft auf Schnäppchen ganz am Ende
    • Man hat nach den ersten Pflichtspielen und Verletzten einen 1. Eindruck ob der Kader komplett ist
    • Man hat ganz am Ende ein genaues Bild über unsere Abgänge

    Hier muss man auch realistisch sein, dass wir wohl bei diversen Spielern am Anfang der Transferperiode nicht die besten Chancen haben.

    Unsere Kategorie ist ja entweder Verletzt, Abstellgleis im bisherigen Verein oder vermeintliche Geheimtipps aus 2. klassigen Auslandsligen.


    Zu einer Transferphase gehören auch nicht nur Zugänge. Es gibt schon den ein oder anderen Spieler bei uns (z.B. Gregoritsch *hust*) den man vielleicht nicht rausschmeißen möchte, sicher aber auch keine Steine bei einem Wechsel in den Weg legen würde.


    Auf der anderen Seite kann man Reuter auch zugute halten, dass er nicht nur bei den guten Spielern auf das Einhalten der Verträge pocht, sondern dies im Normalfall auch den "Graupen" zugesteht.

  • Meyer wechselt schon einmal zu Fenerbahce:S

    Platz 28: Nur noch 67 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 158 Spiele, 52-38-68, 189:230 Tore, (-42), 194 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Sodala, Transferfenster closed, Thread updated und folgendes festgestellt: Unser Götze hatte über die Jahre hinweg immer die Nummer 4 gebucht, auch als er schon mal beim FCK war. Nun ist seine Nummer weg und hat Oxford bekommen. Ob man da schon mehr rauslesen kann für die Zukunft und Götze evtl. doch nicht mehr hier aufschlagen wird? Ansonsten fehlt nur noch die Spielernummer vom Neuzugang, die wohl noch nicht bekannt ist. So denn, nun gilts mit der Mannschaft, pack mer´s an!

  • Schnäppchen ganz am Ende bei Vogt und Doan? Wieso sollten solche Spieler am Ende der Periode Schnäppchen werden? Da geh ich nicht mit. Doan hätte ich schon viel früher angefragt und wenn er da nicht will schade. Aber dann hätte man seine Liste mit Spielgestaltern weiter abarbeiten können. Falls wir denn eine haben... Aber gut. Jetzt spielen wir die Saison Mal weiter. Hoffe nur falls es schlecht läuft dass dann die Leute hoffentlich nicht den Kopf des Trainers fordern. Für mich wäre dann Reuter der schuldige.

  • Ich kritisiere auch, wenn es mir nötig und sinnvoll erscheint, aber gerade in einer solchen Situation sollte man die Handelnden ein wenig in Schutz nehmen. Wenn Du weißt, wie es um die finanzielle Situation im Club bestellt ist und wie froh man sein muss, dass man den ganzen Corona-Krampf bislang überhaupt auf diesem Level überstehen konnte, dann informiere uns bitte. Denn danach richten sich dann sicherlich auch mögliche Erwartungshaltungen bzw. Vorhaltungen bezüglich den Versäumnissen der Verantwortlichen. In einem Punkt bin ich mir aber zu 100% sicher: wenn Du den Herrn Reuter anrufst und ihm ein paar Millionen unter der Prämisse überweist, dass er hierfür einen richtig guten Spielmacher holen muss, dann wirst Du offene Türen einrennen. Leider hast Du das aber versäumt. Schade, denn wenn Du das frühzeitig erledigt hättest, dann hätte man sich direkt um einen Topspieler bemühen können. So musste man bis am Ende auf Deine Spende warten und auf ein Schnäppchen hoffen.

    Zitat von Paule02

    Hoffe nur falls es schlecht läuft dass dann die Leute hoffentlich nicht den Kopf des Trainers fordern. Für mich wäre dann Reuter der schuldige.


    Hoffe nur falls es schlecht läuft, dass dann die Leute nicht den Kopf vom Reuter fordern. Für mich wäre dann Paule02 der Schuldige. :zwinkern0:


    Die werden mit Sicherheit alles getan haben, aber wenn's finanziell oder menschlich nicht gepasst hat, dann hat es halt nicht funktioniert. Ich persönlich hoffe, dass man jetzt die Kurve bekommt oder vielleicht wirklich noch das Überraschungsei von den Vereinlosen aus dem Hut zaubert, aber auch, dass der neue Gesellschafter irgendwann dermaßen Spaß am Gewinnen bekommt bzw. (um es auf die aktuelle Situaion zu beziehen) dermaßen das Verlieren satt bekommt, dass er mal den Geldbeutel aufmacht und uns auch budget-technisch ins gehobene Mittelfeld hieft. Das ist sicherlich wieder viel zu hohes Wunschdenken, aber träumen wird erlaubt sein.

