Beiträge von 215507

    Ja auch ich fand die spiele in den letzen wochen nicht gut. Ja auch ich habe gesehen, das man auf der ein oder anderen position nicht ganz so gut besetzt ist.

    Hat man gespielt wie ein absteiger. Ja vielleicht! Keiner sagt was gegen konstruktive kritik. Wenn man allerdings, fehler von spielern oder trainer missbraucht nur um wieder wild in die tasten zu hauen
    Ja herzlichen glückwunsch.

    Ich kann euch dann mit dem Leiter des Chefscoutings im nachwuchs vertraut machen. Der kann gute leute immer gebrauchen. Die talente schon sehen bevor es die anderen überhaupt sehen.


    Nunja ich glaube aber das ein problem des menschens allgemein. Jeder weiß, wie es besser geht. Weniger können es besser machen.


    Wenn ich in all den jahren etwas gelernt habe, dann das Fußball ein tagegeschäft ist. Für mich ist ein Fußballspiel schon lange nicht mehr der lebensinhalt. Diesen tipp kann ich nur jeden geben. Ein abstieg ist nie schön, aber sicher kein weltuntergang. Und jetzt von einem drohenden abstieg zu sprechen ist eh schon irrwitzig!

    Diese Punkte haben mit Glück oder Pech nichts zu tun.

    Sicherlich.

    Ich kann dich aber beruhigen. Vom Abstieg ist man aber noch so weit entfernt wie die erde vom mond.

    Die Vergangenheit zeigt, das der abstieg immer erst in der rückrunde ausgemacht wird. In den letzten Jahren hatten wir immer glück oder (können) das in entscheidenen Phasen unsere stammspieler verletzungsfrei blieben oder zu entscheidenden phasen zurückkamen. Während der gegner dann mit der b-elf anrückte konnten wir meist mit der ersten kapelle anrücken. Vielleicht ein grund warum "meist" unsere rückrunde deutlich besser war

    Absteiger wie Freiburg hatten teilweise richtige verletzungsorgien.




    Alles in allem habe ich heute eine kämpferische leistung gesehen und eine gute erste hälfte.

    Natürlich war viel kampf und wenig können heute drinn. Wobei das eigentlich unangemessen ist. Denn jeder der mal Fußball auf etwas höheren niveau gespielt hat, weiß wie schwer es ist auf dieses niveau zu kommen.


    Insgesamt standen unsere Aussenverteidiger heute im 3-4-2-1 nicht mehr ganz so hoch. Gregerl hat es heute geschafft eine 110% Leistungssteigerung zu erzielen. Wobei das auch im vergleich zu den letzten wochen nicht allzu schwer war. Auch baier heute mal wieder mit einen guten tag. Heute hat er es auch mal geschafft wieder taktische fouls zu ziehen und bälle abzufangen. Sobald man höher steht, hat es auch ein richter einfacher für gefahr zu sorgen. Zumal er mir heute über links deutlich besser gefallen hat wie über rechts.


    Problem hat man noch mit den ausenbahnspielern. Caiuby gewinnt nichtmal mehr Kopfballduelle (kann natürlich auch an den gegenspielern liegen). Zusammen mit Hahn waren beide, gerade mit ball, so träge (im vergleich zu frühren zeiten), dass ich mich ernsthaft gefragt habe ob beide wirklich schonmal zu den schnellsten spielern der bundesliga gehört haben.


    Abschließend bleibt zu sagen, dass augsburg eine echte grandler stadt bleibt. Gefühlt wird schon gemeckert wenn die bratwurst 5mm kleiner ist, als in den vorjahren. Vielleicht ist das aber auch der grund warum man schon seit 8 Jahren bundesliga spielt

    Zitat von 215507

    ps. Wenn man einen guten torhüter für die profis braucht sollte man mal bei Heidenheim anfragen. Ich kenne zwar den spieler nicht noch habe ich je von seinem namen gehört. Fand den teilweise mit seinr ruhe überragend. Noch besser war seine strafraumbeherrschung welche jugendtorhüter durchgehend eigentlich überhaupt nicht beherschen., da könnte sich ja giefer fast eine scheibe abschneiden. Wenn der eine saison so hält kann man den gerne verpflichten

    Ist jetzt Nummer 1 in der u18 nationalmannschaft.

