Beiträge von arabi

    Überragend war heute Michael Thurk. 3 Tore geschossen, von der ersten bis zur letzten Minute an unermüdlich gerannt, bei jeder gefährlichen Aktion beteiligt. Heute hat er gezeigt, welches Potential er eigentlich hat. Weiter haben mit heute sehr gut gefallen Patrick Mölzl. Sein bestes Spiel in dieser Saison und Uwe Möhrle. Er hat die Abwehr super organisiert u. ohne fehl u. tadel gespielt.


    Das Problem ist auch nicht unbedingt die Punktausbeute, was die letzten Spiele betrifft, sondern die Art wie man damit umgeht.......


    ....Ja würde ein Holger Fach allein durch Worte, vieles so machen, wie ein halbwegs intelligenter Trainer und Mensch, ja dann würde die Diskussion hier über ihn nicht in diesem Maße stattfinden


    Die Meinung von el hincha u. P. Birks finden bei mir 100% Zustimmung. Auch hat Hr. Fach mit der Aussage, daß sich die Qualität des Kaders im Vergleich zum letzten Jahr nur geringfügig verbessert hat und dadurch keine höheren Ziele wie der Nichtabstieg abgestrebt werden kann, ein Eigentor geschossen. Im Vergleich zum letzten Jahr (Lawaree, Haas) verließ kein Spieler den Verein, den man halten wollte. D.h. die Verantwortlichen (u.a. Hr. Fach) haben den Kader ausgemistet und neu zusammengestellt. Und die meisten der Neuverpflichtungen waren keine billigen Spieler, die bei anderen Vereinen nicht untergekommen sind sondern wurden gezielt ausgesucht. H. Stanislawski (Pauli) sagte im Interview, er hätte gerne zwei Spieler gehabt, die dann nach Augsburg gingen.


    Bisher habe ich Hr. Fach in Schutz genommen, da mich der vollzogene Umbruch (Ausnahme: Kioyo, Toppmöller) überzeugt hat und ich viel Potential in der Mannschaft sehe. Daß jedoch der Verantwortliche dem Team nichts zutraut, daß hat mich dann doch geschockt.


    Ich als Fan bin von der Mannschaft überzeugt und traue Ihr am Ende einen einstelligen Tabellenplatz zu. Dies muß auch das Ziel sein.


    Diese blumige Ansicht ist nicht etwa in bestimmten Aspekten, sondern vom Boi weg Schmarrn! Das und nichts Anderes wollte ich damit sagen.


    Fakt ist, daß wir aus den letzten 3 Spielen 7 Punkte geholt haben und gegen Ingolstadt eine überzeugende Leistung geboten haben. Früher hätten wir nach einer Führung auswärts Beton angerührt und die Bälle hinten hinausgeschlagen. In Ingolstadt haben wir weiter nach vorne gespielt und dem Gegener keine Chance gelassen. Gegen Frankfurt muß man nach dem Spielverlauf auch mal mit einem Punkt zufrieden sein. Was man der Mannschaft auch in diesem Spiel zu gute halten muß ist, daß sie bis zu letzten Sekunde versucht hat, daß Spiel zu gewinnen. Das ist entscheidend. Bevor ihr so gegen den Trainer schießt solltet ihr mal im Training vorbeischauen. Da ist deutlich zu erkennen, daß die Chemie zwischen Trainer, Co Trainer und Mannschaft stimmt. Dies ist auch ein Punkt der mir Hoffnung macht, daß es weiter aufwärts geht.


    Was ich dem Trainer anlaste ist die Abwehrschwäche in den Heimspielen. Seit Fach Trainer ist bekommen wir immer so um die 2 Gegentore, daß ist zuviel. Weiter sollte er die Gegner nicht immer stark reden und die eigene Mannschaft schwach reden. Da stimme ich euch zu. Er sollte ein vernünftiges Saisonziel vorgeben und sich an diesem messen lassen. Ich meine ein einstelliger Tabellenplatz wäre ein erstrebenswertes Ziel.


