Beiträge von Male

    Siegesserie!


    Wir besiegen die Frankfurter nach zähen Kampf mit 3:1. Wir werden die Hessen nicht unterschätzen und mit dem Selbstvertrauen der beiden letzten Spiele muss zuhause einfach der Dreier gegen den Aufsteiger her. Hoffentlich machen die Jungs es sich nicht zur Gewohnheit Spiele zu drehen. Eine beruhigende Führung sicher nach Hause spielen kann auch mal ganz nett sein.


    Erstmal schön, dass langsam die geballte Kompetenz in Sachen Bilanzanalyse sich hier in die spannende Diskussion einschaltet.


    Eine "hervorragende Arbeit" habe ich nirgends bescheinigt. Nur sind in meinen Augen die Bilanzzahlen nicht negativ.


    Das der Jahresfehlbetrag und der Verlustvortrag vorhanden sind, sehe ich. Das die Kapitalerhöhung kurz vor dem JA statt fand, um die Firma nicht in eine Finanzkrise zu stürzen, ist ja auch offensichtlich.


    Letztlich sind die Zahlen jedoch nur ein kurzer Abriss der Situation. Wir kennen, wie ja FCAlkmaion schon richtig gesagt hat, weder deren genauen Herkunft, noch deren Verwendung. Und ich bin mir, wie ich schon geschrieben habe, 100%ig sicher, dass die Verluste mit dem Stadionbau im Zusammenhang stehen. Sprich die Fehlbeträge aus den Kapitalleistungen der KGaA entstanden sind. Und diese Leistungen dürfen nicht als Verlust gesehen werden, da ihnen ein konkreter Gegenwert gegenüber steht nach Fertigstellung des Stadions. Und das dafür Investoren (wer auch immer) den Kapitalfluss ins Unternehmen zur richtigen Zeit, nämlich kurz vor Erstellung des JA, einbringen, ist nicht negativ.


    Sollte es für die Verluste eine andere Erklärung geben, schäme ich mich dafür sehr.


    FCAlkmaion: woraus liest Du, dass der Kassenbestand aus der Kapitalerhöhung resultiert? Das würde nämlich bedeuten, dass auf den Aktiv-Passiv-Konten zweimal eine Erhöhung stattgefunden hat, was ja buchungstechnisch gar nicht möglich ist. Das Kapital ist entweder in der Kapitalerhöhung oder in der Kasse.


    Gelernt habe ich durch die Diskussion auch schon einiges, z.B. für die "Abschreibung" der Spieler. Manche sind beim Holger wohl auch bereits abgeschrieben, obwohl sie noch in der Bilanz stehen.


    @Henne: fluchen kann ich leider gar net, aber zu späterer Stunde bin ich bei einem ungarischen Freund zum Abendessen. Und die Ungarn können fluchen wie keine zweiten in Europa. Vielleicht bring ich Dir was schönes von ihm mit.

    Wir, damit meine ich den Verein, dessen Fan ich bin, Mitglied und mich daher durchaus als einen Teil des Ganzen sehe.


    Ist es denn verwerflich, dass ein Herr Seinsch die Kapitaleinlage gegen einen Rendite in den FCA investiert? Das machen quasi alle Wirtschaftsunternehmen in Deutschland und genau bei unserem FCA soll das nicht so sein?


    Würdest Du lieber andere Bedingungen wollen? Dann investiere doch Du beim FCA? Die würden sich über eine Kapitalerhöhung sicher freuen...


    Fakt ist, der FCA hat eine positive Bilanz für ein Wirtschaftsunternehmen. Wenn du das bezweifeln willst, kannst keine Bilanz lesen. Da gibt es keine 2. Meinung dazu. Kennzahlen for teh win!


    Und wenn Du auf meine obigen Punkte (Herkunft des Fehlbetrages, etc.) nicht sachlich eingehen kannst oder willst, dann eben nicht.


    Bin nun weg, ab nach Ingolstadt.

    Dann sind wir mal alle froh, dass die Zahlen auf der Passivseite stehen :hihi:


    Wir haben genug Kapital um den Verlust auszugleichen. Kennt einer von euch die Hintergründe für den Verlust? Kann dies etwas mit Verschiebungen von Kapital für den Bau des Stadions zu tun haben?


