11. Spieltag | SA 06.11.2021 15h30 | VfL Wolfsburg - FC Augsburg

  • Das Spiel hat man heute in den ersten 20 Minuten verloren

    Platz 28: Nur noch 30 Punkte (bis Hansa Rostock)/Markus Weinzierl: 173 Spiele, 58-39-76, 209:256 Tore, (-47), 213 Punkte (1,1 Ø) / Enrico Maaẞen: 18 Spiele, 5-3-10 23:33 Tore (-10), 18 Punkte (1,0 Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Sehr schade, ein Ausgleich wäre mehr als verdient gewesen. Zum Schiri sag i nix, i habs geahnt.
    Viel mehr gibt es nicht zu sagen, außer dass ich mich auf die Spiele nach Bayern freue.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • ... Den Ball muss Ginke haben.

    Ja leider - und das nicht zum ersten Mal in dieser Saison. :traurig0: Und ebenfalls nicht zum ersten Mal steht der Jeff im Strafraum herum als wenn er gar nicht dazu gehört und so fällt ein Tor, dass komplett überflüssig und vermeidbar ist. Im Sturm fehlt uns ein bisschen die Coolness in den entscheidenden Momenten und dann reicht es halt auch nicht gegen Wolfsburg, dass vor 3 Tagen noch CL gespielt hat. Petersen heute bester Mann. Vargas fast unsichtbar bzw. von VW gut aus dem Spiel genommen.


    Trotzdem eines der besseren Spiele und ein Punkt wäre sicher drin und verdient gewesen. Nur leider bringen wir uns durch individuelle Aussetzer dann immer wieder selbst um die Früchte einer guten Mannschaftsleistung.

  • Ich frag mich wo beim Sky-Interview Jeff's Selbstkritik bleibt - keine Spur davon zu spühren. Er ist aber nicht mal hochgesprungen um Nmecha am Kopfball zu hindern, aber klar Gumny hätte wieder mal die Flanke verhindern können und Gickie hätte da im Torwarteck sicher auch wesentlich besser reagieren können,

    aber sich bei der Entstehung dieses billigen Gegentreffers da so aufreizend auszunehmen und alles auf die anderen zu schieben ist- wie auch sein ständiges reklamieren - sorry Jeff - eines Kapitäns, der in letzter Zeit immer mal für nen defensiven Bock gut war, leider nicht würdig !

    ich hoffe wenn Udo fit zurückkommt sinkt bei uns hffentlich auch die defensive Fehlerquote..


    Klar war dann die zweite Halbzeit, mit Leuten wie Hahn, Dorsch, Maier, Reese und Petersen kämpferisch gut aber Zekiri ist halt echt auch kein Knipser und manche treffen einfach immer die falschen Entscheidungen (Gumny, Cordova, Zekiri, Vargas) und sind sowas von torungefährlich. Da wird einem schon Angst und bange falls Niederlechner oder Finnbogason schon wieder ausfallen sollten..


    Wir sind leider jetzt schon die Verlierer des Spieltages, da Bielefeld und Bochum überraschend 3fach punkten konnten..

  • Aber..es geht vorwärts. Wirklich gutes Auswärtsspiel. Wenn wir so weiter arbeiten, werden wir bald auch wieder das Glück auf unsere Seite ziehen.

    Wenn du schon dran denkst dass du immer am Anfang ein Tor bekommst, wird es auch passieren. Langsam kann man die Wucht in unserem ( Weinzierl ) Spiel erkennen. Nun noch Selbstvertrauen, und nicht so ganz starke Gegner, dann werden wir uns da hinten rausarbeiten.

    Passt schon.

  • Ich denke Wolfsburg wäre heute durchaus zu packen gewesen, aber Fehler hinten und am Ende mangelnde Effizienz vorne haben zumindest einen Punkt verhindert. Wenn das mal nicht zum Muster wird. Sorry, eigentlich denke ich immer positiv, aber inzwischen bin ich mir da nicht mehr so sicherer, ob es diesmal auch wieder für das Erhalten der Ersten Liga reicht. Wenn ehemalige Punktelieferanten mit gleicher Power gegenhalten reicht es eben nicht. Mit Hertha kommen zwar einige gegen die man Punkte holen kann, aber wenn es zu oft wie heute läuft kann es bitter enden.

    Es muss dringend zur Winterpause nachgelegt werden. Es passieren immer die gleichen Fehler, wieder nur eine Halbzeit vernünftig gespielt und in der Zweiten zwar Druck gemacht aber wenn es drauf ankommt ist man zu langsam oder findet den Mitspieler nicht. Es fehlt ein kreativer bzw. torgefährlichen Mittelfeldspieler und hinten rechts muss auch endlich etwas passieren. Das ist so offensichtlich das man Team Reuter, falls da nicht endlich mal was passiert, nun wirklich hinterfragen sollte.

  • Deine Meinung teile ich nicht. In dieser Woche hat man mit der Verlängerung von Oxford ein wichtiges Zeichen gesetzt. Ein Spieler, an den Reuter jahrelang geglaubt hat und das Vertrauen nun mit starken Leistungen zurückzahlt. Zum Schwabenpreis geholt und nun entweder jahrelang Freude dran oder man erzielt hohe Erlöse, mit der man in die Mannschaft investieren kann.

    Dazu hat man mit Udo einen zweiten talentierten Innenverteidiger und mit Dorsch / Maier ebenfalls ein Duo, welches sich hoffentlich endlich einspielen kann, da beide mal fit sind.


    Es ist wohl üblich, dass permanent und nach jedem kleinen Rückschlag wieder alles in Frage gestellt wird. Zum Glück offenbar nur extern.