    Fach hat den notwendigen Umbruch durchgeführt und sollte weiter arbeiten dürfen, zumal nach 3 Spielen ohne Niederlage. Was wären die Alternativen? Mit Rangnick wäre ich einverstanden.

    Ich kann die Kritik an Fach nicht nachvollziehen, zumal aus den letzten 3 Spielen 7 Punkte geholt wurden.
    Unter Fach hat sich die Mannschaft weiterentwickelt. Dies ist an folgenden Punkten auszumachen:


    Fitness:
    Während gerade in der Hörgelschen Zeit die Mannschaft nach 70 Minuten platt war, haben wir z.B. in den letzten Spielen immer das letzte Tor erzielt (Oberhausen, Pauli, Ingolstadt, Frankfurt) u. waren die fittere Mannschaft.
    Neuverpflichtungen:
    Während unter Hörgl (Losse kann nicht bewertet werden) doch viele Fehleinkäufe getätigt wurden, haben sich momentan 5 Neuverpflichtungen einen Stammplatz erkämpft (Torghelle, Werner, Baier, Sinkala, Müller) u. sind auch tolle Typen, die man sich als Fan in der Mannschaft wünscht. Des weiteren hat Fach die unumgängliche Verjüngung des kaders eingeleitet.
    Spielsystem:
    Die neu zusammengesetzte Mannschaft hat deutlich an Schnelligkeit gewonnen und ist auch in der Lage, mehrere Spielsysteme umzusetzen. Wir wurden doch vorher wegen unserer statischen und devensiven Spielausrichtung von vielen als Auslaufmodell gesehen.
    Auswärtsstäke:
    Unter Fach hat sich das Auftreten auf fremden Plätzen deutlich verbessert, auch wenn das bisher nicht in der Punkteausbeute sichtbar ist. Die Mannschaft tritt deutlich offensiver auf.
    Aufstellung: Meiner Meinug stellt Fach ohne Rücksicht auf Namen die Stäkste Mannschaft auf und ist auch nicht nachtragend, wenn sich ein Spieler wie z.B. Thurk kritisch äußert.


    Was sich unter Fach verschlechter hat ist die Devensivleistung. Wir lassen zwar nicht gerade viele Chancen zu, doch der Gegener macht aus den wenigen Chancen zu viele Tore. Oft sind das individuelle Fehler, die es gilt so schnell wie möglich abzustellen. Gerade wenn ich an die Hörgelsche Zeit denke, da Stand zu Hause die Null. Wenn wir dies verbessern, sind wir auf einem guten Wege.


    Jetzt gilt es die Devensivschwächen abzustellen und in Osnabrück zu punkten, um die Serie fortzusetzen.


    Ich kann leider FCA TV (Riegele Fußballshow) nicht empfangen u. habe mir immer gerne unter http://geballt.rr-server.de/ die Sendung heruntergeladen u. angeschaut.


    Vielleicht wird die Sendung ja irgendwann mal wieder auf dem Server zur Verfügung gestellt. Vielleicht wenn wir in der 1. Bundesliga spielen.


    Auf der HP steht ja: "Aber vielleicht kommts ja wieder ... irgendwie, irgendwann."

    großes Lob an die Mannschaft, daß Sie den frühen Rückstand gut weggesteckt hat und nach einer klasse Auswärtsleistung den verdienten Sieg eingefahren hat. Am meisten überrascht hat mich M. Thurk, der heute läuferisch u. spielerisch eine super Leistung gebracht hat. Er war im Vergleich zu den letzten Spielen nicht wiederzuerkennen. Was noch deutlich erkannbar war, ist, daß das Verhältnis Trainer/Mannschaft intakt ist. Dies war an den Gesten nach dem Spiel deutlich zu sehen. Jetzt hoffe ich auf einen Sieg gegen Frankfurt u. dann schaut die Fußballwelt schon wieder deutlich besser aus, und daß mit Holger Fach.