  • Die Rede war von einer Ablöse von Doan ab 6,5 Millionen und Reuter hat selber in einem Interview gesagt, dass finanzieller Spielraum vorhanden ist. Somit ist Geld für einen guten Spieler vorhanden. Dann muss ich nicht spenden :zwinkern0: Blöd war halt nur, dass der Spieler nicht wollte. Aber das kann ich schon früher von Doan herausfinden und klingt für mich dann nach schlechter Arbeit. Ich bleibe dabei. Bei Dorsch hat Reuter ja gezeigt, dass er es kann und frühzeitig eine Baustelle geschlossen. Dann kann ich doch erwarten, dass er bei einer anderen bekannten Baustelle es auch schafft, einen ähnlichen Transfer wie bei Dorsch frühzeitig einzutüten. Aber jeder kann seine eigene Meinung haben. Ich sage, Reuter hat es wieder verpasst uns im spielerischen Element weiterzuentwickeln. Das war's dann von meiner Seite aus und bin gespannt, ob uns unser neuer Stürmer soweit verbessert, dass wir spielerisch nicht mehr in Armut sterben. Für einen gesicherten unteren Tabellenplatz wird es wieder nicht reichen und ein weiteres Jahr an zittern beginnt. Aber bringt ja auch immer wieder (unnötig) Spannung.

  • Das der Spieler nicht wollte, ist doch eher Spekulation. Laut holländischen Medien konnte sich kein Verein auf die Ablöse einigen und dazu gehört auch der FCA. Hoffenheim war klar in der Pole Position und auch die sind gescheitert, allein das sollte schon zu denken geben, wenn einige andere finanzstärkere Vereine nicht bereit sind den verlangten Preis zu zahlen. Ob der FCA das kann oder nicht, ist dann auch gar nicht mehr entscheidend, sondern ob der Spieler in dem Paket das Wert ist. Anscheinend haben viele Vereine da nein gesagt. Das man Doan erst am letzten Tag kontaktiert hat, bzweifle ich stark, da ist man wohl schon lange dran und am Ende hat sich nochmal die Chance ergeben, weil der PSV noch neue Spieler geholt hat und nicht unbedingt abgeneigt war ihn abzugeben und darauf sind einige Vereine aufmerksam geworden. Am Ende waren halt die Bedinungen für keinen Verein gut genug und der Transfermarkt wie das Leben kein Wunschkonzert. Doan schön und gut und wahrscheinlich auch ein Upgrade, am Ende ist es aber ein weiterer Flügelspieler und wäre trotzdem kein Problemlöser. Das muss der Trainer schaffen, in dem er die Mannschaftsteile und Abläufe besser verzahnt und es wäre naiv zu glauben, wenn statt Hahn jetzt Doan auf dem Spielberichtsbogen steht, spielt die komplette Mannschaft anderen Fußball.


    Hier wieder mal ein Artikel, der zeigt wie wenig Ahnung das Internet hat.

  • Ein wenig hätte ich mich schon über Doan gefreut, jedoch bin ich auch nicht völlig unzufrieden mit den Sommertransfers. Ich hatte gestern den Eindruck, dass die Chemie innerhalb der Mannschaft (wieder) stimmt und man sich auch im Testspiel voll reinhängt, bei Verletzungen direkt da ist und sich unterstützt. Wenn da jetzt auf den letzten Drücker ein Millionentransfer getätigt wird, der vielleicht direkt einen Stammplatz beansprucht, könnte man das Gefüge noch einmal ordentlich durcheinander wirbeln.

    Ich bin auf die Spiele nach der unnötigen Länderspielpause gespannt. Entweder man fängt langsam an mit Punkten und holt sich das Selbstvertrauen zurück oder es wird eine sehr, sehr zähe Saison mit zittern bis zum letzten Spieltag. Jedoch mit schönerem Fußball als unter Herrlich... Gut, viel schlimmer wäre es wohl auch nicht gegangen.