    Für mich mittlerweile absolut eine verpflichtung wert. Man braucht nicht unbedingt immer nach südkorea schauen. Wenn die besten Spieler vor der haustür sitzen.


    Wohlgemerkt ich meine hier den u19 torhüter von heidenheim Diant Ramaj

    Ich seh einen Havertz einen Sancho einen Sargent, alles Buabala die treffen. Drum hätt ich gern Malone in der Winterpause zum ranführen, bevor er in den U's versauert.

    Framberger Richter Cordova müssen noch viel mehr spielen, Danso und Stafy sind aktuell nicht schlechter als Hinti.

    Bissle Umbruch schadet nicht, und den Platzhirschen wird etwas der Kopf gewaschen.


    Nur so ne Idee.

    Nunja es gibt gute Gründe warum man malone nicht nominiert. Ein spielertyp den wir nicht brauchen und es schwer haben wird überhaupt es in den profifußball sich integrieren zu können.

    Gute Leistungsdaten und nomierungen in die u Mannschaften haben meist wenig mit dem wirklichen leistungsvermögen oder talentstatus zu tun

    Die Spiele die ich am meisten mag sind die Spiele wenn man über 95 Minuten komplett unterlegen ist, kein Fuß auf den Boden bekommt, leverkusen aus 1 Meter Tor Entfernung 10 Meter drüber schießt die Fans nur pfeiffen und lamentieren wie unfair Augsburg spielt und am Schluss wir selber irgendwie ein Ball reinwürgen.

    Jetzt wäre mal genau die richtige Zeit für so einen Sieg

    Egal welche Liga man spielt. Die die schimpfen so ein schlechtes spiel vom FCA selten gesehen zu haben und sich das nicht mehr antun wollen, kommen zur nächsten partie trotzdem wieder um genau dann wieder zu schimpfen. Nunja Fußball bleibt in jeder liga bei jedem verein das selbe. Viele wissens wie mans besser macht, weniger könnens besser machen.

    Ich spiele jetzt ne runde schach, dann habe ich wieder den durchblick

    Die U19 mit einer soliden 5:1 Packung in Ingolstadt. Desto besser der Gegner, desto besser der FCA. Nächste Woche kann man dann wieder beweisen, ob man auch als klarer Favorit gewinnen kann.

    Von ganz komischen slapstick hin zu direkt verwandelten ecken bei ingolstadt an diesem wochende war alles dabei.

    Für die höheren Jahrgange vom ergebniss her generell ein bescheidenes wochende.

    Bis zur u16 runter durchgehende nierderlagen.

    Ich würde darauf wetten das er den Berlin-Marathon gegen jeden afrikanischen Läufer gewinnt.


    Im Ernst wäre Raphael nur um 10 Prozent effizienter bei seinen Flanken wäre er wohl einer der weltbesten außenverteidiger der Welt. Den Aufwand den er betreibt stimmt leider im moment nicht mit dem Ertrag über ein.

    Trotzdem ist er jetzt schon ein urgestein und würde sogar für den Fca so sprinten wenn es statt Geld ne Portion Pommes gibt

    Jetzt würde ich mir wünsche das die U19 nächsten samstag im spitzenspiel mal vor nen halbwegsvollen hauptribüne sitzt. Die immer gleichen 100 Hanseln können nämlich gerne aufgestockt werden. Verdient hätte es die mannschaft.

    Man kann über Sammer denken was man will, aber der hat bei Bayern damals ständig dort gedrückt, wo es weh tut und macht das aktuell auch bei Dortmund. So jemanden bräuchte es schon lange wieder beim DFB.

