Beiträge von Augschburger Bua

    Schonmal überlegt, warum so eine klare Mehrheit rauskam? Könnte am Verlauf der ganzen Sache liegen. Dieser erinnert in abgemildeter Form durchaus an DDR- oder Nordkorea-Wahlen. Auch da gab/gibt es immer vollkommen überraschend 99% Ja-Stimmen.

    Was ist denn an den Spielen nicht gut? Die Mannschaft zeigt keine Hurra-Auftritte mit 20 Großchancen, aber sie spielt mit einer unglaublichen Konstanz und Spielkontrolle. Wir haben die Heimspiele bisher alle souverän bzw. verdient gewonnen und auswärts oft nur verloren, weil man vor dem Tor zu ineffektiv war.
    Man schätzt diese, in der Bundesliga überdurchschnittliche, Spielanlage nicht mehr, weil man sie schon seit fast 2 Jahren gewohnt ist.
    Wenn man aber sieht, wie z.B. Bremen, Berlin oder Freiburg bei uns aufgetreten sind, und das mit unseren eigenen Auswärtsspielen vergleicht, merkt man, wie weit wir diesen Teams zur Zeit (!) voraus sind.

    Allerdings muss in den nächsten 1-2 Jahren darauf geachtet werden, gezielt auch junge Leute zu verpflichten/in die Startelf zu bekommen. Immerhin sind eine Vielzahl von Führungsspielern (Verhaegh, JICB, Baier, Werner, Altintop) in einem Alter, wo die Leistungskurve auch mal ganz schnell nach unten gehen kann. Um da dann nicht irgendwann vor einem Mega-Umbruch zu stehen, der auch mal nach hinten losgehen kann, sollte man kontinuierlich junge Leute heranführen, um die Mannschaft nach und nach umzustrukturieren.

    Verdienter Auswärtssieg, was will man mehr? Auch wenn hier anscheinend einige nicht mit der Leistung zufrieden sind: Erinnert ihr euch, wie Bremen, Berlin oder Freiburg bei uns gespielt haben? Da waren wir 2 Klassen besser und das nicht wegen dem Schiedsrichter.
    Mölders' Zeit scheint leider vorbei zu sein (auch wenn er einfach cool ist). Wenn man die technischen Unterschiede zwischen ihm und z.B. Djurdjic, der viel Schwung reingebracht hat, gesehen hat, kann er das auch mit Einsatz nicht/kaum mehr wett machen.

    Wegen mir soll er zehn Leute vermöbeln. Solange er nicht im Knast sitzt und Woche für Woche Leistung bringt kann das mir doch vollkommen egal sein.
    Je mehr wir selbst das Ganze aufbauschen, desto negativer wirkt sich das auf die Mannschaft aus.

    Zu Köln:
    In Anlehnung daran:
    -Absturz in den Tabellenkeller
    - Historische Niederlage


    Zu Hamburg:
    2 Containerschiffe:
    Eines mit HSV-Fracht (evtl. in Form von Geldscheinen -> Schuldenlast) ist am Untergehen ("Absturz in Liga 2")
    Eines mit 3 FCA-Punkten und jubelnden Spielern an Bord.

    Und deshalb ist es zu rechtfertigen, wenn von 700 Leuten die Personalien aufgenommen werden und 700 Leute quasi vorverurteilt werden, obwohl min. 500 von denen wahrscheinlich nichts mit der Sache zu tun haben? Und dass jeder Staatsanwalt/in seinen Mist zu Themen abgibt, von denen er/sie keinen Plan hat ist auch furchtbar nervig und kontraproduktiv. Es werden schon wieder Mord und Totschlag-Szenarien im Fußball heraufbeschworen, die es de Facto nicht gibt. Wo war dieser Aufschrei, als z.B. letztes Jahr die Polizei mit nicht minder gefährlichen Mitteln den Schalker Fanblock stürmte? Gab es damals überhaupt Ermittlungen der Staatsanwaltschaft?
    Und ich will die Vorkommnisse in Dortmund ganz bestimmt nicht verharmlosen.

    @FCAFritzler: Wenn du dir dein Geschwätz selber anhören müsstest...


    Zitat von FCAFritzler

    es sollten die anschaffen die am meisten Ahnung haben.

    :facepalm:
    Es sollten die essen, die am meisten Hunger haben!
    Es sollten die Sport machen, die am sportlichsten sind!


    Zitat von FCAFritzler

    Was die Ausgliederung der Jugend betrifft halte ich es für das vernünftigste die Begründung abzuwarten


    Warum machst du das dann nicht, sondern versuchst, irgendwelche Leute, die sich schon ziemlich genau mit der Sache befasst haben und deshalb die Vor- und Nachteile kennen, davon abzuhalten, gegen den Antrag zu stimmen?