    Herr Seinsch, bitte walten Sie Ihres Amtes


    Ich glaube, die Situation ist momentan so zerfahren, daß uns nur ein neuer Trainer weiterhelfen kann. Die Mannschaft, die Potenzial hat, ist momentan so verunsichert und hat in dieser Zusammensetzung Spieler-Trainer-Manager keine Zukunft.


    Bisher war ich immer der Meinung, daß sie den Schalter umlegen kann u. auch das notwendige Glück zurückkommt. Diese Hoffnung habe ich seit Heute nicht mehr. Wir sind jetzt an einem Punkt, wo man handeln muß.


    So sieht auch in etwa meine Aufstellung aus. Ich würde jedoch Vasilli noch ins Tor stellen. Diese Elf wäre sicher nicht schlechter als die momentane Stammformation u. Fach könnte die Spieler unter Wettkampfeinsatz sehen. Eventuell noch Toppmöller in der 2ten halbzeit.

    Naja... man könnte auch den Spielern die gegen Mainz spielen die Möglichkeit der Spielpraxis geben in einem "echten Spiel" und so dafür sorgen, dass sie wieder Selbstvertrauen tanken. Wenn man nun mit der 2. Garde spielt fliegt man raus und wenn man dann gegen Mainz auch verliert steht man komplett mit leeren Händen da.


    Dieses Spiel sollte man nützen, um bestimmte Positionen zu überdenken und Spieler, die in den Kader drängen eine Chance zu geben. Das soll heißen:


    Khamutouski, Mölzl, Hdiouad und Toppmöller sollten eingesetzt werden. Der Trainer kann dann besser beurteilen, ob vielleicht ein bissiger Mölzl den devensiveren Part besser ausfüllt als Sinkala, oder ob Hdiouad körperlich so weit ist, um in der ersten Elf mitzuspielen oder ob ein Toppmöller vielleicht der gesuchte Mittelfeldspieler ist, der Torgefahr ausstrahlt.


    Gerade einen Hdiouad in guter Form benötigen wir, da wir zur Zeit keinen Spieler haben, der Freistöße treten kann.


    Gerade gegen Koblenz hatten wir einige Freistoßsituationen in aussichtsreicher Position aber keinen Spieler, der diese ausführen kann. Das ist einfach nur traurig.

    nach dem heutigen tollen Spiel der Leverkusener gegen Hoffenheim freue ich mich riesig auf das Pokalspiel. Mit Labbadias Jungs können wir die Mannschaft bestaunen, die zur Zeit den attraktivsten Fußball in Deutschland spielt. Ich bin gespannt, wie sich der FCA in dem Spiel behauptet, chancenlos sehe ich unseren FCA nicht.


    In meinen Augen ein Glückslos. Nur Bayern und Hamburg hätten mich mehr interessiert.

    Ich fand, nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir das Spiel in den Griff bekommen, dann kam dieses blöde Tor wie aus dem nichts, und es wurde schwer, richtige Torgefahr zu entwickeln.


    Die zweite Hälfte das gleiche. Ein Knackpunkt war meiner Meinung die Auswechslung von Werner. Toni Makarenko konnte keine Impulse setzen u. das Spiel kippte wieder Richtung Duisburg. Ich find für die nächsten Spiele, Angriff u. Abwehr passen, jedoch muß ins Mittelfeld ein Spieler (da Costa oder Hdiouad), der aus der zweiten Reihe schießen kann u. evtl. einen Freistoß treten kann. Überzeugt haben mich Torghelle, der keinen Ball verloren gibt u. kämpft bis zum Umfallen, Kern, der sehr viel lief u. viele Aktionen hatte u. Kläsener.


    Enttäuschend war die Leistung von Thurk, der absolut keine Torgefahr mehr ausstrahlt u. der für diese Position ungeeignet ist. Neuhaus sah sicher bei dem ersten Tor unglücklich aus, aber dies reicht nicht, um Ihn aus dem Tor zu nehmen.


    Wenn sich kein Torwart verletzt, wird uns diese Diskussion (Neuhaus oder V.K) bis zum Ende der Saison begleiten, unabhängig wer spielt.