    Sehe ich ähnlich.Sammer ist wohl einer der stärksten macher im fuballbuisnes überhaupt. Egal was er angepackt hat, hat eigentlich funktioniert. Es wäre falsch ihn alleine auf seine große klappe zu reduzieren, denn es steckt auch viel grips dahinter.

    Egal ob es die nachwuchskoordinatior beim DFB oder der sportvorstand beim Fcb war. Sammer ist immer unangenehm und trifft unliebsame entscheidungen. Die im ersten blick schwer zu verstehen sind aber im nachhinein durchaus sinn machen.

    Der deutsche Fußball hat ihm viel zu verdanken. Ihm übrigen wenn man ihn mal persönlich über den FCA anspricht kommt er immer ins schwärmen. Das sammelt natürlich er bei mir sympathiepunkte.

    Die weltmeisterschaft 2014 war etwas wunderbares, einzigartiges. Sicherlich muss jetzt eine radikale runderneuerung kommen und viele spieler die merklich zu satt sind gehen, aber man muss auch sehen das wir fans wieder die erwartungshaltung etwas runterschrauben. Ein weltmeisterteam wird es so schnell nicht wieder geben, da braucht man nur die juniorenauswahlen anschauen.

    Ich habe das noch nie verstanden warum andere länder ihre nationnalmannschaften anfeuern als würde es kein morgen geben und bei uns die stimmung wie im totengrab ist und man sich halbwegs entschudligen muss wenn man die nationalmannschaft genausosehr unterstützt wie seinen eigenen verein.

    Und ja ich kenne die eintrittspreise und finde sie eine frechheit aber das hat meiner meinung nur ein teilgrund für diese frostlige stimmung bei der nm

    Das erste Duell gegen den BVB ging heute verloren, mit 0-2 ist die U19 aus dem Pokal leider ausgeschieden.

    Die größte frage für mich ist ob settele, der co trainer, bei einer drohender niederlage mal wieder vom platz musste. Irgendwann mach ich mal ein best off von seinen sprüchen und wutanfällen

    Sogar ein Hahn hat geschafft und wenn der Spieler der gleichen Meinung ist, dann ist es ja kein Problem. Dann muss er halt einen Verein finden, der eine ansprechende Summe zahlt und dann kann er sich dort aus versuchen zu empfehlen, wenn er sich da durchsetzt. Wie es auch kommt, Max ist ein solider Bundesligaspieler, wie geschaffen für unser System. Wenn er so weiter macht, wird er irgendwann sein Debüt gegen Zypern geben, die Qualität zu mehr hat er leider nicht. Daher muss er irgendwann entscheiden, ob er den gleichen Weg wie Hahn geht um das selbst festzustellen oder er halt wie Hector eher zu einem Führungsspieler bei einem kleineren Verein wird.

    Halt ich ehrlichgesagt nicht viel davon.

    Eine verletzung und alles ist vorbei. Dankbarkeit im profifußball erfährt man nur selten. Ein neuer Trainer ein neuer manager und man hat schnell seinen stammplatz los. Höwedes, Casillas, Meier. Diese beispiele gibt es überall. Dankbarkeit für vergange gezeigte Leistungen sein sie auch noch so lange wird von fans meist nur selten gewürdigt, wenn die gegenwärtige leistung nicht stimmt.

    Sobald Max mal defensive aussetzer hat wird auch hier wie gegen düsseldorf doch sofort dieskutiert: "Ist Max überhaupt Lv" "Sollte man Max nicht vorschieben und Stafylidis hinten reinstellen" "Max ist zweikampfschwach" usw.

    Spielt er dagegen mal wieder eine zuckerflanke regnet es sprüche wie "In your face Jogi Löw"


    Wie gesagt. Ich halte nicht viel von Vereinstreue. Nur weil Hahn, oder baba nicht durchgestartet sind heißt das nicht das sie nicht alles richtig gemacht haben.