    Glaubt Ihr etwa ernsthaft, dass wir einen Kassenbestand von knapp 2,5 Mio. € zum Spaß auf der Bank liegen haben, wenn das tatsächlich realisierte Verluste nach einer Misswirtschaft wären?


    Dann bin ich vielleicht ein Witzbold und Ihr unterhaltet euch zukünftig wieder über Themen von denen Ihr Ahnung habt.

    @Hennes:Danke für die Zahlen. Der Verlustvortrag und der Jahresfehlbetrag stehen auf der "richtigen" Seite. Also alles so, wie es die Verantwortlichen geschrieben haben.


    Problematisch wäre es nur, wenn die Zahlen auf der Aktivseite stehen würden. Aber das muss ich Dir ja sicher nicht erklären, oder?


    @Kudde: Dazu muss man kein Fachmann sein um zu erkennen, dass hier Geld verbrannt wurde. Wären wir hier erfolgreicher gewesen, sehe die Bilanz sicher besser aus. Daher auch mein Aufruf einen Sportdirektor zu installieren, der hier bei dieser Frage womöglich den ein oder anderen Fehlgriff vermieden hätte.


    Ob wir unter einem anderen Manager genauso da stehen würden (über alle Firmenteile) ist rein spekulativ. Ich kann mit Rettig als Manager gut leben, vor allem wenn ich mir andere Vereine ansehe, die echte Baustellen auf der wichtigen Position haben.


    Das mit Rettig eine gewisse Professionalität beim FCA eingezogen ist, kann wohl niemand bezweifeln und wenn das sein bisher einziger überdurchschnittlicher Verdienst ist, immerhin!

    Wie einfach ist es sich hinzustellen und zu fordern, dass all die guten Leistungen offen gelegt werden müssen?


    Wieso stellt Ihr keine Negativliste auf? Zuviel Arbeit? Und lasst schön brav die Fehleinkäufe weg, denn das ist nicht Sache des AR alleine. Es geht hier um seine kaufmännische "Erfolgsstory".


    In jedem Fall sind die Angaben, veröffentlicht auf der HP als Reaktion auf einen Zeitungsbeitrag, schon mal nicht schlecht:


    Für den FC Augsburg erklären wir hiermit:




    a) Sowohl der FC Augsburg e.V. als auch die FC Augsburg Fußball KG aA sind schuldenfrei; es gibt in beiden Bereichen keinerlei Verbindlichkeiten.


    b) Die FC Augsburg Arena Besitz- und Betriebs- GmbH (die Bauherrin der impuls arena) hat das seit langem angekündigte - und für Deutschland beispielhafte - Finanzierungs-Konzept ohne jede Einschränkung umgesetzt.


    Vom vorgesehenen Eigenkapital von 25 Millionen Euro sind bereits 21,2 Millionen eingezahlt, die restlichen 3,8 Millionen folgen wie vorgesehen bis 30.06.2008.


    Der mit der Allianz AG vereinbarte Kredit in Höhe von 15 Millionen Euro steht uns bereits seit Juli 2007 zur Verfügung.


    Die Leistungen des Freistaates Bayern und der Stadt Augsburg fließen wie vereinbart ab Mitte 2008.


    Die vertragliche vereinbarte Bausumme für die impuls arena von 45 Millionen Euro wird nicht überschritten.


    Die Jahresabschlüsse und Lizenzunterlagen werden von unserem Steuerberater ordnungsgemäß und pünktlich erstellt und vom Wirtschaftsprüfer, der von der DFL bestellt wird und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften prüft, mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk testiert.


    Gerne steht Ihnen unser Wirtschaftsprüfer für Fragen zur Verfügung.


    Gez.




    Zeigt mir mal andere Vereine, die in der Bundesliga schuldenfrei sind. Die Verbindlichkeiten aus dem Stadion werden übrigens nicht als Schulden gesehen, da es einen vergleichbaren materiellen Gegenwert dafür gibt.


    @Hennes: nach obigen Angaben sind die Wörter Verlustvortrag und Jahresfehlbetrag Fremdwörter für die FCA-Bilanz. Wenn Du genaueren Einblick hast, dann Butter bei die Fische.