    Zum Spiel:

    Wolfsburg war trostlos wie immer und wirklich schlagbar. Das Tor war haltbar und auch zu verteidigen. Die beiden unmittelbar daran beteiligten Spieler sollten sich entweder mal selbstkritisch zeigen oder sich (vor allem Gikie) nicht immer über die Leistung von Anderen äußern.


    Der Schiri war nicht gut, wegen ihm haben wir jedoch nicht verloren. Die gelbe Karte für Pedersen war für mich nicht die einzige Fehlentscheidung.


    Jetzt in der Länderspielpause erholen, das Positive mitnehmen und an den Fehlern arbeiten, Bayern als Bonusspiel mitnehmen und dann im zweiten Drittel der Saison gegen Gegner auf Augenhöhe wieder Punkte holen.

  • hätten heute 1 Punkt verdient gehabt, sehe ich auch so. Die Leistung stimmt auf alle Fälle, wären da nicht immer diese Böcke von einigen :/

    Ich finde auch das Jeff in letzter Zeit des öfteren in den wichtigen Momenten patzt.

    Das gilt es jetzt in den Griff zu bekommen, dann sehe ich für den Klassenerhalt nicht schwarz.

  • Pfff. Wir gehen mit 0 Punkten und 0 Toren nach Hause und haben überhaupt erst 2 Tore auswärts geschossen und ich höre primär nur wie gut wir gespielt haben und und mit der Leistung da unten nichts verloren haben.

    Das ist schon etwas schizophren angesichts unserer Tabellensituation.


    Wer einfaches Geld verdienen möchte sollte darauf wetten, dass der FCA in der Anfangsviertelstunde in Rückstand gerät.


    Nicht falsch verstehen. Es ist ja schon positiv, wenn bei der Leistung ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen ist. Allerdings kommt es mir so vor, als ob der ein oder andere sich daraus schnell eine Wohlfühloase schafft. Wir haben nichts erreicht und Bielefeld sitzt uns im Nacken. Bochum gewinnt auch.

  • Ich glaube nicht, dass jemand behauptet, dass wir mit der Leistung da unten nichts verloren haben. Wir stehen genau da, wo wir hingehören mit der Leistung bisher in dieser Saison, denn die Leistung von heute gab es halt in den meisten Spielen überhaupt nicht. Unsere Tabellenposition ist daher bisher zur gezeigten Leistung eher positiv. Das Bochum, Bielefeld und auch Fürth auch mal Spiele gewinnen werden ist doch völlig normal, sogar der FCA gewinnt mal ein Spiel wie letzte Woche. Es ist trotzdem erfreulich, dass man trotz Niederlage nicht das Gefühl hat, die Mannschaft fällt auseinander oder gibt sich auf. Das würde deutlich mehr Sorgen machen als eine Niederlage auswärts gegen eine gute Mannschaft oder Siege von Bochum und Bielefeld. Die Grundlage für den Klassenerhalt sind nicht die Ergebnisse der anderen, sondern das man selbst wettbewerbsfähig ist in der Liga und in vielen Spielen war man das einfach nicht. Ich habe ehrlichweise mit einer deutlichen Niederlage gerechnet, weil man sich Stuttgart viel zu schön geredet hat und nur das Ergebnis sieht. Man war aber auf Augenhöhe mit Wolfsburg und das gibt Hoffnung. Wenn man sich die auch nimmt, dann bleibt ja gar nichts mehr. Dann kann man den Laden schließen und den Schlüssel wegschmeißen.

  • Wenn man bereits am 10. Spieltag die Nerven verliert, was macht man dann am 30.?

    Wir haben schon schlimmere Situationen überstanden, vor allem ist ein deutlicher Aufschwung erkennbar.

    Weinzierls Handschrift ist ablesbar.

    Ich bleibe zuversichtlich.

    Er hatte nur Fußball im Kopf, eine Augschburger Zunge und brasilianische Füße! Hemad, machs guat. :hutab:

    Ich bin ein FC Augsburger!


    Fußball ohne Gegner nennt man Training, darum achte ich jeden Gegner, denn mit ihnen macht es erst richtig Spaß!

  • Klar ist ein Aufschwung zu erkennen, aber was bringt es am Ende wenn wir trotz Aufschwung absteigen? Mir geht es darum das man an offensichtlichen Schwachstellen etwas ändert, wenn man schon offen äußert das man genug Geld in der Hinterhand hat. Ich weiß ich bin wie immer etwas früh dran, war eben mein Gefühl heute.

  • also mal ganz ehrlich: Die 1. HZ war doch fast genauso grottenschlecht wie einige andere diese Saison ! Torchancen: 0,0 Abwehr schwimmt und droht nach Rückstand ganz auseinander zu fallen...
    Gumny sollte einfach mal 6 Wochen keinen Spielplatz betreten...er hat die Kacke am Fuss !

    2.HZ : ok, aber auch nur weil sich Wolfsburg scheinbar dachte , ach - ist der Gegner harmlos - das hätte durchaus berechtigt bestraft werden können. Aber mit dem Tore schiessen...na ja..

    Trend besser , trotzdem gravierende Mängel die längst hätten abgestellt werden müssen.

    Wir bleiben trotzdem drin :-)

  • was mich gestört hat waren die Einwechslungen in der 2 HZ. Wir waren so um die 60.Minute richtig gut im Spiel und hatten einen Spielfluss wie gefühlt seit 2 Jahren nicht mehr und dann stören wir diesen durch Einwechslungen, zumal in dieser Phase bereits Niederlechner angeschlagen war und nicht absehbar war ob er beschwerdefrei durchspielen kann. Da hätte das Trainerteam einfach situationsbedingt anders regieren müssen und die Einwechslungen von Hahn und Cordova nach hinten schieben sollen.