Beiträge von greenfielder

    Meine Güte, hört doch mal auf mit diesen vollkommen irrelevanten Vergleichen. Nichts als Relativierung. Hungertote, Grippe, blabla, das ist ekelhaft und absolut nicht zu vergleichen.

    In Spanien und Italien muss man schon abwägen wer noch behandelt wird.

    Es geht darum dass die Spieler weniger als 24 Stunden Zeit hatten den Vertrag zu prüfen. Und so etwas lässt man dann doch lieber von einem Anwalt durchsehen. Sehe hier die Spieler durchaus im Recht, unabhängig wie viel Geld da im Spiel ist.


    Generell ist deren Präsident die größte Pfeife um Fußball.

    weil Medien und Politiker ja allesamt so vertrauenswürdig sind.

    Ich erinnere mal an den Herrn Juncker , der zum besten gab, dass ein Politiker lügen muss wie gedruckt wenn die Sache es erfordert.

    Vielleicht bist du eher obrigkeitsgläubig als ich paranoid.

    Als ob eine Bild, die Zeit, die TAZ und was weiß ich dieselbe Agenda fahren. Das meine ich mit pauschaler Medienkritik.

    Genauso sieht es bei Politikern bzw. Parteien aus.


    Man muss nicht obrigkeitshörig sein um der freien Presse zu vertrauen. Man kann jederzeit gegenchecken.


    Wo holst du dir denn dann bitte deine Infos her?

    Oh Mann. Eine Grippe verteilt sich. In der Regel liegt man flach und steckt weniger an, manche lassen sich impfen, andere haben Antikörper. Komm doch mal von deinen bescheuerten Todeszahlen weg, darum geht es nur zweitrangig. Es geht um ein kollabierendes System wenn auf kurze Zeit viele Infizierte hilfe brauchen.


    Aber sei ruhig weiter ignorant.

    Lass doch mal die Grippe aus dem Spiel.

    Es gibt Antikörper, es gibt Impfstoffe. Corona ist neu und teilweise merken Überträger nicht mal dass sie es weiter verbreiten, weil keine Symptome vorhanden sind, bei einer Grippe ist man eine Woche im Bett.


    Und es geht auch nicht um die Toten in absoluten Zahlen. Aber wenn es sich weiter ausbreitet reichen weder Ressourcen und Infrastruktur, ist ja nicht so dass andere Krankheiten Pause machen.

    Als ob man gegen Windmühlen argumentiert.

    Schwachsinn. Es geht darum das allgemeine Gesundheitssystem am Laufen zu halten. Wenn das kollabiert sterben nicht nur Corona-Opfer, sondern auch massig wegen anderer Krankheiten und Unfällen.


    Edit: Oh, gibt ja noch eine Seite, aber ändert nichts.

    Die Mortalität ist doch nicht mal ausschlaggebend. Eine normale Influenza hat so gut wie jeder schon hinter sich, diesen Virus nicht. Bei der Grippe haben manche Antikörper, andere lassen sich impfen und Ärzte sind generell vorbereitet.

    Und die Schnelligkeit dieser Ausbreitung bringt eben das Gesundheitssystem an seine Grenzen, das gilt es zu minimieren bzw auszudünnen und auf längere Zeiträume zu verteilen.

    Das öffentliche Leben ist ja schon jetzt eingeschränkt, bei nur ein paar tausend Infizierten. Wenn man Schätzungen glaubt werden sich am Ende eh 70% damit angesteckt haben.

    Würde das alles auf einmal passieren ist nur noch Chaos wie man es noch nie erlebt hat und auf Straßen ist gar nichts mehr los oder die Leute drehen durch und es gibt keinerlei öffentliche Ordnung mehr.

    Behörden haben den ganzen Tag nur noch mit dem Virus zu tun und schon jetzt bleibt die restliche Arbeit liegen.


    Italien ist doch schon nahe am Kollaps, trotz "1-Welt-Gesundheitssystem", da spielen etwaige Todesraten keine Rolle wenn alles drum herum den Bach runtergeht.

    Das gilt es halt um jeden Preis zu vermeiden, sofern es nicht China-mäßig die Freiheit einschränkt und in einem föderalen System möglich ist.

    Geistert schon der Name Hannes Wolff herum. Zwar keine seriösen Quelen, aber anscheinend schon lange in den Überlegungen. Ich hoffe einfach mal nicht.


    Edit: Wolff mit 2 ff!

    So langsam nervt mich Reuter.

    Der sollte sich mal selbst hinterfragen. Teilweise miese Transfers, erst Baum, jetzt Schmidt rausgeworfen und nun sind wir ein stinknormaler Verein der Trainer verschleißt und wahrscheinlich als nächstes wieder aus dem Pool der immer gleichen gescheiterten Personen schöpft.

    Dummer Zeitpunkt, was hat man sich den bei dem Programm der letzten Wochen ausgemalt? Und gestern war es eine gute Leistung, Punkt.

    Selbst wenn Luthe bis zum Ende überzeugt, die Verantwortlichen werden jemanden holen. Sonst hätte man auf die kurzfristige Lösung Kobel verzichtet und nicht ein Haufen Geld für Koubek ausgegeben und so lange mit dem Wechsel gewartet.

    Und über die ganze Zeit seit dem Abgang von Hitz war Luthe überaus solide. Da fehlt es an Vertrauen der Verantwortlichen.

    Standhaft bleiben. Immerhin gibt es jetzt auch differenzierte Berichte der Medien nach dieser lächerlichen Welle der Echauffierung.


    Und scheinbat korrumpiert jedes hohe Amt im Fußball automatisch.

    Als ob normale Kritik im Fußballzirkus jemals was gebracht hat. Die lachen sich schlapp. Jetzt sind sie getroffen und das ist das Resultat.


    Und was irgendwer irgendwann mal gespendet ist irrelevant und vollkommen ohne Kontext. Hopp muss wegen den Spenden sicher nicht hungern und Angst vor der Zukunft haben. Für den Fußball war er kein Segen, ganz einfach.