Beiträge von greenfielder

    eigentlich ist alles cool....


    hatte zumindest zu keiner Zeit Angst. Und es ist anscheinen ein gutes Omen, wenn ich mich bei Elfmetern umdrehe, egal ob für oder gegen uns, muss ich mir merken.



    Düsseldorfern gönn ja schon irgendwie den Abstieg. Arroganz pur von wegen Tradition blablabla. Aber ich hätte lieber 17 Düsseldorfer Clubs in der 1. Liga als die TSG, schade, hätte echt nicht gedacht dass Dortmund verliert.


    Scheiß egal, Lautern schaukelt es schon.


    Und eine offizielle Verabschiedung der Spieler gehört einfach zum Saisonabschluss. Extrem schwach vom Verein.

    Bei keinem anderen Spieler tut es mir so leid, dass er auf der Bank versauern muss. Das wir in Augsburg auf einer Position (Torhüter mal ausgenommen) ein Luxusproblem haben, hätte ich nicht gedacht.


    Aber der Torerfolg freut mich tierisch für ihn.

    Gut gespielt, muss man neidlos anerkennen.
    Die Stimmung war wie bei einem Drittligaspiel, bei dem es um nichts geht, ganz großes Klatschpappenkino.
    Und der Schiri war ungefähr auch auf dem Niveau der dritten Liga. Kann doch nicht angehen, dass in einem CL Halbfinale solch gravierende Fehlentscheidungen getroffen werden, echt ärgerlich, da muss sich einfach was ändern.

    ja ok, ich bestreite ja nicht seine fehlende Entschlossenheit, den ein Großteil des Teams sonst hat. Aber dann sind wir wieder beim Problem, dass man ihn überhaupt mitgenommen und eingewechselt hat. Ich war auch verwundert drüber, genauso wie bei Sio gegen Fürth damals.


    Und ja, A-CITY, Leistung zählt. Und ich bestreite ja nicht, dass er uns nicht sonderlich weiterbringt. Aber der Vorwurf, dass er nach einer vergebenen Chance gelächelt hat, ist meiner Meinung einfach fehl am Platz.

    klar, aber das ist nicht die Schuld des Spielers. Wenn ich schon seit der Winterpause weiß, dass ich bei diesem Verein keine Chance bekomme, dann bricht für mich persönlich keine Welt zusammen wenn ich so eine Möglichkeit versemmel. Man kann dem Trainer vorwerfen (nein, Weinzierl ist gut und ich war immer zufrieden mit ihm) ihn überhaupt mitgenommen zu haben oder statt ihm nicht gleich Oehrl oder Hain einzuwechseln.


    Aber Musona zu kritisieren, dass er nur wegen einer Verkettung "Glücklicher" umstände eingewechselt wurde und eine gute Möglichkeit nicht verwandelte, obwohl ihm nicht viel mehr übrig blieb außer zu schießen und er sich dennoch zu einem lächeln aufraffen kann, ist eher solala.


    Hätte er noch einen Haken geschlagen wär der Ball wohl weg gewesen, bei einem brachialen Schuss wär das Leder bei unserem Talent meilenweit über das Tor hinweggeflogen, mit etwas mehr Gefühl hätte ihn ter Stegen sicher gehabt. Was will man machen? Das ist Fußball.

    Riecht echt nach einer Verschwörung. Und Bronco, ganz heißer Tipp von mir. Ich hab auch gesehen dass sich Daniel Baier und Mike Hanke ein Lächeln zu geworfen haben, kurz bevor Hanke ausgewechselt wurde. Du solltest dem auch mal nachgehen.
    /Ironie off


    Man kanns halt echt übertreiben. Sollen Spieler durch eine vergebene Chance anfangen zu weinen und sich die Pulsadern aufschneiden?
    Und wenn man bedenkt, dass wir in den 90 Minuten nicht eine so klare Torchance hatten, solltest du dich bei Knowledge bedanken. Immerhin hat er mal draufgehalten, ohne ihn meilenweit zu verziehen wie so manch anderer Spieler, war halt blöd, dass ein Bein dazwischen stand, aber großartig zielen bei der Distanz und dem engen Raum kannst auch du Held nicht.

    super Spiel, kämpferisch wie immer erste Sahne.
    Der Schiri ging mir heute gar nicht mal so sehr auf die Nerven, hatte nie das Gefühl, dass etwas anbrennen könnte.
    Aber 1vs1 Situationen sind echt eine Garantie für einen kleinen Wutausbruch.
    Stimmung war am Anfang schlecht, wurde mit den Minuten besser.


    Lächerliche und peinliche Kommerzscheißsponsoren"choreo" im V-Block, fremdschämen pur. :dislike: :dislike:


    Und einmal im Leben will ich es erleben, dass zumindest der komplette M-Block mithüpft. Ich mein, wenn der ganze Auswärtsblock plus Sitzplätzen das hinbekommt, kann man es vom eigenen Fanblock auch erwarten, aber nein, erstmal Handys raus und alles schön filmen.
    Naja, meckern kann man immer, passt schon alles heute. :like:

    Spiel war gut, kann man echt nicht klagen.


    Äußerst enttäuschend diese Massen an Leuten, die direkt nach dem 0:2 aus dem Stadion strömen. War echt geschockt als ich die halbe Gegengrade leer gesehen habe. Eine Schande, waren die Sitzkissen wohl nicht mehr bequem genug für die restlichen 3 Minuten.