    Klar kann man das verteidigen, aber man muss auch mal anerkennen, dass das einfach gut gespielt war. Man kann als Verteidiger eben immer nur reagieren und diese halbe Sekunde Reaktionszeit fehlt gegenüber dem Stürmer immer. Wenn dann die Flanke von Uchida so gut kommt steht ein Knipser wie Huntelaar eben da, wo man Tore schießen kann. Er verdient nicht umsonst ab nächster Saison 6,5 Mio (mehr als unsere Elf zusammen). Wenn man diese Chance verhindern will, dann kurz nach dem Ballverlust und da hätte Esswein evtl. taktisch foulen müssen (wie er selbst auch im soPress-Interview zugegeben hat).
    Catweazle : Und wer hätte Uchida stören sollen? Baier hatte einfach 2-3 Meter Rückstand und die konnte er auch im Sprint nicht aufholen und die IV's waren gut damit beraten innen zu bleiben. Auch wenn sie dann fälschlicherweise darauf spekuliert haben, dass Huntelaar kurz kommt (wie es ein Stürmer in der Situation meistens macht).

    Wie @Happykleiner schon gesagt hat: Die Legio und insbesondere die Vorsänger haben 80 Minuten vergeblich versucht irgendwie die Leute mitzureißen. Die Stimmung war trotzdem beschissen, weil selbst im M-Block 70% kein Interesse am Supporten haben (Verpisst euch!). Wenn dann 10 Minuten vor Schluss ein weitgehend unbekanntes Lied gesungen wird (eigentlich müsste man aber auch das schon kennen) hätten auf einmal alle mitsingen wollen, ist klar...


    Irgendwann ist es eben für jedes Lied ein erstes Mal und ich finde die Siegesfeier einen geeigneten Platz, um das Lied einer breiten Masse bekannt zu machen.

    Insgesamt ein passabler Auftritt gegen sehr ungefährliche Freiburger.
    Positiv aufgefallen sind Boba, Baba (der mittlerweile auch defensiv eine absolute Bank ist), Verhaegh (endlich wieder ein Capitano-Auftritt wie in der letzten Saison), die IV und Altintop, der wiedermal seine Sicherheit am Ball ausgespielt hat.
    Esswein mit Licht und Schatten, sehr engagiert und an vielen Aktionen beteiligt aber manchmal zu überhastet.
    Wer für mich in der derzeitigen Form nichts in der Startelf verloren hat ist Matavz. Ist zwar technisch wohl unser bester Stürmer, aber wie man sprintet scheint er in Holland nicht gelernt zu haben. Beim Gegenpressing stoppt er jedes mal zwei Meter vor dem gegnerischen Spieler ab anstatt ihn ernsthaft zu attackieren. In der zweiten HZ ist mir auch eine Aktion aufgefallen, als Altintop auf links den Ball hatte und in der Mitte nur ein Freiburger gegen Matavz stand. Anstatt ernsthaft zu versuchen, diesen abzuschütteln hat Tim einen Haken geschlagen und dann, als er gesehen hat, dass der Freiburger mitgegangen ist, einfach aufgegeben und ist stehen geblieben.
    Da würde ich lieber nochmal Djurdjic sehen, der gegen Berlin ein starkes Spiel gemacht hat.


    Wichtiger 3er, um ein kleines Polster vor den kommenden zwei schweren Spielen zu haben.

    1. De Jong hat jetzt nicht unbedingt eine Leistung gebracht, die einen erneuten Einsatz rechtfertigen würde.
    2. LV und LM sind zwei unterschiedliche Positionen. Ob Baba vorne auch kann wissen wir Forumsexperten bestimmt nicht.


    Ich bin für Djurdjic auf links, da müsste er seine Schnelligkeit und Technik viel besser ausspielen können als im Sturm. (Wobei es ja gegen Berlin im Sturm ziemlich gut ausgeschaut hat)

    Bei den meisten Kommentaren muss man sich echt tot lachen.


    MW, unser erfolgreichster Trainer aller Zeiten, hat keine Ahnung von Fussball. All diejenigen, die in den letzten Wochen noch vehement de Jong gefordert haben, weil Baba ja ach so schlecht ist, fordern nun, dass Baba, der eine englische Woche hinter sich hat und von Mittwochabend bis Freitagnacht nichts anderes gemacht hat, als irgendwie nach Mainz zu kommen (soweit ich weiß ist er einen Teil sogar selbst mit dem Auto gefahren) sofort 90 Minuten spielen soll.Außerdem soll Baba am besten gleich im LM spielen, weil wir hinten ja sowieso so überbesetzt sind


    Lauter Experten in diesem Forum...


    Unser Manko liegt im Moment einfach darin, dass wir in der Defensive zu viele individuelle Fehler machen und v.a. nach beinahe jedem dieser Fehler sofort ein Tor fällt (z.B. vor dem 1:0 hätte man trotz des unglücklich abgefälschten Balls noch das Tor verhindern können). Wenn das abgestellt wird werden wir auch auswärts wieder gewinnen, da hab ich absolut keine Angst.

    Absolut bescheuert.
    Es wird Zeit, dass die Regionalligen wieder auf maximal 4 Staffeln verteilt werden. Dann 4 Direkt-Absteiger aus Liga 3 und schon ist man zumindest als Regionalliga-Meister wieder sicher aufgestiegen.


    Solange der Meister in einer Regionalliga weiterhin in die Relegation muss, kann das für viele Vereine (insbesondere für die Vereine in den schwächeren RL (z.B. RelBayern)) nur ein Tod auf Raten bleiben...