    Beide haben es zumindest probiert, das maximale rauszuholen. Auf dem kontoauszug kam es defentiv an. Und die eindrücke die sie gewonnen haben, kann man ihnen auch nicht mehr nehmen. Auch ich sehe bei Max wie du nicht den absoluten überspieler bei einem großen verein. Aber das habe ich bei Carvajal als er bei Leverkusen war auch nicht. Jetzt ist er 4 facher championsleague sieger und stammverteidiger bei einem der besten vereine der welt.


    Warum Löw ihn nicht nominiert hat, kann ich nicht sagen. Es tut mir leid, da jeder weiß das es für ihn ein absoluter lebenstraum ist.

    Das Leistungsprinzip greift bei Löw wohl nicht mehr. Denn anders ist es schwer vermittelbar, das zweitligaspieler weiterhin den vorzug bekommen. Mehr will ich eigentlich nichtmehr sagen.

    Genuso schnell wie man schon wieder unten reingeschrieben wurde, schafft man es mit zwei spielen die man nicht verliert wieder den gegentrend zu schaffen.

    Jetzt einfach auf die eigene leistung konzentrieren.

    Unten rein möchte ich nach gegebenheit dieses jahr nicht.



    Aber all das ist nebensächlich, wenn ein Fan um sein überleben kämpft.

    Auch an Freiburger fans eine tiefe verbeugung, dass sie das schweigen genauso mitgemacht haben.

    Gute Besserung an den fan. Eine große FCA familie. Deswegen bin ich fan dieses vereins.

    Ich wäre dafür. Das Baum mit dem FCA eine tolle zeit hat. Wär auf seite 11 geht weiß das Fußball nur ein ergebnissport ist und eine lange zusammenarbeit zum damaligen zeitpunkt wohl die wenigsten sich erwünscht hätten.

    Wie lange er bleibt ist für mich nebensächlich, denn wenn man zusammen eine tolle zeit hat, dann ist die Zeit, wie lange man zusammenbleibt, eher unwichtig.

    Eigentlich wie bein einer schönen freundin. Man will sie lange! Wenn sie geht ist man betrübt :weinen0:!!

    Erinnert sich immer gerne an die schöne zeit.

    Das macht für mich fußball aus

    Nun, die Verantwortlichen müssen sich schon fragen. Von Giefer wusste man, dass er durchaus fehlerbehaftet bei anderen Vereinen durch mehrere Saisonen gehalten hat. Und Luthe ist ein solider Torwart. Man hat aber die unangefochtene Nr. 1 gehen lassen. Hitz war für uns Gold wert. So, nun ist man halt ein unnötiges Risiko eingegangen. Das hat sich bisher nicht gelohnt... Wir sind nicht Bremen. Wir hätten uns schon gerne nach nem sehr guten Keeper umschauen können. Und notfalls halt für diese essenzielle Position doch Mal Geld in die Hand nehmen sollen. Das können sich die Verantwortlichen schon auf die Fahne schreiben. Oder sieht das jemand anderst?

    Ja!

    Fußball ist immer ein risikospiel. Hier hat man auf giefer vertraut und hat gedacht das er an seine gute Zeit in Düsseldorf anschließen kann und die patzer im glorreichen fußballalter von 28 Jahren hinter sich lässt.

    Gerade die Vorbereitung hat auch Hoffnung gemacht. Leider konnte er diese Hoffnung nicht bestätigen. Jetzt wieder die große Keule zu schwingen hilft keinem

    Ich glaube spielerisch wäre das heute auch nicht zu lösen gewesen, da sind einige spieler in der jugend dann doch zu limietiert, gerade weil heidenheim teilweise mit 8 mann direkt im strafraum stand. malone hats immer wieder mit wucht versucht und manchmal hat man dann auch mal glück das einer dann durchrutscht. heute halt nicht


    Beim letzten absatz gehe ich mit, wäre ein 1-1 gefällen hätten die das spiel gewonnen, aber ich glaube das nervenflattern bei gegentoren ist auch teilweise noch bei den profis zu beobachten