Enrico Maaßen

  • Gutes Interview. Der Zusammenhalt in der Mannschaft scheint gut zu sein. Das ist schon mal der absolute Grundstein, dass der FCA Erfolg haben kann.

    Ich hoffe Maassen kriegt die Abwehr wieder stabler als sie unter Weinzierl war. 56 Gegentore waren recht viel, im Abstiegskampf (und das wird es werden) ist eine stabile Abwehr die wichtigste Trumpfkarte. Personell sind wir gerade in der IV überdurchschnittlich gut besetzt. Die Aussenpositionen machen da deutlich mehr Sorgen, vor allem auf rechts mit offenbar Caliguiri. Der ist meiner Meinung nach viel zu langsam und da werden wir immer wieder erhebliche Schwierigkeiten bekommen.

  • Auch der AZ-Podcast "Viererkette" (geht ohne Paywall) passt zu dem ganzen Kontext hier:

    Andre Hahn gibt hier sehr viel Wissenswertes über das Ende der letzten Saison, die Vorbereitung, Trainer, Taktik, Spielsystem, Ricardo Pepi, Stimmung, Zusammenhalt, usw.


    Anhören lohnt sich wirklich - auch, weil der Interviewer (Name weiß ich nicht) sehr sympathisch und eloquent ist.


  • Laut dem Kicker steht Maaßen schon unter Beobachtung und bis zur Länderspielpause soll mindestens ein Sieg her.


    Angeblich steht Labbadia schon bereit.


    Hab's nur auf TM.de gefunden aber die Quellen sollen Kicker und die dpa sein.


    Wenn das so kommt war ich längste Zeit Mitglied

    Platz 28: Nur noch 33 Punkte (bis Hansa Rostock)/Markus Weinzierl: 173 Spiele, 58-39-76, 209:256 Tore, (-47), 213 Punkte (1,1 Ø) / Enrico Maaẞen: 14 Spiele, 4-3-8 18:26 Tore (-8), 15 Punkte (1,1 Ø)/Aktuelles Buch: George Orwell - 1984

  • Laut dem Kicker steht Maaßen schon unter Beobachtung und bis zur Länderspielpause soll mindestens ein Sieg her.

    Angeblich steht Labbadia schon bereit.

    Hab's nur auf TM.de gefunden aber die Quellen sollen Kicker und die dpa sein.



    Hmm - auf tm.de wurden keine direkten Quellen zum kicker oder dpa verlinkt. Hab mir mal die letzten Artikel im kicker angeschaut und eigentlich nur diesen vom Montag 05.09.2022 gefrunden, der sich mit dem Spielsystem von Maaßen auseinandersetzt: https://www.kicker.de/passt-ma…urgs-kader-916150/artikel


    Darin aber nichts von "unter Beobachtung" oder "Labberdia"...


    Mal schauen - vllt. findet ja jemand was in den Untiefen der Medienlandschaft und des Indernetts!

  • Er steht völlig zurecht unter Beobachtung. Sein System mit der Dreierkette funktioniert nicht und er ändert auch im Spiel überhaupt nichts. Wir haben überhaupt keinen Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte sondern lediglich in unserer, und davon vieles im ersten eigenen Drittel. Nach vorne geht überhaupt nichts. Hoffentlich het er den Mut was zu ändern gegen Bremen sonst gibt's die nächste Niederlage. Es liegt an ihm, es kann auch eine Chance sein. Bremen ist gut gestartet aber jetzt erwarten viele einen Sieg gegen uns und genau dass könnte unsere Chance sein.

  • Er steht völlig zurecht unter Beobachtung. ...


    Ein Club der 1. deutschen Bundesliga steht immer §unter Beobachtung"...und ein neuer, unbekannter Chefcoach sowieso...


    Aber bei "unter Beobachtung" stehen ist landläufig etwas anderes gemeint - nämlich "auf der Abschussliste"...und da werden vermutlich weder Reuter oder Ströll noch der neue Präsident Krapf mitspielen...

  • Puppenkiste at its best.

    Ja ist denn schon März? Bitte Reuter als Trainer installieren dann sind wir ihn 4 Monate später los.


    Von E. "Ich kann gut kommunizieren" Maaßen selbst kommt hoffentlich die nächsten Spiele etwas mehr als "wir denken absolut positiv".


    Das Projekt Systemstellung nach 4 Wochen für gescheitert zu erklären wäre selbst für Reuter erbärmlich.


    Aber kann man ja alles den Wirt nächsten Dienstag fragen bevor er 5 Weinschorlen intus hat (oder besser danach).

  • Ich bin absolut von Maaßen überzeugt und auch davon, dass es der FCA mit ihm so ernst meint, wie damals in der ersten Zeit von Weinzierl. Sie würden unter bestimmten Umständen auch mit ihm in die zweite Liga gehen. Es ist nur ein Gefühl, aber bis jetzt konnte ich mich bei den Trainern darauf verlassen.

    Wir brauchen Zeit und noch haben wir sie auch.

    Ein bisschen weiß - ein bisschen rot - und du siehst aus wie ein Idiot!


    :flag: Wir stehen treu - zu unserm Team - zusammenhalten das ist unser Ziel! :flag:

  • Das Projekt Systemstellung nach 4 Wochen für gescheitert zu erklären wäre selbst für Reuter erbärmlich.

    Das Projekt ist schon gescheitert. Das liegt nicht am System oder am Trainer, sondern daran, dass wir nicht die entsprechenden Spieler für dieses System haben. Jetzt kann der Trainer das System umstellen auf eines, für das wir die Spieler haben, oder der Trainer muss gehen. Bis zur Winterpause können wir die Mannschaft nicht austauschen, ob wir genügend Mittel haben, um das im Winter zu machen sei mal dahingestellt.

  • Nur mit der Ruhe. Die "Meldung" erschien vor etwa fünf Stunden zuerst auf TM, danach haben einige Seiten abgeschrieben. TM gibt den Kicker und die dpa als Quellen an. Im Kicker ist bis jetzt aber kein entsprechender Artikel erschienen und von einer dpa-Meldung ist auch nichts zu finden. Die Seriosität der TM-Redaktion gleicht sich seit einiger Zeit der des Mehrheitseigentümers an.


    Aber selbst wenn etwas dran sein sollte: Vor zehn Jahren hat das Präsidium in einer ähnlichen Situation schon einmal eine sehr gute Entscheidung getroffen.