    Das unser Hr. Seinsch immer seine Geldkassette öffnet, wenn irgendwas im Haushalt ausgeglichen werden muss, möchte ich bitte faktisch bewiesen haben. Auch das klingt mir nach Fantasy. Das Anfang des Jahrtausends finanzielle Unterstützung geflossen ist, bezweifelt ja keiner. Doch Seinsch hat in einem Zeitungsinterview einmal gesagt, dass der Verein sich finanziell mittlerweile komplett selbständig trägt. Was natürlich auch und vor allem an den zahlenden Fans liegt, die zu tausenden ins Stadion kommen. Da brauchen wir in der 2. Liga kaum einen Vergleich zu scheuen, wenn man bedenkt, wie es vor 5 Jahren war.

    Ich selbst stehe der Situation äusserst skeptisch gegenüber und sehe durchaus Fehler bei den Verantwortlichen.


    Besonders zweifle ich an einem erfolgreichen Saisonverlauf unter HF, da dieser mit seinem Auftreten sein weiteres Miteinander mit den Fans nicht unbedingt positiv beeinflusst hat.


    Seinsch lasse ich aussen vor.


    Und in diesem Beitrag geht es um unseren Manager. Rettig ist in meinen Augen ein guter Kaufmann. Er genießt in der Branche einen guten Ruf und hat durchaus seine Kontakte. Wenn diese uns irgendwann Luhukay besorgen, werden die wenigstens etwas dagegen haben.


    Für mich braucht der FCA einen Sportdirektor, der Rettig im sportlichen Bereich unterstützt. Köppel war ja mal in den Raum geworfen worden, was ich gut fände.


    Nerven tut mich allerdings dieses ständige Wiederholen. Langsam haben wirklich alle hier, die ja nichts ausser den Erfolg für den FCA wollen, verstanden, wen man gut findet und wen nicht. Da muss ich das nicht in jedem Beitrag gebetsmühlenartig wiederholen.


    Ein Austausch ist für eine fruchtbare Diskussion sogar unabdingbar.

    Bist Du etwa ein Vertreter der Meinung, dass die permanente Wiederholung (wie bei einer Leier) die Qualität der Kritik verbessert?


    Falls ja, solltest Du vielleicht in der Politik Dein Glück versuchen. Die CSU braucht wohl frisches Blut...


    Kritik ist wichtig und vieles was gesagt wurde mag ja auch stimmen. Nur irgendwann erweckt es den Eindruck, dass die Schlagzeile der Kritik wichtiger ist, als der Inhalt.

    Während von manchen hier immer wieder zu lesen ist, dass ein Herr Rettig sich in Zukunft besser nicht mehr äussern sollte, da er nur Unsinn labert, können sich viele an die eigene Nase fassen.


    Dermassen publizistisches Geblubber mag ja in einem Fußball-Fan-Forum mit einem gewissen Grundrauschen in Ordnung sein, doch langsam ist die Masse einfach lächerlich.


    Da meinen die Führungskritiker jeden Beitrag mehrfach mit Ihrer Meinung zu bereichern und bauen ein Bild auf, welches sicher nicht repräsentativ ist:


    Alle Fans sind gegen Rettig, Seinsch und Fach sowieso!


    Bullshit


    Kommt mal wieder zu euch, kommt vor allem am Freitag zum Spiel und feuert euren Verein an. Da könnt ihr genug verbale Stimmung machen. Und Pfiffe bitte erst nach dem Spiel...


    ich könnte ja auch mit 140 betrunken am Hochablaß auffm Fahrrad in den Eiskanal fallen


    Ich rieche DOPING!


    Warum der Uwe von Dir gelobt wird, kann ich nicht verstehen Chaos. Das Tor war natürlich net schlecht, aber zum einen war es eine der wenigen guten Situationen von ihm (mir fällt sonst nur noch sein erfolgreicher Klärungsversuch in der 1. Halbzeit ein) und zum anderen gehört das Tor zu einem großen Teil dem Michel. Das war schon klasse, wie er den Ball weiter gespielt hat in höchster Bedrängnis. Der Michel war auch für mich bester Mann, mit vollem Einsatz und zumindest dem Versuch nach vorne mal einen tödlichen Pass zu spielen.

