Beiträge von greenfielder

    Mir auch nicht, mit einem Sweater mit der dicken Aufschrift von Aldi oder so möchte ich dennoch nicht rumlaufen.


    Ich hab auch nichts gegen Trolli oder Playmobil, aber seine Arena danach zu benennen ist halt trotzdem peinlich.

    Ich denke kaum dass er eine große Mitsprache hat. Ihm werden Leute vorgesetzt und soll diese trainieren.

    Und dieses angebliche Problem gäbe es nicht wenn sich die Verantwortlichen schon damals auf Luthe besonnen hätten, denn in den Spielen war er immer gut.

    Bei dem ganzen Wischwasch und Wechseln hätte jeder Trainer so seine Probleme.


    Bei der Summe eines Koubeks wird man höchstens eine Meinung einholen, wenn überhaupt.

    Bin absolut dagegen.

    "Seit zwei Jahren hat der FC Augsburg ein Torwartproblem. Nach der Verpflichtung von Rafal Gikiewicz stehen vier gut bezahlte Keeper unter Vertrag - mindestens einer zu viel. Was wird aus Andreas Luthe, Tomas Koubek und Fabian Giefer? Auch auf der Position des Torwarttrainers soll es einen Wechsel geben. "


    Lesen Sie hier die vollständige Meldung: http://www.kicker.de/778850/ar…_luthe_koubek_und_giefer_


    Da hätte man dann einen schönen Sündenbock für das Theater der letzten Jahre gefunden.

    Götze war ewig verletzt, hat davor aber seine Minuten bekommen. Jensen hat enormes Potenzial, im Endspurt war er aber auch verletzt. Oxford steht im Kader und wird eingewechselt. Und Leneis ist halt der typische 3 junge Torhüter. Man wird jetzt eher Giefer/Koubek verkaufen, da diese viel verdienen und in der ersten Mannschaft genauso wenig spielen werden wenn Luthe denn bleiben sollte.


    Edit: Gregoritsch muss weg wenn man Dramen in Zukunft verhindern will.

    Und bei Danso werde ich das Gefühl nicht los dass er "geflohen" ist als es in Augsburg brannte. Aber in der Mitte sind wir gut aufgestellt.

    Nein. Wenn es um Luthe geht auf jeden Fall nicht. Da fehlt es seit jeher an Vertrauen. Sonst hätte man jetzt nicht einen so alten Keeper geholt, sondern ein junges Talent um es aufzubauen.

    Watzke hat noch nie in seinem Leben etwas sinnvolles gesagt. Natürlich müsste das Geld fairer verteilt werden. Nicht nur innerhalb der ersten Liga, sondern runter bis in Liga 3.


    Merke nur oft wie kritisiert wird (nicht pauschal auf dich bezogen) ohne den Kontext zu beachten bzw einzubeziehen.

    Ob nun VAR, Gehälter, Fernsehgelder, momentane Geisterspiele.

    Der DFB bleibt dennoch eine Mafia.

    Frag mich warum man sich das antut wenn man absolut jeden Aspekt am Profifußball schrecklich findet.


    Lieber geht das Geld an die Vereine und Spieler als dass es bei Medienkonzernen verbleibt.

    Wenn ich sehe was in der Innenstadt los ist und wie sich jeder Brunnen magnetisch auf die Leute auswirkt ist es im Prinzip sowieso vollkommen egal.

    Und Menschen werden auch im Zustand eines "Kunden" generell noch ein paar Stufen asozialer. Ich rieche schon meine zweite Isolation.

    Eigenverantwortung funktioniert nicht, ob im Stadion oder außerhalb. Irgendwelche Helden werden jedes joch so gute Konzept ad absurdum führen, siehe Herrlich oder die BVB Bengel. Und wenn wenn durch ein paar wenige Hotspots wie bei Tönnies etc. der R-Wert schon so drastisch steigt, ist eine zweite Welle schon im Anmarsch und man kann gespannt sein was dann passiert.

    An die Straßenbahnfahrt nach diesem Spiel kann ich mich auch noch gut erinnern. Und ich dachte der Jubel beim 1:0 von Benda wäre das Nonplusultra was ich beim FCA erleben darf. Ich irre mich gerne.


    Weiß nicht wer direkt absteigen soll. Gönne es Düsseldorf, andererseits hab ich Bremen noch nie unten gesehen, wie letzte Saison beim HSV und VFB. Und Heidenheim soll dafür hoch, einfach um viele zu ärgern.

    Düsseldorf kann man allein schon wegen Bellinghausen nicht unsympathisch finden.

    Ich will Bremen unten sehen und bin überzeugt, dass wir am Samstag unseren Beitrag dazu leisten X/

    Demnach müsstest du ja auch auch Sympathien für die Kätzchen hegen. Zwei ehemalige Spieler und ein Verliehener.


    Ne, irgendwelches Posten-Geschacher nach der Augsburger Zeit zählt nicht für mich. Man kann die Personen gut finden und ihnen das beste wünschen, aber das überträgt sich nicht auf dem Verein bzw deren Anhängerschaft.