    Irgendwie nervt es mich tierisch, dass man hier Linksradikalismus und -faschismus auf die gleiche Stufe wie jegliche rechte Orientierung stellt.


    Man darf rechtes Gedankengut einfach nicht akzeptieren und tolerieren, da es sich gegen Menschen direkt richtet und "andersartige" als minderwertig bezeichnet werden. Wer sowas akzeptiert verschließt die Augen vor größer werdenden Problemen. Was dann passiert ist wohl jedem hier bekannt.


    Ob jemand radikal gegen eine Staatsform oder Menschengruppen vorgeht, ist ein enormer Unterschied!
    Sowas darf nicht ins Stadion, vieles davon nichtmal auf die Straße!

    Ahh, ja... Und wo kommt der ganze Hass in dir her? Hattest du eine schwere Kindheit?

    Meine Kindheit war super, danke! Tja, Fussball sind Emotionen, Hass ist auch eine.

    Wer sich über einen Sieg von Chelsea freut, freut sich wohl auch auf die nächsten Scheichs, die Vereine wie Unterhaching oder irgendwelche Dorfclubs übernehmen und zur Meisterschaft führen...


    Oh Mann, immer dasselbe Argument. Wir haben auch einen Mäzen hinter uns, auch Investoren, Bayern hat auch finanzstarke Unternehmen im Hintergrund, Sponsorenverträge und im Sekundentakt wohl Kontobewegungen, die ich nicht einmal in meinem Leben erreichen werde.
    Wie gesagt, mir gefällt es auch nicht was was bei Chelsea, ManC etc abläuft, aber kein Verein in den oberen drei Ligen eines jeden Landes kommt ohne Geld aus, nur beziehen sie es halt jeweils anders, ob Scheich, Unternehmen, Mäzen, kommt letztendlich auf dasselbe hinaus. Wenn du schon diese traurige Wahrheit erwähnst, musst du das Geld ansich im Fussball verfluchen, nicht die Möglichkeiten an dieses zu kommen!
    Aber wie gesagt, ich mag keinen Verein (besser Ausgedrückt?) außer den FCA, also können wir gerne über Chelsea lästern wenn du willst!



    Edit: torrero: ich arbeite zum Glück nicht in der verbotenen Stadt, was es eigentlich noch trauriger macht. Ich meinte mit "in der Stadt" schon Augsburg.
    Aber du das Recht, wie gesagt, hätte lieber einen Anderen gegen Bayern gewinnen sehen, Kollateralschaden passt perfekt.

    Mich am "Leid" anderer zu ergötzen hat schon was. Allein wie viele Leute ich gestern hier in der Stadt mit Bayern Trikot gesehen habe, so viele FCA Trikots sieht man nicht einmal bei einem Heimspiel im Stadion!


    Und ihr ganzen Moralapostel. Ich hasse Bayern, ich hasse Chelsea genauso, ich hasse ehrlich gesagt jeden Club außer den FCA, hege nur hier und da vllt etwas Symphatie, weil ich einfach den Spruch "support your local Team" beherzige. Aber wenn zwei Hassvereine aufeinandertreffen such ich mir einen aus, dem ich noch einige Punkte zuschieben kann. Und das ist eben Bayern. Wegen regionaler Antipathie, wegen allgemeiner Antipathie, wegen der Vormachtsstellung hier im Fussball (ob nun verdient oder nicht), wegen den arroganten Fans etc etc.


    Und am besten ist einfach der Spruch "ist eine deutsche Mannschaft, zu der muss man halten"
    Wenn Bayern gewonnen hätte, hätten sie noch mehr Kohle bekommen, zwar sind es nur "Peanuts", aber zu Beginn der neuen Saison hätten sich hier dann wieder dutzende Leute über die Millionentruppe aufgeregt, also seid doch froh, dass das Geld nach England ging, obwohl ich auch lieber Arsenal, Liverpool oder ManU im Finale gesehen hätte.


    Aber ich halte erst zu Bayern, wenn sie im Finale gegen 59´ spielen! :love:

    schöne Sachen stehen nicht zur Auswahl, haben wohl Angst vor Individualität, aber ich hoffe wenigstens dass es das rote wird, das grüne ist zu sehr an Bremen angelehnt, Schwarz ist Einheitsbrei, langweilig, blabla...

    Sehr geiles Spiel gestern, wirklich niemand viel negativ auf.


    Zum Glück ist de Jong wieder da, außen sind wir top besetzt, wenn Sankoh die Form hält mach ich mir keine Sorgen mehr.


    Werner gefällt mir auch sehr gut, bringt Schwung rein, aber wenn er mal alleine vor dem Tor steht könnte er den Ball auch ganz friedlich dem Torwart zuspielen, kommt auf
    das selbe raus.


    Und zu den Pfiffen, mir persönlich ist es scheiß egal wie wir bei den Gladbachern oder sonstwem ankommen. Manche nennen uns Hoppenheim II, wir hätten keine Tradition etc.
    bin einiges gewohnt, feiert die Mannschaft und lasst die Traditionsclubfans reden, müssen ja nicht jedem gefallen, 30660 Menschen reichen bundesweit.


    greenfielder