    Ich hoffe wir gewinnen, doch so recht glauben mag ich es noch nicht.


    Was bringt es Fach nach einer Niederlage zu entlassen? Wenn dies der Fahrplan der Verantwortlichen gewesen wäre, hätte Fach nach Oberhausen mit den 2 Wochen Zeitfenster entlassen werden müssen.


    Doch da die Mannschaft ja nur unglücklich verloren hat, Chancen hatte, blabla...


    Ich bin mir sicher, dass Rettig die nächsten Spieltage abwartet. Und selbst unsere Niederlagenserie reisst früher oder später. Auch wenn wir dazu wieder auf eine rote Karte des Gegners spekulieren müssen.


    Fach wird frühestens zur Winterpause entlassen, wenn die Mannschaft nicht einen totalen spielerischen Offenbarungseid leistet. wie einst unter Loose gegen Lautern.


    Und dann wird es vermutlich zu spät sein. Irgendwie reizvoll klingt der Gedanke, dass der FCA heute eine Serie startet, in die Erfolgsspur kommt und Fach bleibt. Wie entwickelt sich dann das Verhältnis Fans zum Trainer?


    Aber jetzt erstmal drei Punkte gegen Pauli!

    Bronco, wir haben eine ähnliche Meinung in den meisten Punkten. Das wir Ahlen an die Wand gespielt haben vor der roten Karte, daran erinnere ich mich nicht. Der Torwart hat sich zwei Dummheiten erlaubt (Handspiel ausserhalb des Strafraums), doch drückend überlegend würde ich den FCA nicht bezeichnen.

    Aha, der neue Trainer legt dann also den Hebel um und plötzlich (ab Spieltag 11 - auswärts in Osnabrück) läuft es dann? Hast Du den Eindruck dass das in Nemberch so funktioniert hat? :kopfkratz:


    Ja, manchmal klappt es, dass eine Mannschaft plötzlich bedeutend besser spielt nach einem Trainerwechsel. Wenn der Trainer davor besonders schlecht war, ist der Effekt noch deutlicher. Man beachte Paderborn nach dem Rauswurf von Fach. Mit dem neuen Trainer Platz 7 in der Rückrundentabelle, auch wenn es zum Klassenerhalt nimmer gereicht, da Fach davor zuviel verbockt hat. Eine Garantie gibt esd natürlich nie dafür.


    Bei den Franken kenne ich mich net aus und kann dazu entsprechend nix sagen.

    Nein, das glaube ich nicht. Spielerverpflichtungen werden nicht nur vom Trainer allein getragen und entschieden.


    Und es gab genug "Zutaten", die der Fach gerne gehabt hätte, deren Verpflichtung jedoch nicht geklappt hat. Aus welchen Gründen auch immer.


    Was das mit Deinem Briefträgervergleich zu tun haben soll, verstehe ich nicht. Bestehe jedoch auf keine Erklärungsversuche...


    @Eisenbahner: das würde von Seite der Verantwortlichen ein schlechtes Licht auf den Trainerposten werfen beim FCA. Die meisten können sicher den Ansatz von Fach verstehen, dass die ersten Spiele gegen potentiell starke Mannschaft waren und entsprechend die Ergebnisse ausfallen können. Das es nun auch genau so eingetroffen ist, ist um so schlimmer.


    Meiner Meinung nach hätten wir gegen Ahlen ohne die rote Karte nicht gewonnen. Und die guten Ansätze der ersten Partien werden überbewertet, da wir Schonkost aus der letzten Saison gewohnt waren.


    Für die Suche nach einem neuen Trainer muss vom FCA vermittelt werden, dass wir nicht sofort in Panik verfallen, wenn der Erfolg sich nicht umgehend einstellt. Aber eine Trainerentlassung zum jetzigen Zeitpunkt und unter der harten Kritik der Fans (durchaus berechtigt) würde genau dieses Bild vermitteln.


    Das tut sich kein Trainer an, der bereits an anderer Stelle Erfolge vorweisen kann. Auch wenn das kein Einstellungskriterium des FCA ist :hihi: