7. Spieltag | SA 02.10.2021 15h30 | Borussia Dortmund - FC Augsburg

  • Die letzten Szenen von Gregoritsch und Caligiuri wieder bezeichnend

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 153 Spiele, 51-35-67, 184:225 Tore, (-41), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Nutzt aber aber auch nur was wenn man dann gegen Bielefeld so weiter macht

    Platz 28: Nur noch 73 Punkte (bis Hansa Rostock) /Heiko Herrlich: 41 Spiele, 11-10-20, 40:57 Tore (-17), 43 Punkte (1,1 Ø)/Markus Weinzierl: 153 Spiele, 51-35-67, 184:225 Tore, (-41), 188 Punkte (1,3 Ø) / Aktuelles Buch: Harald Nicolas Stazol - Affairencharakter

  • Natürlich muss man weitermachen, was Einstellung angeht und nicht wieder wie in Freiburg alles vermissen lassen. Da sind dann vielleicht auch Iago, Moravek, Dorsch, Uduokhai, Vargas und Hahn dabei. Das ist eine halbe Mannschaft mit Spielern die normalweise alle Startelfkandidaten sind und das ist für einen Verein wie den FCA schon enorm.

  • Die letzten Szenen von Gregoritsch und Caligiuri wieder bezeichnend

    Ich hoffe das bei Gregoritsch in der Winterpause eine für alle Seiten passende Lösung gefunden wird. Vielleicht blüht er noch einmal zu Hause in Österreich oder sonst wo auf. Wir hätten eine Planungsstelle für neue Energie frei. Er ist sicher einer der Gutverdiener bei uns.

  • Schade, aber man war heute spielerisch durch die Mitte doch zu sehr von einem fehlerhaften Cali abhängig, wird Zeit das da, gegen einen schwächeren Gegner, auch mal andere in die Bresche springen können. (Jensen, Mora, Maier)

    Pedersen und Oxfort fand ich gut, Zequiri, Maier, Gumny, Jeff und sogar tw. Strobl über weite Strecken ebenfalls. Als Gregerl und Bazee reinkamen, merkte man leider, das die nicht in der Verfassung sind um so anzuschieben, das wir gegen clevere Dortmunder noch den Ausgleich erzwingen können, denen fehlt nicht nur Spielpraxis..

    Jensen sehe ich etwas positiver. Cordova ist jedenfalls fit, was momentan schon reicht um eine Alternative für vorne zu sein.

    Hoffe das Niederlechner, Vargas, Dorsch, Udo, Iago und Hahn bald wieder fit sind ! Die anderen hätten heute ein besonderes Ausrufezeichen setzen können..

    Das 2. Tor von Brand schien evtl. haltbar, aber lassen wir das, wäre zu billig..:zwinkern0:

  • Auch wenn es die sogenannte 2. Garnitur war, so will ich meinen FCA sehen, mit Kampf und Leidenschaft.
    Leider trotzdem verloren, aber so gegen den Rest der Liga, dann kommen auch die nötigen Punkte.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • gegen Dortmund machen wir immer wieder gute Spiele. Gute Einstellung, gutes Pressing..... in der Schlussphase, in der

    tatsächlich ein Remis noch möglich gewesen wäre, leider wieder die alte Schwäche bei den präzisen Pässen. Seh schade.

    Der Dortmunder Sieg, geht auf Grund der vielen vergebenen Chancen, absolut in Ordnung.

    Das Auftreten des FCA macht mir aber wieder a bisserl Hoffnung :thumbup:

  • Das liegt wohl mehr am Gegner als an den Spielern. BVB ist ähnlich wie Bayern das leichteste Spiel des Jahres. Entweder die haben richtig Bock und nutzen ihre Chancen und man geht unter oder die lassen dir relativ viel Platz und kannst kämpferisch dagegen halten und falls effektiv sogar gewinnen, wie letzte Saison. Unser Maßstab ist aber Freiburg oder Union, da muss man halt auch kämpferisch dagegen halten. Gegen Union hat man den Kampf angenommen und gepunktet, gegen Freiburg hat man sich in Sachen Wille und Einsatz abschlachten lassen. Jetzt kommen mit Bielefeld, Mainz, Bochum und Stuttgart weitere solche Gegner, wo nicht die nur Qualität über Sieg und Niederlage entscheidend, sondern in erster Linie welche Mannschaft es mehr will und den Kampf annimmt.

  • irgendwie auch zufrieden heute. sind jetzt in der Saison angekommen seit der letzten LänderspielPause. natürlich kanns noch höher ausfallen wenn dieser blonde Norweger dabei ist...dennoch: der Auftritt heute macht Mut. bei unserem Auftakt programm musste mit wenig Punkten rechnen. letztlich fehlt uns vielleicht einer aus dem Hoffenheimspiel und einer aus dem Freiburgspiel (bislang die einzige und hoffentlich letzte Nichtleistung). dafür gab's gegen Gladbach einen glücklichen Dreier. nach der Länderspielpause müssen jetzt natürlich viele Punkte folgen

  • Bin heute auch echt zufrieden trotz Niederlage.

    Was mich etwas verwirrt ist das der Elfer hier so glasklar gesehen wird. Für mich ist Jeff einfach weiter mitgelaufen und ihm blöderweise auf den Schuh getreten. Weit weg von einem Muss-Elfer oder gar einem Fehler von ihm.

    Noch schlimmer fand ich als gebürtiger Westfale diese elendige Fallsucht der Dortmunder. Ich habe immer mit ihnen sympathisiert, aber was die seit 5-6 Jahren abziehen (allen voran Marko "die Schwalbe" Reus) ist unerträglich.

    Das ist übrigens auch ganz vielen BVB-Fans echt unangenehm. Ist wie bei uns der Vargas. Da denke ich mir auch oft: Bitte. bitte lass es! Lieber keinen Elfmeter als einen geschundenen. Aber das ist auch glaube ich nicht mehr "en vogue". Es geht nicht mehr darum ehrlich zu gewinnen, sondern es geht NUR darum zu gewinnen. Da bin ich dann leider raus. Würde mir NULL Spaß machen so zu gewinnen.

    Noch weniger Spaß würde es mir machen solchen Leuten zu zu jubeln. Da werden Leute abgefeiert weil sie "erfolgreich den Kontakt gesucht" oder "intelligent eingefädelt" haben. Das sind nur nette Worte für Unsportlichkeit!

  • Weit weg von einem Muss-Elfer

    Also bitte, er tritt ihm in die Hacke und zieht ihm dabei den Schuh fast aus. Egal ob Absicht (sicher nicht) oder nicht, mit welcher Begründung soll das bitte kein Elfmeter sein? Der Dortmunder steht mit dem Rücken zum Tor und läuft quasi in Richtung Eck-Fahne. Muss er ohne jegliche Chance auf den Ball da im Strafraum so hingehen? Aber wie ynwa schon geschrieben hat, war er gestern wohl total übermotiviert.


    Ansonsten Respekt davor, dass man nach dem 0-1 eben nicht wieder zusammengefallen ist, sondern sogar ausgeglichen hat.

    Im Endeffekt waren es gestern zwei individuelle Fehler, die die Gegentore verursacht haben. Schade, aber was soll's. In Dortmund wären Punkte Bonus gewesen, die müssen woanders geholt werden. Allerdings muss man auch das erst mal abwarten, denn diese Gegner, gegen die man eben punkten muss, wird man sich nicht zwangsläufig auf das Umschaltspiel verlassen können, weil die sich ebenfalls hinten reinstellen werden. Und das Spiel machen war ja bislang nicht gerade unsere Stärke.


    Dennoch, ein ganz ansehnlicher Kick, bei dem man am Ende sogar einen Punkt hätte mitnehmen können...... aber da wären wir dann wieder beim Thema Chancenverwertung. Das wäre z.B. die Chance für's Gregerl gewesen, sich wieder weiter nach vorne zu bringen.


    Maier gestern mit richtig guter Leistung, was man eigentlich mit Abstrichen (Gruezo, Gouweleeuw zumindest bis zur gelben Karte für Oxford) der gesamten Mannschaft unterstellen kann, wenn man sich die Liste an Ausfällen betrachtet.

  • Der Elfer war absolut klar und berechtigt, da gibt es keinen Zweifel.

    Dabei war Jeff einfach unvorsichtig. dass es Absicht war, glaube ich nicht, so dumm ist er nicht.

    Aber auch als Missgeschick muss der 11er gegeben werden.

    Hoffnung macht mir Meier, der gezeigt hat, dass er das Zeug für einen richtig guten 10er hat.

    Aber so junge Spieler haben halt Schwankungen in ihren Leistungen, damit muss man leben, wenn man junge Spieler aufbauen will.

    Gutes Beispiel dazu ist Oxford, der zu Beginn bei uns schwach und wackelig war und inzwischen sich zu einem sehr guten IV entwickelt hat.

    Genau das ist unser Weg, deshalb wird es immer unterschiedliche Leistungen geben, aber das gestrige Spiel war eine deutliche

    Steigerung zu Freiburg.

    Ich bin zuversichtlich, wenn sich die Verletztenliste lichtet, dass Weinzierl das erneut hinbringt, der Mannschaft seine Handschrift beizubringen

    und wir früher gesichert die Saison überstehen.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!